Wechsel des Hotels vor Antritt der Reise durch Reiseveranstalter

Dieses Thema "ᐅ Wechsel des Hotels vor Antritt der Reise durch Reiseveranstalter - Aktuelle juristische Diskussionen und Themen" im Forum "Aktuelle juristische Diskussionen und Themen" wurde erstellt von baerauskreuzberg, 8. September 2017.

  1. baerauskreuzberg

    baerauskreuzberg Neues Mitglied 08.09.2017, 16:10

    Registriert seit:
    8. September 2017
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, baerauskreuzberg hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, baerauskreuzberg hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, baerauskreuzberg hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, baerauskreuzberg hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, baerauskreuzberg hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, baerauskreuzberg hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, baerauskreuzberg hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, baerauskreuzberg hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, baerauskreuzberg hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, baerauskreuzberg hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Wechsel des Hotels vor Antritt der Reise durch Reiseveranstalter

    Hallo,

    ein Reisender bucht eine Pauschalreise, die einen Aufenthalt von 2 Wochen in einem bestimmten und genau benannten Hotel beinhaltet.

    Einige Tage vor Antritt der Reise wurde dem Reisegast mitgeteilt, dass er nach den ersten 3 Tagen des Urlaubs in ein anderes Hotel umziehen muss. Grund dafür ist, dass das ursprünglich gebuchte Hotel schließt.

    Welche Ansprüche hat der Reisegast?
     
  2. klausschlesinge

    klausschlesinge V.I.P. 11.09.2017, 07:20

    Registriert seit:
    29. August 2006
    Beiträge:
    4.830
    Zustimmungen:
    840
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Braunschweig
    Renommee:
    962
    99% positive Bewertungen (4830 Beiträge, 968 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4830 Beiträge, 968 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4830 Beiträge, 968 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4830 Beiträge, 968 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4830 Beiträge, 968 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4830 Beiträge, 968 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4830 Beiträge, 968 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4830 Beiträge, 968 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4830 Beiträge, 968 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4830 Beiträge, 968 Bewertungen)
    AW: Wechsel des Hotels vor Antritt der Reise durch Reiseveranstalter

    Recht auf Reisepreisminderung während der ersten drei Tage.
     
  3. klausschlesinge

    klausschlesinge V.I.P. 13.09.2017, 10:39

    Registriert seit:
    29. August 2006
    Beiträge:
    4.830
    Zustimmungen:
    840
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Braunschweig
    Renommee:
    962
    99% positive Bewertungen (4830 Beiträge, 968 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4830 Beiträge, 968 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4830 Beiträge, 968 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4830 Beiträge, 968 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4830 Beiträge, 968 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4830 Beiträge, 968 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4830 Beiträge, 968 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4830 Beiträge, 968 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4830 Beiträge, 968 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4830 Beiträge, 968 Bewertungen)
    AW: Wechsel des Hotels vor Antritt der Reise durch Reiseveranstalter

    Dies muß ich korrigieren! (Hatte gedacht, die ersten drei Tage stünde das gebuchte Hotel nicht zur Verfügung. Dabei sind es ja die ersten drei Tage, in denen der Reisende dort wohnt und 11 Tage in einem nicht von ihm gebuchten Hotel.)
    Entweder nimmt der Reisende das neue Angebot des Reiseveranstalters an oder er tritt vom Vertrag zurück (es sei denn, das neue Hotel wäre 'gleichwertig'!) . eine kostenloser Rücktritt wäre nicht rechtsmissbräuchlich. Zusätzlich könnte der Reisende Schadenersatz wegen 'vertaner Urlaubszeit' geltend machen, dessen Höhe sich am Urlaubspreis orientiert.
    Dazu: § 651f BGB:
    (1) Der Reisende kann unbeschadet der Minderung oder der Kündigung Schadensersatz wegen Nichterfüllung verlangen, es sei denn, der Mangel der Reise beruht auf einem Umstand, den der Reiseveranstalter nicht zu vertreten hat.
    (2) Wird die Reise vereitelt oder erheblich beeinträchtigt, so kann der Reisende auch wegen nutzlos aufgewendeter Urlaubszeit eine angemessene Entschädigung in Geld verlangen.
     
  4. Soualmi

    Soualmi V.I.P. 13.09.2017, 11:50

    Registriert seit:
    9. September 2007
    Beiträge:
    5.392
    Zustimmungen:
    614
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    weiblich
    Beruf:
    Personalleiterin
    Ort:
    Berlin
    Renommee:
    374
    97% positive Bewertungen (5392 Beiträge, 376 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5392 Beiträge, 376 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5392 Beiträge, 376 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5392 Beiträge, 376 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5392 Beiträge, 376 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5392 Beiträge, 376 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5392 Beiträge, 376 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5392 Beiträge, 376 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5392 Beiträge, 376 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5392 Beiträge, 376 Bewertungen)
    AW: Wechsel des Hotels vor Antritt der Reise durch Reiseveranstalter

    Solange das neue Hotel dem eigentlich gebuchten mindestens gleichwertig ist in Lage, Ausstattung usw., sehe ich keinen Grund z. B. für einen kostenlosen Rücktritt oder eine Reisepreisminderung gegeben.
     
  5. Cabouth

    Cabouth Aktives Mitglied 13.09.2017, 12:00

    Registriert seit:
    24. Oktober 2014
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    Renommee:
    15
    Keine Wertung, Cabouth hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Cabouth hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Cabouth hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Cabouth hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Cabouth hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Cabouth hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Cabouth hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Cabouth hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Cabouth hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Cabouth hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Wechsel des Hotels vor Antritt der Reise durch Reiseveranstalter

    Meiner Meinung nach ist eine Reisepreisminderung möglich.

    Bei einer 14-tägigen Erholung am Stück im gleichen Hotel stellt sich der Erholungsgrad meist erst nach 2-3 Tagen ein.
    Wenn in diesem Moment jedoch ein Umzug in ein anderes Hotel erfolgt, so geht von der Erholungszeit dies verloren.
    Es kommt jetzt auch drauf an, wo sich das neue Hotel befindet. Wenn die Entfernung auf der anderen Straßenseite ist, würde ich persönlich das dann vernachlässigen.
    Wenn aber eine Busfahrt von mehr als 30 Minuten nötig ist und/oder die Gegend nicht meinen Wünschen entspricht, welche ich beim gebuchten Hotel erwartet und geboten bekommen hätte, dann würde ich einen erheblichen Mangel an der Erholungsqualität sehen.

    Ggf. mal mit dem Reiseveranstalter sprechen und das abklären.
    Oft bekommt man Gutscheine für alle Drinks oder einen Ausflug.
    Ggf. ist auch eine Preisminderung drin.
     
  6. klausschlesinge

    klausschlesinge V.I.P. 13.09.2017, 18:15

    Registriert seit:
    29. August 2006
    Beiträge:
    4.830
    Zustimmungen:
    840
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Braunschweig
    Renommee:
    962
    99% positive Bewertungen (4830 Beiträge, 968 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4830 Beiträge, 968 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4830 Beiträge, 968 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4830 Beiträge, 968 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4830 Beiträge, 968 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4830 Beiträge, 968 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4830 Beiträge, 968 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4830 Beiträge, 968 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4830 Beiträge, 968 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4830 Beiträge, 968 Bewertungen)
    AW: Wechsel des Hotels vor Antritt der Reise durch Reiseveranstalter

    'Besonders in spanischen Reisezielen tritt das Problem auf: Der Urlauber kommt an dem gebuchten Hotel an, doch es ist kein Zimmer frei. Das Hotel ist überbucht. Nach Gesprächen mit der Reiseleitung und Verantwortlichen des Hotels soll der Urlauber nun in eine andere Unterkunft umziehen. Doch muss der Urlauber ein anderes Hotel akzeptieren? Kann er Ersatz verlangen, falls das neue Domizil schlechter ist, als das eigentlich gebuchte? Kann er vielleicht sogar die Reise abbrechen?

    Ist das eigentlich gewünschte Hotel überbucht, liegt ein Reisemangel gemäß § 651c Abs. 1 des Bürgerlichen Gesetzbuchs (BGB) vor. Je nach Umstand kommen für den Urlauber Minderungsrechte, Entschädigungen oder eine Kündigung des Reisevertrags in Betracht.

    Hotel überbucht: Minderung des Reisepreises immer möglich
    Auch wenn dem Urlauber eine gleichwertige Ersatzunterkunft gestellt werden kann, hat er nach Ansicht deutscher Gerichte einen Anspruch auf Minderung des Reisepreises in Höhe von 10 bis 25 Prozent. Verschiedene Urteile hierzu finden sich auch online in der Kemptener Tabelle.

    Ist das Ersatzhotel nicht mit dem eigentlich gebuchten Hotel vergleichbar, kann mehr Geld zurückverlangt werden, gegebenenfalls sogar der gesamte Reisepreis. Das Landgericht Baden-Baden entschied 2008 (2 O 335/07), dass eine Unterbringung auf einem Tauchboot anstatt dem gebuchten Hotel zu einer Reisepreisminderung von 50 Prozent berechtigt. Das AG Bad Homburg (2 C 64/11 (19)) hielt eine Minderung um 100 Prozent für angemessen, wenn sich eine Ersatzunterkunft mehr als 50 Kilometer von dem ursprünglichen Domizil entfernt findet.

    Ist das Hotel überbucht, können für den Gast Minderungsrechte, Entschädigungen oder eine Kündigung des Reisevertrags in Betracht kommen.

    Hotel überbucht: Kündigung und Entschädigung
    Ist die Unterkunft überbucht und ein Ersatzhotel unzumutbar für den Urlauber, stellt dies also einen erheblichen Mangel dar. Der Reisevertrag kann gekündigt werden (§ 651e BGB). Im Downloadbereich bieten wir dafür einen Musterbrief an. Die Reise kann abgebrochen und vom Veranstalter der gesamten Reisepreis zurückverlangt werden. Der Urlauber muss sich dabei nur bereits erbrachte Reiseleistungen anrechnen lassen. Ein Abbruch der Reise ist nur ausnahmsweise nicht gerechtfertigt, wenn der Urlauber treuwidrig handelt. Allerdings hat der Bundesgerichtshof entschieden, dass im Fall eines nicht gleichwertigen Hotels der Urlaub abgebrochen werden darf, ohne dass von dem Reiseveranstalter der Vorwurf der Treuwidrigkeit erhoben werden kann (BGH, Urteil vom 11. Januar 2005, Az. X ZR 118/03).

    Neben der Minderung oder Kündigung kann dem Urlauber auch eine Entschädigung zustehen. Nach § 651f Abs. 2 BGB kann der Reisende auch wegen nutzlos gewordener Urlaubszeit eine angemessene Entschädigung in Geld verlangen. Bricht der Urlauber die Reise komplett ab, so kann er für die Urlaubstage, die für ihn nutzlos geworden sind, eine Entschädigung verlangen.' Quelle: https://rechtecheck.de/hotel-ueberbucht-reiserecht/
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Arbeitgeber verweigert Wechsel in PKV - Was zählt zum JAE Sozialrecht 12. Januar 2018
All-inclusive Reise Reiserecht 17. November 2014
Mahnbescheid Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 26. September 2014
Kostenerstattung Rückflug Ägyptenreise Reiserecht 10. Februar 2011
Kündigung vor Antritt / Rücktritt ÖFF. DIENST Arbeitsrecht 3. Juni 2007

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum