Wasserschaden im Studentenwohnheim und Vermieter meldet es nicht

Dieses Thema "Wasserschaden im Studentenwohnheim und Vermieter meldet es nicht - Mietrecht" im Forum "Mietrecht" wurde erstellt von Queeni-Nini, 2. Dezember 2013.

  1. Queeni-Nini

    Queeni-Nini Boardneuling 02.12.2013, 21:41

    Registriert seit:
    27. Mai 2012
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    14
    Keine Wertung, Queeni-Nini hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Queeni-Nini hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Queeni-Nini hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Queeni-Nini hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Queeni-Nini hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Queeni-Nini hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Queeni-Nini hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Queeni-Nini hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Queeni-Nini hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Queeni-Nini hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Wasserschaden im Studentenwohnheim und Vermieter meldet es nicht

    Hi Leute!

    Ich habe einen ganz schwierigen Fall! :wegrenn:Ich hoffe ihr könnt mir helfen? Ich habe nämlich keine richtige Idee und vor allem nicht die "korrekte" Rechtslage vor meinen Augen.:work: Folgender Fall:

    Student A der Rechtswissenschaften wohnt in einem Studentenwohnheim. Da er jedoch in München studiert und in Hannover wohnt und sich eine kleine Auszeit des Studiums gönnen möchte, fährt er für 1 Monat in seine Heimat Hannover.

    In dieser Zeit ereignet sich jedoch ein Wasserrohrbruch, sodass seine kleine Ein-Zimmer-Wohnung unter Wasser steht. Das Wasser steht bis zu 10 cm hoch. Dies wurde auch gemeldet, sodass der Hausmeister sich Eintritt in die Wohnung des A verschaffte und die persönlichen Sachen in die Schränke und auf die Tische räumte. Jedoch sind privat gekaufte Kommoden beschädigt. Der Hausmeister öffnete auch das Fenster, welches 3 komplette Wochen offen stand, sodass das Zimmer in der Herbstjahreszeit mit Blättern gefüllt war. Der Vermieter hat es auch unterlassen den A zu benachrichtigen. Dieser wäre natürlich direkt gekommen.

    Als A dann nach seiner Pause zurück nach München kam und seine Tür aufschloss, dachte er, er wurde ausgeraubt. Das Fenster stand sperr angelweit offen und die Heizung war auf 5 hochgedreht. Zudem die Blätter überall und die Schäden an seinen privaten Sachen. Auf dem Schreibtisch fand er dann einen handgeschriebenen Zettel, dass sich A doch melden möchte, da es einen Wasserrohrbruch gab.

    Dies tat A auch unmittelbar. Der Vermieter/Hausmeister meinte jedoch, dass A keine Ansprüche habe, da kein Verschulden vorliegt.


    Sooo..:eek: das wäre der Fall. Liegt in der Tat kein Verschulden vor? Ok ein Wasserrohrbruch, aber der Vermieter müsste sich doch in jedem Fall bei A melden und diesen über die Situation informieren!

    Es liegt zudem ein Mietvertrag vor. Man könnte daher ja eine Mietminderung verlangen, jedoch dürfte hier der Mangel nicht schuldhaft vom Mieter verursacht worden sein. Da A nicht im Studentenwohnheim war hat er diesen auch nicht verursacht. Also würde ihm ja schon eine Mietminderung zustehen`?

    Was ist mit Schadensersatz? Müsste ja ein SE neben der Leistung sein? Ich finde es wirklich schwer. Oder kann der A denn gar nichts bekommen?? :kA:

    ich hoffe auf eure :hilfe:

    vielen lieben Dank für eure Fallanalyse :danke:
     
  2. pflaumenbaum

    pflaumenbaum Senior Mitglied 02.12.2013, 21:50

    Registriert seit:
    6. Oktober 2013
    Beiträge:
    370
    Zustimmungen:
    35
    Punkte für Erfolge:
    28
    Ort:
    Düsseldorf
    Renommee:
    58
    100% positive Bewertungen (370 Beiträge, 38 Bewertungen)100% positive Bewertungen (370 Beiträge, 38 Bewertungen)100% positive Bewertungen (370 Beiträge, 38 Bewertungen)100% positive Bewertungen (370 Beiträge, 38 Bewertungen)100% positive Bewertungen (370 Beiträge, 38 Bewertungen)100% positive Bewertungen (370 Beiträge, 38 Bewertungen)100% positive Bewertungen (370 Beiträge, 38 Bewertungen)100% positive Bewertungen (370 Beiträge, 38 Bewertungen)100% positive Bewertungen (370 Beiträge, 38 Bewertungen)100% positive Bewertungen (370 Beiträge, 38 Bewertungen)
    AW: Wasserschaden im Studentenwohnheim und Vermieter meldet es nicht

    Hallo,

    Sofern der Wasserschaden nicht durch Fahrlässigkeit (Beispiel: Dem Vermieter war über etliche Monate ein Defekt an der Wasserleitung bekannt ohne Reparaturmaßnahmen durchzuführen, was dann schließlich zu genau diesem Wasserschaden führte) entstand, ist dafür keiner vorwerfbar verantwortlich, somit kann bezüglich der Schäden am Mobiliar durchs Wasser niemand haftbar gemacht werden. (Das wäre dann üblicherweise ein Fall für eine Hausratversicherung.)

    Das einzige, worüber man vielleicht sprechen könnte, ist, dass das Fenster offen gelassen wurde und hierdurch vielleicht witterungsbedingt weitere Schäden aufgetreten sind.
    Wäre es dem Vermieter denn irgendwie möglich gewesen, den A zu erreichen? Ist dem Vermieter eine Handynummer oder ähnliches bekannt?

    Ansonsten ist das durchlüften gängiges Mittel, um Schimmelbildung zu vermeiden. Der Hausmeister hat somit vielmehr umsichtig reagiert (auch im Hochstellen der Gegenstände). Dass der A einen Monat lang außer Haus ist, konnte er ja erstmal nicht wissen. Für alles weitere, das auf diese Notsicherung durch den Hausmeister erfolgt, insbesondere die weitergehende Sicherung des Eigentums von A, ist dann erstmal wieder nur die Angelegenheit von A.

    Eine Mietminderung kommt nur dann in Betracht, wenn die Wohnung/Zimmer einen Mangel aufweist, der die Tauglichkeit zum vertrags- und bestimmungsgemäßen Gebrauch verhindert oder nicht nur unerheblich mindert.
    Wo genau will der A hier im Sachverhalt Ansprüche geltend machen?

    Grüße
     
  3. Queeni-Nini

    Queeni-Nini Boardneuling 02.12.2013, 22:20

    Registriert seit:
    27. Mai 2012
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    14
    Keine Wertung, Queeni-Nini hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Queeni-Nini hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Queeni-Nini hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Queeni-Nini hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Queeni-Nini hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Queeni-Nini hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Queeni-Nini hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Queeni-Nini hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Queeni-Nini hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Queeni-Nini hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Wasserschaden im Studentenwohnheim und Vermieter meldet es nicht

    Danke für deine Antwort Pflaumenbaum.

    Das stimmt allerdings. Im Hochstellen und Lüften hat er sicherlich umsichtig reagiert. In 3 Wochen kann natürlich auch Regenschauer auftreten, sodass evtl. nicht geklärt werden kann, wodurch welcher Schaden am Mobiliar aufgetreten ist.

    Bei dem Vermieter waren die Kontaktdaten (Mobilnummer und Emailadresse, sowie postalische Adresse) des A hinterlegt.

    Selbstverständlich kann der Vermieter nicht wissen, dass A eine Pause gemacht hat und dementsprechend nicht in seiner Wohnung war. Jedoch hätte dieser den A wenigstens informieren müssen? Allein aus diesem Grund finde ich es aus meinen Gedanken etwas ungerecht, dass der A hier nichts machen kann. Als ich die ganzen Anspruchsgrundlagen durchgegangen bin, habe ich ja auch schon gemerkt, dass es schwer wird.

    Aber er hat doch eine Aufklärungspflicht gegenüber A?
     
  4. Ron-Wide

    Ron-Wide V.I.P. 03.12.2013, 03:22

    Registriert seit:
    19. Januar 2008
    Beiträge:
    20.693
    Zustimmungen:
    2.151
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    i.R.
    Ort:
    Bundesstadt
    Renommee:
    2.077
    98% positive Bewertungen (20693 Beiträge, 2132 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20693 Beiträge, 2132 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20693 Beiträge, 2132 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20693 Beiträge, 2132 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20693 Beiträge, 2132 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20693 Beiträge, 2132 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20693 Beiträge, 2132 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20693 Beiträge, 2132 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20693 Beiträge, 2132 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20693 Beiträge, 2132 Bewertungen)
    AW: Wasserschaden im Studentenwohnheim und Vermieter meldet es nicht

    Als Vorwurf wird man A machen müssen, dass er die Wohnung für einen Monat ohne Mitteilung unbeaufsichtigt gelassen hat.

    - Wo und durch was ist denn der Wasserschaden entstanden?

    - Wenn das Wasser 10 cm hoch gestanden hat, müssten doch eigentlich auch noch andere Wohnungen betroffen sein?

    - Wie wurde denn der Rohrbruch behoben?
     
  5. Queeni-Nini

    Queeni-Nini Boardneuling 03.12.2013, 10:32

    Registriert seit:
    27. Mai 2012
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    14
    Keine Wertung, Queeni-Nini hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Queeni-Nini hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Queeni-Nini hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Queeni-Nini hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Queeni-Nini hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Queeni-Nini hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Queeni-Nini hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Queeni-Nini hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Queeni-Nini hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Queeni-Nini hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Wasserschaden im Studentenwohnheim und Vermieter meldet es nicht

    Soweit ich es verstanden ist der Wasserschaden durch einen Rohrbruch entstanden, da in so einem Studentenwohnheim schnell mal was in die Toilette geworfen wird und somit wohl eine Verstopfung vorlag. Genau kann ich dies jedoch nicht sagen.

    Größten teils geht es mir jedoch um die Frage der Benachrichtigung. Dies finde ich immer noch etwas seltsam, da doch die Kontaktdaten hinterlegt wurden.

    Der A kann doch aber tun was er möchte. A ist doch niemanden zu einer Stellungnahme verpflichtet. Solange er die Miete bezahlt, kann er doch wohnen wo er will.
     
  6. schielu

    schielu V.I.P. 03.12.2013, 11:09

    Registriert seit:
    4. März 2008
    Beiträge:
    16.116
    Zustimmungen:
    61
    Punkte für Erfolge:
    48
    Renommee:
    611
    89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)
    AW: Wasserschaden im Studentenwohnheim und Vermieter meldet es nicht

    Der V kann nich "riechen", dass der Mieter Verreist ist. Das hätte der dem HM vorher sagen können.
    Richtig! Allerdings obliegt ihm dennoch seine Obhutspflicht. (S.o.)
     
  7. Ron-Wide

    Ron-Wide V.I.P. 04.12.2013, 05:50

    Registriert seit:
    19. Januar 2008
    Beiträge:
    20.693
    Zustimmungen:
    2.151
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    i.R.
    Ort:
    Bundesstadt
    Renommee:
    2.077
    98% positive Bewertungen (20693 Beiträge, 2132 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20693 Beiträge, 2132 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20693 Beiträge, 2132 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20693 Beiträge, 2132 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20693 Beiträge, 2132 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20693 Beiträge, 2132 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20693 Beiträge, 2132 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20693 Beiträge, 2132 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20693 Beiträge, 2132 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20693 Beiträge, 2132 Bewertungen)
    AW: Wasserschaden im Studentenwohnheim und Vermieter meldet es nicht

    Genau so ist es!

    Es wäre aber nun dennoch wichtig, ob durch einen Rohrbruch oder war es gar keiner, der Schaden entstanden ist. Es könnte sich ja um einen Versicherungsfall handeln und dann würde eine Klärung über eine Schadensabwicklung herbeigeführt.

    Hier geht es darum, wer verantwortlich den Schaden verursacht haben könnte.

    - Wie ist der Hausmeister in die Wohnung gekommen?
    - Warum hat der Hausmeister/Vermieter nicht eine sofortige Schadensbehebung veranlasst, wenn er schon in der Wohnung war?


    Folgeschäden am Inventar haben natürlich auch etwas mit der nicht erfolgten Meldung an die Mieterin zu tun.
    Es sieht zumindest so aus als ob die Mieterin, bezüglich ihres Eigenschadens, ein Mitverschulden hätte.
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Flachdach und Wasserschaden - Vermieter Pflichten? Mietrecht 23. Mai 2012
Vermieter renoviert nach Wasserschaden schlampig Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 3. Mai 2011
Vermieter meldet sich nicht Mietrecht 9. Dezember 2010
Vermieter meldet Mangel nach Wohnungsabnahme. Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 1. November 2010
Wasserschaden. Vermieter will nicht sanieren. Mietrecht 15. Mai 2009

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum