Wahlmanipulation durch Neu-Mitglieder mit direkten Austritt

Dieses Thema "ᐅ Wahlmanipulation durch Neu-Mitglieder mit direkten Austritt - Vereinsrecht" im Forum "Vereinsrecht" wurde erstellt von Knerten, 19. April 2018.

  1. Knerten

    Knerten Neues Mitglied 19.04.2018, 23:21

    Registriert seit:
    19. April 2018
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Knerten hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Knerten hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Knerten hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Knerten hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Knerten hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Knerten hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Knerten hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Knerten hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Knerten hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Knerten hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Wahlmanipulation durch Neu-Mitglieder mit direkten Austritt

    In einem Verein wird satzungsgemäß eine Mitgliederversammlung einberufen. Auf dem Tagesordnungspunkt steht die „Wahl des Vorstandes“.
    Nehmen wir mal an der Vorstand vermutet nicht wieder gewählt zu werden und bittet einen Mitarbeiter Mitglieder zu werben, die kurz vor der Mitgliederversammlung einen Mitgliedsantrag unterschreiben. Insgesamt kommen genug stimmberechtigte Neu-Mitglieder um den „alten Vorstand“ mit einer einfachen Mehrheit zum „neuen Vorstand“ zu wählen.
    Direkt nach der Mitgliederversammlung kommen dann von allen neuen Mitgliedern eine Kündigung zum nächstmöglichen Zeitpunkt mit der Bitte um eine ruhende Mitgliedschaft (sehr geringer Beitrag und keine Aufnahmegebühr) bis zum Ende des Vertrages. Durch die hohe Anzahl der ruhenden Mitgliedschaften gehen dem Verein mehrere tausend Euro verloren.
    Kann die Vorstandswahl oder sogar die Mitgliederversammlung angefochten werden? Hat sich evtl der Mitarbeiter oder der Vorstand strafbar gemacht?
     
  2. khmlev

    khmlev V.I.P. 20.04.2018, 07:14

    Registriert seit:
    11. August 2014
    Beiträge:
    3.257
    Zustimmungen:
    611
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Renommee:
    589
    99% positive Bewertungen (3257 Beiträge, 593 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3257 Beiträge, 593 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3257 Beiträge, 593 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3257 Beiträge, 593 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3257 Beiträge, 593 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3257 Beiträge, 593 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3257 Beiträge, 593 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3257 Beiträge, 593 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3257 Beiträge, 593 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3257 Beiträge, 593 Bewertungen)
    AW: Wahlmanipulation durch Neu-Mitglieder mit direkten Austritt

    Wenn die Satzung einen solchen Irrsinn zulässt,
    1. wüsste ich nicht, warum die Wahlen unwirksam gewesen sein sollen.
    2. macht sich niemand strafbar, der den Irrsinn zu seinen Gunsten ausnutzt.
     
    cds und 13 gefällt das.
  3. cds

    cds V.I.P. 20.04.2018, 10:24

    Registriert seit:
    26. Juni 2017
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    174
    Punkte für Erfolge:
    63
    Renommee:
    58
    98% positive Bewertungen (1045 Beiträge, 50 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1045 Beiträge, 50 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1045 Beiträge, 50 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1045 Beiträge, 50 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1045 Beiträge, 50 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1045 Beiträge, 50 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1045 Beiträge, 50 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1045 Beiträge, 50 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1045 Beiträge, 50 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1045 Beiträge, 50 Bewertungen)
    AW: Wahlmanipulation durch Neu-Mitglieder mit direkten Austritt

    Dem stimme ich zu.
    Fragt sich eher warum der Verein eine Satzung hat die sowas überhaupt ermöglicht.
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Stimmrecht für Gäste auf MV Vereinsrecht 4. November 2016
Mitglieder fordern Ausschluss von Mitgliedern Vereinsrecht 6. Juni 2015
Vermieter lehnt Kündigung ab - vermietet aber umgehend neu Mietrecht 18. August 2014
Cannabis als Medizin und Menschenrecht, Menschenwürde, menschlich rechtliche Probleme Betäubungsmittelrecht 19. Dezember 2008
Neu hier / Frage über unrechtmässige Anklage / Kostenerstattung Strafrecht / Strafprozeßrecht 11. Dezember 2003

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum