Wäsche trocknen in der Wohnung trotz Verbot im Mietvertrag erlaubt?

Dieses Thema "ᐅ Wäsche trocknen in der Wohnung trotz Verbot im Mietvertrag erlaubt? - Mietrecht" im Forum "Mietrecht" wurde erstellt von gwyddno, 18. Dezember 2007.

  1. gwyddno

    gwyddno Forum-Interessierte(r) 18.12.2007, 21:18

    Registriert seit:
    2. Dezember 2006
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, gwyddno hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gwyddno hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gwyddno hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gwyddno hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gwyddno hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gwyddno hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gwyddno hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gwyddno hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gwyddno hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gwyddno hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Wäsche trocknen in der Wohnung trotz Verbot im Mietvertrag erlaubt?

    Hi,

    hab auf der Seite der Nürnberger Versicherung folgendes gefunden:


    Urteil: Waschen und trocknen in der Wohnung erlaubt
    Mietern und Wohnungsbesitzern ist es erlaubt, ihre Wäsche in den eigenen vier Wänden zu waschen und zu trocknen. Entsprechende Verbote in der Hausordnung oder per Eigentümerbeschluss sind nichtig.

    Diesen grundsätzlichen Beschluss fassten die Richter am Oberlandesgericht Frankfurt. In der Urteilsbegründung heißt es, dass die Reinigung der täglichen Wäsche zum Kernbereich des Wohnens gehört, ebenso wie die Körperhygiene oder das Musizieren (Az.: 20 W 414/99).

    Nach Angaben des Deutschen Mieterbundes www.mieterverein.de verpflichtet demnach auch eine Waschküche im Keller eines Hauses Mieter oder Wohnungseigentümer nicht dazu, diese auch zu benutzen.

    Und wer seine Waschmaschine in der Wohnung betreibt, der muss auch keine Angst vor Wasserschäden haben. Denn selbst wenn Sie die Wohnung verlassen, während die Waschmaschine überläuft, sind die Schäden durch die Hausratversicherung abgedeckt. Denn nach einem Urteil des Oberlandesgerichts Koblenz dürfen Sie sich auf die Funktionstüchtigkeit moderner Waschmaschinen verlassen und müssen den Waschvorgang nicht ständig überwachen (Az.: 10 U 1124/99).


    Quelle: www.nuernberger.de

    In wie weit gilt dies auch, wenn im MIETVERTRAG das Trocknen der Wäsche untersagt ist?

    Kris
     
  2. Bang Olafson

    Bang Olafson Star Mitglied 18.12.2007, 23:11

    Registriert seit:
    2. August 2006
    Beiträge:
    923
    Zustimmungen:
    61
    Punkte für Erfolge:
    28
    Beruf:
    Irgendwas mit Versicherungen...
    Ort:
    Dublin
    Renommee:
    86
    98% positive Bewertungen (923 Beiträge, 65 Bewertungen)98% positive Bewertungen (923 Beiträge, 65 Bewertungen)98% positive Bewertungen (923 Beiträge, 65 Bewertungen)98% positive Bewertungen (923 Beiträge, 65 Bewertungen)98% positive Bewertungen (923 Beiträge, 65 Bewertungen)98% positive Bewertungen (923 Beiträge, 65 Bewertungen)98% positive Bewertungen (923 Beiträge, 65 Bewertungen)98% positive Bewertungen (923 Beiträge, 65 Bewertungen)98% positive Bewertungen (923 Beiträge, 65 Bewertungen)98% positive Bewertungen (923 Beiträge, 65 Bewertungen)

    AW: Wäsche trocknen in der Wohnung trotz Verbot im Mietvertrag erlaubt?

    Moin... ohne mal auf den eigentlichen Sachverhalt einzugehen.. aber das kann ich hier nicht so stehen lassen.
    Die Hausratversicherung deckt die Schäden am EIGENEN Hausrat ab.
    Schäden in der Wohnung tiefer oder am Gebäude sind, wenn ich mich recht entsinne, NICHT abgedeckt. Hier kann man also immer vom Geschädigten (der Mieter eine Etage tiefer, oder der Vermieter, der Parkett erneuern mußte) drangekriegt werden (sofern man keine Privathaftpflicht hat).

    mfg

    Bang Olafson
     
    vico gefällt das.
  3. gwyddno

    gwyddno Forum-Interessierte(r) 18.12.2007, 23:20

    Registriert seit:
    2. Dezember 2006
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, gwyddno hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gwyddno hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gwyddno hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gwyddno hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gwyddno hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gwyddno hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gwyddno hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gwyddno hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gwyddno hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gwyddno hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten

    AW: Wäsche trocknen in der Wohnung trotz Verbot im Mietvertrag erlaubt?

    Danke, aber mir gings mehr ums Trocken in der Wohnung, nicht um die Schäden, die eine Waschmaschine verursachen kann^^

    Hab nur den gesamten Artikel kopiert.

    Gwyd
     
  4. vico

    vico V.I.P. 19.12.2007, 16:56

    Registriert seit:
    13. April 2007
    Beiträge:
    6.844
    Zustimmungen:
    262
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    258
    88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)

    AW: Wäsche trocknen in der Wohnung trotz Verbot im Mietvertrag erlaubt?

    Ich kenne es da anders. Das Wäschetrocknen in der Wohnung kann ein Vermieter m.E. sehr wohl über den Mietvertrag verbieten, wenn ein Trockenraum (Keller etc.) zur Verfügung steht.
    Hängt ein Mieter vertragswidrig regelmäßig Wäsche in der Wohnung, so kann er auch für dadurch evtl. auftretende Schäden wie z.B. Schimmelbildung, haftbar gemacht werden.
     
    Jetzt Rechtsfrage stellen
  5. Dopamin

    Dopamin V.I.P. 19.12.2007, 17:07

    Registriert seit:
    27. September 2007
    Beiträge:
    4.405
    Zustimmungen:
    312
    Punkte für Erfolge:
    83
    Beruf:
    Seelsorge aller Art
    Ort:
    Minden
    Renommee:
    386
    99% positive Bewertungen (4405 Beiträge, 333 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4405 Beiträge, 333 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4405 Beiträge, 333 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4405 Beiträge, 333 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4405 Beiträge, 333 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4405 Beiträge, 333 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4405 Beiträge, 333 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4405 Beiträge, 333 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4405 Beiträge, 333 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4405 Beiträge, 333 Bewertungen)

    AW: Wäsche trocknen in der Wohnung trotz Verbot im Mietvertrag erlaubt?

    vico,

    und wie sähe das aus, wenn in den Kellerräumen regelmässig Einbrüche stattfinden?

    Dopamin
     
  6. RATom

    RATom V.I.P. 19.12.2007, 17:09

    Registriert seit:
    4. März 2003
    Beiträge:
    1.511
    Zustimmungen:
    166
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    aus der nördlichsten Stadt Italiens
    Renommee:
    203
    100% positive Bewertungen (1511 Beiträge, 166 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1511 Beiträge, 166 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1511 Beiträge, 166 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1511 Beiträge, 166 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1511 Beiträge, 166 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1511 Beiträge, 166 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1511 Beiträge, 166 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1511 Beiträge, 166 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1511 Beiträge, 166 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1511 Beiträge, 166 Bewertungen)

    AW: Wäsche trocknen in der Wohnung trotz Verbot im Mietvertrag erlaubt?

    Ja, und das ist imho der Knackpunkt. Wenn der Mieter seine Wäsche so trocknet, daß es nicht zu Schäden kommt (ausreichende Belüftung, Heizung usw.), wird ihm auch kein Strick daraus zu drehen sein.
     
  7. gwyddno

    gwyddno Forum-Interessierte(r) 19.12.2007, 17:11

    Registriert seit:
    2. Dezember 2006
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, gwyddno hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gwyddno hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gwyddno hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gwyddno hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gwyddno hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gwyddno hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gwyddno hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gwyddno hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gwyddno hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gwyddno hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten

    AW: Wäsche trocknen in der Wohnung trotz Verbot im Mietvertrag erlaubt?

    Ok, danke. Und wer muß dann beweisen, daß die Schimmelbildung nicht vom Trocknen sondern von maroder Bausubstanz herrührt??

    Gwyd
     
  8. vico

    vico V.I.P. 19.12.2007, 17:14

    Registriert seit:
    13. April 2007
    Beiträge:
    6.844
    Zustimmungen:
    262
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    258
    88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)

    AW: Wäsche trocknen in der Wohnung trotz Verbot im Mietvertrag erlaubt?

    Dopamin schrieb:

    " und wie sähe das aus, wenn in den Kellerräumen regelmässig Einbrüche stattfinden?"

    Nun ja. Ich würde mal sagen ständigen regelmäßigen Einbrüchen sollten der Vermieter und die Mieter anders entgegentreten als mit einer Wäsche-Aufhäng-Erlaubnis in der Wohnung. Glaube aber kaum, dass Fremde "einbrechen", sondern höchstens durch Mitbewohner was abhanden kommt. Dem kann man aber abhelfen.
     
  9. Dr.Kamphausen

    Dr.Kamphausen V.I.P. 19.12.2007, 19:24

    Registriert seit:
    26. November 2006
    Beiträge:
    4.113
    Zustimmungen:
    539
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    ...das Recht, seine Anwendung...und Durchsetzung
    Ort:
    ...im Kosmos...
    Renommee:
    578
    99% positive Bewertungen (4113 Beiträge, 549 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4113 Beiträge, 549 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4113 Beiträge, 549 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4113 Beiträge, 549 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4113 Beiträge, 549 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4113 Beiträge, 549 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4113 Beiträge, 549 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4113 Beiträge, 549 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4113 Beiträge, 549 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4113 Beiträge, 549 Bewertungen)

    AW: Wäsche trocknen in der Wohnung trotz Verbot im Mietvertrag erlaubt?

    Diese Auffassung ist unzutreffend!
    Herr Vico teilt mitunter abwegige Rechtsansichten mit, ohne diese nur ansatzweise zu erläutern.
    Auf dieser Basis läßt sich schwerlich eine Auseinandersetzung bestreiten.

    Ein solches Verbot benachteiligt den Mieter unangemessen und ist unwirksam.
    Nach sicher unstreitiger Ausfassung umfaßt der Begriff des Wohnes auch eine Bevorratung und Pflege der eigenen Wäsche. Hierzu gehört, diese auch waschen zu können.
    Unabhängig sonstiger Ausweichmöglichkeiten wäre mithin der vertraglich gewährte Gebrauch nicht gewährt, wenn dem Mieter in seinen zum Wohnen bestimmten Räumlichkeiten diese elementare Komponente untersagt würde.



    Der Einwand, es könne zu Schimmelbildung kommen, ist für ein solches Verbot unerheblich.
    Mit dieser Begründung könnte auch ein Vermieter es untersagen, in der gemieteten Wohnung zu kochen
    und auf den ggfls. vorhandenen Kochraum oder die benachbarte Frittenbude verweisen. :erschlage :erschlage
     
    demolay13101307 und marcus.summer gefällt das.
  10. gwyddno

    gwyddno Forum-Interessierte(r) 19.12.2007, 19:55

    Registriert seit:
    2. Dezember 2006
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, gwyddno hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gwyddno hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gwyddno hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gwyddno hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gwyddno hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gwyddno hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gwyddno hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gwyddno hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gwyddno hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gwyddno hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten

    AW: Wäsche trocknen in der Wohnung trotz Verbot im Mietvertrag erlaubt?

    Nochmal kurz zur Erklärung:
    Es geht mir nicht um den Diebstahl aus einem Kellerraum oder sonstiges sondern darum, daß in einem Mietvertrag eine Klausel drin steht, die dem Mieter das Trocknen der Wäsche in der Wohnung untersagt (nicht das Waschen). Der dem Mieter zugedachte "Trockenraum" hat momentan 4°C und ist in dieser Form nicht nutzbar (siehe andrer Thread: HIER) Daher trocknet der Mieter weitherhin seine Wäsche in der Wohnung.
    Der im Wohnzimmer und in der Küche aufgetretene Schimmelbefall wurde vom VM mit dem Trocknen der Wäsche im Bad begründet.

    Wie ist den nun die Rechtslage: Darf der Mieter trotz Verbot die Wäsche in der Wohnung trocknen oder nicht? Oder ist dies auch, wie so oft in Dtl. Auslegungssache des jeweiligen Richters?
     
  11. marcus.summer

    marcus.summer V.I.P. 19.12.2007, 20:48

    Registriert seit:
    30. Juni 2006
    Beiträge:
    3.480
    Zustimmungen:
    442
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    475
    99% positive Bewertungen (3480 Beiträge, 450 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3480 Beiträge, 450 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3480 Beiträge, 450 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3480 Beiträge, 450 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3480 Beiträge, 450 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3480 Beiträge, 450 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3480 Beiträge, 450 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3480 Beiträge, 450 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3480 Beiträge, 450 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3480 Beiträge, 450 Bewertungen)

    AW: Wäsche trocknen in der Wohnung trotz Verbot im Mietvertrag erlaubt?

    Von Dr.Kamphausen schon angedeutet (wenn auch für den Laien nicht unmittelbar erkennbar): Eine solche Vereinbarung im Mietvertrag ist einer Inhaltskontrolle nach §§305ff BGB zu unterziehen, WENN sie nicht ausgehandelt wurde, sondern AGB darstellen (was bei den meisten Mietverträgen der Fall sein dürfte). Dementsprechend ist auch §307II Nr.2 oder zumindest I1 BGB (unangemessene Benachteiligung) anwendbar. In dem Verbot, die Wohnung auf eine zur unmittelbaren Lebensführung notwendigen Weise zu nutzen, ist jedenfalls eine Benachteiligung des Mieters sehen, dem stehen mE keine schützenswerten oder überwiegenden Belange des Vermieters entgegen, da der Mieter sowieso zum ausreichenden Lüften der Wohnung verpflichtet ist.
    Gruß
    Marcus
     
  12. vico

    vico V.I.P. 20.12.2007, 13:12

    Registriert seit:
    13. April 2007
    Beiträge:
    6.844
    Zustimmungen:
    262
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    258
    88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)

    AW: Wäsche trocknen in der Wohnung trotz Verbot im Mietvertrag erlaubt?

    gwyddno schrieb:
    "Und wer muß dann beweisen, daß die Schimmelbildung nicht vom Trocknen sondern von maroder Bausubstanz herrührt??"

    Der Mieter und der Vermieter. Für den Vermieter kann es z.B. ein Beweis sein, wenn die Vormieter in dieser Wohnung niemals Schimmel hatten, bzw. erst Schimmel mit dem Mieter aufgetreten ist, der die Wäsche in der Wohnung hängt.
    Zur Vermeidung dieses Problems sei nochmals ein Wäschetrockner zu erwähnen (bei dessen Anwendung genauso gelüftet werden muss wie beim Wäsche aufhängen).
    Lüftet und heizt der Mieter nicht ausreichend während Wäsche hängt, so ist es nur eine Frage der Zeit bis Schimmel in der Wohnung auftritt.
     
  13. snibchi

    snibchi V.I.P. 20.12.2007, 13:25

    Registriert seit:
    17. Oktober 2006
    Beiträge:
    3.823
    Zustimmungen:
    425
    Punkte für Erfolge:
    83
    Beruf:
    i. R.
    Ort:
    Korschenbroich
    Renommee:
    440
    97% positive Bewertungen (3823 Beiträge, 432 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3823 Beiträge, 432 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3823 Beiträge, 432 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3823 Beiträge, 432 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3823 Beiträge, 432 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3823 Beiträge, 432 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3823 Beiträge, 432 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3823 Beiträge, 432 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3823 Beiträge, 432 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3823 Beiträge, 432 Bewertungen)

    AW: Wäsche trocknen in der Wohnung trotz Verbot im Mietvertrag erlaubt?

    Eine solche Beweisführung ist genau so ungeeignet wie die Behauptung an einem Autounfall nicht beteiligt zu sein, weil ja die Vorbesitzer des Fahrzeugs keinen Autounfall hatten.
     
  14. demolay13101307

    demolay13101307 Senior Mitglied 20.12.2007, 13:27

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    301
    Zustimmungen:
    42
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Studentin (ing. oec.)
    Ort:
    Hamburg
    Renommee:
    65
    93% positive Bewertungen (301 Beiträge, 47 Bewertungen)93% positive Bewertungen (301 Beiträge, 47 Bewertungen)93% positive Bewertungen (301 Beiträge, 47 Bewertungen)93% positive Bewertungen (301 Beiträge, 47 Bewertungen)93% positive Bewertungen (301 Beiträge, 47 Bewertungen)93% positive Bewertungen (301 Beiträge, 47 Bewertungen)93% positive Bewertungen (301 Beiträge, 47 Bewertungen)93% positive Bewertungen (301 Beiträge, 47 Bewertungen)93% positive Bewertungen (301 Beiträge, 47 Bewertungen)93% positive Bewertungen (301 Beiträge, 47 Bewertungen)

    AW: Wäsche trocknen in der Wohnung trotz Verbot im Mietvertrag erlaubt?


    Ähhhhh, nein :ruhe:

    1) Wäsche trocknen, wenns axxxxkalt ist in der Wohnung? Das dauert eine Weile, die Wäsche müffelt und man selber lebt ja auch nicht gern als Eiszapfen.
    2) So schnell tritt kein Schimmel auf! Wenn wir davon ausgehen, dass im Winter für gewöhnlich 30-40% LF herrschen (ich werde zumindest immer von fliegenden Haaren und Stromschlägen geplagt) und man einen Satz Wäsche (also was so auf einen Ständer passt) trockent, dann garantiere ich Dir, steigt die LF nicht über 50 %, was übrigens dem emfohlenen Wert für uns Menschen grade so entspricht!

    Du kannst das gerne ausprobieren! Ich bin daran gescheitert. Meine Orchideen benötigen eine LF von 70-80%. Das bekomme ich trotz mehrere Luftbefeuchter nicht hin :misstraui

    Und ich gehe mal davon aus, das ein vernünftiger Mensch im Sommer ohnehin im Freien trocknet, weils einfach schneller geht! Somit tritt diese "Belastung" nur im Winter auf.

    Also schön die Kirche im Dorf lassen mit den "Beweisen"

    Weiter gebe ich zu bedenken, dass es mir nie in den Sinn käme, meine höchst private Wäsche dort aufzuhängen wo irgendein möglicherweise komisch gepolter Mitmieter sonst was damit anstellt!
     
  15. vico

    vico V.I.P. 20.12.2007, 13:36

    Registriert seit:
    13. April 2007
    Beiträge:
    6.844
    Zustimmungen:
    262
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    258
    88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)

    AW: Wäsche trocknen in der Wohnung trotz Verbot im Mietvertrag erlaubt?

    Ok, dann Änderung der Wortwahl von Beweis in Argument. Keiner ist perfekt! Also bitte auch hier etwas mehr Verständnis für nicht immer perfekte Wortwahl walten lassen. Dr. Kamphausen hat schließlich auch Trocknen mit Waschen verwechselt ;-)

    Ein Trockner wird nicht "verlangt", sondern ist eine Idee wie man als Mietbewohner in einer Etagenwohnung, in einem kalten Altbau etc. die Wäsche trocken bekommt. Besser als die Anschaffung eines Trockners und damit zweiten Gerätes, welches Platz wegnimmt, ist von vornherein eine Waschmaschine anzuschaffen, die auch eine Trockenfunktion hat. Und falls doch ein Wäschetrockner in einem kleinen Bad aufgestellt werden soll, so kann man diesen auch auf die Waschmaschine stellen. Machen viele ;-)
    Im Übrigen sollte sich jeder Mieter schon beim Ansehen einer Wohnung Gedanken machen wie er denn dort seine Wäsche trocken bekommt.
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Mietvertrag in deutsch, Mieter versteht kein deutsch, Bürge Mietrecht 19. Oktober 2017
Mieter mietet schlecht isolierte DG-Wohnung und bekommt trotz Lüften Schimmel...? Mietrecht 28. Dezember 2009
Arbeiten trotz AU Arbeitsrecht 9. Oktober 2009
Kalte Wohnung Mietrecht 25. Februar 2009
Cannabis als Medizin und Menschenrecht, Menschenwürde, menschlich rechtliche Probleme Betäubungsmittelrecht 19. Dezember 2008

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum