Vollzeitpflegekind / Adoption

Dieses Thema "ᐅ Vollzeitpflegekind / Adoption - Adoptionsrecht" im Forum "Adoptionsrecht" wurde erstellt von kettlerheinz1970, 7. März 2016.

  1. kettlerheinz1970

    kettlerheinz1970 Neues Mitglied 07.03.2016, 16:22

    Registriert seit:
    7. März 2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, kettlerheinz1970 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kettlerheinz1970 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kettlerheinz1970 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kettlerheinz1970 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kettlerheinz1970 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kettlerheinz1970 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kettlerheinz1970 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kettlerheinz1970 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kettlerheinz1970 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kettlerheinz1970 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Vollzeitpflegekind / Adoption

    Mal angenommen ein Pflegekind was in Vollzeitpflege bei Pflegeeltern lebt, wird mit 19 Jahren von den Pflegeeltern adoptiert......


    Wie verhält es sich mit „Ansprüchen“ (z.B. Elternunterhalt) der leiblichen Eltern an ihr Kind?
     
  2. Bemmchen

    Bemmchen Boardneuling 20.04.2016, 10:00

    Registriert seit:
    19. April 2016
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Bemmchen hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bemmchen hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bemmchen hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bemmchen hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bemmchen hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bemmchen hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bemmchen hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bemmchen hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bemmchen hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bemmchen hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Vollzeitpflegekind / Adoption

    Wenn die Adoption durchgeführt wurde und die leiblichen Eltern dieser zugestimmt haben, dann dürfte es dort keinerlei Rechte/Ansprüche mehr geben.

    Umgedreht hat das Kind doch auch keine mehr.
     
  3. ElJogi

    ElJogi V.I.P. 20.04.2016, 10:11

    Registriert seit:
    27. Oktober 2014
    Beiträge:
    10.134
    Zustimmungen:
    1.944
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Renommee:
    1.236
    98% positive Bewertungen (10134 Beiträge, 1280 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10134 Beiträge, 1280 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10134 Beiträge, 1280 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10134 Beiträge, 1280 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10134 Beiträge, 1280 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10134 Beiträge, 1280 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10134 Beiträge, 1280 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10134 Beiträge, 1280 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10134 Beiträge, 1280 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10134 Beiträge, 1280 Bewertungen)
    AW: Vollzeitpflegekind / Adoption

    Das ist falsch.
    Die Volljährigenadoption ist eine so genannte schwache Adoption.
    Die Unterhaltsverbindlichkeiten bleiben erhalten und werden sogar um die neuen Eltern ergänzt.
     
  4. zeiten

    zeiten V.I.P. 20.04.2016, 10:18

    Registriert seit:
    17. Februar 2008
    Beiträge:
    17.881
    Zustimmungen:
    1.739
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    weiblich
    Renommee:
    1.457
    94% positive Bewertungen (17881 Beiträge, 1639 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17881 Beiträge, 1639 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17881 Beiträge, 1639 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17881 Beiträge, 1639 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17881 Beiträge, 1639 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17881 Beiträge, 1639 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17881 Beiträge, 1639 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17881 Beiträge, 1639 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17881 Beiträge, 1639 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17881 Beiträge, 1639 Bewertungen)
    AW: Vollzeitpflegekind / Adoption

    Das ist richtig.

    Wobei es sein könnte, dass die leiblichen Eltern ihre Unterhaltsansprüche aus einem anderen Grund verwirkt haben. Sollten sie ihre Pflichten dem Kind gegenüber schuldhaft verletzt haben (was bei einem Pflegekind durchaus im Bereich des Möglichen liegt), hätten sie ihre eigenen Ansprüche verwirkt.

    Das müsste allerdings sehr genau geprüft werden.
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Adoption vor 01.1977 und Erbrechtsfolgen Adoptionsrecht 7. Dezember 2010
Adoption Rückzahlung von Unterhalt aus der Vergangenheit Adoptionsrecht 15. April 2008
Adoption = Anerkennung der Vaterschaft? Adoptionsrecht 21. Juni 2007
Adoption eines Kindes, dessen Vater offiziell unbekannt ist Adoptionsrecht 4. Dezember 2006
*Adoption* Adoptionsrecht 11. August 2006

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum