Verwendung eines urheberrechtlich geschütztes Musikstückes in Auftrag gegeben.

Dieses Thema "ᐅ Verwendung eines urheberrechtlich geschütztes Musikstückes in Auftrag gegeben. - Urheberrecht" im Forum "Urheberrecht" wurde erstellt von Klaasimodo, 4. Juni 2018.

  1. Klaasimodo

    Klaasimodo Boardneuling 04.06.2018, 01:07

    Registriert seit:
    17. April 2018
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Klaasimodo hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Klaasimodo hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Klaasimodo hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Klaasimodo hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Klaasimodo hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Klaasimodo hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Klaasimodo hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Klaasimodo hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Klaasimodo hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Klaasimodo hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Verwendung eines urheberrechtlich geschütztes Musikstückes in Auftrag gegeben.

    Hallo :),
    heute habe ich eine musikalische Frage. :whistle:

    Angenommen ein Kunde möchte ein Gedicht für seine Freundin in einem Tonstudio aufnehmen. Da er sein Gedicht mit der Lieblingsmusik untermalen will, nutz er ein allgemein bekanntes und urheberrechtlich geschütztes Stück aus seiner legal erworbener CD oder Audiodatei, die er dem Tonmeister zur Verfügung stellt.
    Der Tonmeister nimmt das Gedicht auf und mischt es, wie gewünscht, mit dem o.g. Musikstück. Der Kunde bekommt entgeltlich das Endergebnis auf einer CD oder als Audiodatei.

    Handelt der Tonmeister rechtswidrig, z.B. im Sinne des § 53 UrhG?
    („Zulässig sind einzelne Vervielfältigungen eines Werkes … sofern sie weder unmittelbar noch mittelbar Erwerbszwecken dienen… „)

    Danke und schöne Grüße
     
  2. once

    once V.I.P. 04.06.2018, 14:37

    Registriert seit:
    27. April 2007
    Beiträge:
    4.702
    Zustimmungen:
    529
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Karlsruhe
    Renommee:
    540
    97% positive Bewertungen (4702 Beiträge, 545 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4702 Beiträge, 545 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4702 Beiträge, 545 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4702 Beiträge, 545 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4702 Beiträge, 545 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4702 Beiträge, 545 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4702 Beiträge, 545 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4702 Beiträge, 545 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4702 Beiträge, 545 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4702 Beiträge, 545 Bewertungen)
    AW: Verwendung eines urheberrechtlich geschütztes Musikstückes in Auftrag gegeben.

    Der Tonmeister nimmt jedenfalls eine erlaubnisbedürftige Vervielfältigungshandlung vor.

    Der CD-Eigentümer darf Vervielfältigungen zum Privatgebrauch entweder
    - selbst herstellen, oder
    - durch einen anderen herstellen lassen
    --- unentgeltlich oder
    --- (entgeltlich) "auf Papier" ( Fotokopieren )

    Das "Kopierenlassen auf Datenträger gegen Vergütung" ist dem CD-Eigentümer nicht gestattet.

    11
     
  3. Klaasimodo

    Klaasimodo Boardneuling 04.06.2018, 16:27

    Registriert seit:
    17. April 2018
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Klaasimodo hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Klaasimodo hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Klaasimodo hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Klaasimodo hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Klaasimodo hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Klaasimodo hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Klaasimodo hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Klaasimodo hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Klaasimodo hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Klaasimodo hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Verwendung eines urheberrechtlich geschütztes Musikstückes in Auftrag gegeben.

    Danke für die Antwort.

    Angenommen, der Tonmeister schreibt in der Rechnung eindeutig, z.B.:
    „Kopieren und Bearbeiten der zur Verfügung gestellten Musk – Kostenlos“.
    Wie sieht es dann aus?

    Danke :)
    Gruß
     
  4. once

    once V.I.P. 04.06.2018, 17:00

    Registriert seit:
    27. April 2007
    Beiträge:
    4.702
    Zustimmungen:
    529
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Karlsruhe
    Renommee:
    540
    97% positive Bewertungen (4702 Beiträge, 545 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4702 Beiträge, 545 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4702 Beiträge, 545 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4702 Beiträge, 545 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4702 Beiträge, 545 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4702 Beiträge, 545 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4702 Beiträge, 545 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4702 Beiträge, 545 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4702 Beiträge, 545 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4702 Beiträge, 545 Bewertungen)
    AW: Verwendung eines urheberrechtlich geschütztes Musikstückes in Auftrag gegeben.

    Hat der Tonmeister ALLES unentgeltlich geleistet? Mußte die fertige CD/Audiodatei bezahlt werden?

    11
     
  5. Klaasimodo

    Klaasimodo Boardneuling 04.06.2018, 21:23

    Registriert seit:
    17. April 2018
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Klaasimodo hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Klaasimodo hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Klaasimodo hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Klaasimodo hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Klaasimodo hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Klaasimodo hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Klaasimodo hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Klaasimodo hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Klaasimodo hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Klaasimodo hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Verwendung eines urheberrechtlich geschütztes Musikstückes in Auftrag gegeben.

    Der Tonmeister nimmt sein Geld für die Aufnahme des Gedichtes. Mehr ist da nicht.
    Der Rechnungsbetrag würde sich ausschließlich auf die neuerstellte Tonspur mit dem Gedicht und deren Bearbeitung begrenzen. Ein Gedicht braucht letztendlich keine Musik im Hintergrund.
    Also z.B.:
    Rechnung des Tonmeisters X
    Gedicht - Aufnahme der Tonspur, Bearbeitung und Herstellung einer Datei/CD: XYZ €.

    So, der Kunde bezahlt und jetzt möchte er sein Gedicht mit der Lieblingsmusik untermalen. Er kann das nicht, also fragt er bei dem Tonmeister X nach. Dieser erstellt eine private Kopie gratis.
    Gruß :)
     
  6. TomRohwer

    TomRohwer V.I.P. 12.06.2018, 15:03

    Registriert seit:
    16. Mai 2008
    Beiträge:
    16.485
    Zustimmungen:
    1.574
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    1.016
    93% positive Bewertungen (16485 Beiträge, 1156 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16485 Beiträge, 1156 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16485 Beiträge, 1156 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16485 Beiträge, 1156 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16485 Beiträge, 1156 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16485 Beiträge, 1156 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16485 Beiträge, 1156 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16485 Beiträge, 1156 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16485 Beiträge, 1156 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16485 Beiträge, 1156 Bewertungen)
    AW: Verwendung eines urheberrechtlich geschütztes Musikstückes in Auftrag gegeben.

    Das wird so nicht funktionieren, man kann den Vorgang nicht nach gusto so aufsplitten, daß es für einen passt. Man wird das ganze als einen Vorgang ansehen.
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Wann ist eine Notwehrsituation gegeben? Strafrecht / Strafprozeßrecht 25. Juli 2016
Rechnung von Anwalt bei Auftrag per Mail Kostenrecht 18. Oktober 2014
Arbeiten im Auftrag des Vorstandes Vereinsrecht 28. Januar 2013
Tierarztrechnung ohne Auftrag Verbraucherrecht 26. März 2009
Cannabis als Medizin und Menschenrecht, Menschenwürde, menschlich rechtliche Probleme Betäubungsmittelrecht 19. Dezember 2008

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum