Verschiedene Preise erlaubt?

Dieses Thema "ᐅ Verschiedene Preise erlaubt? - Kaufrecht / Leasingrecht" im Forum "Kaufrecht / Leasingrecht" wurde erstellt von Dexus, 22. Juli 2007.

  1. Dexus

    Dexus Boardneuling 22.07.2007, 12:43

    Registriert seit:
    22. Juli 2007
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    19
    Keine Wertung, Dexus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dexus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dexus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dexus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dexus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dexus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dexus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dexus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dexus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dexus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Verschiedene Preise erlaubt?

    Ich habe mal i-wo gelesen das es verboten ist die Preise zuändern nur weil man mit einer Anderen Zahlungsmethoden zahlt.

    Aktuelles Beispiel:

    Angesicht der überwiegende Teil der Zahlungen von 3 € je 30 Coins, dürfte das auch bei den anderen der "normale-Leistungssatz" sein oder?

    Wenn ich nun noch wüsste wo ich das gelesen habe das jeder Käufer gleich behandelt werden muss. Es heißt das für mich das egal welche Zahlungsmodalitäten ich verwende, die gleiche Leistung erhalten muss.

    Könntet ihr mir dazu was Schreiben? Gesetze nennen die dem Gewerbetreibenden dazu veranlassen entweder die Leistung anzuheben oder die Preise entsprechend zu senken?

    Im Geschäft kann man ja auch nicht verlangen das wenn einer mit Kreditkarte Zahlt das er dann 4 € Aufschlag zahlen muss. (Privatmann beim Handel kauft)

    Ich hoffe das dieser Beitrag hier richtig ist.

    Danke schon jetzt für eure Hilfe.

    Gruß
    Josef Fröhle
     
  2. Atlantis

    Atlantis V.I.P. 22.07.2007, 13:34

    Registriert seit:
    9. Juni 2005
    Beiträge:
    3.346
    Zustimmungen:
    279
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    NRW
    Renommee:
    308
    97% positive Bewertungen (3346 Beiträge, 294 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3346 Beiträge, 294 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3346 Beiträge, 294 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3346 Beiträge, 294 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3346 Beiträge, 294 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3346 Beiträge, 294 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3346 Beiträge, 294 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3346 Beiträge, 294 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3346 Beiträge, 294 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3346 Beiträge, 294 Bewertungen)
    AW: Verschiedene Preise erlaubt?

    Doch. Könnte man ohne Weiteres. Der Händler müsste darauf nur in deutlicher Weise aufmerksam machen. Zu bezahlen hat man nämlich in Bargeld. Bezahlt man anders, kann der Verkäufer die dadurch ihm anfallenden zusätzlichen Gebühren auf die Käufer umlegen.
     
  3. Dexus

    Dexus Boardneuling 22.07.2007, 13:47

    Registriert seit:
    22. Juli 2007
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    19
    Keine Wertung, Dexus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dexus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dexus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dexus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dexus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dexus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dexus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dexus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dexus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dexus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Verschiedene Preise erlaubt?

    Ich bin mir aber sicher das ich mal was gelesen habe das sowas nicht erlaubt ist.

    Jeder Käufer muss gleich behandelt werden egal welche Zahlungsmethoden er von den angebotenen benutzt.

    Sonst könnte ich ja auf meiner Webseite auch schreiben, Bar 5,99€ aber Zahlung per PayPal 499,99 € sowas ist im diesen Sinne ja sogar Täuschung und Irreführung.

    Ich hoffe das deine Aussage nicht stimmt, ansonsten weiß ich zumindest schon mal wie ich mich Bereichern kann :D
     
  4. Atlantis

    Atlantis V.I.P. 22.07.2007, 13:55

    Registriert seit:
    9. Juni 2005
    Beiträge:
    3.346
    Zustimmungen:
    279
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    NRW
    Renommee:
    308
    97% positive Bewertungen (3346 Beiträge, 294 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3346 Beiträge, 294 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3346 Beiträge, 294 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3346 Beiträge, 294 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3346 Beiträge, 294 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3346 Beiträge, 294 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3346 Beiträge, 294 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3346 Beiträge, 294 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3346 Beiträge, 294 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3346 Beiträge, 294 Bewertungen)
    AW: Verschiedene Preise erlaubt?

    Wieso muss jeder Käufer hinsichtlich der Preisgestaltung gleich behandelt werden? Bereits diese These ist falsch. Prinzipiell kann jeder Verkäufer mit jedem Käufer einen indiviuellen Kaufpreis vereinbaren. Auch ist es nicht verboten, dass der eine Käufer für die gleiche Sache 10 EUR und ein anderer 12,99 EUR zahlen muss. Wenn mir als Käufer die Preise nicht passen, bin ich nicht gezwungen den Kaufvertrag abzuschließen! Einen Anspruch darauf, dass man eine Sache zum selben Preis erhält, wie ein anderer Käufer, gibt es nicht!
    Es gibt im Gesetz genügend Menachnismen, um gegen solche Bauernschläue vorzugehen. Und ob eine Täuschung oder Irreführung vorliegt, hängt ganz davon ab, wie man die Zusatzkosten kenntlich macht.
     
  5. Dexus

    Dexus Boardneuling 22.07.2007, 14:01

    Registriert seit:
    22. Juli 2007
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    19
    Keine Wertung, Dexus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dexus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dexus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dexus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dexus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dexus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dexus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dexus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dexus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dexus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Verschiedene Preise erlaubt?

    Ich glaube ich richte mich lieber an meinen Anwalt der hat glaube ich etwas mehr Ahnung, ich weiß 98%ig das sowas im BGB oder HGB stand, wenn ich mich nicht Irre.

    Ich hatte dazu auch schon mal ein Schreiben aufgesetzt weil mir solche seiten nicht gefallen, und da standen auch die §§ drin die ich leider nicht mehr weiß.

    Vor ca. 2 Jahren habe ich aus dem gleichen Anlass Hilfe gesucht. Nur das Forum existiert nicht mehr :(
     
  6. Atlantis

    Atlantis V.I.P. 22.07.2007, 14:17

    Registriert seit:
    9. Juni 2005
    Beiträge:
    3.346
    Zustimmungen:
    279
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    NRW
    Renommee:
    308
    97% positive Bewertungen (3346 Beiträge, 294 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3346 Beiträge, 294 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3346 Beiträge, 294 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3346 Beiträge, 294 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3346 Beiträge, 294 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3346 Beiträge, 294 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3346 Beiträge, 294 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3346 Beiträge, 294 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3346 Beiträge, 294 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3346 Beiträge, 294 Bewertungen)
    AW: Verschiedene Preise erlaubt?

    Seltsame Einstellung:

    Wenn einem die erhaltene Antwort nicht passt, dann hat der Antwortende eben keine Ahnung. :D

    Aus dem BGB oder HGB wird sich eine solche Regelung keinesfalls ableiten lassen, da dort das Prinzip der Privatautonomie herrscht und die Parteien deshalb prinzipiell frei sind, die gegenseitigen Leistungen zu vereinbaren. So was nennt man im Volksmund "Verhandeln". Und wenn man sich nicht einig wird, dann muss man den Vertrag eben nicht abschließen. SO einfach ist die Sache.

    Weder die eine noch die andere Partei haben dabei einen irgendwie gearteten Anspruch darauf, eine Kaufsache zu einem bestimmten Preis zu erhalten. Eine solche "Gleichheitsidee" ist im Vertragsrecht vollkommen absurd und mit dem Grundsatz der Vertragsfreiheit nicht vereinbar. Dann könnte der Autoverkäufer gegen Käufer 2 ja auch geltend machen, dass er den Golf vorhin an Käufer 1 für 20.000 EUR und nicht für nur 18.000 EUR verkauft habe. Deshalb habe er (der Verkäufer) jetzt einen Anspruch gegen den Käufer 2, dass dieser den Wagen für 20.000 EUR kauft. Dass eine solche Vorstellung absurd ist, dürfte auch Dir einleuchten!

    Aber frag ruhig so lange nach, bis Du die passende Antwort erhalten wirst! Ob diese Antwort dann richtig ist, ist für Dich ja offensichtlich unerheblich, so lange Sie Dir in den Kram passt! :p
     
  7. Dexus

    Dexus Boardneuling 22.07.2007, 14:28

    Registriert seit:
    22. Juli 2007
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    19
    Keine Wertung, Dexus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dexus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dexus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dexus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dexus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dexus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dexus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dexus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dexus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dexus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
     
  8. Dexus

    Dexus Boardneuling 22.07.2007, 14:39

    Registriert seit:
    22. Juli 2007
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    19
    Keine Wertung, Dexus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dexus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dexus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dexus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dexus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dexus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dexus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dexus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dexus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dexus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Verschiedene Preise erlaubt?

    Okay muss ich wohl einsehen, das es für Geld geile keine Bremse gibt...
    aber ich finde es Absurd, einen Käufer 5 verschiedene Zahlungsarten zu gewähren aber bei jeder eine Andere Art von Leistung bei gleichbleibenden Betrag zu bieten.
     
  9. Atlantis

    Atlantis V.I.P. 22.07.2007, 14:45

    Registriert seit:
    9. Juni 2005
    Beiträge:
    3.346
    Zustimmungen:
    279
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    NRW
    Renommee:
    308
    97% positive Bewertungen (3346 Beiträge, 294 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3346 Beiträge, 294 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3346 Beiträge, 294 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3346 Beiträge, 294 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3346 Beiträge, 294 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3346 Beiträge, 294 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3346 Beiträge, 294 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3346 Beiträge, 294 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3346 Beiträge, 294 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3346 Beiträge, 294 Bewertungen)
    AW: Verschiedene Preise erlaubt?

    1. Es handelt sich um die BGB-Info-VO. Diese hat lediglich die INFORMATIONSPFLICHTEN des Anbieters im Rahmen von u.a. Fernabsatzverträgen zum Gegenstand. Daraus kann der Verbraucher allenfalls einen Anspruch auf Erhalt bestimmter INFORMATIONEN hergeleitet werden. Nicht aber ein Anspruch darauf, den selben Preis zu erhalten, wie ein anderer Käufer.

    2. Wer lesen kann ist klar im Vorteil:
    Eigentlich weiß ich nicht, wie man das missverstehen kann!? Es steht doch sehr deutlich etwas von dem Vorbehalt, eine andere Leistung zu erbringen oder überhaupt nicht leisten zu müssen, drin. Wie man hieraus herauslesen kann, es gebe einen Anspruch auf gleiche Preise ist mir nicht nachvollziehbar. Vielleicht habe ich aber auch nur zu wenig Fantasie!

    3. Beim UWG sind wir in einer anderen Baustelle. Diese betrifft das Verhältnis der Wettbewerber untereinander. Es regelt jedoch nicht das Verhältnis des Kunden zum Unternehmer. Der Kunde kann aus dem UWG keinerlei Ansprüche herleiten.

    4. Um mich zu wiederholen: Wenn einem als Kunden die Preise oder auch die Zusatzentgelte nicht passen, ist man nicht gezwungen, mit diesem bestimmten Anbieter einen Vertrag abzuschließen. Insoweit ist mir nicht nachvollziehbar, warum ich ihn zwingen können sollte, die selben Gebühren für unterschiedliche Zahlmethoden zu erheben.
     
  10. Dexus

    Dexus Boardneuling 22.07.2007, 14:46

    Registriert seit:
    22. Juli 2007
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    19
    Keine Wertung, Dexus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dexus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dexus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dexus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dexus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dexus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dexus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dexus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dexus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dexus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Verschiedene Preise erlaubt?

    Aber selbst wenn ich mal angenommen, bei Werner B. ein Buch kaufen will das (verbindlich) 39,99€ kostet. Dann kann es doch nicht sein nur weil ich jetzt sagen wir per Kreditkarte zahlen will, 50 seiten weniger für den Preis bekomme :D ist jetzt zwar ironisch gemeint aber wäre das gleich wie oben.
     
  11. Atlantis

    Atlantis V.I.P. 22.07.2007, 14:58

    Registriert seit:
    9. Juni 2005
    Beiträge:
    3.346
    Zustimmungen:
    279
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    NRW
    Renommee:
    308
    97% positive Bewertungen (3346 Beiträge, 294 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3346 Beiträge, 294 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3346 Beiträge, 294 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3346 Beiträge, 294 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3346 Beiträge, 294 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3346 Beiträge, 294 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3346 Beiträge, 294 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3346 Beiträge, 294 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3346 Beiträge, 294 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3346 Beiträge, 294 Bewertungen)
    AW: Verschiedene Preise erlaubt?

    Ich glaube, dass Du eine Sache nicht verstehst.

    Wenn man einen Kaufvertrag abschließt, dann muss man einen Kaufpreis zahlen. Diesen Kaufpreis schuldet man in Bar. Der Verkäufer kann also darauf bestehen, dass ihm der Kaufpreis in Bargeld überreicht wird.

    Die "Zahlung" per Kredit- oder EC-Karte ist lediglich eines sog. Leistung Erfüllungs halber. Hierin wird dem Verkäufer lediglich ein Anspruch gegen das Kreditkartenunternehmen oder die Bank eingeräumt. An sich wird dadurch deutlich, dass man durch die Einräumung dieses neuen Anspruchs seine ursprüngliche Schuld noch nicht beglichen hat. Erst wenn der Verkäufer das Geld dann tatsächlich hat, erlischt auch die ursprüngliche Schuld. Den Verkäufern steht es deshalb frei, Zahlungen per Karte erst ab einem bestimmten Betrag zu akzeptieren und/oder die Gebühren unmittelbar an den Kunden weiterzugeben.

    Denn über eines sollten wir uns im Klaren sein. Wenn die Gebühren nicht direkt beim Verursacher geltend gemacht werden, werden sie eben auf die Preise umgelegt.

    Im Übrigen gilt das von Goldbart Gesagte: Nicht 50 Seiten weniger, sondern zzgl. Gebühren!
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
verschiedene Gerichte Staats- und Verfassungsrecht 8. Januar 2010
Verschiedene Mängel? Kaufrecht / Leasingrecht 3. März 2009
Verschiedene Arbeitsverträge Arbeitsrecht 20. Januar 2009
Verschiedene Fragen zum Mahnbescheid Zivilprozeß- / Zwangsvollstreckungsrecht 2. November 2005
Verschiedene Klagearten Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 13. Juli 2004

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum