Verlosung eines Autos

Dieses Thema "ᐅ Verlosung eines Autos - Internetrecht" im Forum "Internetrecht" wurde erstellt von patrickd, 9. Februar 2009.

  1. patrickd

    patrickd Neues Mitglied 09.02.2009, 19:20

    Registriert seit:
    9. Februar 2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, patrickd hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, patrickd hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, patrickd hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, patrickd hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, patrickd hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, patrickd hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, patrickd hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, patrickd hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, patrickd hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, patrickd hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Verlosung eines Autos

    Hallo zusammen,

    Angenommen jemand möchte sein Auto "verlosen" und jeder der mitmachen möchte müsste sich ein los kaufen, dessen preis angenommen 19€ beträgt...

    welche anlaufstellen müsste man anlaufen, damit dies funktionieren kann...???


    gruß, patrick aus Hamburg
     
  2. Clown

    Clown V.I.P. 09.02.2009, 19:58

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    16.479
    Zustimmungen:
    1.847
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    2.452
    94% positive Bewertungen (16479 Beiträge, 2702 Bewertungen)94% positive Bewertungen (16479 Beiträge, 2702 Bewertungen)94% positive Bewertungen (16479 Beiträge, 2702 Bewertungen)94% positive Bewertungen (16479 Beiträge, 2702 Bewertungen)94% positive Bewertungen (16479 Beiträge, 2702 Bewertungen)94% positive Bewertungen (16479 Beiträge, 2702 Bewertungen)94% positive Bewertungen (16479 Beiträge, 2702 Bewertungen)94% positive Bewertungen (16479 Beiträge, 2702 Bewertungen)94% positive Bewertungen (16479 Beiträge, 2702 Bewertungen)94% positive Bewertungen (16479 Beiträge, 2702 Bewertungen)

    AW: Verlosung eines Autos


    Die zuständige Behörde iSd § 4 Abs. 1 GlüStV in Hamburg. Keine Ahnung, welche das ist. Öffentliches Glücksspiel ist genehmigungspflichtig in Deutschland. Verlost du ohne Genehmigung, machst du dich strafbar.
     
  3. once

    once V.I.P. 09.02.2009, 23:55

    Registriert seit:
    27. April 2007
    Beiträge:
    4.707
    Zustimmungen:
    530
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Karlsruhe
    Renommee:
    540
    97% positive Bewertungen (4707 Beiträge, 545 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4707 Beiträge, 545 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4707 Beiträge, 545 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4707 Beiträge, 545 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4707 Beiträge, 545 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4707 Beiträge, 545 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4707 Beiträge, 545 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4707 Beiträge, 545 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4707 Beiträge, 545 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4707 Beiträge, 545 Bewertungen)

    AW: Verlosung eines Autos

    Es gibt vermutlich KEINE Stelle, die die für eine Privatauto-Verlosung nötige behördliche Erlaubnis erteilen wird! Welche Behörde in Hamburg die Erlaubnis zur Durchführung erlaubnisbedürftiger Glücksspiele u. Lotterien zuständig ist, ergibt sich aus dem

    Gesetz zur Neuregelung des Glücksspielwesens (GlüStV) vom 14.12.2007, veröffentlicht im
    Hamburgisches Gesetz- und Verordnungsblatt, Jahrgang 2007, S.441
    http://www.luewu.de/2007/index.php

    Neuregelung des Glücksspielwesens in Hamburg
    23.10.2007

    " ... für die Genehmigung kleiner Lotterien sowie privater Vermittlungstätigkeit wird die Behörde für Inneres zuständig werden .... In die künftigen Genehmigungsverfahren wird ein Fachbeirat einbezogen. Im Übrigen gewährleistet Hamburg die Förderung von Beratungsstellen, die Hilfen bei pathologischem Glücksspiel anbieten, und fördert Projekte zur Erforschung entsprechender Verhaltensweisen.
    http://www.hamburg.de/pressearchiv-fhh/22848/2007-10-23-fb-gluecksspiel.html

    Verwaltungsvereinbarung vom 19. Dezember 2007

    über die

    Zusammenarbeit der Länder bei der Glücksspielaufsicht und die Einrichtung des Fachbeirats nach § 10 Abs. 1 Satz 2 Glücksspielstaatsvertrag- Verwaltungsvereinbarung Glücksspielstaatsvertrag - (VwVGlüStV)
    http://www.hmdi.hessen.de/irj/HMdI_...963-f16d-da11-2668-4144e9169fcc&shownav=false

    Die Länder richten beim Hessischen Ministerium des Innern und für Sport eine Geschäftstelle ein, die die Tätigkeit des Fachbeirats und die Zusammenarbeit der Glücksspielaufsichtsbehörden unterstützt.

    Der Fachbeirat besteht aus:

    • Prof. Dr. Jobst Böning, Würzburg (Vorsitzender), Interdisziplinäres Zentrum für Suchtforschung der Universität, Vorsitzender der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen e.V.

    • Prof. Dr. Michael Adams, Hamburg, Institut Recht der Wirtschaft Arbeitsbereich Zivilrecht

    • Prof. Dr. Ulrich Haltern, Hannover, Lehrstuhl für deutsches und europäisches Staats- und Verwaltungsrecht

    • Prof. Dr. Karl F. Mann, Mannheim, Lehrstuhl für Suchtforschung an der Universität Heidelberg, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Suchtforschung und Suchttherapie e.V.

    • Dipl.-Psych. Dr. phil. Jörg Petry, Münchwies, Leitender Psychologe der Fachklinik Münchwies

    • Frau Ilona Füchtenschnieder, Vorsitzende des Fachverbands Glücksspielsucht e.V.

    • Dr. Raphael Gassmann, stellv. Geschäftsführer der Deutschen Hauptstelle für Suchtgefahren e.V.

    Wiesbaden. – Der Fachbeirat Glücksspielrecht hat sich in Wiesbaden zu seiner konstituierenden Sitzung getroffen. Der Fachbeirat ist Teil des am 1. Januar 2008 in Kraft getretenen Glücksspielstaatsvertrags und hat die Aufgabe, alle Bundesländer bei der Umsetzung des Staatsvertrages zu beraten.
    Pressemitteilung des Hessischen Minnesterium des Innern und für Sport vom 06.02.2008

    11
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Ausparkkollision zweier Autos Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 8. Oktober 2017
Nachstellung - Handy beschlagnahmt Strafrecht / Strafprozeßrecht 9. Juli 2016
Ethik im Straßenverkehr: Selbstfahrende Autos Recht, Politik und Gesellschaft 4. Mai 2016
Unangemeldete Autos in der Tiefgarage Mietrecht 16. Mai 2013
Schenkung eines Autos Bürgerliches Recht allgemein 16. Juli 2008

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum