Verletzung des Persönlichkeitsrechts?

Dieses Thema "ᐅ Verletzung des Persönlichkeitsrechts? - Medienrecht und Presserecht" im Forum "Medienrecht und Presserecht" wurde erstellt von Krischu, 1. Januar 2017.

  1. Krischu

    Krischu Junior Mitglied 01.01.2017, 11:47

    Registriert seit:
    31. Mai 2012
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Renommee:
    14
    Keine Wertung, Krischu hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Krischu hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Krischu hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Krischu hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Krischu hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Krischu hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Krischu hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Krischu hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Krischu hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Krischu hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Verletzung des Persönlichkeitsrechts?

    Angenommen, in einer Fernsehproduktion (Fernsehfilm) werde ein Name einer Figur verwendet, der sich mit einem relativ seltenen Realitätsnamen deckt, beispielsweise sei der Name ,,Maria Furtwängler".

    Ist so etwas ein Eingriff in das Persönlichkeitsrecht? Es heißt zwar immer "Handlung und Namen sind rein zufällig und frei erfunden...", wenn aber der Name z.B. bundesweit nur 10 mal vorkommt, ist dann die Wahl des Namen zulässig?

    Kann der Betroffene gegen die Ausstrahlung mittels einstweiliger Anordnung vorgehen?
    Gutes Neues Jahr

    Christophikowski
     
  2. TomRohwer

    TomRohwer V.I.P. 01.01.2017, 15:24

    Registriert seit:
    16. Mai 2008
    Beiträge:
    16.286
    Zustimmungen:
    1.531
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    1.002
    93% positive Bewertungen (16286 Beiträge, 1142 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16286 Beiträge, 1142 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16286 Beiträge, 1142 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16286 Beiträge, 1142 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16286 Beiträge, 1142 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16286 Beiträge, 1142 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16286 Beiträge, 1142 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16286 Beiträge, 1142 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16286 Beiträge, 1142 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16286 Beiträge, 1142 Bewertungen)
    AW: Verletzung des Persönlichkeitsrechts?

    Kann man nicht pauschal beantworten. Wenn es keine nennenswerten Bezüge zu einer realen "Maria Furtwängler" gibt, ist es m.E. unproblematisch. Eine approbierte Ärztin zu erfinden, die mit einem deutlichen älteren Milliardär verheiratet und in einem kreativen Beruf tätig ist, könnte u.U. problematisch werden.
    Versuchen kann das jeder. Und da der Sinn einer einstweiligen Verfügung ist, einen nicht wiedergutzumachenden Schaden zu verhindern, bis ein Anspruch in Ruhe geklärt werden kann, wird das bei Persönlichkeitsrechten auch eher gelingen als auf anderen Gebieten.

    Wie dann das Hauptverfahren ausgeht, steht auf einem anderen Blatt. Und eine ganze Film- oder Fernsehveröffentlichung zu verzögern könnte für einen unterlegenen Anspruchsteller dann am Ende auch etwas teurer werden. Sowas begründet ja ggf. auch Schadensersatzansprüche.
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Tod nach Verletzung der Aufsichtspflicht Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 9. Mai 2017
Höhe der Schadenersatzansprüche bei Verletzung der Fürsorgepflichten Arbeitsrecht 3. Juni 2016
Sperrung des Facebook Profils wegen Verletzung der Klarnamenspflicht Internetrecht 12. Januar 2016
Verletzung Kind auf öffentlichem Minigolfplatz Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 6. Januar 2015
Festnahmerecht und Körperverletzung Strafrecht / Strafprozeßrecht 11. November 2009

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum