Verklagt während WVP

Dieses Thema "Verklagt während WVP - Insolvenzrecht" im Forum "Insolvenzrecht" wurde erstellt von Alilly, 22. Dezember 2013.

  1. Alilly

    Alilly Boardneuling 22.12.2013, 17:35

    Registriert seit:
    9. Dezember 2013
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Alilly hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Alilly hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Alilly hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Alilly hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Alilly hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Alilly hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Alilly hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Alilly hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Alilly hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Alilly hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Verklagt während WVP

    Folgende Frage,

    A befindet sich in der WVP seiner Verbraucherinsolvenz.
    A wurde vor einem Jahr von Frau B geschieden zog bereits vor mehr als einem Jahr aus der gemeinsamen Ehewohnung aus - ohne den Mietvertrag bzw. der Änderung des Mietvertrages auf Frau B zuzustimmen. B war nach der Scheidung nicht mehr erreichbar bzw. entzog sich der Zustellung von Post in der Angelegenheit.
    Selbst über die beim EWM ermittelte Adresse konnte an A nichts zugestellt werden.
    Nunmehr hat Frau B Klage auf Zustimmung gegen A erhoben,da sich A ja an der Mitwirkung nicht beteiligt.
    Hat dieses Verfahren Auswirkungen auf die Verbraucherinsolvenz von A es ist ja mit Kosten verbunden die A hätte vermeiden können indem er mitgewirkt hätte ? Soweit mir bekannt ist könnte A zudem noch für die Hälfte der bezahlten Mieten von B herangezogen werden , da er noch Vertragspartner des Mietvertrages ist.

    Alilly
     
  2. eidechse

    eidechse V.I.P. 23.12.2013, 09:48

    Registriert seit:
    17. Juli 2012
    Beiträge:
    1.245
    Zustimmungen:
    121
    Punkte für Erfolge:
    63
    Renommee:
    109
    100% positive Bewertungen (1245 Beiträge, 89 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1245 Beiträge, 89 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1245 Beiträge, 89 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1245 Beiträge, 89 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1245 Beiträge, 89 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1245 Beiträge, 89 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1245 Beiträge, 89 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1245 Beiträge, 89 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1245 Beiträge, 89 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1245 Beiträge, 89 Bewertungen)
    AW: Verklagt während WVP

    Die Klage wird keinerlei Auswirkungen auf die Insovlenz des A haben. Es ist ein weit verbreitetes Gerücht, dass der Insolvenzschuldner keine neuen Schulden machen darf, da es sonst zur Versagung der RSB kommen könnte. Einen derartigen Versagungsgrund gibt es schlicht nicht.

    Inwieweit B von A die hälftige Miete verlangen kann, sollte evtl. eher im Familienrecht geklärt werden.
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Verklagt ohne Rückstände? Mietrecht 2. Juli 2013
Sängerin verklagt Bandinhaber Medienrecht und Presserecht 13. Juni 2013
verklagt in Österreich Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 29. Juni 2011
Apple verklagt Kaufrecht / Leasingrecht 29. Juni 2009
Verklagt Sportrecht 17. Dezember 2007

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum