Vereinbarung zwisch. alt & neu Mieter Anwalt Inkasso

Dieses Thema "ᐅ Vereinbarung zwisch. alt & neu Mieter Anwalt Inkasso - Aktuelle juristische Diskussionen und Themen" im Forum "Aktuelle juristische Diskussionen und Themen" wurde erstellt von DB666, 8. Juni 2018.

?

Ist der Nachmieter im Recht?

  1. Ja

    0 Stimme(n)
    0,0%
  2. Nein

    0 Stimme(n)
    0,0%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. DB666

    DB666 Boardneuling 08.06.2018, 19:10

    Registriert seit:
    25. November 2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, DB666 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DB666 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DB666 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DB666 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DB666 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DB666 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DB666 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DB666 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DB666 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DB666 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Vereinbarung zwisch. alt & neu Mieter Anwalt Inkasso

    Hallo,

    Mal angenommen jemand ist vor kurzem in eine neue Wohnung gezogen und hätte mit den Vormietern eine schriftlich Vereinbarung, dass der Nachmieter die Wohnung farblich so übernimmt wie sie ist.
    Und gegen 250€Die Küche mit Schränken und Herd übernehmen kann. Und dann wäre leider nur mündlich vereinbart worden, dass der Nachmieter auch zusätzlich die 2 Küchenstühle und den Tisch dazu übernehmen kann.
    Als der Nachmieter meinte "das müssten wir dann aber auch noch schriftlich vermerken", sagte der Partner vom Vormieter "das haben wir ja jetzt besprochen, das geht auch so".
    (Der Nachmieter hat auch einen Zeugen, der bei der Vereinbarung dabei war.)

    Dann wäre die Wohnungsübergabe, es fehlten die Stühle und der Tisch. Und es wären keinerlei Löcher in den Wänden zu gemacht und in einem Zimmer wäre ein 5 cm Streifen Tapete von oben bis unten abgerissen. (Was vorher nicht sichtbar war) Und die Küchenschränke wären von oben nicht gereinigt worden und wäre total fettig und speckig.
    Darauf hin würde der Nachmieter mitteilen das er abzüglich Küchentisch, Stühle, der ganzen Löcher in den Wänden, der abgerissenen Tapete und der verdreckten Oberseite der Schränke nur die 200 € überweisen würde.
    Und dazu sagen, das auch mündliche Vereinbarung einzuhalten sind und farbliche Gestaltungsübernahme heißt nicht das die Vormieter alle Löcher einfach so lassen.

    Nehmen wir an das der Nachmieter dann telefonisch von der Vormieterin mitgeteilt bekommt, das er bis ende der Woche die 50 € überweisen soll, da es sonst an den Anwalt geht und dann an ein Inkassounternehmen. Der Nachmieter macht nichts, da er sich im Recht sieht, das auch mündliche Vereinbarungen einzuhalten sind.

    Dann einige Wochen später würde sich der Vormieter telefonisch melden und genau das gleiche sagen. (bei jedem Anruf würde der Nachmieter nie zu Wort kommen)

    Sollte sich der Nachmieter da wirklich Sorgen machen. Und hätte er eine Chance, wenn es soweit kommen sollte, auch recht zu bekommen.
    Der Nachmieter findet, dass er auch im Recht ist, dass mündliche Vereinbarungen (unter Zeugen) einzuhalten sind.

    Für manche sind es nur 50 € aber nicht für den Nachmieter. Und er finde es nicht gerecht, das die ihm so die Wohnung übergeben haben und dann wohl noch mit Absicht geplant haben ihm die Stühle und den Tisch gar nicht da zu lassen.

    Ich hoffe jemand kann was zu dieser Geschichte sagen.

    Vielen Dank.

    Mit freundlichen Grüßen
     
  2. DB666

    DB666 Boardneuling 13.06.2018, 19:45

    Registriert seit:
    25. November 2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, DB666 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DB666 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DB666 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DB666 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DB666 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DB666 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DB666 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DB666 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DB666 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DB666 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Vereinbarung zwisch. alt & neu Mieter Anwalt Inkasso

    Keiner eine Meinung dazu? o_O
     
  3. Super Bleifrei

    Super Bleifrei V.I.P. 13.06.2018, 20:17

    Registriert seit:
    9. August 2012
    Beiträge:
    2.846
    Zustimmungen:
    342
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    69
    58% positive Bewertungen (2846 Beiträge, 315 Bewertungen)58% positive Bewertungen (2846 Beiträge, 315 Bewertungen)58% positive Bewertungen (2846 Beiträge, 315 Bewertungen)58% positive Bewertungen (2846 Beiträge, 315 Bewertungen)58% positive Bewertungen (2846 Beiträge, 315 Bewertungen)58% positive Bewertungen (2846 Beiträge, 315 Bewertungen)58% positive Bewertungen (2846 Beiträge, 315 Bewertungen)58% positive Bewertungen (2846 Beiträge, 315 Bewertungen)58% positive Bewertungen (2846 Beiträge, 315 Bewertungen)58% positive Bewertungen (2846 Beiträge, 315 Bewertungen)
    AW: Vereinbarung zwisch. alt & neu Mieter Anwalt Inkasso

    Warum hat der Vermieter die Wohnung so vom exMieter zurück genommen?

    Warum der Mieter die Wohnung so vom Vermieter angenommen?

    Das Problem bei solchen Vereinbarungen ist immer, daß der ausziehende Mieter die Wohnung an den Vermieter zurück gibt, und nicht an den Nachmieter.

    Und der neue Mieter eben die Wohnung vom Vermieter bekommt, nicht vom Vormieter.

    Beides hätte mit den Dübellöchern und der zerissenen Tapete nicht passieren müssen. : VM hätte die Wohnung so nicht vom ex-M abnehmen müssen,
    M hätte die Wohnung so nicht von VM annehmen müssen.

    Davon unabhängig ist der Kauf einer Küche samt Schränken und Herd zum Preis von 250€, mit der Nebenabrede, der kostenlosen Überlassung eines Tisch und zweier Stühle von unbekanntem Wert.

    Nirgendwo steht, daß eine Grundreinigung der Schränke vor Übergabe vereinbart war.

    Mündliche Vereinbarungen sind einzuhalten. Wo gibt es eine Mündliche Vereinbarung über 50€, bzw. eine Reduzierung des Kaufpreis um 50€?


    PS: Ich hätte nicht mal die 200€ überwiesen.
     
  4. DB666

    DB666 Boardneuling 14.06.2018, 16:49

    Registriert seit:
    25. November 2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, DB666 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DB666 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DB666 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DB666 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DB666 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DB666 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DB666 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DB666 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DB666 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DB666 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Vereinbarung zwisch. alt & neu Mieter Anwalt Inkasso

    Danke für deine Antwort :)

    Dem Vermieter war das wohl egal. Und der Nachmieter hatte keine Wahl, da seine Wohnung gekündigt ist.

    Ich muss dazu sagen die Küche ist auch schon alt und war auch schon vor den Mietern in der Wohnung drinnen.
    Tisch und Stühle wären ja nicht kostenlos sondern mit in den 250€. Aber diese hätte man "vergessen" zu notieren.

    Ein Grundreinigung muss nicht irgend wo drinnen stehen, die ist selbstverständlich.
    Bei dem Nachmieter seiner Wohnungsabnahme wurde darauf auch penibel darauf geachtet und er hat auch alles eingehalten.

    PS: Der ist gut. Aber so dreist will der Nachmieter nicht sein ;)
     
  5. Super Bleifrei

    Super Bleifrei V.I.P. 14.06.2018, 17:26

    Registriert seit:
    9. August 2012
    Beiträge:
    2.846
    Zustimmungen:
    342
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    69
    58% positive Bewertungen (2846 Beiträge, 315 Bewertungen)58% positive Bewertungen (2846 Beiträge, 315 Bewertungen)58% positive Bewertungen (2846 Beiträge, 315 Bewertungen)58% positive Bewertungen (2846 Beiträge, 315 Bewertungen)58% positive Bewertungen (2846 Beiträge, 315 Bewertungen)58% positive Bewertungen (2846 Beiträge, 315 Bewertungen)58% positive Bewertungen (2846 Beiträge, 315 Bewertungen)58% positive Bewertungen (2846 Beiträge, 315 Bewertungen)58% positive Bewertungen (2846 Beiträge, 315 Bewertungen)58% positive Bewertungen (2846 Beiträge, 315 Bewertungen)
    AW: Vereinbarung zwisch. alt & neu Mieter Anwalt Inkasso

    Doch, natürlich hat der Nachmieter eine Wahl. Zur Not geht es erst Mal eine Nacht ins Hotel, und fordert diese Kosten anschließend zurück - was zugegeben aufwändig wäre.

    Man war bereit, für eine abgenutzte Küche 250,-€ zu zahlen?

    Nur weil die eine Seite Dinge für selbstverständlich hält, muss es die andere Seite nicht auch so sehen. Tasächlich ist der Säuberungszustand nicht Bestandteil des Kaufvertrages. Insbesondere nicht bei Gebrauchsgütern. Da gilt "gekauft wie gesehen".

    Nur hat der Käufer mit der Teilzahlung eben den Kauf bestätigt, und damit seit wertvollstes Druckmittel aus der Hand gegeben.

    Besser wäre gewesen, zunächst alles Geld zurück zu halten, und die vollständige Erfüllung des Kaufvertrages zu verlangen. Also mit Tisch und Stühlen, und - sofern vereinbart - gesäuberten Oberschränken.
     
  6. DB666

    DB666 Boardneuling 14.06.2018, 17:41

    Registriert seit:
    25. November 2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, DB666 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DB666 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DB666 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DB666 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DB666 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DB666 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DB666 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DB666 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DB666 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DB666 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Vereinbarung zwisch. alt & neu Mieter Anwalt Inkasso

    Ok vielen Dank. Das wird dem Nachmieter bestimmt helfen.
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Steht einem Anwalt nach abgelehnten Deckungszusage Honorar zu? Zivilprozeß- / Zwangsvollstreckungsrecht 5. Januar 2018
Mietvertrag in deutsch, Mieter versteht kein deutsch, Bürge Mietrecht 19. Oktober 2017
Recht auf Akteneinsicht beim Anwalt ? Strafrecht / Strafprozeßrecht 31. Mai 2015
Prozessbetrug durch Anwalt ? Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 13. Januar 2014
Konkrete Kostenansprüche ohne Anwalt Kostenrecht 29. Juni 2007

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum