Verbot des Wäschetrocknens in der Wohnung

Dieses Thema "ᐅ Verbot des Wäschetrocknens in der Wohnung - Aktuelle juristische Diskussionen und Themen" im Forum "Aktuelle juristische Diskussionen und Themen" wurde erstellt von Katja 999, 18. September 2016.

  1. Katja 999

    Katja 999 V.I.P. 18.09.2016, 22:29

    Registriert seit:
    5. Mai 2016
    Beiträge:
    1.860
    Zustimmungen:
    255
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    90
    95% positive Bewertungen (1860 Beiträge, 88 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1860 Beiträge, 88 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1860 Beiträge, 88 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1860 Beiträge, 88 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1860 Beiträge, 88 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1860 Beiträge, 88 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1860 Beiträge, 88 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1860 Beiträge, 88 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1860 Beiträge, 88 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1860 Beiträge, 88 Bewertungen)
    Verbot des Wäschetrocknens in der Wohnung

    Hallo an alle Wissenden

    Darf ein VM grundsätzlich das Aufhängen von gewaschener Wäsche in der Wohnung verbieten?
     
  2. bennelong

    bennelong V.I.P. 18.09.2016, 22:34

    Registriert seit:
    17. Januar 2013
    Beiträge:
    2.496
    Zustimmungen:
    508
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    263
    90% positive Bewertungen (2496 Beiträge, 305 Bewertungen)90% positive Bewertungen (2496 Beiträge, 305 Bewertungen)90% positive Bewertungen (2496 Beiträge, 305 Bewertungen)90% positive Bewertungen (2496 Beiträge, 305 Bewertungen)90% positive Bewertungen (2496 Beiträge, 305 Bewertungen)90% positive Bewertungen (2496 Beiträge, 305 Bewertungen)90% positive Bewertungen (2496 Beiträge, 305 Bewertungen)90% positive Bewertungen (2496 Beiträge, 305 Bewertungen)90% positive Bewertungen (2496 Beiträge, 305 Bewertungen)90% positive Bewertungen (2496 Beiträge, 305 Bewertungen)
    AW: Verbot des Wäschetrocknens in der Wohnung

    Nein. Die Mieterin ist frei im Gebrauch ihrer Wohnung. Sollte durch das Wäschetrocknen die Wohnung beschädigt werden, müsste die M bei Auszug für die Beseitigung des Schadens aufkommen; die Beweispflicht läge allerdings beim Vermieter.
     
  3. Kataster

    Kataster V.I.P. 18.09.2016, 22:36

    Registriert seit:
    26. Februar 2012
    Beiträge:
    9.280
    Zustimmungen:
    895
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    687
    97% positive Bewertungen (9280 Beiträge, 705 Bewertungen)97% positive Bewertungen (9280 Beiträge, 705 Bewertungen)97% positive Bewertungen (9280 Beiträge, 705 Bewertungen)97% positive Bewertungen (9280 Beiträge, 705 Bewertungen)97% positive Bewertungen (9280 Beiträge, 705 Bewertungen)97% positive Bewertungen (9280 Beiträge, 705 Bewertungen)97% positive Bewertungen (9280 Beiträge, 705 Bewertungen)97% positive Bewertungen (9280 Beiträge, 705 Bewertungen)97% positive Bewertungen (9280 Beiträge, 705 Bewertungen)97% positive Bewertungen (9280 Beiträge, 705 Bewertungen)
    AW: Verbot des Wäschetrocknens in der Wohnung

    Jein.

    Der M muss dann aber die Luftfeuchtigkeit der Wohnung kontrollieren und bei Überschreitung von 55% (wegen Wäsche) für Schimmelschäden gerade stehen.

    Oder anders herum: Entsteht durch das Verhalten des M kein Schimmel, so ist es kein Proböem.
     
  4. bennelong

    bennelong V.I.P. 18.09.2016, 22:43

    Registriert seit:
    17. Januar 2013
    Beiträge:
    2.496
    Zustimmungen:
    508
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    263
    90% positive Bewertungen (2496 Beiträge, 305 Bewertungen)90% positive Bewertungen (2496 Beiträge, 305 Bewertungen)90% positive Bewertungen (2496 Beiträge, 305 Bewertungen)90% positive Bewertungen (2496 Beiträge, 305 Bewertungen)90% positive Bewertungen (2496 Beiträge, 305 Bewertungen)90% positive Bewertungen (2496 Beiträge, 305 Bewertungen)90% positive Bewertungen (2496 Beiträge, 305 Bewertungen)90% positive Bewertungen (2496 Beiträge, 305 Bewertungen)90% positive Bewertungen (2496 Beiträge, 305 Bewertungen)90% positive Bewertungen (2496 Beiträge, 305 Bewertungen)
    AW: Verbot des Wäschetrocknens in der Wohnung

    Nein, die M muss gar nichts. Dass sie für Schäden gerade stehen muss, sofern sie beweisbar auf das Wäschetrocknen zurück zu führen sind, schrubte ich w.o bereits.
    Außerdem ist es mit den 55% nicht so einfach; Luftfeuchtigkeit über 50% führt nicht automatisch zu Schimmelbildung, dafür müssen mehrere Faktoren zusammen kommen.
    Hauptursache für Schimmelbildung in Wohnungen sind Baumängel, auch wenn Vermieter die Schuld sehr gerne beim Mieter verorten wollen.
     
    Katja 999, Ron-Wide und Beth82 gefällt das.
  5. Beth82

    Beth82 V.I.P. 18.09.2016, 22:45

    Registriert seit:
    18. Oktober 2014
    Beiträge:
    9.567
    Zustimmungen:
    1.914
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    1.281
    96% positive Bewertungen (9567 Beiträge, 1387 Bewertungen)96% positive Bewertungen (9567 Beiträge, 1387 Bewertungen)96% positive Bewertungen (9567 Beiträge, 1387 Bewertungen)96% positive Bewertungen (9567 Beiträge, 1387 Bewertungen)96% positive Bewertungen (9567 Beiträge, 1387 Bewertungen)96% positive Bewertungen (9567 Beiträge, 1387 Bewertungen)96% positive Bewertungen (9567 Beiträge, 1387 Bewertungen)96% positive Bewertungen (9567 Beiträge, 1387 Bewertungen)96% positive Bewertungen (9567 Beiträge, 1387 Bewertungen)96% positive Bewertungen (9567 Beiträge, 1387 Bewertungen)
    AW: Verbot des Wäschetrocknens in der Wohnung

    Hallo,

    im üblichen Maße kann es wohl nicht verboten werden.

    AG Düsseldorf Az.: 53 C 1736/08
     
  6. Katja 999

    Katja 999 V.I.P. 19.09.2016, 22:21

    Registriert seit:
    5. Mai 2016
    Beiträge:
    1.860
    Zustimmungen:
    255
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    90
    95% positive Bewertungen (1860 Beiträge, 88 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1860 Beiträge, 88 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1860 Beiträge, 88 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1860 Beiträge, 88 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1860 Beiträge, 88 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1860 Beiträge, 88 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1860 Beiträge, 88 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1860 Beiträge, 88 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1860 Beiträge, 88 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1860 Beiträge, 88 Bewertungen)
    AW: Verbot des Wäschetrocknens in der Wohnung

    Danke für die Beiträge.

    Das hieße, wenn im Mietvertrag ein Verbot zur Wäschetrocknung in der Wohnung benannt wäre, und angenommen im Bad des Mieters stehe ein Wäscheständer, obwohl der VM in einer Gemeinsamen Waschküche für alle Mieter jeweils eine Waschmaschine und einen Trockner zur allgemeinen Verfügung stellte, darf Mieter in seinem Bad trotzdem Wäsche zum trocknen aufhängen?

    Soweit bekannt ist die Bereitstellung der Geräte zwar bekannt und vermerkt im MV, doch jeder Mieter hätte auch, bei Bedarf, einen eigenen, der Wohnung zugerechneten Anschluss für Waschmaschine in der Waschküche.

    Im vorliegenden Fall würden die Geräte des VM genutzt, da Mieter kein Zugang zur Waschküche, weil nicht Rollstuhlgerecht.
     
  7. jurfo

    jurfo V.I.P. 19.09.2016, 22:41

    Registriert seit:
    5. Januar 2011
    Beiträge:
    2.781
    Zustimmungen:
    402
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    369
    88% positive Bewertungen (2781 Beiträge, 455 Bewertungen)88% positive Bewertungen (2781 Beiträge, 455 Bewertungen)88% positive Bewertungen (2781 Beiträge, 455 Bewertungen)88% positive Bewertungen (2781 Beiträge, 455 Bewertungen)88% positive Bewertungen (2781 Beiträge, 455 Bewertungen)88% positive Bewertungen (2781 Beiträge, 455 Bewertungen)88% positive Bewertungen (2781 Beiträge, 455 Bewertungen)88% positive Bewertungen (2781 Beiträge, 455 Bewertungen)88% positive Bewertungen (2781 Beiträge, 455 Bewertungen)88% positive Bewertungen (2781 Beiträge, 455 Bewertungen)
    AW: Verbot des Wäschetrocknens in der Wohnung

    Ja, genau so ist es.
     
    Katja 999 gefällt das.
  8. Katja 999

    Katja 999 V.I.P. 19.09.2016, 22:57

    Registriert seit:
    5. Mai 2016
    Beiträge:
    1.860
    Zustimmungen:
    255
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    90
    95% positive Bewertungen (1860 Beiträge, 88 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1860 Beiträge, 88 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1860 Beiträge, 88 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1860 Beiträge, 88 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1860 Beiträge, 88 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1860 Beiträge, 88 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1860 Beiträge, 88 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1860 Beiträge, 88 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1860 Beiträge, 88 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1860 Beiträge, 88 Bewertungen)
    AW: Verbot des Wäschetrocknens in der Wohnung

    Dann wäre das Untersagen der Wäschetrocknung in der Wohnung also Makulatur?
     
  9. jurfo

    jurfo V.I.P. 19.09.2016, 23:38

    Registriert seit:
    5. Januar 2011
    Beiträge:
    2.781
    Zustimmungen:
    402
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    369
    88% positive Bewertungen (2781 Beiträge, 455 Bewertungen)88% positive Bewertungen (2781 Beiträge, 455 Bewertungen)88% positive Bewertungen (2781 Beiträge, 455 Bewertungen)88% positive Bewertungen (2781 Beiträge, 455 Bewertungen)88% positive Bewertungen (2781 Beiträge, 455 Bewertungen)88% positive Bewertungen (2781 Beiträge, 455 Bewertungen)88% positive Bewertungen (2781 Beiträge, 455 Bewertungen)88% positive Bewertungen (2781 Beiträge, 455 Bewertungen)88% positive Bewertungen (2781 Beiträge, 455 Bewertungen)88% positive Bewertungen (2781 Beiträge, 455 Bewertungen)
    AW: Verbot des Wäschetrocknens in der Wohnung

    Auch das ist richtig.
     
    Katja 999 gefällt das.
  10. Katja 999

    Katja 999 V.I.P. 20.09.2016, 00:05

    Registriert seit:
    5. Mai 2016
    Beiträge:
    1.860
    Zustimmungen:
    255
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    90
    95% positive Bewertungen (1860 Beiträge, 88 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1860 Beiträge, 88 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1860 Beiträge, 88 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1860 Beiträge, 88 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1860 Beiträge, 88 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1860 Beiträge, 88 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1860 Beiträge, 88 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1860 Beiträge, 88 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1860 Beiträge, 88 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1860 Beiträge, 88 Bewertungen)
    AW: Verbot des Wäschetrocknens in der Wohnung

    Vielen Dank!
     
  11. Kataster

    Kataster V.I.P. 24.09.2016, 00:31

    Registriert seit:
    26. Februar 2012
    Beiträge:
    9.280
    Zustimmungen:
    895
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    687
    97% positive Bewertungen (9280 Beiträge, 705 Bewertungen)97% positive Bewertungen (9280 Beiträge, 705 Bewertungen)97% positive Bewertungen (9280 Beiträge, 705 Bewertungen)97% positive Bewertungen (9280 Beiträge, 705 Bewertungen)97% positive Bewertungen (9280 Beiträge, 705 Bewertungen)97% positive Bewertungen (9280 Beiträge, 705 Bewertungen)97% positive Bewertungen (9280 Beiträge, 705 Bewertungen)97% positive Bewertungen (9280 Beiträge, 705 Bewertungen)97% positive Bewertungen (9280 Beiträge, 705 Bewertungen)97% positive Bewertungen (9280 Beiträge, 705 Bewertungen)
    AW: Verbot des Wäschetrocknens in der Wohnung

    Nein. Oder auch Ja.


    In Sachen Waschen-Trocknen darf der M kurz gefasst in seiner Wohnung machen, was er will - solange die Feuchtigkeit nicht zu Schäden (typischerweise Schimmel) führt.

    Dann darf der oder die M den auch nutzen. Ohne Schäden an der Wohnung - sieh vorstehend.

    Kann ja so bleiben - oder?

    Die Waschküche muss m.E. so rollstuhlgerecht sein, wie bei Einzug übernommen.

    OT: Ich habe das Gefühl das hier 1-2 Missverständnisse vorliegen.
     
  12. Beth82

    Beth82 V.I.P. 24.09.2016, 00:48

    Registriert seit:
    18. Oktober 2014
    Beiträge:
    9.567
    Zustimmungen:
    1.914
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    1.281
    96% positive Bewertungen (9567 Beiträge, 1387 Bewertungen)96% positive Bewertungen (9567 Beiträge, 1387 Bewertungen)96% positive Bewertungen (9567 Beiträge, 1387 Bewertungen)96% positive Bewertungen (9567 Beiträge, 1387 Bewertungen)96% positive Bewertungen (9567 Beiträge, 1387 Bewertungen)96% positive Bewertungen (9567 Beiträge, 1387 Bewertungen)96% positive Bewertungen (9567 Beiträge, 1387 Bewertungen)96% positive Bewertungen (9567 Beiträge, 1387 Bewertungen)96% positive Bewertungen (9567 Beiträge, 1387 Bewertungen)96% positive Bewertungen (9567 Beiträge, 1387 Bewertungen)
    AW: Verbot des Wäschetrocknens in der Wohnung

    Wie ist dieser Teil zu verstehen?

    Die Waschmaschine und der Trockner des Vermieters stehen in der Waschküche, zu dieser hat der Mieter aber keinen Zugang, da er nicht rollstuhlgerecht ist.

    Wie kann der Mieter dann die Geräte benutzen, die der Vermieter zur Verfügung stellt?

    Oder hat der Mieter eine eigene Waschmaschine in seiner Wohnung? :kratz:

    Wenn der Zugang zur Waschküche nicht barrierefrei ist, wäre dies ein zusätzlicher Grund, weshalb dem Mieter nicht untersagt werden kann, seine Wäsche in der Wohnung zu trocknen.
     
  13. Wolfgang Uhr

    Wolfgang Uhr Star Mitglied 24.09.2016, 09:07

    Registriert seit:
    15. Oktober 2004
    Beiträge:
    925
    Zustimmungen:
    56
    Punkte für Erfolge:
    28
    Renommee:
    29
    76% positive Bewertungen (925 Beiträge, 37 Bewertungen)76% positive Bewertungen (925 Beiträge, 37 Bewertungen)76% positive Bewertungen (925 Beiträge, 37 Bewertungen)76% positive Bewertungen (925 Beiträge, 37 Bewertungen)76% positive Bewertungen (925 Beiträge, 37 Bewertungen)76% positive Bewertungen (925 Beiträge, 37 Bewertungen)76% positive Bewertungen (925 Beiträge, 37 Bewertungen)76% positive Bewertungen (925 Beiträge, 37 Bewertungen)76% positive Bewertungen (925 Beiträge, 37 Bewertungen)76% positive Bewertungen (925 Beiträge, 37 Bewertungen)
    AW: Verbot des Wäschetrocknens in der Wohnung

    Vielleicht mal so ein Blick in die Historie. Früher war die Waschküche üblich, einfach weil es mit einem Waschzuber, der mit extern aufgekochtem Wasser befüllt wurde und der von Hand in Betrieb zu halten war, gar nicht anders ging. Es gab für jede Familie einen Waschtag und man konnte dann den Ofen anzünden, das Wasser kochen, umfüllen usw. Die gewaschene Wäsche wurde dann auf den Speicher getragen und konnte dann einen Tag hängen bis dann die nächste Familie den Trockenraum bekam.

    Irgendwann gab es dann diese "elektrischen Waschmaschinen". Das sind die Dinger, die wir inzwischen wohl alle haben. Anfangs hat man die in die ehemalige Waschküche gestellt, weil das eben traditionell der Ort war wo man die Wäsche gewaschen hat. Anfang gab es auch technische Defekte mit diesen Dingern, zum Beispiel geplatze Schläuche. Inzwischen sind die einfach zu selten geworden. Den Besitz einer Waschmaschine muss man weder seiner Haftpflichtversicherung noch seiner Hausratversicherung separat melden, auch dann nicht, wenn die in der Wohnung, etwa der Küche stehen. Die sind heute nicht mehr als gesonderte Gefahr eingestuft oder einzustufen.

    Also: Waschküche, das gab es mal vor 100 Jahren und da gab es entsprechend rigide Regelungen. Und alle diese rigiden Regelungen galten für Waschzuber und holzbetriebenem Ofen für die Waschwasserzubereitung. Wenn man auf diese Art weiter waschen will, dann gilt natürlich der Mietvertrag, wobei ich nicht davon ausgehe, dass dann der Vermieter heutzutage noch das Equipment vorhalten muss. Grundsätzlich scheint aber das Waschküchendenken noch irgendwie aktuell zu sein. Aber es ist vorbei. Der Trend geht ganz klar zur Waschmaschine in der Wohnung.
     
  14. Katja 999

    Katja 999 V.I.P. 24.09.2016, 16:05

    Registriert seit:
    5. Mai 2016
    Beiträge:
    1.860
    Zustimmungen:
    255
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    90
    95% positive Bewertungen (1860 Beiträge, 88 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1860 Beiträge, 88 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1860 Beiträge, 88 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1860 Beiträge, 88 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1860 Beiträge, 88 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1860 Beiträge, 88 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1860 Beiträge, 88 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1860 Beiträge, 88 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1860 Beiträge, 88 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1860 Beiträge, 88 Bewertungen)
    AW: Verbot des Wäschetrocknens in der Wohnung

    Verzeihung. Es wurde etwas missverständlich ausgedrückt.

    Es gäbe wohl einen Raum im Keller, genannt Waschküche, da dort Wasseranschlüsse fûr jede Mietpartei separat vorhanden seien, inkl Stellplatz für je eine eigene Waschmaschine.
    Zudem wäre durch VM eine Waschmaschine sowie ein Trockner zur allgemeinen Verfügung gestellt.. Soweit zu @ Wolfgang Uhr.

    In der Praxis hätte betreffender Mieter keine eigene Maschine, aber eine Person, welche fûr diesen dessen Wäsche in der allgemeinen Maschine wusche. (Da eben kein Zugang mit Rollstuhl möglich)
    Der Zeitaufwand der Hilfe reicht aber nur für das Waschen, nicht aber für das Trocknen im Trockner. Darum würde die Wäsche auf einen Ständer in der Wohnung aufgehängt.

    Kataster und Beth82 haben die Frage nachvollziehbar beantwortet, (sowie die Lage richtig erkannt), ebenso jurfo zu Beginn. Damit sollte es geklärt sein.

    Vielen Dank! :danke:
     
    Beth82 gefällt das.
  15. Mamato

    Mamato V.I.P. 25.09.2016, 15:10

    Registriert seit:
    29. Oktober 2012
    Beiträge:
    3.962
    Zustimmungen:
    466
    Punkte für Erfolge:
    83
    Geschlecht:
    weiblich
    Beruf:
    Rentner
    Renommee:
    329
    98% positive Bewertungen (3962 Beiträge, 325 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3962 Beiträge, 325 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3962 Beiträge, 325 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3962 Beiträge, 325 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3962 Beiträge, 325 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3962 Beiträge, 325 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3962 Beiträge, 325 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3962 Beiträge, 325 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3962 Beiträge, 325 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3962 Beiträge, 325 Bewertungen)
    AW: Verbot des Wäschetrocknens in der Wohnung

    Falls die Bereitstellung der Wama kostenlos ist, geht das ja noch.
    Die andere Sache ist, dass die Waschküche vermutlich über den Gemeinschaftsstrom läuft. Dann würde man das Waschen der anderen mit bezahlen. Und das sogar noch, obwohl man sie gar nicht nutzen kann.

    Daher könnte man überprüfen, ob für die Wamas der Waschküche zumindest ein eigener Zwischenzähler angebracht ist.
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Hausfriedensbruch durch VM? Mietrecht 1. Juli 2017
Rücktritt vom Mietvertrag vor Bezug der Wohnung Mietrecht 26. August 2012
Mieter mietet schlecht isolierte DG-Wohnung und bekommt trotz Lüften Schimmel...? Mietrecht 28. Dezember 2009
2 1/2-Jährige mit Chemikalien in der Wohnung Familienrecht 31. Juli 2009
Kalte Wohnung Mietrecht 25. Februar 2009

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum