Verantwortlichkeit für Funktionsstörung am Geldautomaten

Dieses Thema "Verantwortlichkeit für Funktionsstörung am Geldautomaten - Bankrecht" im Forum "Bankrecht" wurde erstellt von dischmitz, 20. November 2011.

  1. dischmitz

    dischmitz Neues Mitglied 20.11.2011, 13:31

    Registriert seit:
    20. November 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, dischmitz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dischmitz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dischmitz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dischmitz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dischmitz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dischmitz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dischmitz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dischmitz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dischmitz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dischmitz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Verantwortlichkeit für Funktionsstörung am Geldautomaten

    Eine Privatperson versucht im Ausland mit der Kreditkarte seiner Bank A an einem Automat von Bank B Geld abzuheben. Nach korrekter Authentifizierung durch die PIN und Eingabe des gewünschten Betrags erscheint zwar eine Quittung über die erfolgreiche Transaktion aber kein Geld, da der Automat eine Störung hat (Manipulation durch Dritte, etwa Cash-Trapping liegt nicht vor).

    Die Privatperson wendet sich mit dem Fall an seine Bank A und reklamiert die Transaktion. Diese kommuniziert mit Bank B, erhält aber eine ablehnende Antwort: die Auszahlung wäre ordnungsgemäß erfolgt. Einen Anspruch auf Einsicht in die Protokolle des Automaten hat Bank A aufgrund von bestehenden Regularien nicht. Theoretisch kann Bank B also alles behaupten, ohne den Fall überhaupt prüfen zu müssen.

    Die Privatperson bleibt also de facto auf dem unverschuldeten Schaden sitzen. Ist dies rechtens? Wer ist in diesem Fall der korrekte Ansprechpartner für die Privatperson? Bank A oder Bank B?
    Welche rechtlichen Möglichkeiten hat sie, den erlittenen Schaden zu reklamieren bzw. Druck auf Bank A oder B auszuüben, die Klärung des Sachverhalts zu forcieren?

    Beste Grüße!
     
  2. hera

    hera V.I.P. 20.11.2011, 15:08

    Registriert seit:
    15. April 2008
    Beiträge:
    5.173
    Zustimmungen:
    514
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    540
    97% positive Bewertungen (5173 Beiträge, 530 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5173 Beiträge, 530 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5173 Beiträge, 530 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5173 Beiträge, 530 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5173 Beiträge, 530 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5173 Beiträge, 530 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5173 Beiträge, 530 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5173 Beiträge, 530 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5173 Beiträge, 530 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5173 Beiträge, 530 Bewertungen)
    AW: Verantwortlichkeit für Funktionsstörung am Geldautomaten

    welches land ? in welcher sprache war die kommunikation

    was für eine störung ? wie ist die bekannt geworden - nur weil kein geld rauskam ?


    .. wieso ist man sich hier so sicher ?

    PS: es sind fälle aus dem ausland bekannt, da wird (in "ausländisch" gefragt: "möchten Sie das geld spenden ?" - OK = "ja" und geld ist futsch

    https://www.kartensicherheit.de/de/...dautomaten/ungewollte_spenden_geldautomat.php
     
  3. zeiten

    zeiten V.I.P. 20.11.2011, 16:06

    Registriert seit:
    17. Februar 2008
    Beiträge:
    17.152
    Zustimmungen:
    1.606
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    weiblich
    Renommee:
    1.406
    94% positive Bewertungen (17152 Beiträge, 1588 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17152 Beiträge, 1588 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17152 Beiträge, 1588 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17152 Beiträge, 1588 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17152 Beiträge, 1588 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17152 Beiträge, 1588 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17152 Beiträge, 1588 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17152 Beiträge, 1588 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17152 Beiträge, 1588 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17152 Beiträge, 1588 Bewertungen)
    AW: Verantwortlichkeit für Funktionsstörung am Geldautomaten

    omg.... wie meine oma schon immer sagte: bleibe im lande und nähre dich redlich! :D
     
  4. hera

    hera V.I.P. 20.11.2011, 16:29

    Registriert seit:
    15. April 2008
    Beiträge:
    5.173
    Zustimmungen:
    514
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    540
    97% positive Bewertungen (5173 Beiträge, 530 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5173 Beiträge, 530 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5173 Beiträge, 530 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5173 Beiträge, 530 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5173 Beiträge, 530 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5173 Beiträge, 530 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5173 Beiträge, 530 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5173 Beiträge, 530 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5173 Beiträge, 530 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5173 Beiträge, 530 Bewertungen)
    AW: Verantwortlichkeit für Funktionsstörung am Geldautomaten

    kind: gut, dass du wenigstens auf oma hörst ! ;)
    (wieso funktioniert der kopierte link bei dir nicht mehr ?)
     
  5. dischmitz

    dischmitz Neues Mitglied 20.11.2011, 18:52

    Registriert seit:
    20. November 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, dischmitz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dischmitz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dischmitz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dischmitz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dischmitz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dischmitz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dischmitz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dischmitz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dischmitz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dischmitz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Verantwortlichkeit für Funktionsstörung am Geldautomaten

    Danke für die Antworten.
    Spanien. Sprache auf deutsch, also keine Tricksereien a la ungewollte Spende durch Fremdsprache.
    Wenn die Geldausgabe sich nicht öffnet, andere Kunden ebenfalls Probleme haben und der Automat bald darauf für mehrere Tage deaktiviert wird, kann man von einer Störung ausgehen, die über übliches scamming hinaus geht. Aber selbst wenn nicht:
    interessanter als die wirkliche Ursache ist doch das Kommunikationsverhalten der Banken in diesem Streitfall. Wenn Bank A oder B keine Lust haben, etwas zu tun, wird sich einfach nicht mehr darum gekümmert. Das kann doch eigentlich nicht sein. Als Privatperson hat man ja keinerlei Transparenz, wie, ja sogar ob überhaupt Klärungsversuche abgelaufen sind.
     
  6. schielu

    schielu V.I.P. 21.11.2011, 12:27

    Registriert seit:
    4. März 2008
    Beiträge:
    16.116
    Zustimmungen:
    61
    Punkte für Erfolge:
    48
    Renommee:
    611
    89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)
    AW: Verantwortlichkeit für Funktionsstörung am Geldautomaten

    M.E. hätte sofort die Bank vor Ort angesprochen werden müssen. Im Nachhinein kann jeder behaupten, dass er keine Auszahlung bekommen hätte.
     
  7. hera

    hera V.I.P. 21.11.2011, 13:18

    Registriert seit:
    15. April 2008
    Beiträge:
    5.173
    Zustimmungen:
    514
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    540
    97% positive Bewertungen (5173 Beiträge, 530 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5173 Beiträge, 530 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5173 Beiträge, 530 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5173 Beiträge, 530 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5173 Beiträge, 530 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5173 Beiträge, 530 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5173 Beiträge, 530 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5173 Beiträge, 530 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5173 Beiträge, 530 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5173 Beiträge, 530 Bewertungen)
    AW: Verantwortlichkeit für Funktionsstörung am Geldautomaten

    funktionsstörungen müßten protokolliert und das überzählige geld auf einem zwischenkonto geparkt werden - somit wäre die spanische bank der korrekte ansprechpartner
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Körperverletzung durch Geldautomaten Nachrichten: Recht & Gesetz 19. Juni 2014
Dachbodenausbau - Verantwortlichkeit fürs Dach Immobilienrecht 8. Januar 2014
Gartenteich Verantwortlichkeit Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 20. Oktober 2013
Verantwortlichkeit einer Domain Internetrecht 19. Dezember 2011
Geldautomaten – Direktbankkunden können am Geldautomaten gesperrt werden Nachrichten: Steuern und Wirtschaft 4. Januar 2010

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum