Urheber- und Nutzungsrechte von Bildmaterial bei angestellten Fotografen

Dieses Thema "ᐅ Urheber- und Nutzungsrechte von Bildmaterial bei angestellten Fotografen - Medienrecht und Presserecht" im Forum "Medienrecht und Presserecht" wurde erstellt von Arend Ramus, 5. März 2017.

  1. Arend Ramus

    Arend Ramus Neues Mitglied 05.03.2017, 00:23

    Registriert seit:
    4. März 2017
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Arend Ramus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Arend Ramus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Arend Ramus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Arend Ramus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Arend Ramus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Arend Ramus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Arend Ramus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Arend Ramus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Arend Ramus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Arend Ramus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Urheber- und Nutzungsrechte von Bildmaterial bei angestellten Fotografen

    Hallo zusammen,
    mal angenommen, ein Fotograf/Mediendesigner A arbeitet in einem Angestelltenverhältnis für einen Veranstaltungsbetrieb B (z.B. Theater, Schauspielhaus, Eventlocation, o.ä.) und fotografiert als Angestellter eine der Live-Produktionen. Die Bilder werden anschließend für Werbezwecken/Presse verwendet.

    Die extern gebuchten selbstständigen Schauspieler oder Performer C finden Gefallen an den Bildern und möchten diese nun auch selbst für sich kommerziell nutzen (z.B. Flyer, Website, Visitenkarten, o.ä.).

    Wer entscheidet in einem solchen Fall nun, ob und zu welchen Konditionen die externen Schauspieler oder Performer C die Bilder verwenden dürfen? Der Fotograf A, der eigentlich Urheber ist, oder das Unternehmen (Veranstaltungsbetrieb) B, für das der Fotograf die Bilder erstellt hat?


    Viele Grüße,
    Arend
     
  2. Brati

    Brati V.I.P. 05.03.2017, 08:58

    Registriert seit:
    12. Oktober 2009
    Beiträge:
    7.378
    Zustimmungen:
    868
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    LE
    Renommee:
    899
    98% positive Bewertungen (7378 Beiträge, 914 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7378 Beiträge, 914 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7378 Beiträge, 914 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7378 Beiträge, 914 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7378 Beiträge, 914 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7378 Beiträge, 914 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7378 Beiträge, 914 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7378 Beiträge, 914 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7378 Beiträge, 914 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7378 Beiträge, 914 Bewertungen)
    AW: Urheber- und Nutzungsrechte von Bildmaterial bei angestellten Fotografen

    B ist Inhaber der (ausschließlichen) Nutzungsrechte geworden und kann über die Lizenzvergabe entscheiden.
     
  3. TomRohwer

    TomRohwer V.I.P. 05.03.2017, 12:24

    Registriert seit:
    16. Mai 2008
    Beiträge:
    16.795
    Zustimmungen:
    1.628
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    1.034
    93% positive Bewertungen (16795 Beiträge, 1174 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16795 Beiträge, 1174 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16795 Beiträge, 1174 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16795 Beiträge, 1174 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16795 Beiträge, 1174 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16795 Beiträge, 1174 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16795 Beiträge, 1174 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16795 Beiträge, 1174 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16795 Beiträge, 1174 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16795 Beiträge, 1174 Bewertungen)
    AW: Urheber- und Nutzungsrechte von Bildmaterial bei angestellten Fotografen

    Der Arbeitsvertrag... Und ggf. §43 UrhG, falls der Arbeitsvertrag dazu nichts hergibt.
     
  4. TomRohwer

    TomRohwer V.I.P. 05.03.2017, 12:29

    Registriert seit:
    16. Mai 2008
    Beiträge:
    16.795
    Zustimmungen:
    1.628
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    1.034
    93% positive Bewertungen (16795 Beiträge, 1174 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16795 Beiträge, 1174 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16795 Beiträge, 1174 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16795 Beiträge, 1174 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16795 Beiträge, 1174 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16795 Beiträge, 1174 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16795 Beiträge, 1174 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16795 Beiträge, 1174 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16795 Beiträge, 1174 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16795 Beiträge, 1174 Bewertungen)
    AW: Urheber- und Nutzungsrechte von Bildmaterial bei angestellten Fotografen

    Nicht ganz so pauschal. Das ist üblicherweise im Arbeitsvertrag geregelt. Wenn nicht, kommt es darauf an, was denn eigentlich der hauptsächliche Inhalt der Tätigkeit des Arbeitnehmers ist.

    Wenn der explizit dafür angestellt wurde, urheberrechtlich geschützte Werke zu schaffen, wird man im Regelfall davon ausgehen können, daß der Arbeitgeber ein ausschließliches Nutzungsrecht bekommt - für die Werke, die der AN bei entsprechender Tätigkeit erstellt hat. Für alles andere nicht. Und wenn der AN für andere Tätigkeit angestellt wurde, ebenfalls nicht.

    Muss man ggf. im konkreten Einzelfall ergründeln.
     
  5. Brati

    Brati V.I.P. 05.03.2017, 13:29

    Registriert seit:
    12. Oktober 2009
    Beiträge:
    7.378
    Zustimmungen:
    868
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    LE
    Renommee:
    899
    98% positive Bewertungen (7378 Beiträge, 914 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7378 Beiträge, 914 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7378 Beiträge, 914 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7378 Beiträge, 914 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7378 Beiträge, 914 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7378 Beiträge, 914 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7378 Beiträge, 914 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7378 Beiträge, 914 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7378 Beiträge, 914 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7378 Beiträge, 914 Bewertungen)
    AW: Urheber- und Nutzungsrechte von Bildmaterial bei angestellten Fotografen

    Ist im Arbeitsvertrag nix geregelt, so wird man nach der Rechtsprechung gleichwohl annehmen können, dass konkludent ein ausschließliches Nutzungsrecht eingeräumt wurde. Laut Sachverhalt hat der A genau das gemacht, wozu er angestellt ist. Also liegen die Voraussetzungen zweifelsohne vor. Um ein Werk, was außerhalb der arbeitsvertraglichen Tätigkeit ohne bei Gelegenheit angefertigt wurde, handelt es sich augensheinlich nicht.
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Rechnung = Nutzungsrecht ? Urheberrecht 29. Januar 2016
Nutzungsrechte angeblich verletzt, merkwürdige Anwaltsfirma Urheberrecht 16. Oktober 2015
keine Gemeinfreiheit trotz über 70 Jahre totem Urheber? Urheberrecht 21. Februar 2014
Alte Fotos gefunden - Wer ist Rechteinhaber? Urheberrecht 11. Oktober 2011
Nutzungsrechte für Bilder per Email abtreten Urheberrecht 12. September 2011

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum