Unterhalt für Studium, 26-jähriger, Studienbeginn mit 26

Dieses Thema "ᐅ Unterhalt für Studium, 26-jähriger, Studienbeginn mit 26 - Familienrecht" im Forum "Familienrecht" wurde erstellt von fritjof, 22. Februar 2017.

  1. fritjof

    fritjof Neues Mitglied 22.02.2017, 20:33

    Registriert seit:
    22. Februar 2017
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, fritjof hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, fritjof hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, fritjof hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, fritjof hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, fritjof hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, fritjof hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, fritjof hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, fritjof hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, fritjof hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, fritjof hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Unterhalt für Studium, 26-jähriger, Studienbeginn mit 26

    Angenommen es gibt den folgenden Fall:
    Die Eltern wollen einem Studenten, der mit 26 ein Studium beginnt, keinen Unterhalt bezahlen, obwohl der Student noch keine Ausbildung abgeschlossen hat.
    Der Sohn beginnt das Studium mit 26 und wird kurz darauf 27 Jahre alt.
    Der Sohn wäre 13 Jahre zur Schule gegangen und hat mit Realschulabschluss abgeschlossen im Alter von 18 Jahren abgeschlossen.
    Anschließend hat er mehrere Jahre mehr oder weniger gar nichts getan, weder gearbeitet noch eine Ausbildung angefangen. Um den Lebenslauf zu schönen, wurden mehrere Praktika angegeben, die zum Teil auch gemacht wurden. Mit 23 Jahren hat der Sohn dann angefangen das Abi nachzuholen, mit 25 das Abitur bestanden.
    Es folgte ein Semester als Phantomstudent an einer Uni in Hamburg. Nach einem Semester wurde dann der Sohn exmatrikuliert. Wieder wurden dann mehrere Monate nicht gearbeitet und auch keine Ausbildung angefangen, bzw. ein anderes Studium begonnen. Der Sohn würde sich darauf berufen, dass er das Recht habe sich umzuorientieren, wenn ein Studium nicht das Richtige ist.
    Da er erst im Wintersemester wieder einen Studienplatz bekommen hat, fordert er nun von seinen Eltern Unterhalt für das Studium und droht mit einer Klage.
    Finanziell könnten die Eltern das Studium finanzieren. Das Einkommen ist in diesem Fall auch so hoch, dass es über dem Bafög-Satz liegt.
    Die Elternweigern sich aber, weil der Sohn zu lange gebummelt hat und auch nach dem Abi wieder nicht zielstrebig eine Berufsausbildung angegangen hat. Der Sohn würde deshalb beim Bafög-Amt eine Vorauszahlung beantragen.
    Welche Chancen hätten die Eltern, eine vom Bafögamt zu gewinnen?
     
  2. Frustati

    Frustati V.I.P. 22.02.2017, 21:04

    Registriert seit:
    11. November 2015
    Beiträge:
    1.338
    Zustimmungen:
    268
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    152
    96% positive Bewertungen (1338 Beiträge, 156 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1338 Beiträge, 156 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1338 Beiträge, 156 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1338 Beiträge, 156 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1338 Beiträge, 156 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1338 Beiträge, 156 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1338 Beiträge, 156 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1338 Beiträge, 156 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1338 Beiträge, 156 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1338 Beiträge, 156 Bewertungen)
    AW: Unterhalt für Studium, 26-jähriger, Studienbeginn mit 26

    Nach meinem dafürhalten hat der Mann seinen Anspruch auf weitere Finazierung seines Schlendrians verwirkt. Elternunabhängige Förderung
     
  3. Tyron

    Tyron Star Mitglied 22.02.2017, 21:07

    Registriert seit:
    15. Dezember 2016
    Beiträge:
    533
    Zustimmungen:
    91
    Punkte für Erfolge:
    28
    Renommee:
    70
    97% positive Bewertungen (533 Beiträge, 64 Bewertungen)97% positive Bewertungen (533 Beiträge, 64 Bewertungen)97% positive Bewertungen (533 Beiträge, 64 Bewertungen)97% positive Bewertungen (533 Beiträge, 64 Bewertungen)97% positive Bewertungen (533 Beiträge, 64 Bewertungen)97% positive Bewertungen (533 Beiträge, 64 Bewertungen)97% positive Bewertungen (533 Beiträge, 64 Bewertungen)97% positive Bewertungen (533 Beiträge, 64 Bewertungen)97% positive Bewertungen (533 Beiträge, 64 Bewertungen)97% positive Bewertungen (533 Beiträge, 64 Bewertungen)
    AW: Unterhalt für Studium, 26-jähriger, Studienbeginn mit 26

     
  4. ElJogi

    ElJogi V.I.P. 22.02.2017, 22:28

    Registriert seit:
    27. Oktober 2014
    Beiträge:
    10.348
    Zustimmungen:
    1.981
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Renommee:
    1.261
    98% positive Bewertungen (10348 Beiträge, 1305 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10348 Beiträge, 1305 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10348 Beiträge, 1305 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10348 Beiträge, 1305 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10348 Beiträge, 1305 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10348 Beiträge, 1305 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10348 Beiträge, 1305 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10348 Beiträge, 1305 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10348 Beiträge, 1305 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10348 Beiträge, 1305 Bewertungen)
    AW: Unterhalt für Studium, 26-jähriger, Studienbeginn mit 26

    An dieser Stelle war schon Schluss mit einem Unterhaltsanspruch. Der lebt auch später nicht mehr auf.

    Soll er. Gerade das kann ohne weitere Streitereien die Sache klären.
     
    bennelong und Stefan074D gefällt das.
  5. Dantelaw

    Dantelaw Junior Mitglied 01.03.2017, 15:49

    Registriert seit:
    28. September 2016
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    8
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Wirtschaftsprüfung
    Ort:
    Essen
    Renommee:
    14
    Keine Wertung, Dantelaw hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dantelaw hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dantelaw hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dantelaw hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dantelaw hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dantelaw hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dantelaw hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dantelaw hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dantelaw hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dantelaw hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Unterhalt für Studium, 26-jähriger, Studienbeginn mit 26

    man kann bei diesem Mann nicht den größten Ehrgeiz erkennen, sodass er auf eine "Umorientierung" plädieren könnte. Zudem kann er auch genauso gut nebenher arbeiten gehen um sich seinen Unterhalt dazu zu verdienen.
     
  6. Stefan074D

    Stefan074D Star Mitglied 01.03.2017, 16:36

    Registriert seit:
    8. April 2011
    Beiträge:
    941
    Zustimmungen:
    50
    Punkte für Erfolge:
    28
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Dipl.-Phys. und Dipl.-Math.
    Ort:
    Süddeutschland
    Renommee:
    37
    100% positive Bewertungen (941 Beiträge, 17 Bewertungen)100% positive Bewertungen (941 Beiträge, 17 Bewertungen)100% positive Bewertungen (941 Beiträge, 17 Bewertungen)100% positive Bewertungen (941 Beiträge, 17 Bewertungen)100% positive Bewertungen (941 Beiträge, 17 Bewertungen)100% positive Bewertungen (941 Beiträge, 17 Bewertungen)100% positive Bewertungen (941 Beiträge, 17 Bewertungen)100% positive Bewertungen (941 Beiträge, 17 Bewertungen)100% positive Bewertungen (941 Beiträge, 17 Bewertungen)100% positive Bewertungen (941 Beiträge, 17 Bewertungen)
    AW: Unterhalt für Studium, 26-jähriger, Studienbeginn mit 26

    Ich muss ElJogi zustimmen: Diese Fälle werden immer wieder verhandelt und i.d.R. so entschieden, wie es ElJogi schreibt.

    Eines ist vielleicht noch wichtig: Zuviel gezahlten Unterhalt gibt es i.d.R. nicht zurück, also hier ist Vorsicht geboten !
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Einkommensverschleierung wegen Schulden und Unterhalt Steuerrecht 12. Juni 2013
Unterhalt einstellen möglich Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 1. Februar 2013
Kindergeld beim Unterhalt angerechnet - gibt es Ausnahmen? Familienrecht 13. Januar 2011
Vertrag nur mit E-Mailadresse abschließen als 16 Jähriger? Internetrecht 24. November 2008
Unterhalt bei neuer Ehe Familienrecht 4. Februar 2008

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum