unrechte Forderung?

Dieses Thema "ᐅ unrechte Forderung? - Verbraucherrecht" im Forum "Verbraucherrecht" wurde erstellt von mcbootsy, 6. März 2017.

  1. mcbootsy

    mcbootsy Boardneuling 06.03.2017, 17:35

    Registriert seit:
    6. März 2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, mcbootsy hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mcbootsy hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mcbootsy hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mcbootsy hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mcbootsy hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mcbootsy hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mcbootsy hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mcbootsy hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mcbootsy hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mcbootsy hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    unrechte Forderung?

    Mal angeonmmen eine Person hat in 04/15 ein Computerprogramm bei einem Auktionshaus online erworben. Wenige Tage nach Kauf teilte das Auktionshaus mit das man den Kaufbetrag NICHT zahlen soll, da der User inzwischen vom Auktions-Marktplatz verwiesen/gesperrt wurde (es handelte sich um einen gewerblicher Händler) Daraufhin hat man sicherheitshalber das ganze auch nochmal widerrufen (per Mail). (es wird vermutet das es sich bei den Programm-Lizenzen um nicht ganz saubere Lizenzen handelte)

    Nun erhielt besagte Person (1,5 Jahre später )von einer Anwaltskanzlei ein Schreiben das der Betrag (ursprünglich 33 Euro; nun ca. 116 Euro) zu zahlen sei.
    Es wäre unerheblich das das Auktionshaus geschrieben hat das der Betrag NICHT gezahlt werden sollte. Schließlich ist ein Kaufvertag zustande gekommen. Das Auktionshaus sei nicht der Vertragspartner. Es wird dabei verwiesen auf das Urteil des AG Neuss v. 30.11.16 AZ 85C 2575/16. Außerdem sei ein Widerruf per Mail nie angekommen... Was könnt Ihr raten?
    Zuletzt bearbeitet: 6. März 2017
     
  2. TomRohwer

    TomRohwer V.I.P. 06.03.2017, 18:13

    Registriert seit:
    16. Mai 2008
    Beiträge:
    15.853
    Zustimmungen:
    1.468
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    973
    93% positive Bewertungen (15853 Beiträge, 1113 Bewertungen)93% positive Bewertungen (15853 Beiträge, 1113 Bewertungen)93% positive Bewertungen (15853 Beiträge, 1113 Bewertungen)93% positive Bewertungen (15853 Beiträge, 1113 Bewertungen)93% positive Bewertungen (15853 Beiträge, 1113 Bewertungen)93% positive Bewertungen (15853 Beiträge, 1113 Bewertungen)93% positive Bewertungen (15853 Beiträge, 1113 Bewertungen)93% positive Bewertungen (15853 Beiträge, 1113 Bewertungen)93% positive Bewertungen (15853 Beiträge, 1113 Bewertungen)93% positive Bewertungen (15853 Beiträge, 1113 Bewertungen)
    AW: unrechte Forderung?

    Wurde die Ware denn geliefert?
    Das ist grundsätzlich durchaus richtig.
     
  3. mcbootsy

    mcbootsy Boardneuling 06.03.2017, 18:23

    Registriert seit:
    6. März 2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, mcbootsy hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mcbootsy hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mcbootsy hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mcbootsy hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mcbootsy hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mcbootsy hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mcbootsy hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mcbootsy hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mcbootsy hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mcbootsy hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: unrechte Forderung?

    Die Ware wurde in Form eines Downloadlinks geliefert. Lt. diversen Internetforen handelte es sich dabei aber um Mehrfachlizenen, dessen Weiterverkauf nicht gestattet ist.
    Außerdem hat der Händler in der Auktion angegeben das man über einen "Pay-Bezahldienst" des Auktionshauses zahlen kann. Von dieser Zahlweise war dann aber nach Auktionsende nicht mehr die Rede. Sondern es wurde nur noch Banküberweisung angeboten.
     
  4. mumpel

    mumpel V.I.P. 06.03.2017, 22:17

    Registriert seit:
    20. Juni 2013
    Beiträge:
    3.552
    Zustimmungen:
    305
    Punkte für Erfolge:
    83
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Facharbeiter für Eisenbahnbetrieb und -verkehr
    Ort:
    Lindau (B)
    Renommee:
    241
    97% positive Bewertungen (3552 Beiträge, 233 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3552 Beiträge, 233 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3552 Beiträge, 233 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3552 Beiträge, 233 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3552 Beiträge, 233 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3552 Beiträge, 233 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3552 Beiträge, 233 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3552 Beiträge, 233 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3552 Beiträge, 233 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3552 Beiträge, 233 Bewertungen)
    AW: unrechte Forderung?

    Hallo!

    M.E. ist der Kaufvertrag gültig. Es ist m.E. nicht verboten illegale Lizenzschlüssel zu kaufen, denn nur dessen Nutzung würde gegen die Nutzungsbestimmungen verstoßen. Das ist wie bei Waffen, die darf man auch kaufen und nur dessen Besitz ist strafbar (wenn man keinen Waffenschein oder keine Waffenbesitzkarte hat).

    Wenn per Email widerrufen wurde wird der Kunde es schwer haben den Zugang nachzuweisen.

    Gruß, René
    Zuletzt bearbeitet: 6. März 2017
     
  5. mcbootsy

    mcbootsy Boardneuling 07.03.2017, 17:09

    Registriert seit:
    6. März 2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, mcbootsy hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mcbootsy hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mcbootsy hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mcbootsy hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mcbootsy hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mcbootsy hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mcbootsy hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mcbootsy hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mcbootsy hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mcbootsy hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: unrechte Forderung?

    Das Auktionshaus hat damals folgende "Anweisung" gemailt: "Wir haben die Transaktion storniert. Bitte senden Sie daher keine Zahlung. "

    Dieser Nachricht wurde Folge geleistet. Kann es dann wirklich sein das jemand auf solch eine Forderung beharrt? Bzw. das diese trotzdem rechtens ist?
     
  6. mumpel

    mumpel V.I.P. 07.03.2017, 20:37

    Registriert seit:
    20. Juni 2013
    Beiträge:
    3.552
    Zustimmungen:
    305
    Punkte für Erfolge:
    83
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Facharbeiter für Eisenbahnbetrieb und -verkehr
    Ort:
    Lindau (B)
    Renommee:
    241
    97% positive Bewertungen (3552 Beiträge, 233 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3552 Beiträge, 233 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3552 Beiträge, 233 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3552 Beiträge, 233 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3552 Beiträge, 233 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3552 Beiträge, 233 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3552 Beiträge, 233 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3552 Beiträge, 233 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3552 Beiträge, 233 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3552 Beiträge, 233 Bewertungen)
    AW: unrechte Forderung?

    Dieser Satz kann auch bedeuten dass an das Aktionshaus keine Zahlung gesendet werden soll. Auf den eigentlichen Kaufvertrag hat das möglicherweise keine Auswirkung.
     
  7. mcbootsy

    mcbootsy Boardneuling 08.03.2017, 16:52

    Registriert seit:
    6. März 2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, mcbootsy hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mcbootsy hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mcbootsy hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mcbootsy hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mcbootsy hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mcbootsy hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mcbootsy hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mcbootsy hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mcbootsy hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mcbootsy hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: unrechte Forderung?

    an das Auktionshaus direkt kann man aber gar keine zahlung senden!
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Drohen mit Strafsachverhalt um Forderung außergerichtlich durchzusetzen strafbar? Strafrecht / Strafprozeßrecht 4. April 2017
Was ist wenn der Gläubiger eine offene Forderung nicht annehmen würde? Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 6. Juni 2016
Forderung eines Inkassounternehmen, welches von einem OnlineBanking Portal eingeschaltet wurde Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 18. Dezember 2015
Forderung Kindergeld-Rückzahlung unberechtigt? Sozialrecht 17. Januar 2013
Abgetretene Forderung aus Mahnbescheid vollstrecken? Zivilprozeß- / Zwangsvollstreckungsrecht 22. Oktober 2012

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum