Ungerechtfertigte Abzocke

Dieses Thema "ᐅ Ungerechtfertigte Abzocke - Polizeirecht" im Forum "Polizeirecht" wurde erstellt von Rommy, 17. November 2007.

  1. Rommy

    Rommy Boardneuling 17.11.2007, 08:32

    Registriert seit:
    4. November 2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    18
    Keine Wertung, Rommy hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Rommy hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Rommy hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Rommy hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Rommy hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Rommy hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Rommy hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Rommy hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Rommy hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Rommy hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Ungerechtfertigte Abzocke

    Folgender Fall:
    Frau, nicht ortskundig, da erst vor Wochen aus privaten Gründen für einige Monate hergezogen, bekam vor Wochen von einem Polizisten einen unbekannten Weg beschrieben.
    Denn sie seitdem einmal die Woche fährt.

    Am ganz frühen Morgen, im Dunkeln und nachdem der Hinweg ohne Probleme bewältigt werden konnte, wurde sie auf dem gleichen Rückweg, plötzlich mit 20 Stundenkilometer und ohne sichtbaren Hinweis, zweimal hintereinander geblitzt.

    Sie erkennt plötzlich ganz nebenbei, im Dunkeln ein gereiftes und damit fast unleserliches Schild, das die Durchfahrt nur für Radfahrer sei...............obwohl mehrere Autos in Fahrtrichtung geparkt sind...............und sie vor 10 Minuten den gleichen Weg hingefahren ist.
    Was soll ein solcher Unfug?
    Auch wenn eine Stadt sich verarmt glaubt, so kann sie doch nicht solche Methoden anwenden.

    Da sie auch nur für eine begrenzte Zeit aus privaten Gründe in der Kleinstadt ist und in Kürze wieder weiterzieht, ist sie natürlich nicht bereit, ihr Auto umzumelden, da auch nur Geldmacherei.
    So wird das Tiket nicht zugestellt werden können.

    Was kann Mensch gegen solches Abkassieren machen.
    Denn wir haben doch wirklich genug ernsthafte Probleme, um uns noch mit solchen unnötigen Themen auseinandersetzen zu müssen.

    Reifen denn solche Gruppen, wie Verkehrsüberwachung nie?
     
  2. Humungus

    Humungus V.I.P. 17.11.2007, 08:46

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    22.891
    Zustimmungen:
    1.802
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    1.841
    99% positive Bewertungen (22891 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22891 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22891 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22891 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22891 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22891 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22891 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22891 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22891 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22891 Beiträge, 1766 Bewertungen)

    AW: Ungerechtfertigte Abzocke

    Ich kenne einen solchen Weg genau. Diese Wege sind oft entweder nur in eine Richtung oder nur zu bestimmten Tageszeiten befahrbar. Das ist auch der Grund, warum die Frau nur in einer Richtung "geblitzt" wurde. Es war übrigens bestimmt eine stationäre Blitzanlage!

    Der Grund? Solche Wege werden, obwohl in Wohngebieten, gerne zum Abkürzen oder Umfahren einer Hauptverkehrsstraße genutzt. Das ist auch der Grund, warum die Durchfahrtsverbote da stehen.

    Also, kurz gesagt: es spielt keine Rolle, welche Auskunft die Frau gekriegt hat, als Verkehrsteilnehmer muss sie sich selber darum kümmern, was erlaubt ist, und was nicht. Wenn sie nachweisen kann, dass das Schild unleserlich ist, kommt sie davon. Ich glaube das aber nicht.

    Das mit dem Ticket, da muss sie sich keine Sorgen machen. Sie wird es kriegen, kein Problem. Wenn sie sich nicht umgemeldet hat, auch egal. Aus dem Nummernschild kriegt man prima heraus, wer sie ist.

    Was man gegen solches Abkassieren machen kann? Ist doch klar, sich an die Regeln halten. Dann würden die Maßnahmen schnell eingestellt. Hier waren sie sicherlich gerechtfertigt.
     
    jabko83 gefällt das.
  3. Tiger63

    Tiger63 V.I.P. 17.11.2007, 09:28

    Registriert seit:
    12. Oktober 2007
    Beiträge:
    3.130
    Zustimmungen:
    341
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    408
    100% positive Bewertungen (3130 Beiträge, 350 Bewertungen)100% positive Bewertungen (3130 Beiträge, 350 Bewertungen)100% positive Bewertungen (3130 Beiträge, 350 Bewertungen)100% positive Bewertungen (3130 Beiträge, 350 Bewertungen)100% positive Bewertungen (3130 Beiträge, 350 Bewertungen)100% positive Bewertungen (3130 Beiträge, 350 Bewertungen)100% positive Bewertungen (3130 Beiträge, 350 Bewertungen)100% positive Bewertungen (3130 Beiträge, 350 Bewertungen)100% positive Bewertungen (3130 Beiträge, 350 Bewertungen)100% positive Bewertungen (3130 Beiträge, 350 Bewertungen)

    AW: Ungerechtfertigte Abzocke

    Humungus war schneller als ich - aber genauso würde ich es auch sehen!

    LG Tiger
     
  4. Rommy

    Rommy Boardneuling 17.11.2007, 09:35

    Registriert seit:
    4. November 2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    18
    Keine Wertung, Rommy hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Rommy hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Rommy hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Rommy hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Rommy hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Rommy hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Rommy hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Rommy hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Rommy hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Rommy hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten

    AW: Ungerechtfertigte Abzocke

    Danke für die Antwort,

    aber damit kann kein emutional entwickelter Mensch einverstanden sein.
    Denn es war wochenlang keine solche Anlage installiert.
    Sind wir denn soweit, das Mensch nur noch auf solchen Paragraphenirrsinn achten muss achten muss, um eingermaßen seinen Geldbeutel zu schonen.
    Zumal dies vollkommen unvorbereitet war.
    Es wird doch Zeit Gesetze für Menschen zu machen und nicht Menschen für Gesetze, sonst haben wir irgendwann gläserne traisierte Äffchen.
     
  5. Tiger63

    Tiger63 V.I.P. 17.11.2007, 09:39

    Registriert seit:
    12. Oktober 2007
    Beiträge:
    3.130
    Zustimmungen:
    341
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    408
    100% positive Bewertungen (3130 Beiträge, 350 Bewertungen)100% positive Bewertungen (3130 Beiträge, 350 Bewertungen)100% positive Bewertungen (3130 Beiträge, 350 Bewertungen)100% positive Bewertungen (3130 Beiträge, 350 Bewertungen)100% positive Bewertungen (3130 Beiträge, 350 Bewertungen)100% positive Bewertungen (3130 Beiträge, 350 Bewertungen)100% positive Bewertungen (3130 Beiträge, 350 Bewertungen)100% positive Bewertungen (3130 Beiträge, 350 Bewertungen)100% positive Bewertungen (3130 Beiträge, 350 Bewertungen)100% positive Bewertungen (3130 Beiträge, 350 Bewertungen)

    AW: Ungerechtfertigte Abzocke

    Naja - aber blind sollte man auch nicht durchs Leben gehen, äh fahren...
    Nur weil etwas jahrelang anders war, muss das nicht für immer so bleiben. ;)
     
  6. Rommy

    Rommy Boardneuling 17.11.2007, 10:00

    Registriert seit:
    4. November 2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    18
    Keine Wertung, Rommy hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Rommy hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Rommy hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Rommy hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Rommy hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Rommy hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Rommy hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Rommy hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Rommy hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Rommy hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten

    AW: Ungerechtfertigte Abzocke

    Richtig, sondern im Gegenteil, sehr wachsam.
    Und das was immer so war, gehört verändert.
    Und Weiterentwickelung bedeutet Veränderung.

    Aber dabei geht es doch ganr nicht.

    Frau ist erst seit 4 Wochen in einer völlig neuen Umgebung, kennt sich nicht aus und es war dunkel und neblig.
    Da ist es vollkommen normal, sich an das Erfahrene zu halten.

    Nur ist das hier keine Spielwiese nach dem Motto: meine Meinung ist richtig..............sondern der Wunsch nach reifen, reflektierten und sachlichen Aussagen. Und die dann noch auf der Thema eingehen.
    Danke.
     
  7. Humungus

    Humungus V.I.P. 17.11.2007, 11:34

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    22.891
    Zustimmungen:
    1.802
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    1.841
    99% positive Bewertungen (22891 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22891 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22891 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22891 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22891 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22891 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22891 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22891 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22891 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22891 Beiträge, 1766 Bewertungen)

    AW: Ungerechtfertigte Abzocke

    Aha. Es ist immer wieder bezeichnend, wenn Einsteiger hier den Ton angeben wollen und bestimmen wollen, welche Musik gespielt wird. Dies ist ein FORUM, und es wird diskutiert, wie jeder es will.

    Wollen Sie denn über den Verkehrsverstoß diskutieren oder über Ihre Einstellung über das staatliche System? Das erste ist wohl genügend besprochen. Im Übrigen sagen Sie selber, dass die Auskunft des Polizisten zum Zeitpunkt, an dem er sie gab, korrekt war. Ich kenne solche Anlagen aus eigener leidvoller Erfahrung und kann nur sagen: man muss eben aufpassen.

    Wenn Sie Veränderungen wünschen, gehen Sie wählen oder beteiligen Sie sich an der Politik.
     
  8. jabko83

    jabko83 Star Mitglied 17.11.2007, 11:50

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    758
    Zustimmungen:
    92
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    119
    99% positive Bewertungen (758 Beiträge, 95 Bewertungen)99% positive Bewertungen (758 Beiträge, 95 Bewertungen)99% positive Bewertungen (758 Beiträge, 95 Bewertungen)99% positive Bewertungen (758 Beiträge, 95 Bewertungen)99% positive Bewertungen (758 Beiträge, 95 Bewertungen)99% positive Bewertungen (758 Beiträge, 95 Bewertungen)99% positive Bewertungen (758 Beiträge, 95 Bewertungen)99% positive Bewertungen (758 Beiträge, 95 Bewertungen)99% positive Bewertungen (758 Beiträge, 95 Bewertungen)99% positive Bewertungen (758 Beiträge, 95 Bewertungen)

    AW: Ungerechtfertigte Abzocke

    Ich verstehe die Aufregung auch nicht. Wenn man einen Fehler gemacht hat, sollte man ihn auch einsehen.
    Wenn sie den Weg einmal pro Woche fährt, müsste ihr auch schon aufgefallen sein, dass die Durchfahrt für Autos (zumindest in eine Richtung!?) verboten ist. Dann kann sie sich nicht plötzlich darauf berufen, dass es in jener Nacht dunkel und nebelig war. Auch nachts muss man Verkehrszeichen beachten. Und nur weil es immer so war, hat man schließlich kein Recht darauf, dass es auch so bleibt. Zudem war es ja offensichtlich schon immer verboten, diesen Weg zu benutzen. Und jetzt wird dort eben kontolliert, wahrscheinlich gerade deswegen, weil sich sonst niemand an das Verbot halten würde. Wenn ich täglich mit 180 km/h über die Landstraße brettern würde, könnte ich mich ja auch nicht darauf berufen, dass an dieser Stelle noch nie kontrolliert wurde und es bisher auch niemanden gestört hat. Un dauch in einer fremden Umgebung muss man sich an die Verkehrsführung halten (hier ist wohl sogar noch größere Wachsamkeit geboten). Sorry, aber das kann kein Argument sein... Ergo: zahlen und aus den Fehlern lernen.
     
  9. jabko83

    jabko83 Star Mitglied 17.11.2007, 12:19

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    758
    Zustimmungen:
    92
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    119
    99% positive Bewertungen (758 Beiträge, 95 Bewertungen)99% positive Bewertungen (758 Beiträge, 95 Bewertungen)99% positive Bewertungen (758 Beiträge, 95 Bewertungen)99% positive Bewertungen (758 Beiträge, 95 Bewertungen)99% positive Bewertungen (758 Beiträge, 95 Bewertungen)99% positive Bewertungen (758 Beiträge, 95 Bewertungen)99% positive Bewertungen (758 Beiträge, 95 Bewertungen)99% positive Bewertungen (758 Beiträge, 95 Bewertungen)99% positive Bewertungen (758 Beiträge, 95 Bewertungen)99% positive Bewertungen (758 Beiträge, 95 Bewertungen)

    AW: Ungerechtfertigte Abzocke

    Falls es denn tatsächlich so war.
    wenn sie es dann "so im Vorbeifahren" doch erkennt, kann es so unleserlich nicht gewesen sein. Wobei man ja auf die Leserlichkeit des Schildes selbst abstellen muss und nicht auf die Umstände (Dunkelheit, Nebel).

    Aber natürlich hast du, dass es oftmals reine Abzocke ist und den Gemeinden nicht zur Erhöhung der Verkehrssicherheit, sondern schlicht zur Einnahmeerzielung dient. Nur wird auch diese Tatsache, sollte es hier auch so sein, wohl nicht zur Rechtswidrigkeit des Bußgeldbescheids führen.
     
  10. Rommy

    Rommy Boardneuling 17.11.2007, 12:40

    Registriert seit:
    4. November 2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    18
    Keine Wertung, Rommy hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Rommy hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Rommy hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Rommy hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Rommy hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Rommy hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Rommy hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Rommy hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Rommy hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Rommy hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten

    AW: Ungerechtfertigte Abzocke

    Hallo und danke für die Hinweise,

    richtig ist Dieser.
    Neuling und Tonangeben.

    Aber Frau muss sich zurücknehmen, da sie falsch informiert war.

    Sie wünschte keine der gängigen Foren, bei denen es in erster Linie ums Recht haben von Hobby-Juristen geht, sondern hatte qualifizierte Antworten von reifen und proffesionellen Menschen- mit Weitblick erwartet.

    Sorry, dann ist sie hier falsch.

    viel Erfolg bei gegenseitigen Übertrumpfen und auch Grenzüberschreiten..........past zwar zur Personengruppe der Geldeintreiber, aber nicht zum Thema.
     
  11. jabko83

    jabko83 Star Mitglied 17.11.2007, 12:56

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    758
    Zustimmungen:
    92
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    119
    99% positive Bewertungen (758 Beiträge, 95 Bewertungen)99% positive Bewertungen (758 Beiträge, 95 Bewertungen)99% positive Bewertungen (758 Beiträge, 95 Bewertungen)99% positive Bewertungen (758 Beiträge, 95 Bewertungen)99% positive Bewertungen (758 Beiträge, 95 Bewertungen)99% positive Bewertungen (758 Beiträge, 95 Bewertungen)99% positive Bewertungen (758 Beiträge, 95 Bewertungen)99% positive Bewertungen (758 Beiträge, 95 Bewertungen)99% positive Bewertungen (758 Beiträge, 95 Bewertungen)99% positive Bewertungen (758 Beiträge, 95 Bewertungen)

    AW: Ungerechtfertigte Abzocke

    Sie suchen Rat in einem Forum, wollen aber nur Meinungen hören, die Ihrer eigenen entsprechen ?? :confused: das widerspricht dem Sinn eines Forums. Was wäre denn Ihrer Meinung nach eine qualifizierte Antwort? Sie haben Rat in einem Juraforum gesucht und eine rechtliche Einschätzung bekommen.
    Oder was wollten sie jetzt hören? Wenn sie gegen die Ihrer Meinung nach ungerechtfertigte Abzocke vorgehen wollen, legen die Widerspruch gegen den Bescheid ein, gründen Sie eine Bürgerinitiative oder sonst was...
     
    Fuchs110, Tiger63 und Humungus gefällt das.
  12. Humungus

    Humungus V.I.P. 17.11.2007, 13:06

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    22.891
    Zustimmungen:
    1.802
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    1.841
    99% positive Bewertungen (22891 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22891 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22891 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22891 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22891 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22891 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22891 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22891 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22891 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22891 Beiträge, 1766 Bewertungen)

    AW: Ungerechtfertigte Abzocke

    Meinst Du, die sind reif und professionell? Warte, ich lasse Goldbart auf Dich los... :D

    Die Frau darf gerne einen Rechtsanwalt aufsuchen. Wenn sie Glück hat, wird er ihr sagen, dass Widerstand zwecklos ist. Hat sie Pech, hat er Weitsicht...und klagt bis auf Teufel komm raus. Wenn ihr Zusatimmung zu ihrer Position das wert ist - bonne chance!
     
  13. Monaco501

    Monaco501 V.I.P. 17.11.2007, 13:15

    Registriert seit:
    12. März 2007
    Beiträge:
    7.745
    Zustimmungen:
    540
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Bayern (i.d. Heimlichen Hauptstadt)
    Renommee:
    572
    94% positive Bewertungen (7745 Beiträge, 589 Bewertungen)94% positive Bewertungen (7745 Beiträge, 589 Bewertungen)94% positive Bewertungen (7745 Beiträge, 589 Bewertungen)94% positive Bewertungen (7745 Beiträge, 589 Bewertungen)94% positive Bewertungen (7745 Beiträge, 589 Bewertungen)94% positive Bewertungen (7745 Beiträge, 589 Bewertungen)94% positive Bewertungen (7745 Beiträge, 589 Bewertungen)94% positive Bewertungen (7745 Beiträge, 589 Bewertungen)94% positive Bewertungen (7745 Beiträge, 589 Bewertungen)94% positive Bewertungen (7745 Beiträge, 589 Bewertungen)

    AW: Ungerechtfertigte Abzocke


    Wie hätten Sie es den gerne, gnädige Frau ???

    Anarchie im Staat, der Stadt, dieser Strasse ???? oder doch besser eine Nachschulung im Verkehrsunterricht???
    Bei Nachtblindheit oder Unkenntnis von Verkehrszeichen mit Berufung auf emotionalem Charakter stellt sich mir eher die Frage, ob die Eignung überhaupt zum Führen von Kraftfahrzeugen gegeben ist?

    Aber schreiben Sie nach Ankunft des Verwarngeldes oder Bussgeldbescheides einen Widerspruch mit den Worten, dass sie eben nicht bereit sind für von Hanswursten errichtete Blitzanlagen sauer verdientes Geld abzudrücken.

    Lg. aus München
     
    jabko83 gefällt das.
  14. Tiger63

    Tiger63 V.I.P. 17.11.2007, 13:25

    Registriert seit:
    12. Oktober 2007
    Beiträge:
    3.130
    Zustimmungen:
    341
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    408
    100% positive Bewertungen (3130 Beiträge, 350 Bewertungen)100% positive Bewertungen (3130 Beiträge, 350 Bewertungen)100% positive Bewertungen (3130 Beiträge, 350 Bewertungen)100% positive Bewertungen (3130 Beiträge, 350 Bewertungen)100% positive Bewertungen (3130 Beiträge, 350 Bewertungen)100% positive Bewertungen (3130 Beiträge, 350 Bewertungen)100% positive Bewertungen (3130 Beiträge, 350 Bewertungen)100% positive Bewertungen (3130 Beiträge, 350 Bewertungen)100% positive Bewertungen (3130 Beiträge, 350 Bewertungen)100% positive Bewertungen (3130 Beiträge, 350 Bewertungen)

    AW: Ungerechtfertigte Abzocke

    Mal ganz OBJEKTIV gesehen, fehlt es hier nur einer an der Reife... einzusehen, dass sie einfach im UNRECHT ist! :erschlage

    Wenn man auf breiter Front Beifall zu Regelverstößen sucht und die Wahrheit nicht verträgt, ist man in diesem Forum tatsächlich fehl am Platz! :D
    Es gibt aber ganz bestimmt auch ein Forum für alle armen abgezockten Autofahrer - da sollte Zustimmung zu bekommen sein! :allesgute
     
    Fuchs110, Humungus und jabko83 gefällt das.
  15. Monaco501

    Monaco501 V.I.P. 17.11.2007, 13:41

    Registriert seit:
    12. März 2007
    Beiträge:
    7.745
    Zustimmungen:
    540
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Bayern (i.d. Heimlichen Hauptstadt)
    Renommee:
    572
    94% positive Bewertungen (7745 Beiträge, 589 Bewertungen)94% positive Bewertungen (7745 Beiträge, 589 Bewertungen)94% positive Bewertungen (7745 Beiträge, 589 Bewertungen)94% positive Bewertungen (7745 Beiträge, 589 Bewertungen)94% positive Bewertungen (7745 Beiträge, 589 Bewertungen)94% positive Bewertungen (7745 Beiträge, 589 Bewertungen)94% positive Bewertungen (7745 Beiträge, 589 Bewertungen)94% positive Bewertungen (7745 Beiträge, 589 Bewertungen)94% positive Bewertungen (7745 Beiträge, 589 Bewertungen)94% positive Bewertungen (7745 Beiträge, 589 Bewertungen)

    AW: Ungerechtfertigte Abzocke


    Fräulein wolle eben den ultimativen und vor allem professionellen Rat und Tipp, wie man mehr oder weniger
    über das Recht am eigenen Bild die zu erwartenden Beweisfotos abwehren könnte.

    Quasi den Generaleinstellungsparagraphen §§§ nach Copperfield, und vergisst dabei ganz dass sie als Mitglied des Diplomatischen Corps aus Burundi oder Burkina Faso,z.B. nichts zu erwarten hätte.

    Nun muss sie eben schnell mal den Innenminister des betreffenden Bundeslandes kennenlernen oder heiraten, weilllll.........

    a´ bisserl woas geht immer :lacht: :lacht: :lacht:


    Lg. aus München
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Verpflichtungserklärung Abzocke Hilfe Asyl- und Ausländerrecht 13. September 2016
Abzocke Schlüsseldienst? Verbraucherrecht 23. Mai 2016
Neue Methode der Mobiltelefon-Abzocke Verbraucherrecht 10. März 2015
SMS-Abzocke nach Internet-Test? Internetrecht 7. Oktober 2009
Abzocke beim IQ Test Internetrecht 22. Februar 2006

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum