Unberechtigte Sparbuchabhebung des Stiefvaters

Dieses Thema "ᐅ Unberechtigte Sparbuchabhebung des Stiefvaters - Bankrecht" im Forum "Bankrecht" wurde erstellt von Justinian92, 20. April 2018.

  1. Justinian92

    Justinian92 Boardneuling 20.04.2018, 10:18

    Registriert seit:
    7. Dezember 2012
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Justinian92 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Justinian92 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Justinian92 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Justinian92 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Justinian92 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Justinian92 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Justinian92 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Justinian92 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Justinian92 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Justinian92 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Unberechtigte Sparbuchabhebung des Stiefvaters

    Die A hat ein Sparbuch bei der Sparkasse ihres Heimatdorfes. Darauf hat sie 5.000 Euro angespart. Ihr Stiefvater V, der ihre Mutter geheiratet und ihren Nachnamen angenommen hat, braucht dringend Geld. Er findet im Dezember 2017 das Sparbuch der A im Hause der Mutter und geht daraufhin zur Bank, um dort 700 Euro abzuheben. Dies wiederholt er in den folgenden Wochen mehrfach, bis kein Geld mehr auf dem Sparbuch ist.
    Im März 2018 erlangt A davon Kenntnis und wendet sich an die Sparkasse. Der Mitarbeiter wimmelt sie allerdings ab. Er meint, das ginge schon so in Ordnung und sie habe einfach Pech gehabt.

    Welche Möglichkeiten hat A, wieder an ihr Geld zu kommen?

    Vielen Dank
     
  2. cherokee

    cherokee V.I.P. 20.04.2018, 10:53

    Registriert seit:
    14. März 2014
    Beiträge:
    4.391
    Zustimmungen:
    609
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    451
    95% positive Bewertungen (4391 Beiträge, 481 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4391 Beiträge, 481 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4391 Beiträge, 481 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4391 Beiträge, 481 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4391 Beiträge, 481 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4391 Beiträge, 481 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4391 Beiträge, 481 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4391 Beiträge, 481 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4391 Beiträge, 481 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4391 Beiträge, 481 Bewertungen)
    AW: Unberechtigte Sparbuchabhebung des Stiefvaters

    Wie alt ist A? Den Mitarbeiter würde ich durch die Filiale zum Büro des Filialleiters schleifen!
     
    Justinian92 gefällt das.
  3. Justinian92

    Justinian92 Boardneuling 20.04.2018, 11:14

    Registriert seit:
    7. Dezember 2012
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Justinian92 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Justinian92 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Justinian92 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Justinian92 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Justinian92 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Justinian92 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Justinian92 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Justinian92 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Justinian92 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Justinian92 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Unberechtigte Sparbuchabhebung des Stiefvaters

    Die A ist 24 Jahre alt.
     
  4. cherokee

    cherokee V.I.P. 20.04.2018, 11:16

    Registriert seit:
    14. März 2014
    Beiträge:
    4.391
    Zustimmungen:
    609
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    451
    95% positive Bewertungen (4391 Beiträge, 481 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4391 Beiträge, 481 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4391 Beiträge, 481 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4391 Beiträge, 481 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4391 Beiträge, 481 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4391 Beiträge, 481 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4391 Beiträge, 481 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4391 Beiträge, 481 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4391 Beiträge, 481 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4391 Beiträge, 481 Bewertungen)
    AW: Unberechtigte Sparbuchabhebung des Stiefvaters

    Dann hätte der Stiefvater ohne Vollmacht das Konto nicht räumen können! Ist das Konto nur auf die A eingetragen oder gibt es eventuell bei der Bank hinterlege Vollmachten? Es hätten sich der Stiefvater und der Mitarbeiter eventuell strafbar gemacht.
     
    Justinian92 gefällt das.
    Jetzt Rechtsfrage stellen
  5. Justinian92

    Justinian92 Boardneuling 20.04.2018, 11:18

    Registriert seit:
    7. Dezember 2012
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Justinian92 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Justinian92 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Justinian92 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Justinian92 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Justinian92 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Justinian92 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Justinian92 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Justinian92 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Justinian92 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Justinian92 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Unberechtigte Sparbuchabhebung des Stiefvaters

    Sorry, hätte ich eingangs noch erwähnen sollen. Eine Vollmacht existiert nicht. Das Sparbuch läuft allein über den Namen der A.
     
  6. cherokee

    cherokee V.I.P. 20.04.2018, 11:33

    Registriert seit:
    14. März 2014
    Beiträge:
    4.391
    Zustimmungen:
    609
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    451
    95% positive Bewertungen (4391 Beiträge, 481 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4391 Beiträge, 481 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4391 Beiträge, 481 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4391 Beiträge, 481 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4391 Beiträge, 481 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4391 Beiträge, 481 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4391 Beiträge, 481 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4391 Beiträge, 481 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4391 Beiträge, 481 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4391 Beiträge, 481 Bewertungen)
    AW: Unberechtigte Sparbuchabhebung des Stiefvaters

    Dann wäre es so, als würde ich ein Sparbuch auf der Straße finden und diese bei der entsprechenden Bank leerräumen, es wäre Diebstahl! und der Bankmitarbeiter hätte sich ohne Überprüfung der Berechtigung zur Abhebung sicherlich mitschuldig gemacht.
    Das wäre aber nur der strafrechtliche Aspekt, das Geld hat man damit noch nicht wieder! Dazu müsste man es vom Stiefvater einfordern, wenn man denn beweisen kann, dass er das Geld abgehoben hat.

    Ich selber stelle mir gerade die Frage, was passiert, wenn der Stiefvater die Tat bestreitet und man versucht die Bank in die Pflicht zu nehmen? Da ich lange nicht mehr mit Sparbüchern in Schriftform zu tun habe, weiß ich nicht ob irgendwie dokumentiert wird, wer das Geld geholt hat. Die Bank könnte einfach behaupten A hätte doch das Geld selber abgehoben.
     
  7. hera

    hera V.I.P. 21.04.2018, 10:35

    Registriert seit:
    15. April 2008
    Beiträge:
    5.251
    Zustimmungen:
    520
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    546
    97% positive Bewertungen (5251 Beiträge, 536 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5251 Beiträge, 536 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5251 Beiträge, 536 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5251 Beiträge, 536 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5251 Beiträge, 536 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5251 Beiträge, 536 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5251 Beiträge, 536 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5251 Beiträge, 536 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5251 Beiträge, 536 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5251 Beiträge, 536 Bewertungen)
    AW: Unberechtigte Sparbuchabhebung des Stiefvaters

    gibt es im sparbuch einen hinweis, ob jeder beliebige vorleger das geld abheben kann? oder einen hinweis in den agb, zur legi-pflicht bei abhebungen ?
    es gab früher mal kombinationen aus sparbuch und zugehöriger karte

    schalter werden meist video-überwacht ...

    http://www.zahlungsverkehrsfragen.de/geld-vom-sparbuch-abheben
    Zuletzt bearbeitet: 21. April 2018
     
  8. zeiten

    zeiten V.I.P. 21.04.2018, 11:17

    Registriert seit:
    17. Februar 2008
    Beiträge:
    18.011
    Zustimmungen:
    1.790
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    weiblich
    Renommee:
    1.473
    94% positive Bewertungen (18011 Beiträge, 1655 Bewertungen)94% positive Bewertungen (18011 Beiträge, 1655 Bewertungen)94% positive Bewertungen (18011 Beiträge, 1655 Bewertungen)94% positive Bewertungen (18011 Beiträge, 1655 Bewertungen)94% positive Bewertungen (18011 Beiträge, 1655 Bewertungen)94% positive Bewertungen (18011 Beiträge, 1655 Bewertungen)94% positive Bewertungen (18011 Beiträge, 1655 Bewertungen)94% positive Bewertungen (18011 Beiträge, 1655 Bewertungen)94% positive Bewertungen (18011 Beiträge, 1655 Bewertungen)94% positive Bewertungen (18011 Beiträge, 1655 Bewertungen)
    AW: Unberechtigte Sparbuchabhebung des Stiefvaters

    Die Bank hat korrekt gehandelt. Von einem Sparbuch kann jeder abheben, der es in Händen hält. Die Bank ist nicht verpflichtet die Berechtigung zu prüfen. Von der Bank hat man hier also nicht zu erwarten.

    Hier kann man einzig den Stiefvater zur Rückzahlung auffordern. Das sollte man schirftlich mit Fristsetzung tun.
     
  9. cherokee

    cherokee V.I.P. 22.04.2018, 09:22

    Registriert seit:
    14. März 2014
    Beiträge:
    4.391
    Zustimmungen:
    609
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    451
    95% positive Bewertungen (4391 Beiträge, 481 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4391 Beiträge, 481 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4391 Beiträge, 481 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4391 Beiträge, 481 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4391 Beiträge, 481 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4391 Beiträge, 481 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4391 Beiträge, 481 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4391 Beiträge, 481 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4391 Beiträge, 481 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4391 Beiträge, 481 Bewertungen)
    AW: Unberechtigte Sparbuchabhebung des Stiefvaters

    Steht auf einem Sparbuch nicht wem es gehört?
    Die Bank schaut also nicht ob das Buch auf Paul läuft und Lisa das Geld abhebt?
     
  10. zeiten

    zeiten V.I.P. 22.04.2018, 09:57

    Registriert seit:
    17. Februar 2008
    Beiträge:
    18.011
    Zustimmungen:
    1.790
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    weiblich
    Renommee:
    1.473
    94% positive Bewertungen (18011 Beiträge, 1655 Bewertungen)94% positive Bewertungen (18011 Beiträge, 1655 Bewertungen)94% positive Bewertungen (18011 Beiträge, 1655 Bewertungen)94% positive Bewertungen (18011 Beiträge, 1655 Bewertungen)94% positive Bewertungen (18011 Beiträge, 1655 Bewertungen)94% positive Bewertungen (18011 Beiträge, 1655 Bewertungen)94% positive Bewertungen (18011 Beiträge, 1655 Bewertungen)94% positive Bewertungen (18011 Beiträge, 1655 Bewertungen)94% positive Bewertungen (18011 Beiträge, 1655 Bewertungen)94% positive Bewertungen (18011 Beiträge, 1655 Bewertungen)
    AW: Unberechtigte Sparbuchabhebung des Stiefvaters

    Nein. Der Name auf einem Sparbuch ist lediglich der Name des Gläubigers. Ein Sparbuch ist ein klassisches Namenspapier mit Inhaberklausel (§ 808 BGB). Die Bank kann aber an jeden auszahlen, der das Sparbuch vorlegt.


    Das kann die Bank machen, wie sie es für richtig hält. Eine Verpflichtung dazu besteht aber nicht.
     
  11. hera

    hera V.I.P. 22.04.2018, 10:46

    Registriert seit:
    15. April 2008
    Beiträge:
    5.251
    Zustimmungen:
    520
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    546
    97% positive Bewertungen (5251 Beiträge, 536 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5251 Beiträge, 536 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5251 Beiträge, 536 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5251 Beiträge, 536 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5251 Beiträge, 536 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5251 Beiträge, 536 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5251 Beiträge, 536 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5251 Beiträge, 536 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5251 Beiträge, 536 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5251 Beiträge, 536 Bewertungen)
    AW: Unberechtigte Sparbuchabhebung des Stiefvaters

    die A könnte ja mal beim vorstand oder dem datenschützer der sparkasse anfragen, wie das gehandhabt wird

    im schlimmsten fall ist das so, als hätte "stiefpapa" das geld unterm kopfkissen geklaut .... deswegen mein hinweis auf eine mögliche videoüberwachung ... hier sollte man aber schnell aktionen einleiten, damit die aufnahmen nicht gelöscht werden
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Unberechtigte Kontopfändung Zivilprozeß- / Zwangsvollstreckungsrecht 4. April 2015
Unberechtigte Lastschrift einfach zurück Buchen? Bankrecht 13. September 2014
Unberechtigte Einsichtnahme in Grundbuch? Verwaltungsrecht / -prozeßrecht 3. April 2014
Datenmissbrauch - unberechtigte Lastschriften Bankrecht 19. Dezember 2011
Unberechtigte ALG 2 Kürzung? Sozialrecht 5. November 2009

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum