Umgang mit Bruder einfach verbieten???HILFEEE!!!

Dieses Thema "Umgang mit Bruder einfach verbieten???HILFEEE!!! - Familienrecht" im Forum "Familienrecht" wurde erstellt von dolphin1604, 17. April 2007.

  1. dolphin1604

    dolphin1604 Boardneuling 17.04.2007, 19:47

    Registriert seit:
    31. März 2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, dolphin1604 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dolphin1604 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dolphin1604 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dolphin1604 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dolphin1604 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dolphin1604 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dolphin1604 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dolphin1604 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dolphin1604 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dolphin1604 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Umgang mit Bruder einfach verbieten???HILFEEE!!!

    Darf eine Mutter ihrer Tochter den Umgang mit dem Bruder verbieten so das die Geschwister sich nicht mehr sehen dürfen ohne Grund????
     
  2. marcus.summer

    marcus.summer V.I.P. 17.04.2007, 19:54

    Registriert seit:
    30. Juni 2006
    Beiträge:
    3.480
    Zustimmungen:
    442
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    475
    99% positive Bewertungen (3480 Beiträge, 450 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3480 Beiträge, 450 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3480 Beiträge, 450 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3480 Beiträge, 450 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3480 Beiträge, 450 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3480 Beiträge, 450 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3480 Beiträge, 450 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3480 Beiträge, 450 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3480 Beiträge, 450 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3480 Beiträge, 450 Bewertungen)
    AW: Umgang mit Bruder einfach verbieten???HILFEEE!!!

    Nö, da dürfte schon das allgemeine Persönlichkeitsrecht dagegenstehen, zumindest wenn beide Geschwister noch miteinander Umgang haben wollen. Im Regelfall haben die Eltern für derartig willkürlich scheinende Maßnahmen aber triftige Gründe, da KANN das anders aussehen.
    Gruß
    Marcus
     
  3. dolphin1604

    dolphin1604 Boardneuling 17.04.2007, 20:03

    Registriert seit:
    31. März 2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, dolphin1604 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dolphin1604 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dolphin1604 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dolphin1604 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dolphin1604 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dolphin1604 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dolphin1604 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dolphin1604 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dolphin1604 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dolphin1604 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Umgang mit Bruder einfach verbieten???HILFEEE!!!

    Der Grund ist der das die mutter ihre tochter schlecht behandelt und die tochter es dem bruder erzählt hat und das will die mutter nicht also kein Grund meines erachtens nach oder doch?! wahrscheinlich um sich selbst zu schützen damit keiner erfährt wie sie ihre tochter behandelt.
     
  4. marcus.summer

    marcus.summer V.I.P. 17.04.2007, 20:08

    Registriert seit:
    30. Juni 2006
    Beiträge:
    3.480
    Zustimmungen:
    442
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    475
    99% positive Bewertungen (3480 Beiträge, 450 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3480 Beiträge, 450 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3480 Beiträge, 450 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3480 Beiträge, 450 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3480 Beiträge, 450 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3480 Beiträge, 450 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3480 Beiträge, 450 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3480 Beiträge, 450 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3480 Beiträge, 450 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3480 Beiträge, 450 Bewertungen)
    AW: Umgang mit Bruder einfach verbieten???HILFEEE!!!

    Jetzt gibts also immerhin doch schon einen Grund... Vielleicht gibt es noch einen weiteren? Und was soll "schlecht behandeln" heißen?
     
  5. dolphin1604

    dolphin1604 Boardneuling 17.04.2007, 20:10

    Registriert seit:
    31. März 2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, dolphin1604 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dolphin1604 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dolphin1604 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dolphin1604 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dolphin1604 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dolphin1604 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dolphin1604 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dolphin1604 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dolphin1604 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dolphin1604 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Umgang mit Bruder einfach verbieten???HILFEEE!!!

    ja für die mutter ist es ein grund aber darf sie deswegen den umgang verbieten? sie verbietet kontakt zu ihren freunden und schreibt heimliche sms von tochters handy aus das sie keinen kontakt mehr will...drchsucht das zimmer und klaut sachen einfach weg...
     
  6. marcus.summer

    marcus.summer V.I.P. 17.04.2007, 22:30

    Registriert seit:
    30. Juni 2006
    Beiträge:
    3.480
    Zustimmungen:
    442
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    475
    99% positive Bewertungen (3480 Beiträge, 450 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3480 Beiträge, 450 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3480 Beiträge, 450 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3480 Beiträge, 450 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3480 Beiträge, 450 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3480 Beiträge, 450 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3480 Beiträge, 450 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3480 Beiträge, 450 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3480 Beiträge, 450 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3480 Beiträge, 450 Bewertungen)
    AW: Umgang mit Bruder einfach verbieten???HILFEEE!!!

    Auch die Mutter muss die Persönlichkeitsrechte ihrer Kinder respektieren, im fremden Namen SMS schreiben und Zimmer gezielt durchsuchen ist da nicht drin, wenn sie dafür nicht einen verdammt guten Grund hat. Mir ist die Informationslage in diesem Fall etwas zu dünn, für mich klingt das so, als ob da noch was fehlt...
    Gruß
    Marcus
     
    Malti gefällt das.
  7. dolphin1604

    dolphin1604 Boardneuling 18.04.2007, 07:57

    Registriert seit:
    31. März 2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, dolphin1604 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dolphin1604 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dolphin1604 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dolphin1604 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dolphin1604 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dolphin1604 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dolphin1604 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dolphin1604 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dolphin1604 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dolphin1604 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Umgang mit Bruder einfach verbieten???HILFEEE!!!

    Die tochter ist vor kurzem von der schule verwiesen worden... sie wurde gemobbt und hat es nicht mehr ausgehalten und hat einfach ihre krankenscheine gefälscht. das kam durch den verweis natürlich raus...die mutter sieht aber die schuld nur in ihrer tochter und nicht bei sich selbst...die tochter ist sowieso für alles verantwortlich und an allem was passiert schuld und bekommt ständig zu hören sie soll doch die sachen packen und gehen. die mutter ist arbeitslos seit jahren hat keinen freund und auch dafür ist die tochter verantwortlich weil sie angeblich alle männer vergrault obwohl sie sich zurückzieht wenn herrenbesuch angekündigt ist.
     
  8. marcus.summer

    marcus.summer V.I.P. 18.04.2007, 13:48

    Registriert seit:
    30. Juni 2006
    Beiträge:
    3.480
    Zustimmungen:
    442
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    475
    99% positive Bewertungen (3480 Beiträge, 450 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3480 Beiträge, 450 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3480 Beiträge, 450 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3480 Beiträge, 450 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3480 Beiträge, 450 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3480 Beiträge, 450 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3480 Beiträge, 450 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3480 Beiträge, 450 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3480 Beiträge, 450 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3480 Beiträge, 450 Bewertungen)
    AW: Umgang mit Bruder einfach verbieten???HILFEEE!!!

    Jetzt ist aus dem anfänglichen "ohne Grund" schon eine Fäschung von Krankschreibungen geworden... Tut mir Leid, an Lösungen von Sachverhalten, wo nach jeder Reaktion der Sachverhalt eine andere Richtung bekommt, mag ich mich nicht beteiligen. Ich ziehe es vor, wenn der Sachverhalt offen und vollständig geschildert wird, ohne dass jede offensichtlich relevante Information dem Frager extra aus der Nase gezogen werden muss. Bitte bei der nächsten Fragestellung beachten...!
    Gruß
    Marcus
     
  9. Kognito

    Kognito Forum-Interessierte(r) 18.04.2007, 16:28

    Registriert seit:
    5. Juli 2006
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    21
    Keine Wertung, Kognito hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kognito hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kognito hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kognito hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kognito hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kognito hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kognito hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kognito hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kognito hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kognito hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Umgang mit Bruder einfach verbieten???HILFEEE!!!

    Hier muß ich doch mal einhaken.
    Was soll das, so eine Behandlung ist ungerecht für den Fragesteller.
    Die Sache mit den Krankenscheinen etc. hat nichts mit dem Thema zu tun, hier geht es um Bruder und Schwester. DER BRUDER HAT DOCH NICHT GEFÄLSCHT, was soll diese absolut abwegige und unsachliche Sichtweise?????? Vielleicht hat die Familie auch einen Wellensittich und selbst wenn die Tochter mal im Unterricht gepupst hat oder schwarzgefahren ist, DAS IST NICHT DAS THEMA, solange es nichts mit einem schlechten Einfluss des Bruders zu tun hat, und sowas wäre einfach eine Unterstellung.
    Man kann hier entsprechend der Informationen und der Darstellung des Falls antworten oder heraumphantasieren.

    Und dann:

    Das soll doch ein fiktiver Fall sein, da ist es doch die Höhe und ein Ausbund an Unverfrorenheit nicht nur zu unterstellen, sondern regelrecht zu erzwingen dass ein realer Fall daraus gemacht wird durch hinzufügen von Informationen aus dem Lebenszusammenhang.
    Natürlich kann man zurückfragen, aber wie so der geschilderte Fall ignoriert und unterstellende "Nachforschung" betrieben wird anstatt auf die Fragestellung zu antworten ist schon dreist, abwegig und unreflektiert


    Relevate Information war, dass die Tochter schlecht behandelt wird und die Mutter nicht will dass das bekannt wird, sie im Bruder Hilfe findet.
    In penetranter Weise wird hier krampfhaft dem Bruder versucht etwas zu unterstellen, etwas in den Fall hineinzuinterpretieren.
    Wenn schon philosophieren und "Lebensberatung" dann aber offen und richtig, hier jedoch wird dem Fragesteller etwas unterstellt und es wird ganz klar und OHNE GRUND UND ZWECK von der juristischen Betrachtungsweise abgewichen.
    Es gibt hier Kompetenz, aber ich bin erschrocken an was für überaus seltsame Leute man auch geraten kann, wenn man hier eine Frage stellt.
    Das ist nicht der erste Fall wo ein Fragesteller regelrecht hinausgeekelt wird, ohne dass dafür sachlich der geringste Grund erkennbar wäre.
    Zuletzt bearbeitet: 18. April 2007
     
  10. marcus.summer

    marcus.summer V.I.P. 18.04.2007, 18:15

    Registriert seit:
    30. Juni 2006
    Beiträge:
    3.480
    Zustimmungen:
    442
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    475
    99% positive Bewertungen (3480 Beiträge, 450 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3480 Beiträge, 450 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3480 Beiträge, 450 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3480 Beiträge, 450 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3480 Beiträge, 450 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3480 Beiträge, 450 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3480 Beiträge, 450 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3480 Beiträge, 450 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3480 Beiträge, 450 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3480 Beiträge, 450 Bewertungen)
    AW: Umgang mit Bruder einfach verbieten???HILFEEE!!!

    Sehr geehrte(r) Kognito,
    ich habe in den ersten Antworten lediglich versucht herauszufinden, was für Gründe die Mutter für ihr auf den ersten Blick offensichtlich unangemessenes Verhalten haben könnte. Wurde zunächst noch behauptet, dass es ÜBERHAUPT KEINEN Grund dafür gäbe, so wurde in den folgenden Postings deutlich, dass es sehr wohl dafür Gründe geben kann und das Verhalten der Mutter sehr einseitig dargestellt worden war. Eine Beantwortung von Fragen, die offensichtlich tendenziös gestellt werden, ist jedoch nicht das, was (zumindest von mir) in diesem Forum geleistet werden soll. Es muss IMMER der ganze Fall aus allen Richtungen betrachtet werden, was meines Erachtens eine jedem Juristen angeratene Arbeitshaltung sein sollte. Ich kann Ihre aufgeregte Reaktion daher nicht nachvollziehen.
    Gruß
    Marcus

    PS: Woher Sie wissen wollen, dass die Postings aus Sicht des (natürlich fiktiven) Bruders geschrieben sein wollen, kann ich ebenfalls nicht nachvollziehen. Mich beschleicht da eine Ahnung, keine gute übrigens...
    Ich hoffe, die anderen Fälle von "hinausgeekelten" Fragestellern betreffen nicht auch mich? Würde mich interessieren...
     
  11. Kognito

    Kognito Forum-Interessierte(r) 18.04.2007, 19:15

    Registriert seit:
    5. Juli 2006
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    21
    Keine Wertung, Kognito hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kognito hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kognito hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kognito hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kognito hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kognito hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kognito hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kognito hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kognito hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kognito hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Umgang mit Bruder einfach verbieten???HILFEEE!!!

    NEIN, ein Grund für das Verhalten der Mutter hat sich in keinster Weise abgezeichnet.
    Vielmehr zeigte sich, dass das Kind sehr gelitten hat ohne sich von der Mutter Hilfe versprechen zu können, und es deshalb als letzter Ausweg die Scheine gefälscht hat, was hier völlig verständlich und entschuldbar ist.
    Das Verhalten der Mutter zeigt einen familiären Abgrund, gerade die Vorwürfe gegen die Tochter in Sachen Männergeschichten der Mutter. Eine Mutter die Männern so "zu Diensten" sein will dass ihr dabei Ihre Tochter ein Dreck wert ist, damit gespielt wird ihre blosse Existenz schon als Zumutung zu sehen. Das ist der Typ von Mutter die solchen Männer aber auch je nach dem ob die sich dafür interessieren auch ihre Tochter preisgibt, weil sie ja in ihren Augen keinen eigenständigen Wert sondern höchstens mal einen Nutzen hat.
    Was hat dieses Kind in so einem häuslichen Umfeld in jungen Jahren schon erleben müssen, da sollte Sie eine ungute Ahnung beschleichen, nicht dort wo es ins Blaue hinein phantasiert ist, Herr Summer.
    Was die Mutter für ein Typ ist hat die Fallschilderung dann noch ergeben, es ist noch schlimmer als befürchtet, dagegen hat sich kein einziges entlastendes Moment ergeben, auch nichts gegen den Bruder.
    Gerade die Sache mit den Fälschungen spricht ja HIER für die seelische Not des Kindes und ganz massiv gegen die Mutter, die nur verheimlichen will.

    @ Dolphin
    Hier drängt sich geradezu auf wie sehr die Mutter Dreck am Stecken hat, wie viel sie zu verbergen hat.
    Sie tut alles um die Tochter zu isolieren, sie hat Angst dass diese sonst über irgendwas redet.
    Lass Dich nicht abschrecken, hier würde ich wirklich zum Jugendamt gehen. Melde Dich ruhig auch bei mir per PM. Die Tochter ist in so einer schweren Lage dass sie zu solchen Mittel greift weil sie der Mutter nicht vertrauen kann, dass nach Absprache mit dem Mädchen hier was geschehen sollte.
    Du hast meiner Meinung nach völlig zurecht den Eindruck dass das nicht in Ordnung ist was die Mutter macht. Wir wissen bei niemand ob alles stimmt was er sagt, aber Du hast in keiner Weise einen begründeten Verdacht aufkommen lassen, also muß man von dem Fall ausgehen den Du geschildert hast.

    Und ich widerspreche auch der Meinung von Herrn Summer unter bestimmten Umständen dürfe die Mutter unter dem Namen der Tochter mit Lügen intrigieren!!!

    Und die Schulverweigerung wegen Mobbing ist ja schon selbstschädigendes Verhalten, und offenbart die seelische Not des Kindes.
    Allein diese Informationen zeigen zusammen mit den Vorwürfen im Zusammenhang mit den Männergeschichten eine absolut charakterlose Rabenmutter.
    Oft muß man abwägen und ich habe eigentlich immer vom Jugendamt abgeraten und zur Versöhnung geraten, aber hier ist offensichtlich dass das Kind nicht geliebt wird, eine MUTTER nicht vorhanden ist, dann ist es verständlich wenn das Kind eine andere Bezugspersonen sucht, und sei es mit Hilfe des Jugendamts. Denn seelischer Misshandlung liegt auf jeden Fall vor, und das viel schlimmer als jeder Klaps oder Ohrfeige um die es manchmal geht.

    Und so ein ("fiktives") ............... wird hier abseits aller Fakten mehr als nur mit Samthandschuhen angefasst, es wird versucht ohne jeden sachlichen Beleg alles zu ihren Gunsten auf den Kopf zu stellen.
    Lass Dich aber nicht irritieren, manche passen eben so zueinander, dass ihre unerklärliche Sympathie füreinander keiner Vernunft mehr zugänglich ist und klare Informationen ignoriert.
     
  12. Kognito

    Kognito Forum-Interessierte(r) 18.04.2007, 19:24

    Registriert seit:
    5. Juli 2006
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    21
    Keine Wertung, Kognito hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kognito hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kognito hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kognito hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kognito hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kognito hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kognito hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kognito hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kognito hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kognito hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Umgang mit Bruder einfach verbieten???HILFEEE!!!


    Nein



    Aber ich kann lesen, und tue es im Gegensatz zu manchen anderen auch. Deshalb ist Dein Beitrag keines weiteren Kommentars wert.
     
  13. Domingo

    Domingo V.I.P. 18.04.2007, 19:41

    Registriert seit:
    29. November 2003
    Beiträge:
    7.075
    Zustimmungen:
    454
    Punkte für Erfolge:
    0
    Homepage:
    Renommee:
    510
    99% positive Bewertungen (7075 Beiträge, 473 Bewertungen)99% positive Bewertungen (7075 Beiträge, 473 Bewertungen)99% positive Bewertungen (7075 Beiträge, 473 Bewertungen)99% positive Bewertungen (7075 Beiträge, 473 Bewertungen)99% positive Bewertungen (7075 Beiträge, 473 Bewertungen)99% positive Bewertungen (7075 Beiträge, 473 Bewertungen)99% positive Bewertungen (7075 Beiträge, 473 Bewertungen)99% positive Bewertungen (7075 Beiträge, 473 Bewertungen)99% positive Bewertungen (7075 Beiträge, 473 Bewertungen)99% positive Bewertungen (7075 Beiträge, 473 Bewertungen)
    AW: Umgang mit Bruder einfach verbieten???HILFEEE!!!

    Ach wirklich? Wo ist das denn passiert?
     
  14. Kognito

    Kognito Forum-Interessierte(r) 18.04.2007, 20:09

    Registriert seit:
    5. Juli 2006
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    21
    Keine Wertung, Kognito hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kognito hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kognito hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kognito hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kognito hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kognito hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kognito hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kognito hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kognito hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kognito hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Umgang mit Bruder einfach verbieten???HILFEEE!!!

    Hier z.B.

    http://www.juraforum.de/forum/t134383/s.html

    Und das ist nur der Rest vom Thread.
    Dort hat zuerst Monaco501 seine "Witz"Beiträge versucht anzubringen, so dass die Fragestellerin sich geradezu veräppelt vorkommen mußte, sie sagt extra nochmal man soll doch bitte von dem Fall ausgehen der geschildert wurde.

    Wie gesagt, der Thread wurde von der Readktion "entschärft", auch dort habe ich den Umgang mit der Fragestellerin kritisiert. Das und die schlimmsten Beiträge anderer wurde dann gelöscht.
    Aber hier mein Protest gegen solchen heimlichen Löschungen.

    Auch hier geht es in keinster Weise darum dass ich vom Thema abkommen will oder sowas, sondern ich setze mich für den Fragesteller ein, dass er auch wirklich Hilfe erhält.
    Das geht einfach nicht, den Fragesteller so zu behandeln wie in den beiden Beispielen, sowas gehört in den Regeln hier einfach vorn vorneherein untersagt, dann muß ich solche Leute auch nicht verteidigen und dann kommt es auch nicht zu solchen Diskussionen.
     
  15. Kognito

    Kognito Forum-Interessierte(r) 18.04.2007, 20:51

    Registriert seit:
    5. Juli 2006
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    21
    Keine Wertung, Kognito hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kognito hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kognito hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kognito hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kognito hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kognito hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kognito hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kognito hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kognito hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kognito hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Umgang mit Bruder einfach verbieten???HILFEEE!!!


    Der Fragesteller und das Kind im "fiktiven Fall" sind hier das Mass der Dinge.
    Was ihnen nützt und kein Unrecht ist, das soll geschehen.

    Sie sind ein gemäßtiger Teilnehmer und nachdem sie auch diese Bemerkung zu Monaco gemacht haben sind Sie mir sogar sympathisch. :)

    Ich korrigiere hiermit den Eindruck dass ich nicht mit mir reden lasse. Deshalb brauchen Sie sich auch nicht zu verabschieden. :)

    Ich gehe nicht vom schlimmsten Fall aus, alles ausser dem Vergleich zu Frauen die ihre Kinder preisgeben ergab sich aus der Schilderung des Fragestellers. Was ich sagte ist meine Einschätzung, das ist der gleiche Typ Frau, die ihre Tochter nicht als Kind, als Mensch liebt, sondern als Nutzfaktor oder Störfaktor einordnet.

    Ansonsten ist der Fall so schlimm wie er eben ist, aber dazu muß man eben richtig lesen, das ist besser als hinterher beleidigt zu sein.
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Umgang Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 18. März 2014
Umgang Familienrecht 15. Januar 2014
Bruder verstorben Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 8. Oktober 2013
Umgang Familienrecht 25. September 2009
Umgang Familienrecht 5. Mai 2007

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum