"Überzogene Parkdauer"

Dieses Thema ""Überzogene Parkdauer" - Strafrecht / Strafprozeßrecht" im Forum "Strafrecht / Strafprozeßrecht" wurde erstellt von Hallo069, 10. Oktober 2017.

  1. Hallo069

    Hallo069 Boardneuling 10.10.2017, 22:27

    Registriert seit:
    2. September 2017
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Hallo069 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Hallo069 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Hallo069 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Hallo069 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Hallo069 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Hallo069 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Hallo069 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Hallo069 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Hallo069 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Hallo069 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    "Überzogene Parkdauer"

    Hallo liebe Community - vorab, ich habe ich keine richtige Überschrift gefunden, da ich weder weiß wie sich der Strafbestand nennt, noch ob ich in der richtigen Rubrik (Strafrecht?) bin.

    Angenommen Person A arbeitet auf einem Parkplatz, der Parken + Shuttleservice zum nächstgelegenen Flughafen anbietet.
    Kunde B parkt sein Auto zb. 1 Woche auf dem Parkplatz, kommt aber 2 Tage später als vertraglich geregelt zurück. Kunde B müsste also für diese 2 Tage nachzahlen, nehmen wir an der Parkplatzbetreiber berechnet pro überschrittenen Tag 10€.
    Wenn der Kunde sich weigern würde, diese insgesamt fiktiven 20€ (bei 2 Tagen) nachzuzahlen, welcher Straftat würde er sich schuldig machen?
     
  2. Nordisch

    Nordisch V.I.P. 10.10.2017, 22:35

    Registriert seit:
    21. Oktober 2012
    Beiträge:
    1.675
    Zustimmungen:
    291
    Punkte für Erfolge:
    83
    Geschlecht:
    männlich
    Renommee:
    325
    99% positive Bewertungen (1675 Beiträge, 311 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1675 Beiträge, 311 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1675 Beiträge, 311 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1675 Beiträge, 311 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1675 Beiträge, 311 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1675 Beiträge, 311 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1675 Beiträge, 311 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1675 Beiträge, 311 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1675 Beiträge, 311 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1675 Beiträge, 311 Bewertungen)
    Die Nichtzahlung von vertraglich geschuldeten Leistungen ist nicht zwangsläufig eine Straftat. Das heißt aber nicht, dass der Gläubiger seine Ansprüche nicht zwangsweise durchsetzen kann.
     
    Hallo069 gefällt das.
  3. Hallo069

    Hallo069 Boardneuling 10.10.2017, 22:37

    Registriert seit:
    2. September 2017
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Hallo069 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Hallo069 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Hallo069 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Hallo069 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Hallo069 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Hallo069 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Hallo069 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Hallo069 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Hallo069 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Hallo069 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Angenommen, Kunde B kommt zurück und weigert sich nachzuzahlen, was könnte Person A machen/sagen, um Kunde B vom Gegenteil zu überzeugen?
     
  4. Kataster

    Kataster V.I.P. 10.10.2017, 23:00

    Registriert seit:
    26. Februar 2012
    Beiträge:
    8.518
    Zustimmungen:
    812
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    653
    97% positive Bewertungen (8518 Beiträge, 671 Bewertungen)97% positive Bewertungen (8518 Beiträge, 671 Bewertungen)97% positive Bewertungen (8518 Beiträge, 671 Bewertungen)97% positive Bewertungen (8518 Beiträge, 671 Bewertungen)97% positive Bewertungen (8518 Beiträge, 671 Bewertungen)97% positive Bewertungen (8518 Beiträge, 671 Bewertungen)97% positive Bewertungen (8518 Beiträge, 671 Bewertungen)97% positive Bewertungen (8518 Beiträge, 671 Bewertungen)97% positive Bewertungen (8518 Beiträge, 671 Bewertungen)97% positive Bewertungen (8518 Beiträge, 671 Bewertungen)
    Hm - Schritt 1 ist nicht zwangläufig erforderlich.

    Ansonsten:

    1. Forderung schriftlich formulieren und einsenden. Als Mahnung mit Zahlungsfrist.

    2. Gerichtlich mahnen. Geht heutzutage auch online beim zuständigen Amtsgericht. Herr Google hilft mit Ortsname des Erfüllungsortes. Hoffnung ist, dass der Schuldner nicht widerspricht -> vollstreckbarer Titel.

    3. Scheitern 1. und 2. so muss der Schuldner verklagt werden. Nützt ja nix!
     
    Hallo069 gefällt das.
  5. Hallo069

    Hallo069 Boardneuling 10.10.2017, 23:06

    Registriert seit:
    2. September 2017
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Hallo069 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Hallo069 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Hallo069 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Hallo069 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Hallo069 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Hallo069 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Hallo069 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Hallo069 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Hallo069 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Hallo069 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Danke für die Infos und die Mühe!

    Gibt es ein Schlagwort, mit dem Person A Kunden B kommen könnte, wie zb
    "...dann werden Sie eine schriftliche Mahnung bekommen", "...sonst werden Sie abgemahnt", "das zieht unweigerlich Mahnungen und im Zweifel ein Verfahren nach sich", "...wenn Sie Lust auf ein Mahn- und Gerichtsverfahren haben" etc. ?
     
  6. Wrzlfrzl

    Wrzlfrzl V.I.P. 11.10.2017, 11:37

    Registriert seit:
    9. Februar 2014
    Beiträge:
    4.506
    Zustimmungen:
    609
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    258
    75% positive Bewertungen (4506 Beiträge, 472 Bewertungen)75% positive Bewertungen (4506 Beiträge, 472 Bewertungen)75% positive Bewertungen (4506 Beiträge, 472 Bewertungen)75% positive Bewertungen (4506 Beiträge, 472 Bewertungen)75% positive Bewertungen (4506 Beiträge, 472 Bewertungen)75% positive Bewertungen (4506 Beiträge, 472 Bewertungen)75% positive Bewertungen (4506 Beiträge, 472 Bewertungen)75% positive Bewertungen (4506 Beiträge, 472 Bewertungen)75% positive Bewertungen (4506 Beiträge, 472 Bewertungen)75% positive Bewertungen (4506 Beiträge, 472 Bewertungen)
    Ernsthaft? A betreibt ein Gewerbe aber hat keine Ahnung, wie man einem Kunden eine Zahlung schmackhaft macht?

    Nein, Schlagwort gibts nicht. Wie wärs mit "Sie haben zwei Tage länger geparkt, dann müssen Sie das selbstverständlich bezahlen. Bevor ich das Geld nicht habe, fährt das Auto nicht vom Hof."

    Mag nicht koscher sein, aber mal ehrlich, macht doch wohl jeder so.
     
  7. Hallo069

    Hallo069 Boardneuling 11.10.2017, 11:56

    Registriert seit:
    2. September 2017
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Hallo069 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Hallo069 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Hallo069 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Hallo069 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Hallo069 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Hallo069 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Hallo069 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Hallo069 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Hallo069 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Hallo069 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Ernsthaft? Schimpft sich VIP und behauptet einfach A betreibt ein Gewerbe. Steht zwar nirgendwo, aber gut.
    Trotzdem danke für den Tipp!
     
  8. Wrzlfrzl

    Wrzlfrzl V.I.P. 11.10.2017, 12:47

    Registriert seit:
    9. Februar 2014
    Beiträge:
    4.506
    Zustimmungen:
    609
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    258
    75% positive Bewertungen (4506 Beiträge, 472 Bewertungen)75% positive Bewertungen (4506 Beiträge, 472 Bewertungen)75% positive Bewertungen (4506 Beiträge, 472 Bewertungen)75% positive Bewertungen (4506 Beiträge, 472 Bewertungen)75% positive Bewertungen (4506 Beiträge, 472 Bewertungen)75% positive Bewertungen (4506 Beiträge, 472 Bewertungen)75% positive Bewertungen (4506 Beiträge, 472 Bewertungen)75% positive Bewertungen (4506 Beiträge, 472 Bewertungen)75% positive Bewertungen (4506 Beiträge, 472 Bewertungen)75% positive Bewertungen (4506 Beiträge, 472 Bewertungen)
    Ja, behauptet er. Denn entweder ist A der Inhaber bzw. Betreiber des Parkplatzes, dann ist er Gewerbetreibender.

    Oder A ist ein Angestellter, dann hat er dem Kunden mit überhaupt nichts zu kommen, sondern sich mit seinem Anliegen an den Chef zu wenden, der sowas entscheidet.
     
  9. Kataster

    Kataster V.I.P. 12.10.2017, 23:28

    Registriert seit:
    26. Februar 2012
    Beiträge:
    8.518
    Zustimmungen:
    812
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    653
    97% positive Bewertungen (8518 Beiträge, 671 Bewertungen)97% positive Bewertungen (8518 Beiträge, 671 Bewertungen)97% positive Bewertungen (8518 Beiträge, 671 Bewertungen)97% positive Bewertungen (8518 Beiträge, 671 Bewertungen)97% positive Bewertungen (8518 Beiträge, 671 Bewertungen)97% positive Bewertungen (8518 Beiträge, 671 Bewertungen)97% positive Bewertungen (8518 Beiträge, 671 Bewertungen)97% positive Bewertungen (8518 Beiträge, 671 Bewertungen)97% positive Bewertungen (8518 Beiträge, 671 Bewertungen)97% positive Bewertungen (8518 Beiträge, 671 Bewertungen)
    Jein - das Stichwort heißt "heiße Luft" (und nichts dahinter), wenn A den Sachverhalt später nicht beweisen kann, weil keine nachweisbare Dokumentation und keine Zeugen.

    Die Kosten für ein Mahn- und Gerichtsverfahren trägt solange der Mahnende, bis er bei Weigerung des Gemahnten vor Gericht obsiegt. Ein Formfehler bei Aushang der Formulierung und Aushang der AGB kann heißen: Der Mahnende trägt die ca. 35€ Mahngebühr und die vielleicht 500€ Gerichtskosten. Mit Rechtsanwälten beidseitig schnell über 2000€ Verfahrenskosten, denke ich als Rechtslaie.

    Die Schranke muss A nicht öffnen und B haftet für die Folgen, wenn er sie beschädigt. (Den vorsätzlichen Schaden sollte man über den "Zentralruf" auch seiner ggf. Vollkasko Versicherung melden)

    Verbale Drohungen können Nötigung sein, ebenso die Zurückhaltung des Fahrzeuges oder Fahrers.

    Ein Angestellter sollte sein Verhalten hier mit dem Vorgesetzten abstimmen. Der Betreiber des Parkplatzes sollte sich die rechtlichen Grundlagen aneignen.

    Ein Rechtskundiger wird ansonsten einen etwaigen Fehler Formulierung und Aushang AGB erkennen und den A auflaufen lassen.
     
  10. Benutzer1a

    Benutzer1a V.I.P. 13.10.2017, 10:21

    Registriert seit:
    11. Juni 2015
    Beiträge:
    1.566
    Zustimmungen:
    175
    Punkte für Erfolge:
    63
    Renommee:
    173
    95% positive Bewertungen (1566 Beiträge, 181 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1566 Beiträge, 181 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1566 Beiträge, 181 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1566 Beiträge, 181 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1566 Beiträge, 181 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1566 Beiträge, 181 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1566 Beiträge, 181 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1566 Beiträge, 181 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1566 Beiträge, 181 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1566 Beiträge, 181 Bewertungen)
    Denke das gibt sicher "Unannehmlichkeiten" , wenn man den Fahrer einsperrt....:sneaky:

    Aber hey.... ich bin nur Laie
     
  11. Wrzlfrzl

    Wrzlfrzl V.I.P. 13.10.2017, 12:41

    Registriert seit:
    9. Februar 2014
    Beiträge:
    4.506
    Zustimmungen:
    609
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    258
    75% positive Bewertungen (4506 Beiträge, 472 Bewertungen)75% positive Bewertungen (4506 Beiträge, 472 Bewertungen)75% positive Bewertungen (4506 Beiträge, 472 Bewertungen)75% positive Bewertungen (4506 Beiträge, 472 Bewertungen)75% positive Bewertungen (4506 Beiträge, 472 Bewertungen)75% positive Bewertungen (4506 Beiträge, 472 Bewertungen)75% positive Bewertungen (4506 Beiträge, 472 Bewertungen)75% positive Bewertungen (4506 Beiträge, 472 Bewertungen)75% positive Bewertungen (4506 Beiträge, 472 Bewertungen)75% positive Bewertungen (4506 Beiträge, 472 Bewertungen)
    Beim Auto wäre ich aber schmerzfrei. Kenne keinen, der wegen sowas die Polizei holt um denen zu erklären „Nein, ich bezahle die 20 Euro nicht, obwohl ich mein Auto länger stehen gelassen habe“
     
  12. Kataster

    Kataster V.I.P. 15.10.2017, 21:54

    Registriert seit:
    26. Februar 2012
    Beiträge:
    8.518
    Zustimmungen:
    812
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    653
    97% positive Bewertungen (8518 Beiträge, 671 Bewertungen)97% positive Bewertungen (8518 Beiträge, 671 Bewertungen)97% positive Bewertungen (8518 Beiträge, 671 Bewertungen)97% positive Bewertungen (8518 Beiträge, 671 Bewertungen)97% positive Bewertungen (8518 Beiträge, 671 Bewertungen)97% positive Bewertungen (8518 Beiträge, 671 Bewertungen)97% positive Bewertungen (8518 Beiträge, 671 Bewertungen)97% positive Bewertungen (8518 Beiträge, 671 Bewertungen)97% positive Bewertungen (8518 Beiträge, 671 Bewertungen)97% positive Bewertungen (8518 Beiträge, 671 Bewertungen)
    Nee, Polizei geht gar nicht!

    Aber, da man reservierende Fußgänger nach Urteil ja beiseite schieben darf, würde ich es mit der Schranke auch so halten. Sachen zum Unterlegen finden sich in meinen Chaosmobil sicher. Etwas mehr als 2 Hundertschaften Pferde sollten für die Schranke ausreichen. Auf einen groben Klotz gehört bekanntlich ein grober Keil. Der Keil(er) hat seinen Dienst (gut!) getan. Da kommt es auf ein paar angekündigte (!) Kratzer auch nicht an.

    Ich heiß ja Frank (das bedeutet eben dies) und bin Sternzeichen Stier. Nötigung und Wand aufbauen ist also eine schlechte Idee ...

    Ich meine das auch so. Mein Kennzeichen hat die Gegenseite und ich unterschreibe auch gern, dass ich vor Ort war, gern auch mit Perso-Nummer und zeigen (nicht Geben!) des Selbigen. Dann aber geht es weiter.

    Über die Rechtsfolgen einigt man sich dann außergerichtlich oder gerichtlich. Wo Problem?

    OT: Im fiktiven Falle hätte ich gezahlt. Umtreiben tut mich derzeit eine Frage, wo man angeblich Vertragsstrafen auf einem Parkplatz akzeptiert, die man nicht gelesen haben KANN, wenn man außerhalb der bestimmten Parkflächen geparkt hat. Das muss ich aber noch in fiktive Worte gießen! ;)
     
  13. Klops74

    Klops74 Boardneuling 17.10.2017, 14:33

    Registriert seit:
    13. November 2015
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Klops74 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Klops74 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Klops74 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Klops74 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Klops74 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Klops74 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Klops74 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Klops74 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Klops74 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Klops74 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
     
  14. Marie Larsen

    Marie Larsen V.I.P. 17.10.2017, 15:00

    Registriert seit:
    18. Januar 2016
    Beiträge:
    2.000
    Zustimmungen:
    524
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    583
    89% positive Bewertungen (2000 Beiträge, 731 Bewertungen)89% positive Bewertungen (2000 Beiträge, 731 Bewertungen)89% positive Bewertungen (2000 Beiträge, 731 Bewertungen)89% positive Bewertungen (2000 Beiträge, 731 Bewertungen)89% positive Bewertungen (2000 Beiträge, 731 Bewertungen)89% positive Bewertungen (2000 Beiträge, 731 Bewertungen)89% positive Bewertungen (2000 Beiträge, 731 Bewertungen)89% positive Bewertungen (2000 Beiträge, 731 Bewertungen)89% positive Bewertungen (2000 Beiträge, 731 Bewertungen)89% positive Bewertungen (2000 Beiträge, 731 Bewertungen)
    Es geht aber nicht um ein Bußgeld, sondern um private Parkflächen. Der Rechner hilft nicht weiter.
     
  15. Benutzer1a

    Benutzer1a V.I.P. 17.10.2017, 16:07

    Registriert seit:
    11. Juni 2015
    Beiträge:
    1.566
    Zustimmungen:
    175
    Punkte für Erfolge:
    63
    Renommee:
    173
    95% positive Bewertungen (1566 Beiträge, 181 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1566 Beiträge, 181 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1566 Beiträge, 181 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1566 Beiträge, 181 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1566 Beiträge, 181 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1566 Beiträge, 181 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1566 Beiträge, 181 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1566 Beiträge, 181 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1566 Beiträge, 181 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1566 Beiträge, 181 Bewertungen)
    LOL - die brauchen auch kein Verfahren: Die erlassen einen Bescheid - und fertg ist die Laube
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Überzogene Abrechnung der Gartenpflege Mietrecht 20. April 2011
Überzogene Warmwasserkosten Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 21. November 2010
Überzogene Unterhaltsnachforderung Familienrecht 21. Juni 2007
extrem überzogene Anwaltskosten ??? Kostenrecht 9. Januar 2006
Überzogene Honorarforderung? Kostenrecht 7. Januar 2005

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum