Überhöhte Mahngebühren

Dieses Thema "ᐅ Überhöhte Mahngebühren - Verbraucherrecht" im Forum "Verbraucherrecht" wurde erstellt von Herr_Fuchs, 10. Juni 2015.

  1. Herr_Fuchs

    Herr_Fuchs Boardneuling 10.06.2015, 10:54

    Registriert seit:
    3. Dezember 2014
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Herr_Fuchs hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Herr_Fuchs hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Herr_Fuchs hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Herr_Fuchs hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Herr_Fuchs hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Herr_Fuchs hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Herr_Fuchs hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Herr_Fuchs hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Herr_Fuchs hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Herr_Fuchs hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Überhöhte Mahngebühren

    Hallo!

    Laut diverser Medienberichte (Beispiel Link am Ende) und Urteile sind erhöhte Mahngebühren unzulässig. Demnach dürfen Gläubiger nur die tatsächlichen Kosten (Material + Porto) in Rechnung stellen und die Rechtsprechung hält 2 bis 3 Euro für angemessen.

    Wenn man nun einer überhöhten Mahngebühr widerspricht, mit der Begründung, dass es sich um eine pauschalisierte Mahngebühr handelt und diese zu hoch ist und sich auch auf Rechtsurteile bezieht (z.B. OLG München v. 28.07.2011, Az. 29 U 634/11; OLG Düsseldorf v. 13.02.2014, Az. 1-6 U 84/13), der Gläubiger aber ein städtisches Unternehmen (z.B. Stadtentwässerung) ist, gelten für diesen andere "Regeln"?
    Also kann der Gläubiger sagen und ist es richtig, dass die Urteile nicht greifen, da sie sich auf den privatrechtlichen Bereich beziehen und die Stadtentwässerung ein Eigenbetrieb der Stadt und öffentlich-rechtlich ist?
    Bei dem oben aufgeführten Urteil vom OLG München handelt es sich doch auch um einen städtischen Betrieb.

    Schon mal danke für hilfreiche Antworten.

    Überhöhte Mahngebühren sind unzulässig
     
  2. Herr_Fuchs

    Herr_Fuchs Boardneuling 10.06.2015, 11:09

    Registriert seit:
    3. Dezember 2014
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Herr_Fuchs hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Herr_Fuchs hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Herr_Fuchs hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Herr_Fuchs hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Herr_Fuchs hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Herr_Fuchs hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Herr_Fuchs hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Herr_Fuchs hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Herr_Fuchs hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Herr_Fuchs hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Überhöhte Mahngebühren

     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Überhöhte Zahnarztrechnung ohne schriftl. Kostenvoranschlag Arztrecht 29. Oktober 2014
Inkasso- und Mahngebühren Bürgerliches Recht allgemein 22. September 2014
Mahngebühren nach nicht bezahlten Nebenkosten Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 18. Juli 2014
Mahngebühren PV Bürgerliches Recht allgemein 29. April 2014
Überhöhte Nebenkostenabrechnung - Grenzziehung reines Zivilrecht vs. Betrug Mietrecht 29. April 2008

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum