Trennungunterhalt Expat Einkommen

Dieses Thema "ᐅ Trennungunterhalt Expat Einkommen - Familienrecht" im Forum "Familienrecht" wurde erstellt von Bernie123, 14. Januar 2018 um 02:57 Uhr.

  1. Bernie123

    Bernie123 Boardneuling 14.01.2018, 02:57

    Registriert seit:
    22. Oktober 2016
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Bernie123 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bernie123 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bernie123 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bernie123 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bernie123 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bernie123 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bernie123 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bernie123 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bernie123 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bernie123 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Trennungunterhalt Expat Einkommen

    Guten Tag, Herr M wurde in Ausland entstand für 2 Jahre. Dann kam nach 8 Monaten die Trennung. Aufgrund der Entsendung hatte M ein höheres Einkommen. Dieses hatte aber nur 7% der Ehezeit ausgemacht und hat die Ehe nicht geprägt. Welches Einkommen wird nun bei der Berechnung des TU herangezogen? Gibt es hier Urteile?

    Vielen Dank

    Mit freundlichen Grüßen
     
  2. railwaysenginee

    railwaysenginee Star Mitglied 14.01.2018, 19:45

    Registriert seit:
    18. Januar 2014
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    75
    Punkte für Erfolge:
    28
    Renommee:
    46
    93% positive Bewertungen (569 Beiträge, 30 Bewertungen)93% positive Bewertungen (569 Beiträge, 30 Bewertungen)93% positive Bewertungen (569 Beiträge, 30 Bewertungen)93% positive Bewertungen (569 Beiträge, 30 Bewertungen)93% positive Bewertungen (569 Beiträge, 30 Bewertungen)93% positive Bewertungen (569 Beiträge, 30 Bewertungen)93% positive Bewertungen (569 Beiträge, 30 Bewertungen)93% positive Bewertungen (569 Beiträge, 30 Bewertungen)93% positive Bewertungen (569 Beiträge, 30 Bewertungen)93% positive Bewertungen (569 Beiträge, 30 Bewertungen)
    Wovon hat Herrn M´s Gattin denn in der Zeit gelebt, war sie gar in der Zeit des Auslandsaufenthaltes mit Herrn M zusammen dort ?
     
  3. Bernie123

    Bernie123 Boardneuling 14.01.2018, 23:21

    Registriert seit:
    22. Oktober 2016
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Bernie123 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bernie123 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bernie123 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bernie123 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bernie123 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bernie123 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bernie123 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bernie123 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bernie123 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bernie123 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Nein. Herr M war alleine im Ausland. Sie blieb in D
     
  4. railwaysenginee

    railwaysenginee Star Mitglied 15.01.2018, 08:48

    Registriert seit:
    18. Januar 2014
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    75
    Punkte für Erfolge:
    28
    Renommee:
    46
    93% positive Bewertungen (569 Beiträge, 30 Bewertungen)93% positive Bewertungen (569 Beiträge, 30 Bewertungen)93% positive Bewertungen (569 Beiträge, 30 Bewertungen)93% positive Bewertungen (569 Beiträge, 30 Bewertungen)93% positive Bewertungen (569 Beiträge, 30 Bewertungen)93% positive Bewertungen (569 Beiträge, 30 Bewertungen)93% positive Bewertungen (569 Beiträge, 30 Bewertungen)93% positive Bewertungen (569 Beiträge, 30 Bewertungen)93% positive Bewertungen (569 Beiträge, 30 Bewertungen)93% positive Bewertungen (569 Beiträge, 30 Bewertungen)
    . . . und musste ja angemessen nach dem Einkommen gelebt haben ! Oder selber berufstätig gewesen ? Das sind alles wichtige Infos für die Beurteilung fiktiver Sachverhalte . . .
     
  5. Bernie123

    Bernie123 Boardneuling 15.01.2018, 13:31

    Registriert seit:
    22. Oktober 2016
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Bernie123 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bernie123 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bernie123 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bernie123 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bernie123 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bernie123 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bernie123 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bernie123 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bernie123 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bernie123 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Frau von M ist in Deutschland geblieben und ist voll berufstätig mit einem Nettoeinkommen von circa 2300€. Frau von M hat sich schon immer selbst versorgen können. Nur weil M für eine befristete Zeit wesentlich mehr verdient kann dieses Einkommen doch nicht die Ehe geprägt haben, oder?
     
  6. railwaysenginee

    railwaysenginee Star Mitglied 15.01.2018, 22:03

    Registriert seit:
    18. Januar 2014
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    75
    Punkte für Erfolge:
    28
    Renommee:
    46
    93% positive Bewertungen (569 Beiträge, 30 Bewertungen)93% positive Bewertungen (569 Beiträge, 30 Bewertungen)93% positive Bewertungen (569 Beiträge, 30 Bewertungen)93% positive Bewertungen (569 Beiträge, 30 Bewertungen)93% positive Bewertungen (569 Beiträge, 30 Bewertungen)93% positive Bewertungen (569 Beiträge, 30 Bewertungen)93% positive Bewertungen (569 Beiträge, 30 Bewertungen)93% positive Bewertungen (569 Beiträge, 30 Bewertungen)93% positive Bewertungen (569 Beiträge, 30 Bewertungen)93% positive Bewertungen (569 Beiträge, 30 Bewertungen)
    Hier ergäbe sich bei den geschilderten Fakten, ob überhaupt ein TU-Anspruch bestehe, zumal auch offenbar keine zu betreuenden Nachkommen vorhanden sind. Da kann man herrlich im weltweiten Gewebe mit dieser Frage, wann denn überhaupt ein TU-Anspruch bestehe, herumgockeln . . .
     
  7. bennelong

    bennelong V.I.P. 15.01.2018, 22:25

    Registriert seit:
    17. Januar 2013
    Beiträge:
    2.417
    Zustimmungen:
    493
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    257
    90% positive Bewertungen (2417 Beiträge, 299 Bewertungen)90% positive Bewertungen (2417 Beiträge, 299 Bewertungen)90% positive Bewertungen (2417 Beiträge, 299 Bewertungen)90% positive Bewertungen (2417 Beiträge, 299 Bewertungen)90% positive Bewertungen (2417 Beiträge, 299 Bewertungen)90% positive Bewertungen (2417 Beiträge, 299 Bewertungen)90% positive Bewertungen (2417 Beiträge, 299 Bewertungen)90% positive Bewertungen (2417 Beiträge, 299 Bewertungen)90% positive Bewertungen (2417 Beiträge, 299 Bewertungen)90% positive Bewertungen (2417 Beiträge, 299 Bewertungen)
    Vielleicht steht sogar dem M Trennungsunterhalt zu, wer weiß...
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Fahrtkosten = Einkommen? Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 28. Mai 2014
Unterhaltsforderung = Einkommen ? Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 12. Januar 2014
Kredit = Einkommen ? Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 21. März 2011
Pfand = Einkommen? Gewerberecht 14. August 2009
unterhaltsrelevantes Einkommen Familienrecht 2. Juli 2007

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum