Todesgefahr bei Aussetzung

Dieses Thema "ᐅ Todesgefahr bei Aussetzung - Strafrecht / Strafprozeßrecht" im Forum "Strafrecht / Strafprozeßrecht" wurde erstellt von jo.nas21, 25. August 2010.

  1. jo.nas21

    jo.nas21 Neues Mitglied 25.08.2010, 13:51

    Registriert seit:
    25. August 2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, jo.nas21 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, jo.nas21 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, jo.nas21 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, jo.nas21 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, jo.nas21 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, jo.nas21 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, jo.nas21 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, jo.nas21 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, jo.nas21 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, jo.nas21 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Todesgefahr bei Aussetzung

    A gibt B ein Betäubungsmittel in dessen Getränk um ihm anschließend ne tödliche Spritze zu setzen.

    Kann man im Geben des Betäubungsmittel eine Aussetzung sehen? Dass er ihn in eine hilflose Lage versetzt ist klar, aber die konkrete Gefahr tritt ja eigentlich erst mit Setzen der Spritze ein, A könnte sich ja theoretisch nach dem Betäuben noch umentscheiden...

    Ich hoffe mir kann wer helfen, finde in den einschlägigen Kommentaren nichts Brauchbares.
     
  2. M.C.

    M.C. Boardneuling 15.09.2010, 18:07

    Registriert seit:
    15. September 2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, M.C. hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, M.C. hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, M.C. hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, M.C. hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, M.C. hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, M.C. hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, M.C. hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, M.C. hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, M.C. hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, M.C. hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten

    AW: Todesgefahr bei Aussetzung

    Schreibst du zufällig die Hausarbeit im Strafrecht in Bonn? Also ich habe die Aussetzung bezüglich des aus dem Raum gehen geprüft und beim Risikozusammenhang noch keine wirkliche Meinung. Einerseits kann man ja argumentieren das durch die Betäubung das Risiko des Todes gestärkt wird da er sich nicht mehr selbst helfen kann oder aber verneinen weil Gefahr des Todes ja nur durch die tödliche Injektion besteht....Hast du dazu schon was rausgefunden?
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Anstiftung zur Unterlassenen Hilfeleistung Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 18. März 2016
Aussetzung der Haft wegen Tierhaltung? Strafrecht / Strafprozeßrecht 14. August 2015
Antrag auf Aussetzung der Vollziehung - wohin schicken? Verwaltungsrecht / -prozeßrecht 27. Januar 2013
Aussetzung von Krankengeld? Arztrecht 28. Juni 2012
Aussetzung per Attest - hohe Gebühren ! Sportrecht 11. Oktober 2011

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum