Therapieabbruch und ladung zum Strafanritt WAS IST ZU TUN??

Dieses Thema "ᐅ Therapieabbruch und ladung zum Strafanritt WAS IST ZU TUN?? - Strafrecht / Strafprozeßrecht" im Forum "Strafrecht / Strafprozeßrecht" wurde erstellt von DerVerurteilte, 9. März 2009.

  1. DerVerurteilte

    DerVerurteilte Forum-Interessierte(r) 09.03.2009, 11:24

    Registriert seit:
    25. Februar 2009
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Arbeitslos
    Ort:
    Stuttgart
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, DerVerurteilte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DerVerurteilte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DerVerurteilte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DerVerurteilte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DerVerurteilte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DerVerurteilte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DerVerurteilte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DerVerurteilte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DerVerurteilte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DerVerurteilte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Therapieabbruch und ladung zum Strafanritt WAS IST ZU TUN??

    Wie sieht folgender fiktiver Fall aus:

    Herr A wurde wegen Handeltreiben mit BTM und Inverkehr bringen von Arzneimitteln verurteilt und

    bekam beim ersten Fall 1,3 Jahre ohne Bewärung und beim zweiten Fall 10 Monate ohne Bewährung.

    Nach 9 Monaten U-Haft ist es Herr A gelungen auf eine Therapie laut §35 und §36 zu kommen.

    Nach 14 Wochen bricht Herr A die Therapie ab( am 15.01) und informiert die Staatsanwaltschaft darüber.

    Und bescheinigt Ihr einmal die Woche über die Drogenberatung, das er sich um eine neue Therapiestelle bemüht.

    am 25.02 erhält Herr A eine Ladung zum sofortigem Starfantritt.

    Herr A organisiert einen vorläufigen Therapieaufnahme termin und schickt diesen zur Staatsanwaltschaft, die Staatsanwaltschaft antwortet:

    Über einen Starfaufschub kann nur entschieden werden wenn eine schriftliche Kostenzusage vorliegt.

    Herr A lässt sich von der Drogenberatung bescheinigen das ein Antrag auf die nötwendige Kostenzusage dem Kostenträger gestellt ist und es noch etwas zeit in Anspruch nehmen wird.

    Meine Fragen:

    1. Schickt die Staatsanwaltschaft einen Haftbefehl raus, ohne Herr A vorher zu warnen?

    2. Was muss Herr A tun um nicht in Haft vor seinem Therapieantritt zukommen?


    Vielen Dank an alle die mir in diesem fiktiven Fall beraten können.

    Mit freundlichen Grüßen

    DerVerurteilte
     
  2. radiomann1

    radiomann1 V.I.P. 09.03.2009, 16:47

    Registriert seit:
    29. August 2007
    Beiträge:
    3.316
    Zustimmungen:
    246
    Punkte für Erfolge:
    63
    Renommee:
    294
    96% positive Bewertungen (3316 Beiträge, 267 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3316 Beiträge, 267 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3316 Beiträge, 267 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3316 Beiträge, 267 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3316 Beiträge, 267 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3316 Beiträge, 267 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3316 Beiträge, 267 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3316 Beiträge, 267 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3316 Beiträge, 267 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3316 Beiträge, 267 Bewertungen)

    AW: Therapieabbruch und ladung zum Strafanritt WAS IST ZU TUN??

    Hi...

    im grunde ist das recht einfach...es gibt eine Ladung zum Haftantritt und dieser ist Folge zu leisten. Sollte der Verurteilte nicht pünktlich zum Strafantritt erscheinen, ist nicht nur der Selbststeller Bonus beim Teufel, sondern es wird mit Sicherheit ein Haftbefehl ergehen.
    Eine "Warnung" wird es definitiv nicht geben...
    Man könnte sich ja mal an den Kostenräger wenden , den SV schildern und bitten zügig die Kostenübernahme (der Steuerzahler hat´s ja) zu erklären.
    Bei Bewährungsversagern und Therapieabbrechern ist die Staatsanwaltschaft in der Regel nicht überaus "Großzügig"...

    Nur meine Meinung

    Chris
     
  3. DerVerurteilte

    DerVerurteilte Forum-Interessierte(r) 09.03.2009, 20:09

    Registriert seit:
    25. Februar 2009
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Arbeitslos
    Ort:
    Stuttgart
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, DerVerurteilte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DerVerurteilte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DerVerurteilte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DerVerurteilte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DerVerurteilte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DerVerurteilte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DerVerurteilte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DerVerurteilte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DerVerurteilte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DerVerurteilte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten

    AW: Therapieabbruch und ladung zum Strafanritt WAS IST ZU TUN??

    Gib es den die Möglichkeit ein Gnadengesuch oder Strafaufschub zu beantragen?
     
  4. radiomann1

    radiomann1 V.I.P. 09.03.2009, 20:20

    Registriert seit:
    29. August 2007
    Beiträge:
    3.316
    Zustimmungen:
    246
    Punkte für Erfolge:
    63
    Renommee:
    294
    96% positive Bewertungen (3316 Beiträge, 267 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3316 Beiträge, 267 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3316 Beiträge, 267 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3316 Beiträge, 267 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3316 Beiträge, 267 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3316 Beiträge, 267 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3316 Beiträge, 267 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3316 Beiträge, 267 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3316 Beiträge, 267 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3316 Beiträge, 267 Bewertungen)

    AW: Therapieabbruch und ladung zum Strafanritt WAS IST ZU TUN??


    Hi...
    es gibt beide Möglichkeiten....

    Das Gnadengesuch hat in etwa die selben Erfolgschancen als ein Loddo SEXér. ( obwohl...eher noch weniger denn beim 6er sinds glaub ich 1 zu 14 Mio ggg)
    Den Aufschub können sie wohl benatragen und evtl auch hinkriegen, aber ich denke mal das der Antrittstermin VOR einer Entscheidung sein wird..naja und wenn man dann erstmal "eingerückt" ist, hat sich´s eh erledigt ...
    Schon verrückt, das KEINER beim begehen der Straftaten solche Gedanken hegt...

    Gruß

    Chris
     
  5. DerVerurteilte

    DerVerurteilte Forum-Interessierte(r) 09.03.2009, 21:43

    Registriert seit:
    25. Februar 2009
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Arbeitslos
    Ort:
    Stuttgart
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, DerVerurteilte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DerVerurteilte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DerVerurteilte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DerVerurteilte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DerVerurteilte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DerVerurteilte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DerVerurteilte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DerVerurteilte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DerVerurteilte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DerVerurteilte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten

    AW: Therapieabbruch und ladung zum Strafanritt WAS IST ZU TUN??

    Hi Chris,

    könnte man in dieser fiktiven ;-) Situation nichts anderes machen als sich entweder zu stellen oder unterzutauchen bis eine Kostenzusage vorliegt?


    Gruß

    DerVerurteilte
    Zuletzt bearbeitet: 10. März 2009
     
  6. radiomann1

    radiomann1 V.I.P. 09.03.2009, 21:59

    Registriert seit:
    29. August 2007
    Beiträge:
    3.316
    Zustimmungen:
    246
    Punkte für Erfolge:
    63
    Renommee:
    294
    96% positive Bewertungen (3316 Beiträge, 267 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3316 Beiträge, 267 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3316 Beiträge, 267 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3316 Beiträge, 267 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3316 Beiträge, 267 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3316 Beiträge, 267 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3316 Beiträge, 267 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3316 Beiträge, 267 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3316 Beiträge, 267 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3316 Beiträge, 267 Bewertungen)

    AW: Therapieabbruch und ladung zum Strafanritt WAS IST ZU TUN??

    Hi..

    ich sehe absolut KEINE andere Möglichkeit...
    UNTERTAUCHEN ????? Bin sprachlos.....wie dumm wäre das denn...du glaubst doch wohl ned, das die fiktive Person die Therapie noch machen darf, wenn sie untertaucht ...
    Es wird hier so getan, als wär die Kostenzusage das alleinige Wundermittel...
    Man muß mal die Fakten sehen und auch akzeptieren...Fakt ist, das es jetzt erstmal EINRÜCKEN heißt...mit etwas Glück und Spucke geht man dann halt irgendwann vom Knast aus zur Therapie.
    Ich kann nur abraten, der Ladung nicht folge zu leisten, das würde einen Rattenschwanz an Problemen nachsichziehen, der sich gewaschen hat..die Therapie könnte komplett gestrichen sein...Ausgang u Urlaub zw VERDAMMT schwer und FÄLLT KOMPLETT AUS...generell "Haftlockerungen" kannst obendrein vergessen...
    Ich empfehle den Goldenen Schuß..oder kann man sich auch Tod Kiffen ??? (ACHTUNG IRONIE)

    Nur meine Meinung

    Chris
     
  7. DerVerurteilte

    DerVerurteilte Forum-Interessierte(r) 09.03.2009, 22:36

    Registriert seit:
    25. Februar 2009
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Arbeitslos
    Ort:
    Stuttgart
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, DerVerurteilte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DerVerurteilte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DerVerurteilte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DerVerurteilte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DerVerurteilte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DerVerurteilte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DerVerurteilte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DerVerurteilte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DerVerurteilte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DerVerurteilte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten

    AW: Therapieabbruch und ladung zum Strafanritt WAS IST ZU TUN??

    Du bist der Meinung das es für die fiktive Person am aller besten wäre, sofort sich der JVA zustellen und ab in den Knast nei? :wegrenn:
     
  8. radiomann1

    radiomann1 V.I.P. 09.03.2009, 22:40

    Registriert seit:
    29. August 2007
    Beiträge:
    3.316
    Zustimmungen:
    246
    Punkte für Erfolge:
    63
    Renommee:
    294
    96% positive Bewertungen (3316 Beiträge, 267 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3316 Beiträge, 267 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3316 Beiträge, 267 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3316 Beiträge, 267 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3316 Beiträge, 267 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3316 Beiträge, 267 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3316 Beiträge, 267 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3316 Beiträge, 267 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3316 Beiträge, 267 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3316 Beiträge, 267 Bewertungen)

    AW: Therapieabbruch und ladung zum Strafanritt WAS IST ZU TUN??

    Hi...
    ich bin nicht nur der Meinung, sondern es ist schlichtweg so.....
    Ich sage einfach nur...man(n) sollte wenn man halbwegs was in der Birne hat, der Ladung und dem Termin folge leisten, weil man sich im falle des ausbleibens so ziemliuch alles kaputt macht was geht. Wie hoch ist denn eigentlich die bevorstehende Strafe ??

    Chr.
     
  9. DerVerurteilte

    DerVerurteilte Forum-Interessierte(r) 09.03.2009, 23:00

    Registriert seit:
    25. Februar 2009
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Arbeitslos
    Ort:
    Stuttgart
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, DerVerurteilte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DerVerurteilte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DerVerurteilte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DerVerurteilte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DerVerurteilte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DerVerurteilte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DerVerurteilte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DerVerurteilte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DerVerurteilte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DerVerurteilte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten

    AW: Therapieabbruch und ladung zum Strafanritt WAS IST ZU TUN??

    Hi..
    2 jahre sind des mindestens!

    In einem schreiben steht,

    Die mit Verfügung der Staatsanwaltschaft Stuttgart vom 30.09.2008 angeordnete Zurückstellung der Strafvollstreckung aus dem Urteil 21.07.2008 wird widerrufen, weil der Verurteilte die Therapie nicht durchführt und nicht zu erwarten ist, dass eine Behandlung derselben Art alsbald beginnt oder wieder aufnimmt.(28.01)

    die Kostenzusage ist das einzige Hilfsmittel.


    Im letzten schreiben steht,
    vor einer Entscheidung über einen Strafaufschub wird um Vorlage der Kostenzusage für die neue Therapie gebeten. (26.02)
     
  10. radiomann1

    radiomann1 V.I.P. 09.03.2009, 23:10

    Registriert seit:
    29. August 2007
    Beiträge:
    3.316
    Zustimmungen:
    246
    Punkte für Erfolge:
    63
    Renommee:
    294
    96% positive Bewertungen (3316 Beiträge, 267 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3316 Beiträge, 267 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3316 Beiträge, 267 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3316 Beiträge, 267 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3316 Beiträge, 267 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3316 Beiträge, 267 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3316 Beiträge, 267 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3316 Beiträge, 267 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3316 Beiträge, 267 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3316 Beiträge, 267 Bewertungen)

    AW: Therapieabbruch und ladung zum Strafanritt WAS IST ZU TUN??

    Hi..
    naja alles gut nachvollziehbar und verständlich....
    Wann ist denn Termin zum Strafantritt ???
    Es ändert jetzt trotzdem alles nix, man sollte tunlichst die Strafe antreten und keine Spielchen treiben...es würde postwendend ein Haftbefehl ergehen...jede Wette.
    2 Jahre geht ja gerade noch so...sollten keine Widerrufe mehr hinten nachkommen...das würde bedeuten das man als Selbststeller bereits nach 3 Monaten den ersten Ausgang und bei etwas gutem Willen dann sogar schon fast Freigänger werden könnte...
    Aber mal Hand auf´s Herz...was bringt so ein ****erter "Aufschub"...geschenkt wird einem so und so nix...selbst wenn die Therapie auf die Strafe angerechnet wird...EINFAHREN tut man in jedem Fall....
    Als Giftler hat man nur Scherereien bei Ausgang-Besuch-Urlaub-Paketen...Lockerungen....naja...jeder wie er meint...

    Viel Glück

    Chr.
     
  11. DerVerurteilte

    DerVerurteilte Forum-Interessierte(r) 09.03.2009, 23:24

    Registriert seit:
    25. Februar 2009
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Arbeitslos
    Ort:
    Stuttgart
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, DerVerurteilte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DerVerurteilte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DerVerurteilte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DerVerurteilte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DerVerurteilte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DerVerurteilte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DerVerurteilte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DerVerurteilte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DerVerurteilte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DerVerurteilte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten

    AW: Therapieabbruch und ladung zum Strafanritt WAS IST ZU TUN??

    Das Schreiben zur Ladung:
    Sehr geehrter Herr ....
    Sie haben nach dem Urteil des AG Stuttgart...........vom 21.07.2008 zu verbüßen: Restfreiheitsstrafe von 322 Tagen aus ursprl. FHS v. 1Jahr und 3Monaten abzgl. 46 Tage U-Haft

    Sie werden aufgefordert, diese Strafe in der
    JVA

    bis -sofort- anzutreten.

    MAN(N) wird nicht seines Lebensfroh :mad:
     
  12. Dopamin

    Dopamin V.I.P. 09.03.2009, 23:29

    Registriert seit:
    27. September 2007
    Beiträge:
    4.405
    Zustimmungen:
    312
    Punkte für Erfolge:
    83
    Beruf:
    Seelsorge aller Art
    Ort:
    Minden
    Renommee:
    386
    99% positive Bewertungen (4405 Beiträge, 333 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4405 Beiträge, 333 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4405 Beiträge, 333 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4405 Beiträge, 333 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4405 Beiträge, 333 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4405 Beiträge, 333 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4405 Beiträge, 333 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4405 Beiträge, 333 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4405 Beiträge, 333 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4405 Beiträge, 333 Bewertungen)

    AW: Therapieabbruch und ladung zum Strafanritt WAS IST ZU TUN??

    Eine Erkenntnis - wenn auch eine Späte...

    Was hat man nun fürs nächste Mal gelernt? Oder ist man unschuldig verurteilt worden?

    Dopamin
     
  13. DerVerurteilte

    DerVerurteilte Forum-Interessierte(r) 09.03.2009, 23:44

    Registriert seit:
    25. Februar 2009
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Arbeitslos
    Ort:
    Stuttgart
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, DerVerurteilte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DerVerurteilte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DerVerurteilte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DerVerurteilte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DerVerurteilte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DerVerurteilte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DerVerurteilte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DerVerurteilte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DerVerurteilte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DerVerurteilte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten

    AW: Therapieabbruch und ladung zum Strafanritt WAS IST ZU TUN??

    Ich will nicht in den Knast die 9 Monate U-haft in Stammheim waren schon schlimm genug, dazu kommt jetzt das ich meinen Job beim Daimler verloren habe und jetzt richtig abgestürzt bin und mit meinem Leben net mehr klar komme.
    Das letzte Jahr war mein sozialer Untergang
     
  14. Dopamin

    Dopamin V.I.P. 09.03.2009, 23:53

    Registriert seit:
    27. September 2007
    Beiträge:
    4.405
    Zustimmungen:
    312
    Punkte für Erfolge:
    83
    Beruf:
    Seelsorge aller Art
    Ort:
    Minden
    Renommee:
    386
    99% positive Bewertungen (4405 Beiträge, 333 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4405 Beiträge, 333 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4405 Beiträge, 333 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4405 Beiträge, 333 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4405 Beiträge, 333 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4405 Beiträge, 333 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4405 Beiträge, 333 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4405 Beiträge, 333 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4405 Beiträge, 333 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4405 Beiträge, 333 Bewertungen)

    AW: Therapieabbruch und ladung zum Strafanritt WAS IST ZU TUN??

    15 Monate plus 10, davon 9 in U-Haft (wird sicher angerechnet) bleiben 16 übrig.

    Ich weiss, dass das nicht nett ist, aber DAS sind alles Dinge, die man sich VORHER überlegen sollte! Aber nein, man ist ja sooooooooooo clever, dass man im Leben nicht erwischt wird, nä? Todsicher.

    Ja, ich habe gut reden, aber ich habe auch keinen Mist gebaut und auch nicht vor welchen zu bauen. Ein jeder muss die Konsequenzen seines Tuns tragen - so oder so.

    Dopamin
     
  15. JHS

    JHS V.I.P. 10.03.2009, 01:16

    Registriert seit:
    11. Januar 2004
    Beiträge:
    10.389
    Zustimmungen:
    1.507
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Renommee:
    1.912
    99% positive Bewertungen (10389 Beiträge, 1903 Bewertungen)99% positive Bewertungen (10389 Beiträge, 1903 Bewertungen)99% positive Bewertungen (10389 Beiträge, 1903 Bewertungen)99% positive Bewertungen (10389 Beiträge, 1903 Bewertungen)99% positive Bewertungen (10389 Beiträge, 1903 Bewertungen)99% positive Bewertungen (10389 Beiträge, 1903 Bewertungen)99% positive Bewertungen (10389 Beiträge, 1903 Bewertungen)99% positive Bewertungen (10389 Beiträge, 1903 Bewertungen)99% positive Bewertungen (10389 Beiträge, 1903 Bewertungen)99% positive Bewertungen (10389 Beiträge, 1903 Bewertungen)

    AW: Therapieabbruch und ladung zum Strafanritt WAS IST ZU TUN??

    @Radiomann

    Nichts für ungut, aber dass ist Unfug. Der Aufschub bringt in diesen Fällen, dass eben die Vollstreckung aufgeschoben wird, bis der Therapieantrittstermin ist. Dann geht es per § 35 BtmG in Therapie und danach wird -unter Antechnung der erfolgreichen(!) Therapie- der Strafrest nach § 36 BtmG zur Bewährung ausgesetzt. Mit "Einfahren" ist dann nichts mehr.

    Und auch das "Horrorszenario" dass hier gemalt wird, wenn man sich nicht selbst stellt, ist ja nun reichlich übertrieben. Er wird als "Nicht-Selbststeller" nicht seine Haftzeit in Einzeldunkelhaft bei Wasser und Brot verbringen müssen. Sicherlich dauert es länger mit Lockerungen, Urlaub usw. aber das war es auch schon.

    Und als "Giftler" hat man so oder so schlehcte Karten im Knast (in Hinblick auf offenen Vollzug, Ausgang usw.) Das ist aber auch so, wenn man sich selbst stellt, hat also ursächlich nichts damit zu tun

    @Der Verurteilte

    Das Vorlegen der Therapieplatzzusage hat die Staatsanwaltschaft ganz offensichtlich bereits als "Antrag auf Vollstreckungsaufschub" nach § 456 StPO gedeutet. Um über diesen Antrag entscheiden zu können, möchte sie nun die Kostenzusage haben. Wenn diese alsbald vorgelegt wird wahrscheinlich von der Vollstreckung abgesehen, wenn der reale Therpieantritt alsbald erfolgt, bzw. es wird eben bis zum von der Einrichtung bescheinigten Antrittstermin davon abgesehen.

    Das wäre der günstigste -und nebenbei einzigste- Weg, wie es jetzt noch laufen kann.

    Verwunderlich ist allerdings immer wieder, dass -wenn die Ladung zum Strafantritt da ist- plötzlich innerhalb 1 Tages ein Therapieplatz besorgt werden kann (was offenbar 6 Wochen vorher nicht ging). Wenn man sich richtig reinkniet hat man mit Hilfe der DROBS nach 2-3 Wochen nach Therapieabbruch eine neue Kostenzusage und einen neuen Therapieplatz. Das weiß man auch bei der StA.

    Also: Kostenzusage schnellstmöglich besorgen ! Und vor allem die nächstbeste (und nicht die "nächstgemütlichste") Therapie antreten und diesmal durchziehen. Ist immer besser als Knast.

    Das beste hier wäre sofort einen örtl. Anwalt einzuschalten, der viel in BTM-Sachen tätig ist. Der kennt den sachbearbeitenden Staatsanwalt und kann evtl. erst mal erreichen, dass kein HB ergeht und noch eine "inoffizielle" Frist zum Beibringen der Kostenzusage gewährt wird.
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Theorie : Abwendung Ladung zum Strafantritt Strafrecht / Strafprozeßrecht 27. Januar 2014
Nicht erhaltene Ladung zur mündl: HV Wiedereinsetzung in den vorigen Stand Strafrecht / Strafprozeßrecht 15. Mai 2009
Ladung zur Erörterung Polizeirecht 4. April 2009
Ladung zum Strafantritt - Rechtsmittel? Strafrecht / Strafprozeßrecht 4. März 2008
Ladung zum Strafantritt bei Depression Strafrecht / Strafprozeßrecht 26. Oktober 2007

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum