Teilzeit in Elternzeit fristgemäß abgelehnt?

Dieses Thema "ᐅ Teilzeit in Elternzeit fristgemäß abgelehnt? - Arbeitsrecht" im Forum "Arbeitsrecht" wurde erstellt von birhopp81, 13. Januar 2018 um 18:55 Uhr.

?

Ablehnungsfrist eingehalten

  1. Ja alles juristisch korrekt

    0 Stimme(n)
    0,0%
  2. Nein Frist versäumt

    1 Stimme(n)
    100,0%
  1. birhopp81

    birhopp81 Boardneuling 13.01.2018, 18:55

    Registriert seit:
    29. Juni 2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    männlich
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, birhopp81 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, birhopp81 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, birhopp81 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, birhopp81 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, birhopp81 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, birhopp81 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, birhopp81 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, birhopp81 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, birhopp81 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, birhopp81 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Teilzeit in Elternzeit fristgemäß abgelehnt?

    Hallo, folgender Sachverhalt:
    Vater stellt Antrag auf Elternzeit mit Teilzeitwunsch von 15 Wochenstunden per Einschreiben mit Rückschein (Eingang beim AG auf Rückschein 14.12.17) eingegangen. AG hat weit mehr als 15 Beschäftigte und AN ist länger als 6 Monate dort angestellt. Kind soll voraussichtlich am 5.2.18 geboren werden. AN erhält Antwortschreiben mit Datum 11.1.18 allerdings erst mit Einschreiben als Übergabeeinschreiben. Postzustellversuch 13.1.18 Karte im Kasten. 14.01.18 AN holt den Brief bei der Post ab. Teilzeit aus bädringenden betrieblichen Gründen abgelehnt. Ist das fristgerecht abgelehnt und so hinzunehmen oder wie am besten verhalten?
     
  2. Gottwals

    Gottwals Senior Mitglied 13.01.2018, 19:36

    Registriert seit:
    21. Juli 2013
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    28
    Renommee:
    38
    95% positive Bewertungen (332 Beiträge, 20 Bewertungen)95% positive Bewertungen (332 Beiträge, 20 Bewertungen)95% positive Bewertungen (332 Beiträge, 20 Bewertungen)95% positive Bewertungen (332 Beiträge, 20 Bewertungen)95% positive Bewertungen (332 Beiträge, 20 Bewertungen)95% positive Bewertungen (332 Beiträge, 20 Bewertungen)95% positive Bewertungen (332 Beiträge, 20 Bewertungen)95% positive Bewertungen (332 Beiträge, 20 Bewertungen)95% positive Bewertungen (332 Beiträge, 20 Bewertungen)95% positive Bewertungen (332 Beiträge, 20 Bewertungen)
    Was würde als dringender betrieblicher Grund angegeben?
     
  3. birhopp81

    birhopp81 Boardneuling 13.01.2018, 21:37

    Registriert seit:
    29. Juni 2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    männlich
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, birhopp81 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, birhopp81 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, birhopp81 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, birhopp81 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, birhopp81 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, birhopp81 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, birhopp81 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, birhopp81 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, birhopp81 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, birhopp81 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Bisher beschäftigt als kraftfahrer im nahverkehr. Immer 5 tage die woche plus zwei wochenenden im monat werksverkehr als überstunden. Die zwei wochenenden sind im teilzeitwunsch mit angegeben. Als grund angegeben nicht umsetzbar wegen der arbeitszeit. Langfristige planung für 3 jahre nicht möglich und unfair gegenüber kollegen. Ein neuer fahrer muss befristet für die stelle eingestellt werden
     
  4. Gottwals

    Gottwals Senior Mitglied 13.01.2018, 21:54

    Registriert seit:
    21. Juli 2013
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    28
    Renommee:
    38
    95% positive Bewertungen (332 Beiträge, 20 Bewertungen)95% positive Bewertungen (332 Beiträge, 20 Bewertungen)95% positive Bewertungen (332 Beiträge, 20 Bewertungen)95% positive Bewertungen (332 Beiträge, 20 Bewertungen)95% positive Bewertungen (332 Beiträge, 20 Bewertungen)95% positive Bewertungen (332 Beiträge, 20 Bewertungen)95% positive Bewertungen (332 Beiträge, 20 Bewertungen)95% positive Bewertungen (332 Beiträge, 20 Bewertungen)95% positive Bewertungen (332 Beiträge, 20 Bewertungen)95% positive Bewertungen (332 Beiträge, 20 Bewertungen)
    Das halte ich nicht für einen dringlichen betrieblichen Grund wenn eine Ersatzkraft befristet eingestellt wird.
     
  5. Soualmi

    Soualmi V.I.P. 13.01.2018, 23:33

    Registriert seit:
    9. September 2007
    Beiträge:
    5.373
    Zustimmungen:
    607
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    weiblich
    Beruf:
    Personalleiterin
    Ort:
    Berlin
    Renommee:
    373
    97% positive Bewertungen (5373 Beiträge, 375 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5373 Beiträge, 375 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5373 Beiträge, 375 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5373 Beiträge, 375 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5373 Beiträge, 375 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5373 Beiträge, 375 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5373 Beiträge, 375 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5373 Beiträge, 375 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5373 Beiträge, 375 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5373 Beiträge, 375 Bewertungen)
    ... oder zumindest theoretisch eingestellt werden könnte.
     
  6. mayerei

    mayerei V.I.P. 14.01.2018, 07:02

    Registriert seit:
    15. August 2012
    Beiträge:
    7.356
    Zustimmungen:
    588
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    311
    89% positive Bewertungen (7356 Beiträge, 377 Bewertungen)89% positive Bewertungen (7356 Beiträge, 377 Bewertungen)89% positive Bewertungen (7356 Beiträge, 377 Bewertungen)89% positive Bewertungen (7356 Beiträge, 377 Bewertungen)89% positive Bewertungen (7356 Beiträge, 377 Bewertungen)89% positive Bewertungen (7356 Beiträge, 377 Bewertungen)89% positive Bewertungen (7356 Beiträge, 377 Bewertungen)89% positive Bewertungen (7356 Beiträge, 377 Bewertungen)89% positive Bewertungen (7356 Beiträge, 377 Bewertungen)89% positive Bewertungen (7356 Beiträge, 377 Bewertungen)
    Ich hab mir sagen lassen, dass Berufskraftfahrer durchaus schwierig zu finden sind. Gilt das dann immer noch?
     
  7. Soualmi

    Soualmi V.I.P. 14.01.2018, 16:07

    Registriert seit:
    9. September 2007
    Beiträge:
    5.373
    Zustimmungen:
    607
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    weiblich
    Beruf:
    Personalleiterin
    Ort:
    Berlin
    Renommee:
    373
    97% positive Bewertungen (5373 Beiträge, 375 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5373 Beiträge, 375 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5373 Beiträge, 375 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5373 Beiträge, 375 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5373 Beiträge, 375 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5373 Beiträge, 375 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5373 Beiträge, 375 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5373 Beiträge, 375 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5373 Beiträge, 375 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5373 Beiträge, 375 Bewertungen)
    Ohne Teilzeitbeschäftigung des Arbeitnehmers während der Elternzeit fehlt noch mehr Kapazität.
    Außerdem ist das nicht das Problem des Arbeitnehmers. Der Arbeitgeber darf seine Probleme nicht auf den Arbeitnehmer abwälzen.
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Teilzeit-Verlängerung in Elternzeit vom AG abgelehnt Arbeitsrecht 1. August 2012
Teilzeit während Elternzeit Arbeitsrecht 30. Juni 2012
Teilzeit in elternzeit Arbeitsrecht 21. April 2012
Teilzeit in Elternzeit Arbeitsrecht 21. April 2012
Teilzeit während Elternzeit Arbeitsrecht 18. April 2012

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum