Teilung der Haushaltskosten in WG

Dieses Thema "ᐅ Teilung der Haushaltskosten in WG - Mietrecht" im Forum "Mietrecht" wurde erstellt von iriszka, 1. Juli 2011.

  1. iriszka

    iriszka Boardneuling 01.07.2011, 16:17

    Registriert seit:
    1. Juli 2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, iriszka hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, iriszka hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, iriszka hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, iriszka hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, iriszka hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, iriszka hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, iriszka hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, iriszka hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, iriszka hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, iriszka hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Teilung der Haushaltskosten in WG

    Sehr geehrte AnwältInnen, sehr geehrte Damen und Herren,

    darf eine Hauptmieterin von der Untermieterin (2-er WG) Teilung aller Haushaltskosten zur Hälfte verlangen, wenn die Untermieterin Miete bezahlt, aber selbst max. 2 Tage in Woche da ist (manchmal seltener - im Juni war sie gar nicht da und doch Miete bezahlt) und somit automatisch viel weniger verbraucht, als die Hauptmieterin?
    Wenn die Untermieterin nicht da ist, dann verbraucht sie doch gar nichts. Die Hauptmieterin ist ALG II Empfängerin und will evtl., dass man sie finanziert.
    Vielen Dank im Voraus!
    Zuletzt bearbeitet: 1. Juli 2011
     
  2. zeiten

    zeiten V.I.P. 01.07.2011, 16:34

    Registriert seit:
    17. Februar 2008
    Beiträge:
    17.416
    Zustimmungen:
    1.645
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    weiblich
    Renommee:
    1.422
    94% positive Bewertungen (17416 Beiträge, 1604 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17416 Beiträge, 1604 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17416 Beiträge, 1604 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17416 Beiträge, 1604 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17416 Beiträge, 1604 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17416 Beiträge, 1604 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17416 Beiträge, 1604 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17416 Beiträge, 1604 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17416 Beiträge, 1604 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17416 Beiträge, 1604 Bewertungen)
    AW: Teilung der Haushaltskosten in WG

    bitte ändern. :)


    :fr
     
  3. 772

    772 V.I.P. 01.07.2011, 19:17

    Registriert seit:
    15. Januar 2010
    Beiträge:
    10.758
    Zustimmungen:
    849
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Bayern
    Renommee:
    637
    98% positive Bewertungen (10758 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10758 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10758 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10758 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10758 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10758 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10758 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10758 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10758 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10758 Beiträge, 641 Bewertungen)
     
  4. iriszka

    iriszka Boardneuling 01.07.2011, 19:28

    Registriert seit:
    1. Juli 2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, iriszka hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, iriszka hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, iriszka hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, iriszka hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, iriszka hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, iriszka hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, iriszka hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, iriszka hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, iriszka hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, iriszka hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Teilung der Haushaltskosten in WG

    Gemeint werden typische Sachen, die man im Alltag benötigt - z.B. Toilettenpapier, Spülmittel, Bodenreiniger usw., aber keine Lebensmittel. Das kann doch nicht 10€ jeden Monat kosten, wobei überwiegend nur eine Person (Hauptmieterin) sie verbraucht.
     
  5. *Jule*

    *Jule* Aktives Mitglied 01.07.2011, 19:33

    Registriert seit:
    2. März 2006
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    27
    Keine Wertung, *Jule* hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, *Jule* hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, *Jule* hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, *Jule* hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, *Jule* hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, *Jule* hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, *Jule* hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, *Jule* hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, *Jule* hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, *Jule* hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Teilung der Haushaltskosten in WG

    Es geht hier um 10,00 Euro? Und damit soll man jemanden "finanzieren"? Wie stellen Sie sich denn eine gerechte Teilung vor? Das Toilettenpapier blattweise abrechnen?
     
  6. iriszka

    iriszka Boardneuling 01.07.2011, 19:36

    Registriert seit:
    1. Juli 2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, iriszka hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, iriszka hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, iriszka hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, iriszka hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, iriszka hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, iriszka hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, iriszka hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, iriszka hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, iriszka hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, iriszka hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Teilung der Haushaltskosten in WG

    Das war als Beispiel genannt, normalerweise ist es mehr und monatlich, wobei die Untermieterin die meisten Sachen entweder nicht braucht oder nicht benutzt. Würde es bitte etwas konstruktiver gehen bitte? Danke.
     
  7. 772

    772 V.I.P. 01.07.2011, 20:25

    Registriert seit:
    15. Januar 2010
    Beiträge:
    10.758
    Zustimmungen:
    849
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Bayern
    Renommee:
    637
    98% positive Bewertungen (10758 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10758 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10758 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10758 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10758 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10758 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10758 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10758 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10758 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10758 Beiträge, 641 Bewertungen)
    AW: Teilung der Haushaltskosten in WG

    Wir können nur auf das antworten was Du schreibst, und wenn da 10 € steht, nehmen wir es so...

    Solche Sachen müssen zwischen den Bewohnern vereinbart werden. Bei so ungleichen Interessen wäre es wohl angebracht, wenn jede ihren Bedarf selbst deckt, soweit das vernünftig möglich wäre. Mit Mietrecht hat dies allerdings nichts zu tun.
     
    charles0308 gefällt das.
  8. iriszka

    iriszka Boardneuling 02.07.2011, 14:07

    Registriert seit:
    1. Juli 2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, iriszka hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, iriszka hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, iriszka hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, iriszka hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, iriszka hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, iriszka hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, iriszka hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, iriszka hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, iriszka hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, iriszka hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Teilung der Haushaltskosten in WG

    Danke für die Antwort, ich sehe es als Alternative. Allerdings hat die Hauptmieterin einen Anhang zum Vertrag erstellt, wo sie diese Teilung verlangt. Deswegen wurde die Frage hier gepostet - ob es überhaupt zulässig ist, willkürliche Zusatzzahlungen zu fordern.
     
  9. zeiten

    zeiten V.I.P. 02.07.2011, 14:16

    Registriert seit:
    17. Februar 2008
    Beiträge:
    17.416
    Zustimmungen:
    1.645
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    weiblich
    Renommee:
    1.422
    94% positive Bewertungen (17416 Beiträge, 1604 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17416 Beiträge, 1604 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17416 Beiträge, 1604 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17416 Beiträge, 1604 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17416 Beiträge, 1604 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17416 Beiträge, 1604 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17416 Beiträge, 1604 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17416 Beiträge, 1604 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17416 Beiträge, 1604 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17416 Beiträge, 1604 Bewertungen)
    AW: Teilung der Haushaltskosten in WG

    sofern beide sich darüber einig waren, dass laufende kosten geteilt werden (lt. anhang), muss sich die mieterin daran halten. in deutschland haben wir vertragsfreiheit, dh. die beiden können aushandeln was sie wollen, es wär in jedem fall gültig (extreme spezialfälle mal ausgenommen).

    wär wichtig zu wissen, was steht im anhang drin?
     
  10. iriszka

    iriszka Boardneuling 02.07.2011, 14:56

    Registriert seit:
    1. Juli 2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, iriszka hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, iriszka hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, iriszka hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, iriszka hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, iriszka hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, iriszka hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, iriszka hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, iriszka hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, iriszka hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, iriszka hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Teilung der Haushaltskosten in WG

    Danke für die Antwort!
    Im Anhang steht folgendes (ich gebe den Sinn wieder):
    1. Waschmaschine+Badewanne höchstens 1 mal wöchentlich nutzen.
    2. Reinigung von Küche, Bad und Flur 1 mal wöchentlich im Wechsel, zur Zufriedenheit der Hauptmieterin.
    3. Alle Kosten, die für die gemeinsam genutzten Räume anfallen, werden gemeinsam getragen jeweils 50% pro Partei. Dies gilt für Anschaffungen bzw. Rechnungen bis zu 150€.

    Zu Punkt 3 wurde von Hauptmieterin erklärt, dass er gafür da steht, dass wenn irgendwelche Haushaltsgeräte kaputt gehen, dann wird Ersatz gemeinsam angeschafft. Vom alltäglichen Zeug war nicht die Rede. Außerdem kauft die Hauptmieterin all die möglichen Sachen, ohne die Untermieterin nach Einverständnis zu fragen, und verlangt diese danach zu bezahlen.
    Geht sowas überhaupt?
     
  11. zeiten

    zeiten V.I.P. 02.07.2011, 16:33

    Registriert seit:
    17. Februar 2008
    Beiträge:
    17.416
    Zustimmungen:
    1.645
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    weiblich
    Renommee:
    1.422
    94% positive Bewertungen (17416 Beiträge, 1604 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17416 Beiträge, 1604 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17416 Beiträge, 1604 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17416 Beiträge, 1604 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17416 Beiträge, 1604 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17416 Beiträge, 1604 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17416 Beiträge, 1604 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17416 Beiträge, 1604 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17416 Beiträge, 1604 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17416 Beiträge, 1604 Bewertungen)
    AW: Teilung der Haushaltskosten in WG

    wahnsinn! was es heut noch alles gibt...

    ist in einer wg wohl der normalfall. aber hier so schwammig formuliert, dass man alles und nix darunter verstehen kann.

    wenns also verständigungsprobleme darüber gibt, sollte man punkt für punkt klären, was genau gemeinsam angeschafft werden soll oder nicht:
    - spüli
    - klobürste
    - entkalker
    - nähmaschinenöl wenn die haustür knarrt
    - die wc-ente!
    - putzschwamm
    - wischmopp
    - spüllappen
    - zewawichundweg
    - ameisen-ex
    - spülmachinentaps
    - duftspray
    - staubsaugerbeutel
    - wollwaschmittel

    man kann sowas auf die spitze treiben, dass jede ihr eigenes spüli einschließt oder die klopapierblättchen durchnummeriert werden.... oder halt jeden monat ein betrag x in ein gemeinsames portemonaie kommt und jede davon kauft, was sie für gemeinsam-wichtig hätl.

    so viele wgs es gibt, soviele verschiedene lösungen dafür wird es geben. das ist allerdings ein diskussionsprozess und den sollte man dann mit der mitwohnerin mal dringen einleiten.

    mal rein praktisch: das ist immer ungünstig und führt zu streit, weil man sich eines tages ja wieder trennen möchte und nicht einigen kann, wer das zeugs mitnimmt....

    sicher geht das. es ist die frage, wie man sich einigt. das ist bisher wohl nicht erfolgt.
     
  12. 772

    772 V.I.P. 02.07.2011, 17:52

    Registriert seit:
    15. Januar 2010
    Beiträge:
    10.758
    Zustimmungen:
    849
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Bayern
    Renommee:
    637
    98% positive Bewertungen (10758 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10758 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10758 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10758 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10758 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10758 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10758 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10758 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10758 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10758 Beiträge, 641 Bewertungen)
    AW: Teilung der Haushaltskosten in WG

    Ich vermute, dass hier die Grenze der Zumutbarkeit für den Mieter überschritten ist. An der Stelle würde evtl. der Mieterschutz einsetzen und die Vertragsfreiheit einschränken.

    Die vorrangige Frage wäre, ob dies wirklich eine individuelle Vereinbarung wäre, die dem Mieter auch Vorteile bietet, oder ob es ein vorgegebener Anhang wäre, den der Mieter akzeptieren musste. Ich vermute letzteres, und damit könnte dies unwirksam sein.

    Das könnte der Untermieter herausbekommen, indem er die Zusatzforderungen einfach nicht bezahlt - mal schauen, wie die Hauptmieterin zu ihrem Geld kommen wollte :cool:

    Ein solches Mietverhältnis würde ich allerdings nicht eingehen und noch viel weniger länger als notwendig fortsetzen wollen. :ne:
     
  13. iriszka

    iriszka Boardneuling 02.07.2011, 20:00

    Registriert seit:
    1. Juli 2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, iriszka hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, iriszka hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, iriszka hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, iriszka hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, iriszka hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, iriszka hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, iriszka hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, iriszka hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, iriszka hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, iriszka hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Teilung der Haushaltskosten in WG

    Herzlichen Dank für die Antworten!;)

    In der Tat, die Hauptmieterin hat den Anhang zu eigenen Gunsten gebastelt und der wurde vorgegeben, man musste ihn unterschreiben...


    Die Zuzahlungen wurden einmal nicht bezahlt - da kam sooo ein Aufstand als Reaktion, mein Gott... Mit Kündigung gedroht usw.


    Da bin ich aus Not und selten. Wäre vielleicht angebracht, was anderes zu suchen...
     
  14. 772

    772 V.I.P. 02.07.2011, 22:48

    Registriert seit:
    15. Januar 2010
    Beiträge:
    10.758
    Zustimmungen:
    849
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Bayern
    Renommee:
    637
    98% positive Bewertungen (10758 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10758 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10758 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10758 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10758 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10758 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10758 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10758 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10758 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10758 Beiträge, 641 Bewertungen)
    AW: Teilung der Haushaltskosten in WG

    Leider verstößt Du in der letzten Zeile gegen die Forenregeln:

    :fr
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Fiktive Teilung des Grundstücks Baurecht 21. Mai 2013
Teilung Erbrecht 5. November 2009
Teilung gleich Scheckung Erbrecht 6. Oktober 2009
WEG Teilung Baurecht 25. Mai 2008
Riskante Teilung Nachrichten: Wissenschaft 24. Oktober 2006

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum