Studienplatz einklagen

Dieses Thema "ᐅ Studienplatz einklagen - Schulrecht und Hochschulrecht" im Forum "Schulrecht und Hochschulrecht" wurde erstellt von WaterkantHH, 20. Oktober 2013.

  1. WaterkantHH

    WaterkantHH Aktives Mitglied 20.10.2013, 14:43

    Registriert seit:
    16. April 2013
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    18
    Renommee:
    20
    Keine Wertung, WaterkantHH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, WaterkantHH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, WaterkantHH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, WaterkantHH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, WaterkantHH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, WaterkantHH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, WaterkantHH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, WaterkantHH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, WaterkantHH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, WaterkantHH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Studienplatz einklagen

    Hallo,
    nehmen wir mal an der A hat keine Lust auf Jura wie andere Familienmitglieder weil er etwas anderes machen will.
    Nun studiert die Schwester auch Jura und das schon länger und brauchte keinen NC um für das Studium zugelassen zu werden.
    Was ist wenn der A jetzt Arzt werden möchte, dann muss er ein Abi von 1,X machen das schafft der A aber nicht, eher 2,5 bis 2,7 wird der Schnitt sein.
    Jetzt ist der A seiner Schwester und den anderen doch benachteiligt weil er nicht das machen kann was er will oder ?
    Der A dachte immer das Abitur ist die Zulassungsberechtigung zum Studium und jeder hat doch das Recht auf Bildung und freie Berufsausübung oder ?
    Kann der A sich nicht einfach einen Studienplatz einklagen wenn es soweit ist ? Wie würde das dann ablaufen ?
    Ins Ausland will der A nicht gehen und woanders als in Hamburg will er auch nicht wohnen, nehmen wir mal an er will in HH studieren und dann noch zuhause wohnen bleiben.
    Wenn er schon ausziehen müsste dann wenigstens in der Nähe weil der A es nicht so gut aushält wenn er nicht zuhause in seiner Umgebung ist.
    Also kann er A sich genau in seine Wunschuni einklagen ?

    LG
     
  2. Nordisch

    Nordisch V.I.P. 20.10.2013, 15:06

    Registriert seit:
    21. Oktober 2012
    Beiträge:
    1.768
    Zustimmungen:
    306
    Punkte für Erfolge:
    83
    Geschlecht:
    männlich
    Renommee:
    331
    99% positive Bewertungen (1768 Beiträge, 317 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1768 Beiträge, 317 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1768 Beiträge, 317 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1768 Beiträge, 317 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1768 Beiträge, 317 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1768 Beiträge, 317 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1768 Beiträge, 317 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1768 Beiträge, 317 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1768 Beiträge, 317 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1768 Beiträge, 317 Bewertungen)

    AW: Studienplatz einklagen

    Er kann es probieren, auf die Idee kommt allerdings nicht nur der A. Da der A aber bekanntlich keine finanziellen Schwierigkeiten hat, ist es wohl einen Versuch wert. Ob Medizin nun das Richtige ist, darüber sollte sich der A aber vorher Gedanken machen. Auch sollte er die Fristen beachten.
     
  3. Roon

    Roon V.I.P. 20.10.2013, 18:09

    Registriert seit:
    26. Mai 2012
    Beiträge:
    1.185
    Zustimmungen:
    182
    Punkte für Erfolge:
    63
    Renommee:
    217
    96% positive Bewertungen (1185 Beiträge, 215 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1185 Beiträge, 215 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1185 Beiträge, 215 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1185 Beiträge, 215 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1185 Beiträge, 215 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1185 Beiträge, 215 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1185 Beiträge, 215 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1185 Beiträge, 215 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1185 Beiträge, 215 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1185 Beiträge, 215 Bewertungen)

    AW: Studienplatz einklagen

    Er wird zwar benachteiligt, jedoch ist das zwingend nötig auf Grund mangelnder Ausbildungskapazitäten. Er wird auch nicht sachfremd benachteiligt, weil es ein sachlich angemessenes Kriterium (Notendurchschnitt) gibt.

    Er müsste sich bewerben und gegen die (abzusehende) Ablehnung innerhalb eines Monats vor dem Verwaltungsgericht Klage erheben. Erfolgsaussichten eher schlecht, gerade wenn man nur eine Uni verklagen möchte.
     
  4. Humungus

    Humungus V.I.P. 20.10.2013, 22:09

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    22.901
    Zustimmungen:
    1.803
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    1.841
    99% positive Bewertungen (22901 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22901 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22901 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22901 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22901 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22901 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22901 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22901 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22901 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22901 Beiträge, 1766 Bewertungen)

    AW: Studienplatz einklagen

    Also, ich persönlich würde das sehr befürworten, würde das evolutionäre Moment in der Welt doch dadurch verstärkt.

    Ein früher beliebter Hebel beim Medizinstudium war, dass die Unis ihre Studentenkapazitäten nicht voll ausnutzten. Ob dies heute noch so gelingt weiß ich nicht. Außerdem sollte das Verfahren durch einen einschlägig bewanderten Anwalt geführt werden.

    So, und jetzt, glaube ich, werde ich Pfefferminztee trinken, dass ich nicht krank werde...
     
  5. Azalee

    Azalee V.I.P. 30.10.2013, 12:09

    Registriert seit:
    28. Juni 2012
    Beiträge:
    1.347
    Zustimmungen:
    321
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    154
    93% positive Bewertungen (1347 Beiträge, 156 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1347 Beiträge, 156 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1347 Beiträge, 156 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1347 Beiträge, 156 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1347 Beiträge, 156 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1347 Beiträge, 156 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1347 Beiträge, 156 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1347 Beiträge, 156 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1347 Beiträge, 156 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1347 Beiträge, 156 Bewertungen)

    AW: Studienplatz einklagen

    Vor allem sollte A sich klar sein, dass humanmedizin ein lernintensives Studium ist. Mit dem Wunsch nach möglichst viel Freizeit und "mal eben" vor den Examen lernen, wird das nichts. Und auch die Jahre nach dem Studium sind ganz gewiss keine "Herrenjahre" in denen man sich mit wenig Aufwand eine goldene Nase verdient. Und ich weiß das nicht nur zufällig sehr genau. :D

    Über die persönliche Eignung von A äußere ich mich persönlich nicht, Ferndiagnosen sind hier genauso unzulässig wie Rechtsberaung. Aber A sollte bei dem Wunsch dringend das früher schon mal diskutierte Freiwillige Jahr noch mal in Betracht ziehen. Und im Zweifelsfall hat man dann schon mal zwei Wartesemester. ;) Im Übrigen könnte es sich lohnen, dass Abi noch aufzubessern. Etwas weniger am Bildschirm daddeln und durch HH cruisen, dafür mehr schlafen und lernen sollen da hilfreich sein.

    Und ich geh jetzt raus an die frische Luft. Soll das Immunsystem besser stärken als Pfefferminztee.
     
    Ron-Wide gefällt das.
  6. Humungus

    Humungus V.I.P. 30.10.2013, 13:35

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    22.901
    Zustimmungen:
    1.803
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    1.841
    99% positive Bewertungen (22901 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22901 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22901 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22901 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22901 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22901 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22901 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22901 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22901 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22901 Beiträge, 1766 Bewertungen)

    AW: Studienplatz einklagen

    Pass auf, dass Du beim Spazierengehen nicht von einem Cruiser überfahren wirst, der vom Medizinstudium träumt...:D ich bleib da lieber beim Tee...
     
  7. WaterkantHH

    WaterkantHH Aktives Mitglied 31.10.2013, 00:28

    Registriert seit:
    16. April 2013
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    18
    Renommee:
    20
    Keine Wertung, WaterkantHH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, WaterkantHH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, WaterkantHH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, WaterkantHH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, WaterkantHH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, WaterkantHH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, WaterkantHH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, WaterkantHH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, WaterkantHH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, WaterkantHH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten

    AW: Studienplatz einklagen

    Haha, ihr seid schon manchmal etwas gemein.
     
  8. Azalee

    Azalee V.I.P. 31.10.2013, 09:09

    Registriert seit:
    28. Juni 2012
    Beiträge:
    1.347
    Zustimmungen:
    321
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    154
    93% positive Bewertungen (1347 Beiträge, 156 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1347 Beiträge, 156 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1347 Beiträge, 156 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1347 Beiträge, 156 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1347 Beiträge, 156 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1347 Beiträge, 156 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1347 Beiträge, 156 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1347 Beiträge, 156 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1347 Beiträge, 156 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1347 Beiträge, 156 Bewertungen)

    AW: Studienplatz einklagen

    Gemein? nein nur ehrlich mit A. Damit A sein Leben auf die Reihe bekommt. Denn da oben in Papas weicher Wolke scheint A manchmal etwas realitätsfern (und sinnentleert) zu sein. Und damit A sich beim Absturz von da oben nicht allzu viele gebrochene Knochen und blutige Nasen holt, sind hier so einige, die ihm Ratschläge geben, wie man seinen Weg hier unten finden kann.
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Zeitarbeitsfirma berechnet Gehalt falsch! Kann AN Schadensersatz einklagen? Arbeitsrecht 20. August 2015
Domain einklagen Internetrecht 4. Juni 2011
Lohn nach Kündigung einklagen Arbeitsrecht 19. November 2007
mündliche Zusage aus 2002 einklagen?!?! Arbeitsrecht 22. März 2007
Studienplatz Allgemeines Forum für Jurastudenten 30. August 2004

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum