Streichen nach Auszug - Vermieterin besteht drauf

Dieses Thema "Streichen nach Auszug - Vermieterin besteht drauf - Mietrecht" im Forum "Mietrecht" wurde erstellt von Doug78, 16. Oktober 2013.

  1. Doug78

    Doug78 Neues Mitglied 16.10.2013, 10:48

    Registriert seit:
    16. Oktober 2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Doug78 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Doug78 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Doug78 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Doug78 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Doug78 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Doug78 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Doug78 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Doug78 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Doug78 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Doug78 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Streichen nach Auszug - Vermieterin besteht drauf

    Hallo Zusammen,
    angenommen man wohnt seit 2 1/2 Jahren in einer Wohnung und zieht dort aus. Jetzt war die Vermieterin da um zu sagen, was noch alles gemacht werden soll. Sie meinte, man müsse die Wohnung streichen. Ein Grund wären, die Bohrlöcher die für Regale gebohrt wurden. Der Mieter wird die noch schließen, sieht aber nicht ein zu streichen.

    Im Flur ist an einer Wand eine Fototapete, die abgenommen und danach neu tapeziert wird.

    Bei Einzug wurde eine rote Wand weiß gestrichen. Es ist eine Nichtraucherwohnung (Von Besuch mal abgesehen).

    Die Vermieterin hat jetzt einen Maler für einen Kostenvoranschlag in die Wohnung geschickt. Die Vermieterin meint, dass der Mieter sich daran beteiligen soll.

    Muss er das machen?

    Im Mietvertrag steht unter anderem folgendes:
    - Der Mieter übernimmt die Wohnung im gegenwärtigen Zustand
    Unter "Instandhaltung der Mieträume" steht unter anderem folgendes:
    1. Der Vermieter ist zur ordnungsgemäßen Instadhaltung der Mieträume verpflichtet, soweit im Folgenden keine abweichenden Vereinbarung getroffen sind.
    2. Der Mieter ist während der Mietzeit verpflichtet, die laufenden Schönheitsreparaturen innerhalb der Wohnung auszuführen, soweit diese durch den vertragsgemäßen Gebrauch der Meitsache seit Mietbeginn erforderlich werden. ... Demgemäß sind die Mieträume zum ende des Mietverhältnisses in dem Zustand zurückzugeben, der bestehen würde, wenn der Mieter die erforderlichen Schönheitsreparaturen durchgeführt hätte. ...
    3.Kommt der Mieter den von ihm vorstehend übernommenen Verpflichtungen trotz Fälligkeit und Fristsetzung nicht nach, kann der Vermieter Schadensersatz verlangen; im Falle der Schönheitsreparaturen sthe dem Vermieter dieses Recht erst bei Beendigung des Mietverhältnisses zu. ...

    Muss man nach 2 1/2 Jahren jetzt wirklich die Wohnung neu streichen? Alle Wände sind weiß und haben soweit auch keine Beschädigungen.

    Für Hilfe, danke im voraus.
    Zuletzt bearbeitet: 16. Oktober 2013
     
  2. adrianh

    adrianh Senior Mitglied 16.10.2013, 13:23

    Registriert seit:
    19. Juni 2012
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    48
    Punkte für Erfolge:
    28
    Beruf:
    Promovend
    Renommee:
    72
    98% positive Bewertungen (323 Beiträge, 54 Bewertungen)98% positive Bewertungen (323 Beiträge, 54 Bewertungen)98% positive Bewertungen (323 Beiträge, 54 Bewertungen)98% positive Bewertungen (323 Beiträge, 54 Bewertungen)98% positive Bewertungen (323 Beiträge, 54 Bewertungen)98% positive Bewertungen (323 Beiträge, 54 Bewertungen)98% positive Bewertungen (323 Beiträge, 54 Bewertungen)98% positive Bewertungen (323 Beiträge, 54 Bewertungen)98% positive Bewertungen (323 Beiträge, 54 Bewertungen)98% positive Bewertungen (323 Beiträge, 54 Bewertungen)
    AW: Streichen nach Auszug - Vermieterin besteht drauf

    :fr
     
  3. Doug78

    Doug78 Neues Mitglied 16.10.2013, 14:12

    Registriert seit:
    16. Oktober 2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Doug78 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Doug78 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Doug78 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Doug78 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Doug78 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Doug78 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Doug78 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Doug78 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Doug78 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Doug78 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Streichen nach Auszug - Vermieterin besteht drauf

    Ich habe den Beitrag noch einmal überarbeitet. Hoffe, so ist es in Ordnung.
     
  4. 772

    772 V.I.P. 16.10.2013, 14:21

    Registriert seit:
    15. Januar 2010
    Beiträge:
    10.555
    Zustimmungen:
    800
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Bayern
    Renommee:
    635
    98% positive Bewertungen (10555 Beiträge, 639 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10555 Beiträge, 639 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10555 Beiträge, 639 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10555 Beiträge, 639 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10555 Beiträge, 639 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10555 Beiträge, 639 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10555 Beiträge, 639 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10555 Beiträge, 639 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10555 Beiträge, 639 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10555 Beiträge, 639 Bewertungen)
    AW: Streichen nach Auszug - Vermieterin besteht drauf

    Nach 2 1/2 Jahren wäre noch keine anerkannte Frist für eine Standardrenovierung abgelaufen (Minimum 3 Jahre für Bäder etc.). Daher träfe noch keine der genannten Klauseln 1-3 zu. Bis auf die Fototapete, die "rückgebaut" werden müsste, bräuchte der Mieter keine Renovierungen durchzuführen, auch keine Dübellöcher zu schließen! Diese gehören nämlich "im üblichen Umfang" zur normalen Nutzung.
    Um sich vollends abzusichern, sollte die Forderung des VM, vollständig zu renovieren, gerichtsfest, d.h. schriftlich oder mit Zeugen, nachweisbar sein. Damit würde VM wegen unangemessener Benachteiligung jegliches Anrecht auf "normale" Renovierung verwirken. Die Fototapete bliebe den Mietern trotzdem, ansonsten: Auszug "besenrein", und darauf achten, nicht aus Versehen (Übergabeprotokoll o.ä.) noch eine Selbstverpflichtung zu unterschreiben.
     
  5. adrianh

    adrianh Senior Mitglied 16.10.2013, 14:25

    Registriert seit:
    19. Juni 2012
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    48
    Punkte für Erfolge:
    28
    Beruf:
    Promovend
    Renommee:
    72
    98% positive Bewertungen (323 Beiträge, 54 Bewertungen)98% positive Bewertungen (323 Beiträge, 54 Bewertungen)98% positive Bewertungen (323 Beiträge, 54 Bewertungen)98% positive Bewertungen (323 Beiträge, 54 Bewertungen)98% positive Bewertungen (323 Beiträge, 54 Bewertungen)98% positive Bewertungen (323 Beiträge, 54 Bewertungen)98% positive Bewertungen (323 Beiträge, 54 Bewertungen)98% positive Bewertungen (323 Beiträge, 54 Bewertungen)98% positive Bewertungen (323 Beiträge, 54 Bewertungen)98% positive Bewertungen (323 Beiträge, 54 Bewertungen)
    AW: Streichen nach Auszug - Vermieterin besteht drauf

    Die entsprechenden Vereinbarungen im Mietvertrag sehen soweit erstmal in Ordnung aus. Unzulässig wäre es bspw. gewesen, starre Renovierungsfristen (bspw. "Streichen alle 2 Jahre") festzulegen.
    Es stellt sich nun also die Frage, ob die Schönheitsreparaturen erforderlich waren. Da man normalerweise auch nach dem Füllen von Bohrlöchern noch Spuren sieht, da die Spachtelmasse eine andere Farbe als die Wandfarbe hat, ist es meiner Meinung nach grundsätzlich in Ordnung, wenn der Vermieter verlangt, die entsprechenden Wände zu streichen. Die Bohrlöcher entstanden ja auch durch den vertragsgemäßen Gebrauch der Wohnung. Das Streichen fällt daher in den Bereich der "Schönheitsreparaturen", die zulässigerweise auf den Mieter abgewälzt werden dürfen. Außer die Bohrlöcher wurden so professionell abgedichtet, dass man wirklich keine farblichen Unterschiede mehr sieht.

    Allerdings muss der Mieter nicht dulden, dass die Schönheitsreparaturen von einem professionellen Maler durchgeführt werden. Erst wenn der Mieter sich weigert, die Malerarbeiten selbst durchzuführen, darf der Vermieter es von einem Malerbetrieb erledigen lassen und die Kosten vom Mieter verlangen.
     
  6. 772

    772 V.I.P. 16.10.2013, 14:47

    Registriert seit:
    15. Januar 2010
    Beiträge:
    10.555
    Zustimmungen:
    800
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Bayern
    Renommee:
    635
    98% positive Bewertungen (10555 Beiträge, 639 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10555 Beiträge, 639 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10555 Beiträge, 639 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10555 Beiträge, 639 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10555 Beiträge, 639 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10555 Beiträge, 639 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10555 Beiträge, 639 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10555 Beiträge, 639 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10555 Beiträge, 639 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10555 Beiträge, 639 Bewertungen)
    AW: Streichen nach Auszug - Vermieterin besteht drauf

    Daher bleiben die "normalen" Bohrlöcher mMn besser offen. Die Wände sind bei "normalem Gebrauch" eben so - dafür wird Miete bezahlt!
     
  7. Doug78

    Doug78 Neues Mitglied 17.10.2013, 15:20

    Registriert seit:
    16. Oktober 2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Doug78 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Doug78 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Doug78 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Doug78 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Doug78 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Doug78 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Doug78 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Doug78 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Doug78 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Doug78 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Streichen nach Auszug - Vermieterin besteht drauf

    Also verstehe ich das richtig, dases nicht wirklich klar ist, ob gestrichen werden muss oder nicht?
     
  8. 772

    772 V.I.P. 17.10.2013, 22:32

    Registriert seit:
    15. Januar 2010
    Beiträge:
    10.555
    Zustimmungen:
    800
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Bayern
    Renommee:
    635
    98% positive Bewertungen (10555 Beiträge, 639 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10555 Beiträge, 639 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10555 Beiträge, 639 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10555 Beiträge, 639 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10555 Beiträge, 639 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10555 Beiträge, 639 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10555 Beiträge, 639 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10555 Beiträge, 639 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10555 Beiträge, 639 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10555 Beiträge, 639 Bewertungen)
    AW: Streichen nach Auszug - Vermieterin besteht drauf

    Nach meiner oben genannter Meinung ist klar, dass nicht renoviert werden müsste, außer der Fototapete.
     
  9. schielu

    schielu V.I.P. 18.10.2013, 09:33

    Registriert seit:
    4. März 2008
    Beiträge:
    16.116
    Zustimmungen:
    61
    Punkte für Erfolge:
    48
    Renommee:
    611
    89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)
    AW: Streichen nach Auszug - Vermieterin besteht drauf

    Gerade im Hinblick auf Dübellöcher gibt es konträre Meinungen div. Landgerichte (Berlin u. Köln im Gegensatz zu Hamburg): http://www.mietrechtslexikon.de/index1.php
    Wer es darauf ankommen lässt, geht einen Weg auf der Rasierklinge. Stellt sich also die Frage (die jeder für sich beantworten muss) ob es nich sinnvoller ist, die Löcher zu verschlißen als es auf das Kostenrisiko bei einem Rechtsstreit ankommen zu lassen.
     
  10. 772

    772 V.I.P. 18.10.2013, 14:22

    Registriert seit:
    15. Januar 2010
    Beiträge:
    10.555
    Zustimmungen:
    800
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Bayern
    Renommee:
    635
    98% positive Bewertungen (10555 Beiträge, 639 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10555 Beiträge, 639 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10555 Beiträge, 639 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10555 Beiträge, 639 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10555 Beiträge, 639 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10555 Beiträge, 639 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10555 Beiträge, 639 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10555 Beiträge, 639 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10555 Beiträge, 639 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10555 Beiträge, 639 Bewertungen)
    AW: Streichen nach Auszug - Vermieterin besteht drauf

    Ich kenne Deine Meinung, schielu, wir hatten das Thema schon ;)

    Die andere Seite der Rasierklinge ist m.E., dass ein missgünstiger VM durch die Behauptung "unsachgemäßen" Verschließens der Dübellöcher eine Sachbeschädigung und damit eine volle Renovierung der Räume herbeireden kann. Dann ist der Streitwert deutlich größer.
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Streichen bei WG-Auszug Mietrecht 5. März 2013
Bei Auszug Wände streichen? Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 21. Mai 2012
Auszug weiß streichen Mietrecht 28. Juni 2011
Weiß streichen bei Auszug Mietrecht 13. April 2010
Streichen bei Auszug Mietrecht 17. September 2009

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum