Strafrecht HA Fahrlässigkeit

Dieses Thema "Strafrecht HA Fahrlässigkeit - Strafrecht / Strafprozeßrecht" im Forum "Strafrecht / Strafprozeßrecht" wurde erstellt von eene, 6. März 2010.

  1. eene

    eene Forum-Interessierte(r) 06.03.2010, 18:24

    Registriert seit:
    28. August 2008
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Studentin
    Ort:
    Rostock
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, eene hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, eene hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, eene hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, eene hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, eene hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, eene hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, eene hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, eene hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, eene hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, eene hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Strafrecht HA Fahrlässigkeit

    Der S arbeitete in einem Behindertenwohnheim. Dort betreute er den L, der aufgrund einer unheilbaren Muskelkrankheit nur noch einzelne Finger, Mund und Zunge bewegen konnte und über eine nur noch extrem flache Atmung verfügte. L, schon lange von Todessehnsucht erfüllt, erkannte, dass ihm der hilfsbereite und gutgläubige S „behilflich“ sein könnte, endlich aus dem Leben zu scheiden.
    Eines Tages bat L den S, ihn am Nachmittag aus dem Haus zu „schmuggeln“ und bei der „Umsetzung seiner sexuellen Phantasien“ zu helfen. Die bestehe darin, nackt in verklebte Müllsäcke gepackt und mit fast zugeklebtem Mund in einen Müllcontainer geworfen zu werden. Auf Ss Frage, ob das nicht gefährlich sei, sagte L wahrheitswidrig, so was habe er schon oft gemacht, und es sei auch schon organisiert, dass ein Bekannter ihn „rechtzeitig da rausholen“ werde. S glaubte dem L und erfüllte ihm seinen Wunsch: Er fuhr mit ihm zu einem Müllcontainer, packte ihn nackt in zwei Müllsäcke, schnitt eine Öffnung für den Mund in den oberen Müllsack, verklebte die Säcke, verschloss bis auf eine kleine Öffnung den Mund des L mit Klebeband, legte ihn in den Container und entfernte sich. Dass dem L das Atmen schwer fallen würde und er in höchste Lebensgefahr geraten könnte, war dem S bewusst; den Tod hielt er jedoch für ausgeschlossen, weil er auf die (angebliche) Bergung blind vertraute. L erstickte, weil er seine Atmung unter diesen Bedingungen nicht aufrechterhalten konnte.

    Stehe gerade ein bisschen auf dem Schlauch! Kommt da auch Tötung auf verlangen in betracht?
    Freue mich über jeden hilfreichen Hinweis.... Vielen lieben dank schon mal im Vorfeld....
     
  2. Necter

    Necter Aktives Mitglied 08.03.2010, 12:30

    Registriert seit:
    18. Februar 2009
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Stuttgart
    Renommee:
    28
    Keine Wertung, Necter hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Necter hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Necter hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Necter hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Necter hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Necter hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Necter hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Necter hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Necter hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Necter hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Strafrecht HA Fahrlässigkeit

    Erstmal §224 I Nr.(2,) 5, ist aber wahrscheinlich durch Einwilligung gerechtfertigt.
    (Bin mir bei Nr. 5 nicht sicher, weils ums Leben geht)

    Beim Totschlag kommste wahrscheinlich mangels Vorsaz raus. (Hier ist bestimmt n Streit bewusste Fahrlässigkeit/dolus eventualis gefragt)


    Tötung auf Verlangen würde ich auch verneinen, da es hier an der susdrücklichen Bestimmung des S fehlt (er denkt ja nicht daran, dass L am Ende tot ist)

    Fahrlässige Tötung liegt aber sicher vor (Objektive Vorhersehrbarkeit!)
     
  3. eene

    eene Forum-Interessierte(r) 09.03.2010, 06:53

    Registriert seit:
    28. August 2008
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Studentin
    Ort:
    Rostock
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, eene hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, eene hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, eene hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, eene hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, eene hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, eene hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, eene hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, eene hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, eene hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, eene hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Strafrecht HA Fahrlässigkeit

    ich denke fahrlässige Tötung durch Unterlassen ist auch noch zu prüfen, weil im weiteren Verlauf wird noch gesagt, dass S einige Tage später noch mal nach swm rechten sehen wollte, ob L wirklich gerettet wurde. Aber hat sie dann doch für ne Spritztour mit dem Auto entschieden.
     
  4. Necter

    Necter Aktives Mitglied 09.03.2010, 11:10

    Registriert seit:
    18. Februar 2009
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Stuttgart
    Renommee:
    28
    Keine Wertung, Necter hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Necter hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Necter hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Necter hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Necter hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Necter hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Necter hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Necter hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Necter hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Necter hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Strafrecht HA Fahrlässigkeit

    ja das klingt so, allerdings stand das ja vorher nicht da ;)

    In diesem Fall wäre es wichtig, ob L zu diesem Zeitpunkt schon tot war, oder nicht.
     
  5. eene

    eene Forum-Interessierte(r) 09.03.2010, 16:23

    Registriert seit:
    28. August 2008
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Studentin
    Ort:
    Rostock
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, eene hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, eene hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, eene hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, eene hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, eene hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, eene hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, eene hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, eene hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, eene hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, eene hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Strafrecht HA Fahrlässigkeit

    Dass dem L das Atmen schwer fallen würde und er in höchste Lebensgefahr geraten könnte, war dem S bewusst; den Tod hielt er jedoch für ausgeschlossen, weil er auf die (angebliche) Bergung blind vertraute. L erstickte, weil er seine Atmung unter diesen Bedingungen nicht aufrechterhalten konnte.

    Eine Ergänzung zum Sachverhalt.
     
  6. Necter

    Necter Aktives Mitglied 09.03.2010, 16:46

    Registriert seit:
    18. Februar 2009
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Stuttgart
    Renommee:
    28
    Keine Wertung, Necter hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Necter hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Necter hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Necter hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Necter hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Necter hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Necter hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Necter hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Necter hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Necter hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Strafrecht HA Fahrlässigkeit

    und wann will er nach dem Rechten sehen?
     
  7. eene

    eene Forum-Interessierte(r) 09.03.2010, 16:49

    Registriert seit:
    28. August 2008
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Studentin
    Ort:
    Rostock
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, eene hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, eene hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, eene hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, eene hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, eene hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, eene hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, eene hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, eene hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, eene hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, eene hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Strafrecht HA Fahrlässigkeit

    Einige Tage später, weil ihn der Vorfall nicht mehr aus dem Kopf geht.
     
  8. Necter

    Necter Aktives Mitglied 09.03.2010, 17:29

    Registriert seit:
    18. Februar 2009
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Stuttgart
    Renommee:
    28
    Keine Wertung, Necter hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Necter hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Necter hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Necter hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Necter hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Necter hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Necter hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Necter hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Necter hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Necter hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Strafrecht HA Fahrlässigkeit

    Jedenfalls kann so keine fahrlässige Tötung durch Unterlassen vorliegen, da L ja schon tot ist.

    Garantenstellung müsstest du dann auch Prüfen (Beschützergarant kommt evtl als Pfleger in Frage und dann Ingerenz).

    Wieviel kommt denn sonst noch von der HA? Du musst ja dementsprechend den Platz einteilen.

    Achso Aussetzung kannst natürlich prüfen, aber dann mangels Vorsatz verneinen.
     
  9. eene

    eene Forum-Interessierte(r) 09.03.2010, 19:27

    Registriert seit:
    28. August 2008
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Studentin
    Ort:
    Rostock
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, eene hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, eene hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, eene hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, eene hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, eene hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, eene hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, eene hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, eene hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, eene hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, eene hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Strafrecht HA Fahrlässigkeit

    Aussetzung muss gott sei dank nicht auch noch geprüft werden.
     
  10. eene

    eene Forum-Interessierte(r) 09.03.2010, 19:31

    Registriert seit:
    28. August 2008
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Studentin
    Ort:
    Rostock
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, eene hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, eene hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, eene hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, eene hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, eene hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, eene hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, eene hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, eene hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, eene hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, eene hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Strafrecht HA Fahrlässigkeit

    Also bist du der Meinung, dass ich nur die fahrlässige Prüfung völlig durchprüfen und bejahen sollte?
    Oder kommt noch mehr in Betracht?
    § 226 Stgb und § 211 ist nicht weiter zu prüfen. Menschenraub auch nicht.
    Danke für deine Hilfe
     
  11. Necter

    Necter Aktives Mitglied 09.03.2010, 20:37

    Registriert seit:
    18. Februar 2009
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Stuttgart
    Renommee:
    28
    Keine Wertung, Necter hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Necter hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Necter hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Necter hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Necter hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Necter hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Necter hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Necter hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Necter hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Necter hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Strafrecht HA Fahrlässigkeit

    Des Ergebnis solltest du nicht von Anfang an festlegen, sondern eben solange machen, bis du irgendwo rausfliegst (sonst hast du des Problem, dass du auf ein bestimmtes Ergebnis fixiert bist und am Ende schlecht argumentierst).

    Anprüfen solltest du alles, was in Betracht kommt (sofern es nicht im Bearbeitervermerk ausgeschlossen ist).

    Vollendung vor Versuch (weißte aber wahrscheinlich selbst)

    Also ich würd mit 212 anfangen, dann 216, und 222.
    Später 224.
    Wenn dus dann verneinst kannste zur 229 übergehen.
     
  12. eene

    eene Forum-Interessierte(r) 10.03.2010, 08:41

    Registriert seit:
    28. August 2008
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Studentin
    Ort:
    Rostock
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, eene hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, eene hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, eene hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, eene hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, eene hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, eene hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, eene hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, eene hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, eene hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, eene hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Strafrecht HA Fahrlässigkeit

    Der Versuch ist auch nicht zu prüfen, dem zu folge nur die vollendeten Taten
     
  13. Yennefer

    Yennefer Boardneuling 11.03.2010, 00:17

    Registriert seit:
    10. März 2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Bibliothek, 2. Reihe von hinten
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Yennefer hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Yennefer hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Yennefer hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Yennefer hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Yennefer hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Yennefer hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Yennefer hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Yennefer hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Yennefer hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Yennefer hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Strafrecht HA Fahrlässigkeit

    Wichtig ist hier wohl auch eine Abgrenzung von Täterschaft und Teilnahme ... hat der Pfleger während des Vollzugs des Plans von L die Gefährdungsherrschaft oder er ist nur ein Werkzeug des L? Letzteres ist hier mE anzunehmen, da L den S über das zum Tod führende Geschehen getäuscht und ihn mithilfe des so erregten Irrtums zum Werkzeug gegen sich selbst gemacht hat. Siehe auch BGHST 32, 38, 41
     
  14. eene

    eene Forum-Interessierte(r) 11.03.2010, 06:28

    Registriert seit:
    28. August 2008
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Studentin
    Ort:
    Rostock
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, eene hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, eene hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, eene hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, eene hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, eene hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, eene hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, eene hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, eene hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, eene hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, eene hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Strafrecht HA Fahrlässigkeit

    Dankeschön für den Hinweis, denke auch das L nur das Werkzeug von S ist. Laut SV: L, schon lange von Todessehnsucht erfüllt,erkannte, dass ihm der hilfsbereite und gutgläubige S"behilflich" sein könnte endlich aus dem leben zu scheiden.
    Denke das Täterschaft ausscheidet und nur Teilnahme einschlägig ist.

    Andere Meinungen???
     
  15. Necter

    Necter Aktives Mitglied 11.03.2010, 13:56

    Registriert seit:
    18. Februar 2009
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Stuttgart
    Renommee:
    28
    Keine Wertung, Necter hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Necter hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Necter hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Necter hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Necter hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Necter hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Necter hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Necter hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Necter hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Necter hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Strafrecht HA Fahrlässigkeit

    Jo Täterschaft scheidet aus, da sich die Delikte immer auf einen anderen beziehen müssen.

    D.h. Selbsttötung und KV an sich selbst sind straflos.
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Aufbaufrage Strafrecht - Vorsatz und Fahrlässigkeit Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 20. Februar 2014
Strafrecht Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 27. Juni 2012
strafrecht Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 23. Januar 2011
strafrecht Allgemeines Forum für Jurastudenten 18. September 2006
Fahrlässigkeit Arbeitsrecht 9. Juni 2004

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum