Strafrecht Falllösung (1. Semester)

Dieses Thema "Strafrecht Falllösung (1. Semester) - Juraexamen" im Forum "Juraexamen" wurde erstellt von dragn47, 23. Oktober 2015.

  1. dragn47

    dragn47 Boardneuling 23.10.2015, 09:48

    Registriert seit:
    23. Oktober 2015
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    männlich
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, dragn47 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dragn47 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dragn47 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dragn47 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dragn47 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dragn47 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dragn47 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dragn47 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dragn47 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dragn47 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Strafrecht Falllösung (1. Semester)

    Hallo ich studiere im ersten Semester Jura und wir haben einen Einstiegsfall bekommen, bei welchem ich die Lösung leider nicht mitbekommen habe, da ich die Vorlesung verpasst habe. Kann mir jemand bei der Lösung der Fragen helfen? Danke im voraus.

    Der Fall:

    Das Unternehmen von A - er importiert Ouzo aus Griechenland - läuft neuerdings schlecht. Er will seine Firma daher "heiß sanieren", d.h. die Gebäude anzünden und die Versicherungssumme kassieren. Sonntags legt er in der leeren Firma, in der sich auch seine Wohnung befindet, Feuer. Er unterschätzt die Wirkung des Brandbeschleunigers und erleidet selbst schwere Verbrennungen. Sein Gesicht wird trotz kosmetischer Operationen für immer entstellt bleiben.

    Fragen:
    Strafbarkeit des A wegen Brandstiftung gem. §306a?
    Welche Umstände könnten einer Strafe des A entgegenstehen?

    Vielen Dank!
     
  2. ElJogi

    ElJogi V.I.P. 23.10.2015, 13:28

    Registriert seit:
    27. Oktober 2014
    Beiträge:
    8.178
    Zustimmungen:
    1.514
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Renommee:
    1.060
    98% positive Bewertungen (8178 Beiträge, 1104 Bewertungen)98% positive Bewertungen (8178 Beiträge, 1104 Bewertungen)98% positive Bewertungen (8178 Beiträge, 1104 Bewertungen)98% positive Bewertungen (8178 Beiträge, 1104 Bewertungen)98% positive Bewertungen (8178 Beiträge, 1104 Bewertungen)98% positive Bewertungen (8178 Beiträge, 1104 Bewertungen)98% positive Bewertungen (8178 Beiträge, 1104 Bewertungen)98% positive Bewertungen (8178 Beiträge, 1104 Bewertungen)98% positive Bewertungen (8178 Beiträge, 1104 Bewertungen)98% positive Bewertungen (8178 Beiträge, 1104 Bewertungen)
    Lass mich raten: Bei dem Fallkonstrukt fehlt der Hinweis, dass die Person die Wohnung alleine Bewohnt. Richtig?
     
  3. dragn47

    dragn47 Boardneuling 23.10.2015, 13:33

    Registriert seit:
    23. Oktober 2015
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    männlich
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, dragn47 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dragn47 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dragn47 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dragn47 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dragn47 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dragn47 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dragn47 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dragn47 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dragn47 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dragn47 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Nein, und ich würde mich freuen wenn jemand eine produktive Antwort geben könnte.
     
  4. ElJogi

    ElJogi V.I.P. 23.10.2015, 13:52

    Registriert seit:
    27. Oktober 2014
    Beiträge:
    8.178
    Zustimmungen:
    1.514
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Renommee:
    1.060
    98% positive Bewertungen (8178 Beiträge, 1104 Bewertungen)98% positive Bewertungen (8178 Beiträge, 1104 Bewertungen)98% positive Bewertungen (8178 Beiträge, 1104 Bewertungen)98% positive Bewertungen (8178 Beiträge, 1104 Bewertungen)98% positive Bewertungen (8178 Beiträge, 1104 Bewertungen)98% positive Bewertungen (8178 Beiträge, 1104 Bewertungen)98% positive Bewertungen (8178 Beiträge, 1104 Bewertungen)98% positive Bewertungen (8178 Beiträge, 1104 Bewertungen)98% positive Bewertungen (8178 Beiträge, 1104 Bewertungen)98% positive Bewertungen (8178 Beiträge, 1104 Bewertungen)
    Die Frage war aber entscheidend.
    Unstrittig ist, dass A ein Gebäude anzündete, bei welchem auch das Übergreifen auf eine Wohnung in Kauf genommen wurde.

    Damit könnte man §306a Abs.1 Nr.1 als erfüllt ansehen.

    Entgegen stehen könnte das alleinige Bewohnen.
    Die Funktion als Wohnung könnte dadurch aufgehoben werden, wenn der einzige Bewohner das Gebäude in Brand setzt, weil er es nicht mehr weiter für sich benutzen will (BGH 3 StR 140/01).
     
  5. dragn47

    dragn47 Boardneuling 23.10.2015, 14:10

    Registriert seit:
    23. Oktober 2015
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    männlich
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, dragn47 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dragn47 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dragn47 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dragn47 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dragn47 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dragn47 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dragn47 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dragn47 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dragn47 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dragn47 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    In diesem Fall geht man davon aus dass außer ihm keiner im Gebäude war und keine weiteren Personen SEINE Wohnung bewohnen. Was hältst du von dem §60 StGB?
     
  6. ElJogi

    ElJogi V.I.P. 23.10.2015, 14:47

    Registriert seit:
    27. Oktober 2014
    Beiträge:
    8.178
    Zustimmungen:
    1.514
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Renommee:
    1.060
    98% positive Bewertungen (8178 Beiträge, 1104 Bewertungen)98% positive Bewertungen (8178 Beiträge, 1104 Bewertungen)98% positive Bewertungen (8178 Beiträge, 1104 Bewertungen)98% positive Bewertungen (8178 Beiträge, 1104 Bewertungen)98% positive Bewertungen (8178 Beiträge, 1104 Bewertungen)98% positive Bewertungen (8178 Beiträge, 1104 Bewertungen)98% positive Bewertungen (8178 Beiträge, 1104 Bewertungen)98% positive Bewertungen (8178 Beiträge, 1104 Bewertungen)98% positive Bewertungen (8178 Beiträge, 1104 Bewertungen)98% positive Bewertungen (8178 Beiträge, 1104 Bewertungen)
    Wenn §306a ausscheidet, und §306 sowieso, kann sich durchaus ein Strafmaß ergeben, dass durch §60 erfasst wird.
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Strafrecht Hausarbeit 3.Semester! Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 15. März 2013
Strafrecht Hausarbeit für Anfänger (1. Semester) Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 1. März 2011
Falllösung benötigt. Bürgerliches Recht allgemein 31. Oktober 2009
GoA? Falllösung Bürgerliches Recht allgemein 8. September 2007
strafrecht 1.semester HA Strafrecht - Examensvorbereitung 10. März 2006

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum