Strafbarkeit bei Verweisung auf die Polizeiwache?

Dieses Thema "ᐅ Strafbarkeit bei Verweisung auf die Polizeiwache? - Polizeirecht" im Forum "Polizeirecht" wurde erstellt von Mostknownunkown, 29. Juli 2017.

  1. Mostknownunkown

    Mostknownunkown Forum-Interessierte(r) 29.07.2017, 10:57

    Registriert seit:
    14. April 2014
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Renommee:
    11
    Keine Wertung, Mostknownunkown hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Mostknownunkown hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Mostknownunkown hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Mostknownunkown hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Mostknownunkown hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Mostknownunkown hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Mostknownunkown hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Mostknownunkown hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Mostknownunkown hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Mostknownunkown hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Strafbarkeit bei Verweisung auf die Polizeiwache?

    Hallo liebe Forengemeinde, folgender, fiktiver Sachverhalt:

    Die Personen A und B besuchen ein Freilichtkonzert und irgendwann bemerkt Person B, dass ihm das Handy entwendet wurde.
    Mit einem GPS-Ortungssystem des Handys sieht Person B, dass das Handy irgendwo in der Umgebung sein muss.
    A und B entdecken zwei sich auf Konzert befindende, uniformierte Polizisten, die in einem PKW auf dem Konzertgelände stehen und für Sicherheit sorgen. Sie erklären, dass das Handy des B entwendet wurde und zeigen die GPS-Ortung.

    Person B ist sichtlich betrunken und sehr aggressiv, weshalb die ebenfalls betrunkene A die Gesprächsführung übernimmt.
    Die Polizisten erklären der A, dass eine GPS-Ortung sehr ungenau sei und aufgrund der Masse an Konzertbesuchern keine Durchsuchung durchgeführt werden kann.
    Weiter führen die Polizisten der A aus, dass sie vor Ort über keinerlei technischen Mittel verfügen.
    Daher bitten Sie die A mit der B schnellstmöglich die Rechnung zu besorgen und im Anschluss zu einer Polizeiwache fahren soll um eine Anzeige zu erstatten. Nur durch die in der Rechnung stehende IMEI-Nummer könne das Gerät schnellstmöglich zur Fahndung ausgeschrieben werden und der Täter bei Antreffen durch Überprüfung der Nummer identifiziert werden.
    Im Anschluss rennen die Personen A und B davon.

    Frage: Haben sich die Polizisten der Strafvereitelung strafbar gemacht?
    Dass mit der Ortung kann ich verstehen, aber hätten sie nicht trotzdem eine Anzeige vor Ort aufnehmen müssen?


    Vielen Dank:)
     
  2. Gammaflyer

    Gammaflyer V.I.P. 29.07.2017, 11:27

    Registriert seit:
    22. August 2014
    Beiträge:
    1.317
    Zustimmungen:
    239
    Punkte für Erfolge:
    63
    Renommee:
    205
    95% positive Bewertungen (1317 Beiträge, 219 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1317 Beiträge, 219 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1317 Beiträge, 219 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1317 Beiträge, 219 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1317 Beiträge, 219 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1317 Beiträge, 219 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1317 Beiträge, 219 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1317 Beiträge, 219 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1317 Beiträge, 219 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1317 Beiträge, 219 Bewertungen)
    AW: Strafbarkeit bei Verweisung auf die Polizeiwache?

    Eine Anzeige aufnehmen hätten Sie können, der Hinweis auf die Vorlage der IMEI und eine Rechnung als Eigentumsnachweis (bzw. -indiz) ist allerdings absolut richtig.
    Insofern sehe ich keine Verfehlung.
     
    Librarian gefällt das.
  3. Kantate

    Kantate Star Mitglied 29.07.2017, 14:26

    Registriert seit:
    8. April 2012
    Beiträge:
    762
    Zustimmungen:
    124
    Punkte für Erfolge:
    43
    Renommee:
    129
    94% positive Bewertungen (762 Beiträge, 123 Bewertungen)94% positive Bewertungen (762 Beiträge, 123 Bewertungen)94% positive Bewertungen (762 Beiträge, 123 Bewertungen)94% positive Bewertungen (762 Beiträge, 123 Bewertungen)94% positive Bewertungen (762 Beiträge, 123 Bewertungen)94% positive Bewertungen (762 Beiträge, 123 Bewertungen)94% positive Bewertungen (762 Beiträge, 123 Bewertungen)94% positive Bewertungen (762 Beiträge, 123 Bewertungen)94% positive Bewertungen (762 Beiträge, 123 Bewertungen)94% positive Bewertungen (762 Beiträge, 123 Bewertungen)
    AW: Strafbarkeit bei Verweisung auf die Polizeiwache?

    Die Polizisten befanden sich in einem Einsatz. Eine Anzeigenaufnahme würde Einsatzkräfte binden , ihre Aufmerksamkeit reduzieren. Insofern war die Entscheidung richtig.
    Die Polizei hält für effiziente Anzeigenaufnahmen ( protokollarische Vernehmung, Übergabe von Bescheinigungen etc.) eine recht umfangreiche Organisation vor, angefangen von der Internetwache bis hin zu "Anzeigenaufnahmestellen" auf den Dienststellen.
    Zuletzt bearbeitet: 29. Juli 2017
     
    Marquis und Librarian gefällt das.
  4. Clown

    Clown V.I.P. 29.07.2017, 14:43

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    16.533
    Zustimmungen:
    1.858
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    2.465
    94% positive Bewertungen (16533 Beiträge, 2715 Bewertungen)94% positive Bewertungen (16533 Beiträge, 2715 Bewertungen)94% positive Bewertungen (16533 Beiträge, 2715 Bewertungen)94% positive Bewertungen (16533 Beiträge, 2715 Bewertungen)94% positive Bewertungen (16533 Beiträge, 2715 Bewertungen)94% positive Bewertungen (16533 Beiträge, 2715 Bewertungen)94% positive Bewertungen (16533 Beiträge, 2715 Bewertungen)94% positive Bewertungen (16533 Beiträge, 2715 Bewertungen)94% positive Bewertungen (16533 Beiträge, 2715 Bewertungen)94% positive Bewertungen (16533 Beiträge, 2715 Bewertungen)
    AW: Strafbarkeit bei Verweisung auf die Polizeiwache?

    Nein, natürlich nicht. Schon deshalb nicht, weil das Verhalten der Polizisten überhaupt keinen Einfluss darauf hatte, ob ein anderer bestraft wird oder nicht oder das Handy beschlagnahmt wird und sie sich auch nichts dergleichen vorgestellt haben.

    Nein.
     
    Librarian und kommischonaer gefällt das.
    Jetzt Rechtsfrage stellen
  5. TomRohwer

    TomRohwer V.I.P. 30.07.2017, 20:50

    Registriert seit:
    16. Mai 2008
    Beiträge:
    16.775
    Zustimmungen:
    1.624
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    1.033
    93% positive Bewertungen (16775 Beiträge, 1173 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16775 Beiträge, 1173 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16775 Beiträge, 1173 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16775 Beiträge, 1173 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16775 Beiträge, 1173 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16775 Beiträge, 1173 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16775 Beiträge, 1173 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16775 Beiträge, 1173 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16775 Beiträge, 1173 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16775 Beiträge, 1173 Bewertungen)
    AW: Strafbarkeit bei Verweisung auf die Polizeiwache?

    Da haben sie zweifellos recht, auch wenn das für den Handy-Eigner blöd ist.
    Auch das dürfte zutreffend sein.
    Das ist das formal korrekte Procedere.
    Wieso sollten sie?
    Haben sie ja. Sie haben die Sache in die Wege geleitet und erklärt, wie es technisch weiter geht. "Anzeige aufnehmen" ist ein schwammiger Begriff. Die Anzeige erfolgt in dem Moment, in dem man dem Polizeibeamten sagt "Es ist mir dies und jenes hier gestohlen worden!" Damit ist die Anzeige erstattet. Oder anders formuliert: die Straftat ist "angezeigt". "Anzeigen" heißt: "zur Kenntnis geben".

    Die Protokollierung der Anzeige kann nur dort erfolgen, wo die nötige Technik ist, sprich die Anzeige zu Papier gebracht werden kann, bzw. heute halt in den Computer getippt werden kann. Das können die Polizisten im Streifenwagen gar nicht, dazu fehlt ihnen die Technik.
     
  6. Martin Gale

    Martin Gale Senior Mitglied 30.07.2017, 21:46

    Registriert seit:
    28. August 2015
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    39
    Punkte für Erfolge:
    28
    Geschlecht:
    männlich
    Renommee:
    30
    78% positive Bewertungen (365 Beiträge, 36 Bewertungen)78% positive Bewertungen (365 Beiträge, 36 Bewertungen)78% positive Bewertungen (365 Beiträge, 36 Bewertungen)78% positive Bewertungen (365 Beiträge, 36 Bewertungen)78% positive Bewertungen (365 Beiträge, 36 Bewertungen)78% positive Bewertungen (365 Beiträge, 36 Bewertungen)78% positive Bewertungen (365 Beiträge, 36 Bewertungen)78% positive Bewertungen (365 Beiträge, 36 Bewertungen)78% positive Bewertungen (365 Beiträge, 36 Bewertungen)78% positive Bewertungen (365 Beiträge, 36 Bewertungen)
    AW: Strafbarkeit bei Verweisung auf die Polizeiwache?

    Was hätte die Polizei denn ohne die IMEI-Nummer Ihrer Meinung nach machen sollen?
    Die Beamten haben dafür nicht das Equipment und sicherlich auch wichtigere Aufgaben als das Aufnehmen einer Anzeige, die ohne IMEI-Nummer ohnehin im Sande verläuft.

    Nebenbei: Wenn der B wirklich derart betrunken und aggressiv ist ist ohnehin fraglich ob es was bringen würde, die Anzeige aufzunehmen, und der B war ja auch betrunken. Je nach Situation wäre das wohl auch ein Grund, die Aufnahme der Anzeige zu verweigern.
     
  7. kommischonaer

    kommischonaer Senior Mitglied 31.07.2017, 08:17

    Registriert seit:
    10. September 2014
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    38
    Punkte für Erfolge:
    28
    Renommee:
    35
    88% positive Bewertungen (323 Beiträge, 33 Bewertungen)88% positive Bewertungen (323 Beiträge, 33 Bewertungen)88% positive Bewertungen (323 Beiträge, 33 Bewertungen)88% positive Bewertungen (323 Beiträge, 33 Bewertungen)88% positive Bewertungen (323 Beiträge, 33 Bewertungen)88% positive Bewertungen (323 Beiträge, 33 Bewertungen)88% positive Bewertungen (323 Beiträge, 33 Bewertungen)88% positive Bewertungen (323 Beiträge, 33 Bewertungen)88% positive Bewertungen (323 Beiträge, 33 Bewertungen)88% positive Bewertungen (323 Beiträge, 33 Bewertungen)
    AW: Strafbarkeit bei Verweisung auf die Polizeiwache?

    Manchmal fass ich es nicht.

    Was denken sich Menschen? Mal eben einen Polizisten ansprechen und der ortet Das Handy? Für 3 Pfennig nachdenken! Wie soll das gehen?

    Der Hinweis war doch gut. Mit IMEI zur Dienststelle kommen.
    Anstatt den Hinweis anzunehmen, wird hier nach Strafbarkeit des Polizisten gefragt. Einfach bekloppt manche Menschen. Da stimmen einige Synapsen nicht.
     
    Martin Gale gefällt das.
  8. cds

    cds V.I.P. 01.08.2017, 16:51

    Registriert seit:
    26. Juni 2017
    Beiträge:
    1.158
    Zustimmungen:
    202
    Punkte für Erfolge:
    63
    Renommee:
    67
    98% positive Bewertungen (1158 Beiträge, 59 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1158 Beiträge, 59 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1158 Beiträge, 59 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1158 Beiträge, 59 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1158 Beiträge, 59 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1158 Beiträge, 59 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1158 Beiträge, 59 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1158 Beiträge, 59 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1158 Beiträge, 59 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1158 Beiträge, 59 Bewertungen)
    AW: Strafbarkeit bei Verweisung auf die Polizeiwache?

    Aber selbstverständlich haben die Polizisten hier völlig unverantwortlich gehandelt!

    Korrekt wäre gewesen direkt zwei Hundertschaften anzufordern die sämtliche Handys auf dem Veranstaltungsgelände konfiszieren, und diese dann A und B vorlegen. Die beiden zeigen dann auf eines "Des isses", bekommen dies natürlich sofort ausgehändigt und der Besitzer wandert direkt in den Knast (wenn er denn den Transport überlebt. Bei Schwerkriminellen wie Handydieben haben die Polizisten schon mal einen lockeren Abzugsfinger ..."
     
  9. Unbestechlich

    Unbestechlich Star Mitglied 23.08.2017, 13:52

    Registriert seit:
    24. November 2011
    Beiträge:
    682
    Zustimmungen:
    27
    Punkte für Erfolge:
    28
    Geschlecht:
    männlich
    Renommee:
    45
    86% positive Bewertungen (682 Beiträge, 35 Bewertungen)86% positive Bewertungen (682 Beiträge, 35 Bewertungen)86% positive Bewertungen (682 Beiträge, 35 Bewertungen)86% positive Bewertungen (682 Beiträge, 35 Bewertungen)86% positive Bewertungen (682 Beiträge, 35 Bewertungen)86% positive Bewertungen (682 Beiträge, 35 Bewertungen)86% positive Bewertungen (682 Beiträge, 35 Bewertungen)86% positive Bewertungen (682 Beiträge, 35 Bewertungen)86% positive Bewertungen (682 Beiträge, 35 Bewertungen)86% positive Bewertungen (682 Beiträge, 35 Bewertungen)
    AW: Strafbarkeit bei Verweisung auf die Polizeiwache?

    Die "nötige Technik" kann auch in einem Notizblock bestehen. ;)
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Strafbarkeit bei neurologischen Erkrankungen Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 21. April 2016
Einwanderungswelle: Strafbarkeit der Bundespolizei? Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 20. Dezember 2015
Hilfe! Frau ersticht Mann, Strafbarkeit der Frau Strafrecht / Strafprozeßrecht 21. November 2007
Strafbarkeit? Strafrecht / Strafprozeßrecht 30. März 2006
Infizierung - Kettenreaktion - Strafbarkeit?? - dringend Strafrecht / Strafprozeßrecht 21. Dezember 2005

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum