Spielsüchtiger entwendet EC-Karte

Dieses Thema "ᐅ Spielsüchtiger entwendet EC-Karte - Recht, Politik und Gesellschaft" im Forum "Recht, Politik und Gesellschaft" wurde erstellt von Isana720, 8. Juli 2018.

  1. Isana720

    Isana720 Forum-Interessierte(r) 08.07.2018, 14:37

    Registriert seit:
    30. September 2014
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    8
    Renommee:
    12
    Keine Wertung, Isana720 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Isana720 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Isana720 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Isana720 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Isana720 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Isana720 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Isana720 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Isana720 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Isana720 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Isana720 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Spielsüchtiger entwendet EC-Karte

    Liebe Forummitglieder,

    ich weis nicht unter welchem Unterforum ich dies einstellen kann aber mal angenommen....

    Ein Spielsüchtiger (22 Jahre) wohnt bei seiner Freundin. Diese hat Ihre EC-Karte in einer Schublade liegen. Die PIN-Nummer hat sie dem Freund vor einiger Zeit gegeben, damit dieser einmalig mit der EC-Karte den gemeinsamen Einkauf tätigen kann.
    Ansonsten besteht die Vereinbarung, das der Freund nicht ohne zu fragen an irgendwelche Wertgegenstände geht geschweige denn sich die EC-Karte aneignet.

    Ich selbst sehe das so, ob da eine EC-Karte in der Schublade liegt oder Bargeld. Da hat keiner etwas dran zu suchen. Ob er die PIN Nummer weis oder nicht hat nur etwas mit der Haftung der Bank zu tun - nicht aber "Wenn er die PIN Nummer hat, dann darf er die Karte nutzen" (so der Tenor von Bekannten).

    Weiter im Fallbeispiel....
    Als das Gehalt von der Freundin eingeht und diese am arbeiten ist, nimmt sich der Freund die EC-Karte und hebt innerhalb von 3 Stunden bei mehrfachen Automatenabhebungen das gesamt Gehalt vom Girokonto ab und verspielt das in der Spielhalle.

    Die Freundin setzt den Freund am nächsten Tag vor die Tür. Er selbst hat nicht viel. Nur eine Tasche mit Wäsche, die er mit nimmt. Einziger Wertgegenstand ist ein Gamer-PC der bei der Freundin geblieben ist.

    Die Freundin erstattet bei der Polizei Anzeige.

    Jetzt mal ein paar Fragen:
    Darf die Freundin den Gamer-PC als Pfand solange behalten bis der (jetzt) Ex-Freund den Schaden bezahlt hat? ...oder gar den Gamer-PC verkaufen um so ein Teil des Schadens zu begleichen?

    Könnte die Freundin zum Ex-Freund sagten: "Hör mal zu....wenn Du mir den Schaden bezahlst, dann bekommst Du den Gamer-PC zurück und ich ziehe die Anzeige zurück"
    ...oder ist das Nötigung oder ähnliches?

    Danke für Eure Antworten
    Isana
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
In der Gewährleistung nur Teilrückerstattung? Computerrecht / EDV-Recht 8. April 2015
EC-Zahlung: Rückbuchung und neue Abbuchung ohne Mahnung Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 6. August 2014
Kaufvertrag EC-Karte Minderjähriger Bürgerliches Recht allgemein 8. Mai 2014
Abhebung nach Diebstahl von EC-Karte und PIN Bankrecht 1. Dezember 2010
Girokonto Missbräuchlich entwendet für **** Verkäufe Betrugsanklage ? Strafrecht / Strafprozeßrecht 15. August 2006