Sofort-Kauf, ebay und taube Verkäufer

Dieses Thema "ᐅ Sofort-Kauf, ebay und taube Verkäufer - Kaufrecht / Leasingrecht" im Forum "Kaufrecht / Leasingrecht" wurde erstellt von Phoenics, 2. Mai 2018.

  1. Phoenics

    Phoenics Aktives Mitglied 02.05.2018, 13:55

    Registriert seit:
    25. August 2009
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    KiG / MDA
    Ort:
    Berlin
    Renommee:
    32
    92% positive Bewertungen (184 Beiträge, 14 Bewertungen)92% positive Bewertungen (184 Beiträge, 14 Bewertungen)92% positive Bewertungen (184 Beiträge, 14 Bewertungen)92% positive Bewertungen (184 Beiträge, 14 Bewertungen)92% positive Bewertungen (184 Beiträge, 14 Bewertungen)92% positive Bewertungen (184 Beiträge, 14 Bewertungen)92% positive Bewertungen (184 Beiträge, 14 Bewertungen)92% positive Bewertungen (184 Beiträge, 14 Bewertungen)92% positive Bewertungen (184 Beiträge, 14 Bewertungen)92% positive Bewertungen (184 Beiträge, 14 Bewertungen)
    Sofort-Kauf, ebay und taube Verkäufer

    Hallo zusammen,

    ein (ich denke, fast schon ein klassischer) fiktiver Fall:

    =Anfang=

    Ein Privat-Verkäufer (PV) stellt ein Auto für 550,- Euro per Sofort-Kauf mit Barzahlung bei Abholung bei ebay ein. In der Verkaufsbeschreibung steht nicht viel, ausser: "Fahrzeug fahrbereit zu verkaufen, bei echtem Interesse wird Fahrzeug mit neuem TÜV übergeben.".

    Da das Fahrzeug für sein Alter (Bj. 1995) auf den Verkaufsbildern doch noch solide aussieht, beobachtet ein Privat-Käufer (PK) das Sofort-Kauf-Angebot ca. eine Woche lang. Nach einer Weile des Abwägens entschließt sich der PK das Fahrzeug zu kaufen und freut sich über den Erwerb des neuen Gebrauchten... :)

    ... doch die Freude sollte nicht lange halten! :confused:

    PK schreibt den PV auch gleich an und teilt ihm mit, das er das Auto erworben hat und fragt nach, wann der PV Zeit hat, denn er würde das Fahrzeug bevorzugterweise gerne am kommenden WE abholen und natürlich auch in in Bar bezahlen.

    In Vertrauen darauf, den Gebrauchten nun erworben zu haben, reserviert der PK schonmal gebührenpflichtig neue Kennzeichen bei seiner Zulassungsstelle und informiert seine Versicherung über den Erwerb des Autos um vorläufigen Versicherungsschutzes zwecks Überführungsfahrt.

    Einen Tag später erhält der PK vom PV nur folgende Mitteilung: "sorry, das Fahrzeug ist bereits verkauft, sollte eigentlich nur bei ebay Kleinanzeigen stehen, MfG"

    PK war erstmal einfach nur geschockt. o_O

    Nachdem PK das erstmal verdaut hat, teilt er dem PV mit, das das sehr ungünstig für den PV ist, da sich PK darauf verlassen hat, das Fahrzeug rechtsverbindlich erworben zu haben und auch schon Aufwendungen hatte, um das Auto zu sich zu Überführen.

    PV reagiert nicht.

    Einen Tag später schreibt PK den PV nocheinmal an und weist darauf hin, das nach den ebay AGBs nach §6 Abs. 2, 3 & 4, verweist auf das ebay-Rechtsportal bzgl. der §§145 ff. und 433 ff. BGB und rechtskräftig und verbindlich zustande gekommen ist. PK teilt dem PV auch mit, das es ihm zwar für den anderen Käufer leid tut, aber der PV wohl den Verkauf an den anderen Käufer (nicht über ebay.de gekauft hat) absagen müssen. Im Vertrauen auf einen rechtsverbindlichen Kauf habe PK nun zuviel Aufwand betrieben und bleibe ansonsten auf Kosten sitzen (und schickt PV sogar die Gebührenrechnung der Zulassungsstelle als Anhang). Daher habe PK keine andere Wahl und muss auf die Erfüllung des Kaufvertrages bestehen bleiben. PK setzt dem PV eine Frist von einem Tag zu reagieren.

    PV reagiert nicht.

    =Ende=

    Wie seht ihr das:
    1. Hat der PK recht damit, das ein rechtskräftig, verbindlicher Vertrag zustande gekommen (Pacta sunt servanda)?
    2. Kann sich PV einfach so mit der Mitteilung, das das Fahrzeug schon (woanders, an jemand anderes) von seiner Vertragserfüllung entziehen?
    3. Oder muss der PV den Verkauf an jemand anderes absagen, um PK das Fahrzeug zu überlassen?
    4. Wie soll sich PK Verhalten bzw. was kann PK tun, wenn er das Auto aber haben will?
    5. Kann PK den Verkauf an den anderen Käufer kurzfristig, schnell und effektiv unterbinden/verhindern?
    Na, dann bin ich mal gespannt, was ihr so schreibt.
    Zuletzt bearbeitet: 2. Mai 2018
     
  2. Nordisch

    Nordisch V.I.P. 02.05.2018, 16:53

    Registriert seit:
    21. Oktober 2012
    Beiträge:
    1.764
    Zustimmungen:
    302
    Punkte für Erfolge:
    83
    Geschlecht:
    männlich
    Renommee:
    331
    99% positive Bewertungen (1764 Beiträge, 317 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1764 Beiträge, 317 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1764 Beiträge, 317 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1764 Beiträge, 317 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1764 Beiträge, 317 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1764 Beiträge, 317 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1764 Beiträge, 317 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1764 Beiträge, 317 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1764 Beiträge, 317 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1764 Beiträge, 317 Bewertungen)
    AW: Sofort-Kauf, ebay und taube Verkäufer

    Das oft verfehlt zitierte Prinzip "Pacta sunt servanda" hat mit dem Vertragsschluss nichts zutun. Bei Ebay-Auktionen über die Sofortkaufoption wird jedoch regelmäßig von einem Vertragsschluss auszugehen sein. Eine doppelte Verpflichtung des Verkäufers gewährt diesem kein Rücktrittsrecht. Ob er sich der Leistungspflicht auf Grund einer Unmöglichkeit entziehen kann und nur ein Schadensersatz bleibt, lässt sich so nicht beurteilen. Für eine effiziente Verfolgung rechtlicher Interessen ist ein Rechtsanwalt der richtige Ansprechpartner.
     
  3. Andromedaner

    Andromedaner Aktives Mitglied 03.05.2018, 11:10

    Registriert seit:
    4. Januar 2015
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    18
    Renommee:
    15
    Keine Wertung, Andromedaner hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Andromedaner hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Andromedaner hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Andromedaner hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Andromedaner hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Andromedaner hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Andromedaner hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Andromedaner hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Andromedaner hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Andromedaner hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Sofort-Kauf, ebay und taube Verkäufer

    nach regelmäßiger Rechtsprechung ist ein Vertrag zustande gekommen und sich daraus ergebenden Pflichten müssen eingehalten werden.

    nein, kann er nicht. Er muss den Vertrag erfüllen, kann er das nicht muss er für den eintretenden Schaden haften.

    Wenn es mehrere Vertragspartner gibt, an die das Fahrzeug verkauft wurde, dann kann VK entscheiden, wer es bekommt (jedenfalls in der Praxis) und der/die andere/n kriegt/en seinen/ihren Schaden ersetzt.

    Der K sichert Beweise über den erfolgten Vertragsabschluss.
    Dann schreibt er den VK an und fordert Vertragserfüllung und setzt dazu einen Termin, sagen wir zwei Wochen. Das Schreiben ist höflich, sachlich aber glasklar formuliert und der Zugang ist beweisbar (fax, Einschreiben Rückschein, Zustellungsurkunde usw ggf. persönliche Übergabe vor Zeugen).
    Mit fruchtlosem Ablauf des Termins droht er ihm Schadenersatz an und nimmt sich ab da einen Anwalt, dann ist das schnell erledigt.

    Die Abgabe an einen Dritten zu verhindern macht im vorliegenden Fall wenig Sinn, K kauft sich dann eben eine anderes Auto. Wenn es beim dem in Frage stehenen Fahrzeug um ein ganz besonderes Auto ginge ("Papst-Golf") könnte er über eine einstweilige Verfügung einschreiten; der Aufwand steht aber hier in keinem Verhältnis zum Wert.

    Ich würde den VK anschreiben, Erfüllung verlangen und ansonsten meinen Schaden aufsummieren und den einklagen.
    ich würde mich da auch emotional nicht so reinhängen, ist eben nur ein Auto und davon gibt es zuhauf.
    Ich würde mir aber die Kosten vom VK wiederholen und ihn mit der Masche nicht durchkommen lassen.
    Wenn VK kein Geld hat käme meine Reaktion auf die Ursache an. Ist er plötzlich krank oder arbeitslos oder in der Familie gibt es einen Unfall oder so, würde ich mich bei kleinem Geld mit ihm einigen (Ersatz der Kennzeichenkosten) wenn es ein notorischer Idio*** ist würde ich ihn ggf. bis zum Offenbarungseid verklagen, nur damit das in Zukunft aufhört.

    Der o.g. Deal erscheint mir allerdings dennoch fragwürdig, denn zu dem Kurs ein Fahrzeug mit neuem TÜV, das ist schon außergewöhnlich.
    Glaskugelmodus: Das wird sowieso nichts, denn die TÜV-Kosten fressen das ganze auf und die sind bestimmt nicht Teil des Angebots.
     
  4. cds

    cds V.I.P. 03.05.2018, 11:48

    Registriert seit:
    26. Juni 2017
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    174
    Punkte für Erfolge:
    63
    Renommee:
    58
    98% positive Bewertungen (1045 Beiträge, 50 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1045 Beiträge, 50 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1045 Beiträge, 50 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1045 Beiträge, 50 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1045 Beiträge, 50 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1045 Beiträge, 50 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1045 Beiträge, 50 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1045 Beiträge, 50 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1045 Beiträge, 50 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1045 Beiträge, 50 Bewertungen)
    AW: Sofort-Kauf, ebay und taube Verkäufer

    "Glaskugelmodus: Das wird sowieso nichts, denn die TÜV-Kosten fressen das ganze auf und die sind bestimmt nicht Teil des Angebots."

    Eben - das steht ja auch nicht im Angebot. Dort steht nur das bei Interesse das Auto mit neuem TÜV übergeben wird, nicht aber das dies kostenlos ist.
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
§ 566 "Kauf bricht Miete nicht" -Komplizierte Frage- Mietrecht 6. Oktober 2014
Fahrscheinkontrolle - Fahrschein - Sofort zeigen ? Strafrecht / Strafprozeßrecht 13. August 2013
Verkäufer mit falscher Adresse = Betrug? Kaufrecht / Leasingrecht 22. Juni 2012
Kauf mit Vertretung Bürgerliches Recht allgemein 17. Februar 2009
Cannabis als Medizin und Menschenrecht, Menschenwürde, menschlich rechtliche Probleme Betäubungsmittelrecht 19. Dezember 2008

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum