Sie parkten nicht entsprechend der Parkflächenmarkierung

Dieses Thema "ᐅ Sie parkten nicht entsprechend der Parkflächenmarkierung - Straßenverkehrsrecht" im Forum "Straßenverkehrsrecht" wurde erstellt von bjoernk, 26. Februar 2010.

  1. bjoernk

    bjoernk Boardneuling 26.02.2010, 11:23

    Registriert seit:
    13. Februar 2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, bjoernk hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, bjoernk hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, bjoernk hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, bjoernk hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, bjoernk hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, bjoernk hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, bjoernk hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, bjoernk hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, bjoernk hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, bjoernk hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Sie parkten nicht entsprechend der Parkflächenmarkierung

    Hallo,

    Vorweg : Eine Verwarnung über 10€ ist nicht schmerzhaft und kann beglichen werden. Jedoch würde mich die Rechtmäßigkeit von "Willkür" mal interessieren, da der Beschuldigte sich keiner Schuld bewusst ist.

    Sachverhalt:

    Schriftliche Verwarnung mit Verwarnungsgeld / Anhörung

    Tattag, Uhrzeit, Ort.. Blabla

    Vorwurf:

    Sie parkten nicht entsprechend der Parkflächenmarkierung
    §41 Abs. 1 iVm Anlage 2, §49 StVO; §24 StVG; --BKat

    Verwarngeld 10€

    Aussteller : Stadt Duisburg


    Kann man sich gegen, vermeintliche Willkür, wehren?
     
  2. Kokel

    Kokel V.I.P. 26.02.2010, 12:16

    Registriert seit:
    23. Februar 2008
    Beiträge:
    1.549
    Zustimmungen:
    296
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    323
    98% positive Bewertungen (1549 Beiträge, 312 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1549 Beiträge, 312 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1549 Beiträge, 312 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1549 Beiträge, 312 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1549 Beiträge, 312 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1549 Beiträge, 312 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1549 Beiträge, 312 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1549 Beiträge, 312 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1549 Beiträge, 312 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1549 Beiträge, 312 Bewertungen)

    AW: Sie parkten nicht entsprechend der Parkflächenmarkierung

    Ist der Vorwurf denn korrekt?
     
  3. bjoernk

    bjoernk Boardneuling 26.02.2010, 12:21

    Registriert seit:
    13. Februar 2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, bjoernk hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, bjoernk hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, bjoernk hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, bjoernk hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, bjoernk hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, bjoernk hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, bjoernk hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, bjoernk hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, bjoernk hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, bjoernk hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten

    AW: Sie parkten nicht entsprechend der Parkflächenmarkierung

    Ja. Die Markierung wurde um 1-2cm überschritten, da aufgrund der anderen KFZ kein anderes abstellen möglich war.

    Dem Schreiben ist kein Foto beigelegt.
     
  4. pythagoras

    pythagoras Senior Mitglied 26.02.2010, 12:38

    Registriert seit:
    22. Juli 2008
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    47
    Punkte für Erfolge:
    28
    Beruf:
    will ich lieber nicht sagen...
    Ort:
    da wo man mittwochs sehen kann, wer sonntags zu Be
    Renommee:
    69
    100% positive Bewertungen (345 Beiträge, 48 Bewertungen)100% positive Bewertungen (345 Beiträge, 48 Bewertungen)100% positive Bewertungen (345 Beiträge, 48 Bewertungen)100% positive Bewertungen (345 Beiträge, 48 Bewertungen)100% positive Bewertungen (345 Beiträge, 48 Bewertungen)100% positive Bewertungen (345 Beiträge, 48 Bewertungen)100% positive Bewertungen (345 Beiträge, 48 Bewertungen)100% positive Bewertungen (345 Beiträge, 48 Bewertungen)100% positive Bewertungen (345 Beiträge, 48 Bewertungen)100% positive Bewertungen (345 Beiträge, 48 Bewertungen)

    AW: Sie parkten nicht entsprechend der Parkflächenmarkierung

    Was sagt uns das? Wer sich in Gefahr begibt, kann darin umkommen! Oder auf diesen Fall angewendet: Wer sich nicht an die Gesetze hält, kann bestraft werden. Das, was der oder die Verkehrsüberwacher/in gemacht hat, ist keine Willkür, sondern Ermessensausübung. Jemand anders hätte vielleicht nicht so genau hingesehen. Das ist nicht zu ändern. Also abhaken und bezahlen, sonst wird's teurer. Als Beweis reicht die Zeugenaussage des Verkehrsüberwachers. Wenn man das anzweifeln will, legt man Einspruch ein und läßt den Richter entscheiden, welche Aussage glaubwürdiger ist.
    Andererseits tust du mit dem Bezahlen auch ein gutes Werk, weil die Stadt dann ihre Schlaglöcher besser flicken kann. Ich meine, nicht von dir allein. Aber alle Knollen zusammen ergeben ein hübsches Sümmchen. Da läßt sich schon einiges mit reparieren. :D
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Als Hauptmieter in einer WG einem Untermieter kündigen Mietrecht 25. Oktober 2015
Staffelung Inkassogebühren entsprechend des Grundbetrags der Hauptforderung Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 11. November 2014
"Sie parkten an einer engen Straßenstelle." Straßenverkehrsrecht 3. August 2012
Keine gesetzlichen Richter in der BRD !? Staats- und Verfassungsrecht 12. März 2011
Cannabis als Medizin und Menschenrecht, Menschenwürde, menschlich rechtliche Probleme Betäubungsmittelrecht 19. Dezember 2008

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum