Sicherung von Markennamen

Dieses Thema "ᐅ Sicherung von Markennamen - Markenrecht" im Forum "Markenrecht" wurde erstellt von Drake Aleyandra, 19. August 2017.

  1. Drake Aleyandra

    Drake Aleyandra Neues Mitglied 19.08.2017, 20:26

    Registriert seit:
    19. August 2017
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Drake Aleyandra hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Drake Aleyandra hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Drake Aleyandra hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Drake Aleyandra hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Drake Aleyandra hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Drake Aleyandra hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Drake Aleyandra hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Drake Aleyandra hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Drake Aleyandra hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Drake Aleyandra hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Sicherung von Markennamen

    Liebe Grüße,

    ein paar allgemeine Fragen zur Gründung einer Firma mit eigenen Produkten und Marken.

    1. Worauf muss ein Unternehmen achten, wenn es bekannte Produkte mit eigenem Markennamen rausbringen will? Also zum Beispiel eine Firma die Schuhe produzieren will mit EIGENEM Design (also keine Nachahmungen oder so was)? Was muss in diesem Zusammenhang beachtet werden, damit man nicht in Konflikt mit anderen Firmen gerät?

    2. Wie schützt man seine entworfenen Designs dann vor Nachahmung?

    3. Muss man für jedes Design einen neuen Namen registrieren oder wie schützt man so seine Designs? Beispiel: diese Schuhsorten haben immer einen Blitz drauf und werden so "Lights" genannt. Andere haben immer zwei Streifen drauf und werden so immer "Speeds" genannt oder so was in der Art.

    4. Wenn man mit einem Designer zusammenarbeitet und diesen für Designs bezahlt die man später verwenden möchte, wie sichert man sich rechtlich ab, dass dieser im Nachhinein nicht behaupten kann seine Ideen wurden gestohlen? Und in dem Zusammenhang: was muss in so einem Vertrag beachtet werden wenn der Designer aus Österreich kommt, man selber aber in Deutschland das Unternehmen aufbauen möchte?

    Ich bedanke mich schonmal für eure Zeit und freue mich auf eure Antworten.

    PS: Ohh eine Frage blieb offen. Ab wann muss man ein Gewerbe denn anmelden? Kann man ein Produkt bereits herstellen und schützen lassen und es verkaufen bis man einen gewissen Betrag übersteigt und so dann das Gewerbe offiziell anmelden muss oder wie funktioniert das?
    Zuletzt bearbeitet: 19. August 2017
     
  2. once

    once V.I.P. 20.08.2017, 13:28

    Registriert seit:
    27. April 2007
    Beiträge:
    4.675
    Zustimmungen:
    530
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Karlsruhe
    Renommee:
    538
    97% positive Bewertungen (4675 Beiträge, 543 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4675 Beiträge, 543 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4675 Beiträge, 543 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4675 Beiträge, 543 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4675 Beiträge, 543 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4675 Beiträge, 543 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4675 Beiträge, 543 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4675 Beiträge, 543 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4675 Beiträge, 543 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4675 Beiträge, 543 Bewertungen)
    AW: Sicherung von Markennamen

    Markenrechtlich muß beachtet werden, daß die eigene Marke keiner anderen (Schuh-)Marke so ähnlich ist, daß (für Verbraucher) die Gefahr von Verwechslungen besteht.

    Wettbewerbsrechtlich muß berücksichtigt werden, daß bei der Werbung für Produkte, die Nachahmungen oder Imitationen von Markenprodukten sind (aber vielleicht unter eigener Marke vertreiben werden), bei der Werbung mit Vergleichen (mit den Markenprodukten) weder die fremde Marke noch deren Hersteller in der Werbung kenntlich gemacht wird.

    Neue Designs sind automatisch geschützt, können aber auch durch eine Eintragung als Design geschützt werden.

    Nein. Ein Design-Schutz durch Eintragung entsteht durch die Anmeldung/Einreichung eines Fotos der äußeren Ansicht des Produkts, dessen Gestalt/Design geschützt werden soll.

    11
     

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum