Sexuelle Belästigung im Netz

Dieses Thema "ᐅ Sexuelle Belästigung im Netz - Computerrecht / EDV-Recht" im Forum "Computerrecht / EDV-Recht" wurde erstellt von Kurz, 8. Oktober 2009.

  1. Kurz

    Kurz Boardneuling 08.10.2009, 11:41

    Registriert seit:
    7. Oktober 2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    19
    Keine Wertung, Kurz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kurz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kurz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kurz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kurz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kurz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kurz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kurz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kurz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kurz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Sexuelle Belästigung im Netz

    Sexuelle Belästigung im Netz

    Mal angenommen, jemand hätte Beiträge in einem Forum über ein schlimmes Verbrechen geschrieben. Diese Forum wäre speziell eingerichtet um über diesen Fall zu diskutieren. Der Fall hätte auch mögliche sexuelle Gewalt als Thema.

    Und nun würden einige User beginnen, den Fall mit sexuellaufgeladenen Bildern zu kommentieren - leider aber über dem Forum beigestellten Chat, der automatisch aufscheint, sobald man eingeloggt ist. Obwohl man den wörtlichen Inhalt des Chat nicht kennt (abgesehen von Wortfetzen wie "Pensiring" etc. ...) kann man anhand der Bilder den eindeutigen sexuellen Inhalt erkennen.

    Sagen wir diese Bilder würden genau dann auftauchen, als über mögliche sexuelle Gewalt gegen das Opfer geschrieben wird.

    Gebe es rechtliche möglichkeiten das Chat-Protokoll sichern zu lassen und rechtliche Schritte gegen die Forumsbetreiber einzuleiten, da die Betreiber nicht nur eine Abmahnung der beteiligten User ablehnen, sondern scheinbar selbst beteiligt zu sein scheinen.

    Und selbst für den Fall, dass das schwierig werden sollte, gäbe es einen Anwalt, der auf solche Fragen spezialisiert und empfehlenswert wäre oder eine Organisation gegen Sexismus im Netz, die zumindest politischen Druck ausüben könnte?

    Mit freundlichen Grüßen,

    Kurz

    P.s.: Sagen wir auch, der Chat hätte keinerlei Altersbeschränkung, verpflichtete man sich als Forumsbetreiber nicht, zu einer Art Jugendschutz?
     
  2. Kurz

    Kurz Boardneuling 10.10.2009, 22:16

    Registriert seit:
    7. Oktober 2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    19
    Keine Wertung, Kurz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kurz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kurz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kurz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kurz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kurz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kurz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kurz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kurz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kurz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten

    AW: Sexuelle Belästigung im Netz

    @2much

    Ich hatte mich zuerst beim Forum beschwert, da wurde dann von einem Moderator alles ins Lächerliche gezogen und mir ist die Hutschnur gerissen.
    Dass ich es zuerst auf forumsinternen Weg versuche war für mich schon deswegen klar, weil man ja als Admin oder Moderator nicht überall sein kann und die Situation auch nicht gleich zu durchschauen ist.

    Wie schon gesagt, es war die Reaktion, eines Moderators und meine Vorbelastung mit negativen Erfahrungen - sonst hätte ich vielleicht länger den Dodel gemacht und hätte lang und breit meinen Standpunkt im Forum dargelegt. Wenn ich mir aber schon ausrechnen kann, dass die ganze Angelegenheit zu einem emotionalen Martyrium uswächst, dann gehe ich einen anderen Weg.

    Von Rechtsmitteln bin ich mittlerweile abgekommen, da ich einen der verantwortlichen User für aufmerksamskeitgeil halte und die Forumsbetreiber im Grunde genommen die Opfer wären - auch wenn auf dem Rechtsweg nichts herauskäme. Alle hätten psychischen Stress und die Sexisten ihre Aufmerksamkeit.

    Ich habe zwei Organisationen die sich mit Jugendschutz befassen angeschrieben, aber noch keine Reaktion.
    Von der Einbeziehung einer Organisation gegen Sexismus bin ich mittlerweile abgekommen - das würde am Standpunkt der Täter nichts ändern. Und wenn man bedenkt, dass in Deutschland 40 Prozent aller Frauen Opfer von männlicher Gewalt sind, dann sollte die Lobby für mein Anliegen prozentuell auch so groß genug sein.

    Also habe ich mein Mütchen mit einem weiteren Eintrag im Forum gekühlt. Der politische Druck ist der Druck politischer Korrektheit - ich war oft genug Opfer von einer lächerlich übertriebenen Auffassung eines solchen, aber auf einer bodenständigen und mitmenschlich vernünftigen Ebene hat er doch seinen Sinn.
     
  3. Gerd aus Berlin

    Gerd aus Berlin V.I.P. 12.10.2009, 06:03

    Registriert seit:
    6. März 2006
    Beiträge:
    4.167
    Zustimmungen:
    359
    Punkte für Erfolge:
    83
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Science Coach, Lektor, Journalist
    Ort:
    Berlin
    Renommee:
    382
    96% positive Bewertungen (4167 Beiträge, 384 Bewertungen)96% positive Bewertungen (4167 Beiträge, 384 Bewertungen)96% positive Bewertungen (4167 Beiträge, 384 Bewertungen)96% positive Bewertungen (4167 Beiträge, 384 Bewertungen)96% positive Bewertungen (4167 Beiträge, 384 Bewertungen)96% positive Bewertungen (4167 Beiträge, 384 Bewertungen)96% positive Bewertungen (4167 Beiträge, 384 Bewertungen)96% positive Bewertungen (4167 Beiträge, 384 Bewertungen)96% positive Bewertungen (4167 Beiträge, 384 Bewertungen)96% positive Bewertungen (4167 Beiträge, 384 Bewertungen)

    AW: Sexuelle Belästigung im Netz

    Hallo Kurz,

    im Vordergrund steht zunächst das Recht auf freie Meinungsäußerung nach Absatz 1, bevor die Schranken in Absatz 2 Artikel 5 Grundgesetz beachtet werden müssen:
    http://www.gesetze-im-internet.de/gg/art_5.html

    So unanagenehm es auch sein mag, wenn Vorwürfe über sexuelle Gewalt lächerlich gemacht werden mittels Bildern mit sexuellem Inhalt, so wenig muss das strafbar sein. Noch ist das keine "§ 111 Öffentliche Aufforderung zu Straftaten"
    http://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__111.html

    Und wohl auch noch keine Volksverhetzung: http://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__130.html

    Es kann eine Beleidigung sein, á la "Geschieht der Schlampe recht!" Nur dazu müsste das Opfer angesprochen werden - und nicht nur ahnen, dass hinter seinem Rücke schlecht über ihn geredet wird:http://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__185.html

    Das könnte dann eine üble Nachrede http://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__186.html oder eine Verleumdung sein: http://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__187.html

    Falls denn Tatsachen behauptet werden. Eine Beleidigung hinter dem Rücken des Beleidigten ist aber keine.

    Falls mir aber wer auf meine Aussage als Antwort ein Bild mit sexuellem Inhalt entgegenreckt, dann kann das schon eine Beleidigung sein. Die genauen Umstände prüft am Ende ein Strafgericht.

    Gruß aus Berlin, Gerd
     
  4. Kurz

    Kurz Boardneuling 12.10.2009, 14:04

    Registriert seit:
    7. Oktober 2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    19
    Keine Wertung, Kurz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kurz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kurz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kurz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kurz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kurz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kurz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kurz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kurz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kurz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten

    AW: Sexuelle Belästigung im Netz

    Falls Menschen, die in ihrem Narzissmus verletzt wurden und über dieses gekränkte Selbstbild in die Arme einer Ideologie oder Opferhaltung getrieben wurden und nun jeden, der ihre Ideologie oder ihren reinen Narzissmus kränkt mit einem Argument politischer Korrektheit niederschlägt und zu vernichten sucht, dann können die mir gelinde gesagt den Buckel runter rutschen, weil man gegen Narzissmus nicht anargumentieren kann.

    Worum es mir geht ist eine Bewusstwerdung in Bereichen, in denen Menschen einfach nicht klar ist, dass sie Menschen, die aus anderen Situationen kommen als sie selbst, Schaden und Schmerz zufügen und nicht immer alles locker gesehen werden kann, sobald man selbst ein Betroffener geworden ist.

    Gewalt gegen Schwächere ist immer sexuelle Gewalt, weil es eine Form des Sexueltriebes ist, der dadurch befriedigt werden soll. Meistens sind es Männer die ihr Dominanzbedürfnis zu befriedigen suchen, Frauen haben meist - nicht immer -andere Motive.

    Wie auch immer, ich wollte rechtliche Schritte einleiten um eine Bewusstwerdung für die Sensibilität des von dem Forum angeschnittenem Thema zu erzwingen - und das wird nicht funktionieren.
    Also bin ich zu der Überzeugung gekommen, es bleiben zu lassen. Ich habe meinen Standpunkt klar gemacht und jeder wird gemäß seines Lebenslaufes einmal zu meinen Erkenntnissen gelangen oder nicht.
     
  5. Kurz

    Kurz Boardneuling 12.10.2009, 14:10

    Registriert seit:
    7. Oktober 2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    19
    Keine Wertung, Kurz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kurz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kurz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kurz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kurz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kurz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kurz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kurz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kurz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kurz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten

    AW: Sexuelle Belästigung im Netz

    P.s.:

    Es ist ja auch eine Form sexueller Gewalt, wenn ich mir in einer Diskussion mit einer Muslimin, von deren Sensibilität mit dem Thema ich ausgehen kann, das Gemächt richte. Da nimmt sexuelle Gewalt schon die Form von Unterdrückung der Meinungsfreiheit ein. Wenn ich Menschen auf diese Weise in ihrem Empfinden verletze um sie mundtot zu machen, da hört sich doch alles auf.

    Und wenn ich Frauen in einer Diskussion mit pornografischen Bildern bombardiere, dann ist das doch der Versuch, sie in ihrer Meinungsäußerung zu behindern und sie zu entwürdigen, also sie in ihren Menschenrechten in Frage zu stellen. Das ist schon fast ein Fall für den Gerichtshof der Menschenrechte.

    Das ist in einer Gesellschaft wie der unseren wahrscheinlich an der Tagesordnung, weil man immer genug Pubertierende finden wird, die sagen werden: "Scheiß Dich nicht an."
     
  6. TomRohwer

    TomRohwer V.I.P. 12.10.2009, 16:52

    Registriert seit:
    16. Mai 2008
    Beiträge:
    15.828
    Zustimmungen:
    1.462
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    973
    93% positive Bewertungen (15828 Beiträge, 1113 Bewertungen)93% positive Bewertungen (15828 Beiträge, 1113 Bewertungen)93% positive Bewertungen (15828 Beiträge, 1113 Bewertungen)93% positive Bewertungen (15828 Beiträge, 1113 Bewertungen)93% positive Bewertungen (15828 Beiträge, 1113 Bewertungen)93% positive Bewertungen (15828 Beiträge, 1113 Bewertungen)93% positive Bewertungen (15828 Beiträge, 1113 Bewertungen)93% positive Bewertungen (15828 Beiträge, 1113 Bewertungen)93% positive Bewertungen (15828 Beiträge, 1113 Bewertungen)93% positive Bewertungen (15828 Beiträge, 1113 Bewertungen)

    AW: Sexuelle Belästigung im Netz

    Das ist nicht automatisch eine "sexuelle Belästigung".

    Es wird nicht wirklich klar, was da wie passiert...

    Es gelten die einschlägigen Gesetze, die die Verbreitung von "pornographischen Darstellungen" oder "jugendgefährdenden Darstellungen" regeln. Allerdings sind sexuelle Inhalte genausowenig wie die Abbildung nackter Menschen oder ihrer Geschlechtsorgane automatisch "pornographisch" oder "jugendgefährdend".

    Klagen kann man gegen alles... :erschlage

    Man kann allerdings auch einfach etwas gelassener sein. Und vor allem: wenn es mir irgendwo nicht gefällt, weil da zu viele "sexuelle Darstellungen" auftauchen, und ich bin nicht gezwungen, mich dort aufzuhalten - dann gehe ich eben einfach woanders hin.
     
  7. TomRohwer

    TomRohwer V.I.P. 12.10.2009, 17:02

    Registriert seit:
    16. Mai 2008
    Beiträge:
    15.828
    Zustimmungen:
    1.462
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    973
    93% positive Bewertungen (15828 Beiträge, 1113 Bewertungen)93% positive Bewertungen (15828 Beiträge, 1113 Bewertungen)93% positive Bewertungen (15828 Beiträge, 1113 Bewertungen)93% positive Bewertungen (15828 Beiträge, 1113 Bewertungen)93% positive Bewertungen (15828 Beiträge, 1113 Bewertungen)93% positive Bewertungen (15828 Beiträge, 1113 Bewertungen)93% positive Bewertungen (15828 Beiträge, 1113 Bewertungen)93% positive Bewertungen (15828 Beiträge, 1113 Bewertungen)93% positive Bewertungen (15828 Beiträge, 1113 Bewertungen)93% positive Bewertungen (15828 Beiträge, 1113 Bewertungen)

    AW: Sexuelle Belästigung im Netz

    Nö. Nu aber wirklich nicht.

    Das ist weder in Gegenwart einer Muslimin noch in Gegenwart von sonst jemandem "sexuelle Gewalt". Das ist noch nicht mal "sexuelle Belästigung", das ist schlicht und einfach das Geraderücken eines Penis oder eines Hodens, der z.B. vielleicht gerade von einem Unterhosenbund o.ä. eingeklemmt ist.

    Man mag das als etwas "nicht Knigge-gemäßes Verhalten" empfinden. So wie z.B. den Fall, das jemand einfach mal sein Gebiß rausnimmt und mit der Gabel ein Stück Gemüse entfernt, das sich darin verklemmt hat.

    Aber mal ganz ehrlich: Frauen ziehen sich in Gegenwart von Männern die Träger ihrer Blusen zurecht, wenn die runtergerutscht sind. Warum soll sich ein Mann dann nicht in Gegenwart einer Frau die Hose zurechtziehen? Soll er dafür extra den Raum verlassen??

    Wo wird denn Meinungsfreiheit verletzt, wenn sich jemand die Eier in der Hose zurechtlegt???

    :confused:

    Nein. Das ist die Ausübung meiner Meinungsfreiheit. Meine Meinung kann sich schließlich auch in erotischen Darstellungen äußern.

    Und ob die "pornographisch"sind, muß sowieso erstmal ein Gericht entscheiden, und dann können sie immer noch gleichzeitig "Kunst" sein, und unterfallen dann gleich wieder dem Schutz von Art.5 GG (-> BVerfG zu "Josefine Mutzenbacher").

    Pornographie ist keine Verletzung der Menschenwürde.

    Pornographie ist die Darstellung bestimmter sexueller Phantasien des Menschen - und diese sind ein Teil seiner Menschenwürde.

    Im übrigen kann ich es mir nicht verkneifen, an dieser Stelle mal wieder mein Lieblingszitat einzufügen:

    "Alle Versuche, 'gute Erotika' und 'schlechte Pornographie' von einander zu unterscheiden, enden zwangsläufig bei einem 'Was mich anmacht, ist erotisch. Was dich anmacht, ist pornographisch'."

    (Ellen Willis, US-amerikanische Feministin, 1990 auf der "1.Grünen Bundes-Frauenkonferenz" in Bonn)

    Nein. Eher für was anderes...

    Manchmal sollte man einfach auf die Pubertierenden hören...

    Manchmal sind die Pubertierenden nämlich deutlich weiser als manch ein Älterer.

    ;)
     
  8. TomRohwer

    TomRohwer V.I.P. 12.10.2009, 17:04

    Registriert seit:
    16. Mai 2008
    Beiträge:
    15.828
    Zustimmungen:
    1.462
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    973
    93% positive Bewertungen (15828 Beiträge, 1113 Bewertungen)93% positive Bewertungen (15828 Beiträge, 1113 Bewertungen)93% positive Bewertungen (15828 Beiträge, 1113 Bewertungen)93% positive Bewertungen (15828 Beiträge, 1113 Bewertungen)93% positive Bewertungen (15828 Beiträge, 1113 Bewertungen)93% positive Bewertungen (15828 Beiträge, 1113 Bewertungen)93% positive Bewertungen (15828 Beiträge, 1113 Bewertungen)93% positive Bewertungen (15828 Beiträge, 1113 Bewertungen)93% positive Bewertungen (15828 Beiträge, 1113 Bewertungen)93% positive Bewertungen (15828 Beiträge, 1113 Bewertungen)

    AW: Sexuelle Belästigung im Netz

    Es kann genauso gut aber auch eine Erwiderung sein. Im Sinne von: "Meinst Du sowas?" Oder: "Also - ich finde sowas höchst erotisch." Etc.pp. usw. usf.

    Steht zu befürchten. Als ob die nicht genug wichtigeres zu tun hätten.
     
  9. TomRohwer

    TomRohwer V.I.P. 12.10.2009, 17:08

    Registriert seit:
    16. Mai 2008
    Beiträge:
    15.828
    Zustimmungen:
    1.462
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    973
    93% positive Bewertungen (15828 Beiträge, 1113 Bewertungen)93% positive Bewertungen (15828 Beiträge, 1113 Bewertungen)93% positive Bewertungen (15828 Beiträge, 1113 Bewertungen)93% positive Bewertungen (15828 Beiträge, 1113 Bewertungen)93% positive Bewertungen (15828 Beiträge, 1113 Bewertungen)93% positive Bewertungen (15828 Beiträge, 1113 Bewertungen)93% positive Bewertungen (15828 Beiträge, 1113 Bewertungen)93% positive Bewertungen (15828 Beiträge, 1113 Bewertungen)93% positive Bewertungen (15828 Beiträge, 1113 Bewertungen)93% positive Bewertungen (15828 Beiträge, 1113 Bewertungen)

    AW: Sexuelle Belästigung im Netz

    Das ist ehrenhaft, und kann ja auch jederzeit Gegenstand einer Diskussion sein.

    Nur: daß jemand etwas als "Schaden", "Verletzung", "Beleidung" oder "sexuelle Belästigung" empfindet, heißt noch lange nicht, daß es auch eine ist.

    Die subjektive Sicht des "Opfers" ist hier völlig untauglich, hier helfen nur objektive Kriterien.

    Es gibt genügend Moslems, die sich tödlich beleidigt fühlen, wenn jemand die Existenz Allahs bestreitet. Dennoch ist dies, was sie tödlich beleidigt, vom Grundrecht auf Religionsfreiheit geschützt.

    Und wer z.B. sollte als "Beleidigter" Vorrang haben, wenn ein Moslem und ein Christ sich gegenseitig die Existenz der jeweiligen Götter bestreiten?

    Nicht jede Gewalt ist sexuelle Gewalt, und es gibt genug Gewalt, die von Schwächeren gegen Stärkere ausgeübt wird...

    Ehrlich gesagt: das ist auch gut so.
     
  10. Kurz

    Kurz Boardneuling 12.10.2009, 17:57

    Registriert seit:
    7. Oktober 2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    19
    Keine Wertung, Kurz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kurz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kurz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kurz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kurz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kurz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kurz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kurz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kurz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kurz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten

    AW: Sexuelle Belästigung im Netz

    Letztendlich ist es eine Frage der Macht, wer seine Empfindungen schützen darf und wer nicht.

    Denn wenn ich in der Gegenwart eines Juden ständig ganz unschuldig das Wort "Gasofen" fallen lasse - natürlich nur weil mir kalt ist- dann werde ich Probleme bekommen. Aber auch hier werden die Grenzen langsam aufgelöst s.h. Harald Schmidt und die Macht verschiebt sich in Richtung derer, denen nichts heilig und nichts schützenswert ist.

    Die Absicht macht übrigens auch die Musik. Denn wenn ich in der Gruppe eine saloppe Bemerkung über Missbrauch oder Vergewaltigung mache und nicht weiß, dass ein Opfer solcher anwesend ist, dann ist die Angelegenheit anders aufgeladen, als wenn ganz bewusst das ignorieren von Scham- und Empfindungsgrenzen eingesetzt wird um sein Gegenüber mundtot zu machen.

    Wer anderer würde vielleicht gerne nackt von einer Frau an der Leine geführt werden, die Gefangenen von Guantanamo haben es sicher als entwürdigend empfunden und so war es auch gemeint.

    Die Diskussion hat sich aber erledigt, weil ich hier um rechtlichen Rat gefragt hatte, den ich jetzt bekommen habe, dafür bedanke ich mich herzlich, aber eine Diskussion über männliche Befindlichkeiten, wollte ich nicht führen.
     
  11. Kurz

    Kurz Boardneuling 13.10.2009, 13:49

    Registriert seit:
    7. Oktober 2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    19
    Keine Wertung, Kurz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kurz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kurz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kurz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kurz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kurz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kurz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kurz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kurz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kurz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten

    AW: Sexuelle Belästigung im Netz

     
  12. Kurz

    Kurz Boardneuling 13.10.2009, 14:06

    Registriert seit:
    7. Oktober 2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    19
    Keine Wertung, Kurz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kurz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kurz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kurz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kurz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kurz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kurz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kurz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kurz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kurz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten

    AW: Sexuelle Belästigung im Netz

    Immer dieselbe Chose.

    Mich regts schon nicht mehr auf.
     
  13. Kurz

    Kurz Boardneuling 13.10.2009, 14:16

    Registriert seit:
    7. Oktober 2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    19
    Keine Wertung, Kurz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kurz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kurz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kurz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kurz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kurz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kurz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kurz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kurz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kurz hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten

    AW: Sexuelle Belästigung im Netz

    Ich habe irgendwo unter meinen ständigen Traumatisierungen meine Freude an Psychodramen und pädagogisch wertlosen Lehrstücken verloren.

    Und es tut mir zwar leid so unfreundlich sein zu müssen, aber ich kann mich nicht auf diese Ebene der "Diskussion" begeben ohne den Ernst des von mir verfassten Themas zu verletzen. Das will ich einfach nicht, auch nicht aus Freundlichkeit.
     
  14. TomRohwer

    TomRohwer V.I.P. 13.10.2009, 15:06

    Registriert seit:
    16. Mai 2008
    Beiträge:
    15.828
    Zustimmungen:
    1.462
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    973
    93% positive Bewertungen (15828 Beiträge, 1113 Bewertungen)93% positive Bewertungen (15828 Beiträge, 1113 Bewertungen)93% positive Bewertungen (15828 Beiträge, 1113 Bewertungen)93% positive Bewertungen (15828 Beiträge, 1113 Bewertungen)93% positive Bewertungen (15828 Beiträge, 1113 Bewertungen)93% positive Bewertungen (15828 Beiträge, 1113 Bewertungen)93% positive Bewertungen (15828 Beiträge, 1113 Bewertungen)93% positive Bewertungen (15828 Beiträge, 1113 Bewertungen)93% positive Bewertungen (15828 Beiträge, 1113 Bewertungen)93% positive Bewertungen (15828 Beiträge, 1113 Bewertungen)

    AW: Sexuelle Belästigung im Netz

    Allerdings nicht im Sinne des Grundgesetzes, sondern im Sinne des SGB und des Künstlersozialversicherungsgesetzes, das anders als der Titel vermuten lässt nicht nur Künstler, sondern auch selbständige Publizisten und Lehrer betrifft.
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Was ist als sexueller Witz im Sinne von sexueller Belästigung anzusehen? Arbeitsrecht 15. Dezember 2017
Sexuelle Belästigung Arbeitsrecht 27. September 2012
Sexuelle Belästigung? Strafrecht / Strafprozeßrecht 26. August 2009
beleidigung per sms(sexuelle hintergrund)hilfe!!!!!!!!! Strafrecht / Strafprozeßrecht 18. Juni 2006
Wird Lolicon Hentai als Kinderpornographie klassifiziert, so daß §184b anwendbar ist? Strafrecht / Strafprozeßrecht 27. Oktober 2004

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum