Schweigepflichtserklärung mit privatpersonen die nicht volljährig sind

Dieses Thema "ᐅ Schweigepflichtserklärung mit privatpersonen die nicht volljährig sind - Aktuelle juristische Diskussionen und Themen" im Forum "Aktuelle juristische Diskussionen und Themen" wurde erstellt von Florian221, 16. Mai 2018.

  1. Florian221

    Florian221 Neues Mitglied 16.05.2018, 22:13

    Registriert seit:
    16. Mai 2018
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Florian221 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Florian221 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Florian221 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Florian221 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Florian221 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Florian221 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Florian221 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Florian221 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Florian221 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Florian221 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Schweigepflichtserklärung mit privatpersonen die nicht volljährig sind

    Hallo, ist eine Schweigepflichtserklärung zwischen einer volljährigen Person und einer minderjährigen Person (17) möglich bzw. rechtskräftig?

    Gibt es Alternativen, wenn das nicht möglich ist?
     
  2. fernetpunker

    fernetpunker V.I.P. 16.05.2018, 22:35

    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    9.162
    Zustimmungen:
    1.475
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Region Hannover
    Renommee:
    1.504
    99% positive Bewertungen (9162 Beiträge, 1516 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9162 Beiträge, 1516 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9162 Beiträge, 1516 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9162 Beiträge, 1516 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9162 Beiträge, 1516 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9162 Beiträge, 1516 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9162 Beiträge, 1516 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9162 Beiträge, 1516 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9162 Beiträge, 1516 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9162 Beiträge, 1516 Bewertungen)
    AW: Schweigepflichtserklärung mit privatpersonen die nicht volljährig sind

    Was ist denn eine Schweigepflichtserklärung? Verträge, die nicht lediglich rechtlich vorteilhaft sind, sind bis zur Genehmigung der Eltern schwebend unwirksam, §§ 106 ff. BGB.
     
  3. Florian221

    Florian221 Neues Mitglied 16.05.2018, 23:06

    Registriert seit:
    16. Mai 2018
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Florian221 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Florian221 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Florian221 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Florian221 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Florian221 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Florian221 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Florian221 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Florian221 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Florian221 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Florian221 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Schweigepflichtserklärung mit privatpersonen die nicht volljährig sind

    Nehmen wir an, die Volljährige Person muss/will der minderjährigen Person etwas erzählen, um sich z.B für ein bestimmtes Verhalten rechtfertigen zu können. Die volljährige Person möchte sich aber gegenüber der minderjährigen Person absichern, mehr als nur das Versprechen niemanden davon zu erzählen. Weil diese der volljährigen Person ggf. damit drohen kann, zur Polizei zu gehen.
     
  4. Gabriel1989

    Gabriel1989 Aktives Mitglied 16.05.2018, 23:38

    Registriert seit:
    4. April 2018
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    38
    Punkte für Erfolge:
    28
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Jurist
    Renommee:
    78
    100% positive Bewertungen (145 Beiträge, 68 Bewertungen)100% positive Bewertungen (145 Beiträge, 68 Bewertungen)100% positive Bewertungen (145 Beiträge, 68 Bewertungen)100% positive Bewertungen (145 Beiträge, 68 Bewertungen)100% positive Bewertungen (145 Beiträge, 68 Bewertungen)100% positive Bewertungen (145 Beiträge, 68 Bewertungen)100% positive Bewertungen (145 Beiträge, 68 Bewertungen)100% positive Bewertungen (145 Beiträge, 68 Bewertungen)100% positive Bewertungen (145 Beiträge, 68 Bewertungen)100% positive Bewertungen (145 Beiträge, 68 Bewertungen)
    AW: Schweigepflichtserklärung mit privatpersonen die nicht volljährig sind

    Derlei "Schweigevereinbarungen" wären wohl ohnehin sittenwidrig.
     
    darnokm gefällt das.
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Fotos von Privatpersonen Datenschutzrecht 27. Juli 2013
Volljährig in Ausbildung - Unterhaltsabänderung per Klage unbedingt erforderlich? Familienrecht 1. Juni 2010
Minderjährig / Volljährig Familienrecht 14. Juli 2008
Kontaktverbot 2x volljährig Familienrecht 31. März 2008
Spenden von Privatpersonen an Hilfsorganisationen in Zeitungsberichten Medienrecht und Presserecht 16. März 2008

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum