"Schwarzfahren" / Identitätsfestellung durch die Polizei, wer zahlt?

Dieses Thema "ᐅ "Schwarzfahren" / Identitätsfestellung durch die Polizei, wer zahlt? - Polizeirecht" im Forum "Polizeirecht" wurde erstellt von Xaxor, 20. August 2017.

  1. Xaxor

    Xaxor Senior Mitglied 20.08.2017, 03:54

    Registriert seit:
    28. März 2012
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    18
    Renommee:
    21
    Keine Wertung, Xaxor hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Xaxor hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Xaxor hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Xaxor hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Xaxor hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Xaxor hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Xaxor hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Xaxor hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Xaxor hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Xaxor hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    "Schwarzfahren" / Identitätsfestellung durch die Polizei, wer zahlt?

    Mal angenommen JEMAND sitzt im Zug und der Schaffner meint er besäße kein gültiges Ticket. Ferner angenommen der Schaffner behandelt JEMANDEN auch sehr herablassend und unhöflich, kann und darf er in so einem Fall darauf bestehen dass das Problem mit der Polizei zusammen geklärt wird? Und wenn er auf die Polizei bestehe, zB den Zug nicht verlassen möchte freiwillig, muss er hier für dann noch zahlen?
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30. August 2017
     
  2. kommischonaer

    kommischonaer Senior Mitglied 20.08.2017, 10:05

    Registriert seit:
    10. September 2014
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    38
    Punkte für Erfolge:
    28
    Renommee:
    35
    88% positive Bewertungen (324 Beiträge, 33 Bewertungen)88% positive Bewertungen (324 Beiträge, 33 Bewertungen)88% positive Bewertungen (324 Beiträge, 33 Bewertungen)88% positive Bewertungen (324 Beiträge, 33 Bewertungen)88% positive Bewertungen (324 Beiträge, 33 Bewertungen)88% positive Bewertungen (324 Beiträge, 33 Bewertungen)88% positive Bewertungen (324 Beiträge, 33 Bewertungen)88% positive Bewertungen (324 Beiträge, 33 Bewertungen)88% positive Bewertungen (324 Beiträge, 33 Bewertungen)88% positive Bewertungen (324 Beiträge, 33 Bewertungen)
    AW: "Schwarzfahren" / Identitätsfestellung durch die Polizei, wer zahlt?

    Wenn man ein Ticket hat, muss man es zeigen.
    Es droht ansonsten ein Strafgesetzbuch durch die Bahn.
     
  3. jurfo

    jurfo V.I.P. 20.08.2017, 11:12

    Registriert seit:
    5. Januar 2011
    Beiträge:
    2.922
    Zustimmungen:
    427
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    387
    89% positive Bewertungen (2922 Beiträge, 473 Bewertungen)89% positive Bewertungen (2922 Beiträge, 473 Bewertungen)89% positive Bewertungen (2922 Beiträge, 473 Bewertungen)89% positive Bewertungen (2922 Beiträge, 473 Bewertungen)89% positive Bewertungen (2922 Beiträge, 473 Bewertungen)89% positive Bewertungen (2922 Beiträge, 473 Bewertungen)89% positive Bewertungen (2922 Beiträge, 473 Bewertungen)89% positive Bewertungen (2922 Beiträge, 473 Bewertungen)89% positive Bewertungen (2922 Beiträge, 473 Bewertungen)89% positive Bewertungen (2922 Beiträge, 473 Bewertungen)
    AW: "Schwarzfahren" / Identitätsfestellung durch die Polizei, wer zahlt?

    :fr:
     
  4. Xaxor

    Xaxor Senior Mitglied 20.08.2017, 14:45

    Registriert seit:
    28. März 2012
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    18
    Renommee:
    21
    Keine Wertung, Xaxor hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Xaxor hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Xaxor hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Xaxor hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Xaxor hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Xaxor hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Xaxor hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Xaxor hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Xaxor hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Xaxor hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: "Schwarzfahren" / Identitätsfestellung durch die Polizei, wer zahlt?


    Du meinst die Bahn verteilt Bücher in so einem Fall? Das ist aber nett
     
    klausschlesinge und Librarian gefällt das.
    Jetzt Rechtsfrage stellen
  5. kommischonaer

    kommischonaer Senior Mitglied 20.08.2017, 16:20

    Registriert seit:
    10. September 2014
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    38
    Punkte für Erfolge:
    28
    Renommee:
    35
    88% positive Bewertungen (324 Beiträge, 33 Bewertungen)88% positive Bewertungen (324 Beiträge, 33 Bewertungen)88% positive Bewertungen (324 Beiträge, 33 Bewertungen)88% positive Bewertungen (324 Beiträge, 33 Bewertungen)88% positive Bewertungen (324 Beiträge, 33 Bewertungen)88% positive Bewertungen (324 Beiträge, 33 Bewertungen)88% positive Bewertungen (324 Beiträge, 33 Bewertungen)88% positive Bewertungen (324 Beiträge, 33 Bewertungen)88% positive Bewertungen (324 Beiträge, 33 Bewertungen)88% positive Bewertungen (324 Beiträge, 33 Bewertungen)
    AW: "Schwarzfahren" / Identitätsfestellung durch die Polizei, wer zahlt?

    Strafgeld

    Sorry... die Autokorrektur
     
    Librarian gefällt das.
  6. jurfo

    jurfo V.I.P. 20.08.2017, 17:53

    Registriert seit:
    5. Januar 2011
    Beiträge:
    2.922
    Zustimmungen:
    427
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    387
    89% positive Bewertungen (2922 Beiträge, 473 Bewertungen)89% positive Bewertungen (2922 Beiträge, 473 Bewertungen)89% positive Bewertungen (2922 Beiträge, 473 Bewertungen)89% positive Bewertungen (2922 Beiträge, 473 Bewertungen)89% positive Bewertungen (2922 Beiträge, 473 Bewertungen)89% positive Bewertungen (2922 Beiträge, 473 Bewertungen)89% positive Bewertungen (2922 Beiträge, 473 Bewertungen)89% positive Bewertungen (2922 Beiträge, 473 Bewertungen)89% positive Bewertungen (2922 Beiträge, 473 Bewertungen)89% positive Bewertungen (2922 Beiträge, 473 Bewertungen)
    AW: "Schwarzfahren" / Identitätsfestellung durch die Polizei, wer zahlt?

    Das ist nicht nett, hat aber rechtlich keinerlei Relevanz.
    Nein, da die Polizei das nicht klären wird. Sie wird nur helfen die Personalien festzustellen, falls diese dem Schaffner nicht freiwillig mitgeteilt werden.
    Wenn der Schaffner einen dazu auffordert und man kommt der Aufforderung nicht nach vergrößern sich die Probleme nur. Hilfreich ist das nicht.
    Selbstverständlich. Wenn man den Zug nutzt, muß man auch den entsprechenden Fahrpreis zahlen.
     
  7. Unbestechlich

    Unbestechlich Star Mitglied 23.08.2017, 13:46

    Registriert seit:
    24. November 2011
    Beiträge:
    682
    Zustimmungen:
    27
    Punkte für Erfolge:
    28
    Geschlecht:
    männlich
    Renommee:
    45
    86% positive Bewertungen (682 Beiträge, 35 Bewertungen)86% positive Bewertungen (682 Beiträge, 35 Bewertungen)86% positive Bewertungen (682 Beiträge, 35 Bewertungen)86% positive Bewertungen (682 Beiträge, 35 Bewertungen)86% positive Bewertungen (682 Beiträge, 35 Bewertungen)86% positive Bewertungen (682 Beiträge, 35 Bewertungen)86% positive Bewertungen (682 Beiträge, 35 Bewertungen)86% positive Bewertungen (682 Beiträge, 35 Bewertungen)86% positive Bewertungen (682 Beiträge, 35 Bewertungen)86% positive Bewertungen (682 Beiträge, 35 Bewertungen)
    AW: "Schwarzfahren" / Identitätsfestellung durch die Polizei, wer zahlt?

    Wenn der Kontrolleur der Auffassung ist, dass jemand keinen gültigen Fahrschein hat, kann er die Angabe der Personalien verlangen. Werden diese nicht freiwillig angegeben, kann er die Polizei zur Feststellung hinzuziehen. Etwaige Fluchtversuche bis zum Eintreffen der Polizei darf der Kontrolleur gewaltsam verhindern und den Delinquenten dazu auch fixieren. Im Übrigen ist er dazu berechtigt diesen nach Abschluss des Vorgangs aus dem Zug zu verweisen, da er als Vertreter der Bahn das Hausrecht ausübt. Und er darf während der ganzen Zeit so unfreundlich sein wie er möchte.
     
  8. Xaxor

    Xaxor Senior Mitglied 27.08.2017, 23:41

    Registriert seit:
    28. März 2012
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    18
    Renommee:
    21
    Keine Wertung, Xaxor hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Xaxor hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Xaxor hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Xaxor hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Xaxor hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Xaxor hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Xaxor hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Xaxor hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Xaxor hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Xaxor hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: "Schwarzfahren" / Identitätsfestellung durch die Polizei, wer zahlt?

    Es geht in diesem fiktiven Fall nicht darum dass man Schwarzfährt sondern dass der Schaffner eventuell der Meinung ist das Ticket wäre nicht gültig, man selber weiß es allerdings besser und es ist gültig.
     
  9. TomRohwer

    TomRohwer V.I.P. 28.08.2017, 10:55

    Registriert seit:
    16. Mai 2008
    Beiträge:
    16.795
    Zustimmungen:
    1.628
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    1.034
    93% positive Bewertungen (16795 Beiträge, 1174 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16795 Beiträge, 1174 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16795 Beiträge, 1174 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16795 Beiträge, 1174 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16795 Beiträge, 1174 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16795 Beiträge, 1174 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16795 Beiträge, 1174 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16795 Beiträge, 1174 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16795 Beiträge, 1174 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16795 Beiträge, 1174 Bewertungen)
    AW: "Schwarzfahren" / Identitätsfestellung durch die Polizei, wer zahlt?

    Das klärt man dann hinterher entweder mit der Bahn oder vor Gericht.

    Nicht jeder Bahnmitarbeiter kennt sich im Tarif-Dschungel der Deutschen Bahn AG oder der regionalen Verkehrsverbünde wirklich aus. Letztere haben teilweise auch immer wieder mal inhaltliche Widersprüche, die nicht mal der Verkehrsverbund selbst auflösen kann und die dann bis zur nächsten Tarifänderung bestehen bleiben ("Machen Sie es einfach..." - Auskunft des Hamburger Verkehrsverbundes vor einigen Jahren mal), oder auch darüber hinaus.

    (Das Problem, das der Fahrgast für eine bestimmte, fahrtechnisch absolut logische und optimal praktische Streckenverbindung aus Privatbahn + Deutscher Bahn AG +Hamburger U-Bahn + Hamburger Stadtbus zwar laut Beförderungsbedingungen und geltenden Verbund-Tarif ein Ticket kaufen darf, es aber keine darauf anwendbare Tarifstufe gibt, weil die eine buchbare Tarifstufe der Logik der Tarifstufen widerspricht, und die zweite buchbare Tarifstufe dazu führt, daß sich der Fahrgast während der Hinfahrt tariftechnisch bereits auf der Rückfahrt befindet und somit eine Rückfahrt mit diesem Tageskarten- und damit Hin- und Rückfahrt-Tarif nicht zulässig wäre...

    ... dieses selbst für Expertem nur noch mit Hilfe von Orga-Charts und Planskizzen überhaupt nachvollziehbare, aber trotzdem absolut aus der Praxis kommende Problem hat wie gesagt vor einigen Jahren mehrere dafür zuständige Mitarbeiter von Deutscher Bahn AG, Nordbahn/AKN und HVV einige Tage lang beschäftigt.

    Mit dem obigen Ergebnis - "Machen Sie es einfach, kein Kontrolleur wird darüber stolpern, und wenn doch, sagen Sie ihm, der HVV habe gesagt, das ginge technisch nicht anders und werde daher hingenommen..."

    Ich gehe jetzt gelegentlich immer mal wieder an einen Fahrkarten-Automaten - inzwischen brauche ich die Strecke so nicht mehr fahren -, tippe mich durch die Menüs und gucke, ob sich daran etwas geändert hat.

    Es hat sich bis jetzt nicht. Und insofern gilt für HVV-Reisende der Tip "Fahren Sie theoretisch bis nach Farmsen, steigen aber einfach vorher aus - es kann dadurch erheblich billiger werden...")
    :cool:
     
  10. kommischonaer

    kommischonaer Senior Mitglied 29.08.2017, 17:10

    Registriert seit:
    10. September 2014
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    38
    Punkte für Erfolge:
    28
    Renommee:
    35
    88% positive Bewertungen (324 Beiträge, 33 Bewertungen)88% positive Bewertungen (324 Beiträge, 33 Bewertungen)88% positive Bewertungen (324 Beiträge, 33 Bewertungen)88% positive Bewertungen (324 Beiträge, 33 Bewertungen)88% positive Bewertungen (324 Beiträge, 33 Bewertungen)88% positive Bewertungen (324 Beiträge, 33 Bewertungen)88% positive Bewertungen (324 Beiträge, 33 Bewertungen)88% positive Bewertungen (324 Beiträge, 33 Bewertungen)88% positive Bewertungen (324 Beiträge, 33 Bewertungen)88% positive Bewertungen (324 Beiträge, 33 Bewertungen)
    AW: "Schwarzfahren" / Identitätsfestellung durch die Polizei, wer zahlt?

    Jetzt bin ich neugierig. Nenne bitte die Strecke


    Zur Frage
    Dann musst du dem Schaffner deinen Ausweis zeigen. Er geht davon aus, dass der Fahrschein nicht korrekt ist. Im Nachgang klärt sich dann mit der Bahn, schlimmsten Fall vor Gericht, wer Recht hat. Er hat ein Recht auf deinen Namen
     
  11. onkelotto

    onkelotto V.I.P. 29.08.2017, 21:46

    Registriert seit:
    25. Mai 2005
    Beiträge:
    4.021
    Zustimmungen:
    750
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    EDV Techniker, Admin
    Ort:
    Hamburg
    Renommee:
    566
    99% positive Bewertungen (4021 Beiträge, 545 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4021 Beiträge, 545 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4021 Beiträge, 545 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4021 Beiträge, 545 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4021 Beiträge, 545 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4021 Beiträge, 545 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4021 Beiträge, 545 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4021 Beiträge, 545 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4021 Beiträge, 545 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4021 Beiträge, 545 Bewertungen)
    AW: "Schwarzfahren" / Identitätsfestellung durch die Polizei, wer zahlt?

    Die Polizei interessiert sich im wesentlichen für Straftaten und ggfls Ordnungswidrigkeiten.
    Was genau soll dem Schaffner den vorgeworfen werden - das er sich ggfls irrt ?

    Wenn es Probleme gibt tauscht man die Daten/Personalien aus und klärt es im Nachhinein ... ggfls auch mit Anwälten und Gericht. Wenn der "Transporteur" seinen Beförderungsvertrag nicht erfüllt, ist er ggfls schadensersatzpflichtig.

    Und nichts anderes bewirkt die Polizei bei vorliegendem Sachverhalt:
    "Tauscht die Personalien und klärt das zivilrechtlich!" Sollte man sich allerdings beharrlich geweigert haben, die Bahn zu verlassen, nimmt die Polizei ggfls gerne eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch auf - dann wäre der Einsatz nicht völlig sinnfrei gewesen.

    WER stellt den eine Forderung? Und wie soll diese begründet sein ?
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Gericht begeht Fehler - wer zahlt? Zivilprozeß- / Zwangsvollstreckungsrecht 18. September 2017
Beihilfe zum Schwarzfahren Strafrecht / Strafprozeßrecht 6. November 2014
Bei Polizei eingetragene Daten löschen? Polizeirecht 17. Juli 2010
Autoreifen aus Garage gestohlen. Wer zahlt? Versicherungsrecht 16. März 2010
Vorladung bei Polizei Strafrecht / Strafprozeßrecht 23. Juni 2006

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum