Schulische Nichtversetzung in einem Fach ohne Ankündigung

Dieses Thema "ᐅ Schulische Nichtversetzung in einem Fach ohne Ankündigung - Aktuelle juristische Diskussionen und Themen" im Forum "Aktuelle juristische Diskussionen und Themen" wurde erstellt von A.Scholl, 20. Juli 2015.

  1. A.Scholl

    A.Scholl Neues Mitglied 20.07.2015, 11:29

    Registriert seit:
    20. Juli 2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, A.Scholl hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, A.Scholl hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, A.Scholl hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, A.Scholl hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, A.Scholl hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, A.Scholl hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, A.Scholl hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, A.Scholl hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, A.Scholl hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, A.Scholl hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Schulische Nichtversetzung in einem Fach ohne Ankündigung

    Nehmen wir an, wir haben eine 16 Jahre alte Schülerin in der achten Klasse im Bundesland Hessen. Sie hat zwei „Fünfen“ im Zeugnis, eine in Mathe und eine in Englisch. Von der Mathelehrerin wurde ein Nichtversetzungsschreiben frühzeitig an die Eltern geschickt. Von der Enlischlehrerin hat die Schülerin bei den Notenbesprechungen mitgeteilt bekommen, dass sie sich keine Gedanken machen müsse, die Englisch Note sei nicht gefährdet und sie würde noch eine „Vier“ im Zeugnis bekommen. Kurz vor den Zeugniskonferenzen bekommt die Schülerin aber die Mitteilung, dass sie in Englisch ebenfalls eine Fünf bekommt. Wie ist hier die Rechtslage?
     
  2. Phil79

    Phil79 V.I.P. 20.07.2015, 13:28

    Registriert seit:
    16. Mai 2014
    Beiträge:
    5.239
    Zustimmungen:
    1.108
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    973
    99% positive Bewertungen (5239 Beiträge, 985 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5239 Beiträge, 985 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5239 Beiträge, 985 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5239 Beiträge, 985 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5239 Beiträge, 985 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5239 Beiträge, 985 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5239 Beiträge, 985 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5239 Beiträge, 985 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5239 Beiträge, 985 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5239 Beiträge, 985 Bewertungen)
    AW: Schulische Nichtversetzung in einem Fach ohne Ankündigung

    Zunächst mal die Gegenfrage, weshalb sich die Beurteilung der Lehrerin nochmal geändert hat?
    Zum einen ist anzumerken, dass mündliche Mitteilungen bzgl. Noten i.d.R. keinen Rechtsanspruch auf ebendiese Note bedeuten. Zum anderen, wenn der Lehrer anhand vergangener Leistungen eine Notentendenz verkündet und der Schüler sich nun "auf die faule Haut legt" und im Unterricht gar nicht mehr mitarbeitet, dann ist eine schlechtere Benotung als ursprünglich geplant vielleicht sogar angebracht.
     
    bennelong gefällt das.
  3. Humungus

    Humungus V.I.P. 20.07.2015, 13:39

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    22.891
    Zustimmungen:
    1.803
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    1.841
    99% positive Bewertungen (22891 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22891 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22891 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22891 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22891 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22891 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22891 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22891 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22891 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22891 Beiträge, 1766 Bewertungen)
    AW: Schulische Nichtversetzung in einem Fach ohne Ankündigung

    Du willst also wissen, ob man trotz der zwei Fünfer noch durchrutscht, weil ein Blauer Brief nicht kam? Im hessischen Schulgesetz steht nichts von Blauen Briefen. Such mal in den entsprechenden Verordnungen, die für diese Schule gelten, eventuell auch in einer Schulordnung, wenn diese existiert. Sollte nirgendwo die Pflicht zur Information über die Versetzungsgefährdung stehen, wars das.
     
  4. A.Scholl

    A.Scholl Neues Mitglied 21.07.2015, 09:55

    Registriert seit:
    20. Juli 2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, A.Scholl hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, A.Scholl hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, A.Scholl hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, A.Scholl hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, A.Scholl hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, A.Scholl hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, A.Scholl hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, A.Scholl hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, A.Scholl hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, A.Scholl hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Schulische Nichtversetzung in einem Fach ohne Ankündigung

    Danke für die Antwort! Über die Gründe kann man nur spekulieren. Gehen wir davon aus, die Schülerin hat sich auch nicht „auf die faule Haut“ gelegt. Bei der Schülerin ist der Eindruck entstanden, dass ihrer Lehrerin plötzlich bewusst wurde, dass dies nun die Gelegenheit ist, sich eben dieser Schülerin endlich zu entledigen. Gehen wir weiterhin davon aus, dass die Schülerin von Beginn an in dieser Schule nur von ihren Lehrern „rumgeschubst“ (sinnbildlich) wurde und nun die Aussicht auf Erfolg besteht, die Schülerin, wie vor Jahren schon von der Schule gewünscht, endlich auf die Hauptschulform (es begann im Gymnasialzweig…)zu drängen. Nehmen wir ebenso an, es gibt noch weitere Schüler, die in den Arbeiten schlechtere Noten hatten, aber dennoch im Zeugnis ein Vier bekommen.
     
    Jetzt Rechtsfrage stellen
  5. Humungus

    Humungus V.I.P. 21.07.2015, 10:18

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    22.891
    Zustimmungen:
    1.803
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    1.841
    99% positive Bewertungen (22891 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22891 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22891 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22891 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22891 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22891 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22891 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22891 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22891 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22891 Beiträge, 1766 Bewertungen)
    AW: Schulische Nichtversetzung in einem Fach ohne Ankündigung

    Das spielt alles keine Rolle! Entscheidend ist, was im Gesetz dazu steht. Nur ist das je nach Bundesland unterschiedlich, und manche Länder regeln das im Schulgesetz, manche in Verordnungen, manche in der Schulordnung. Also: suchen! Schmutzige Wäsche waschen bringt absolut nichts.
     
  6. A.Scholl

    A.Scholl Neues Mitglied 21.07.2015, 11:15

    Registriert seit:
    20. Juli 2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, A.Scholl hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, A.Scholl hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, A.Scholl hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, A.Scholl hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, A.Scholl hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, A.Scholl hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, A.Scholl hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, A.Scholl hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, A.Scholl hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, A.Scholl hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Schulische Nichtversetzung in einem Fach ohne Ankündigung

    Im § 72 des hess. Schulgesetzes steht deutlich drin:

    (4) Die Eltern volljähriger Schülerinnen und Schüler sind bis zur Vollendung des 21. Lebensjahres
    über wesentliche das Schulverhältnis betreffende Sachverhalte, insbesondere über Versetzungsgefährdungen
    und Nichtversetzungen, über Ordnungsmaßnahmen .....zu informieren.
     
  7. Humungus

    Humungus V.I.P. 21.07.2015, 11:37

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    22.891
    Zustimmungen:
    1.803
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    1.841
    99% positive Bewertungen (22891 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22891 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22891 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22891 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22891 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22891 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22891 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22891 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22891 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22891 Beiträge, 1766 Bewertungen)
    AW: Schulische Nichtversetzung in einem Fach ohne Ankündigung

    Das stimmt, aber da steht nicht drin, wann die Eltern zu informieren sind, um genauer zu sein, welcher Zeitraum bis zum Zeugnis noch da sein muss. Es ist also nach diesem Gesetz ausreichend, die Eltern zu informieren, sobald feststeht, dass die Versetzung gefährdet ist. Wenn der Lehrer argumentiert, die Leistung habe erst kurz vor der Zeugniskonferenz nachgelassen, gibt es ein Problem für die Eltern. Das wäre also zu prüfen. Übrigens wäre ein Gespräch mit dem Direktor über das Thema sinnvoll.

    Was mir noch einfällt: warum wird man durch eine Nichtversetzung auf einen anderen Zweig gezwungen? Wie kommt es auch, dass eine 16-Jährige in der 8. Klasse ist? Wurde im gleichen Jahr bereits wiederholt?
     
  8. A.Scholl

    A.Scholl Neues Mitglied 21.07.2015, 15:04

    Registriert seit:
    20. Juli 2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, A.Scholl hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, A.Scholl hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, A.Scholl hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, A.Scholl hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, A.Scholl hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, A.Scholl hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, A.Scholl hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, A.Scholl hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, A.Scholl hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, A.Scholl hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Schulische Nichtversetzung in einem Fach ohne Ankündigung

    Nehmen wir an, die Schülerin hat in der 7. Klasse schon einmal wiederholen müssen, da ihr bei der Nachprüfung 6 Punkte unterschlagen wurden und sie mit diesen Voraussetzungen in die mündliche Nachprüfung geschickt wurde. Das die Punkte fehlten, wurde erst durch die Eltern festgestellt, die sich die Arbeit bei dem Realschulleiter hatten zeigen lassen. Hinzu kommt die Aussage von der Schule, dass die Schülerin, weil sie zwei "Fünfen" hat, auch keine Nachprüfung machen darf und sie daher, damit sie nicht Wiederholen muss, in die Hauptschulform querversetzt werden wird.
     
  9. Humungus

    Humungus V.I.P. 21.07.2015, 15:12

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    22.891
    Zustimmungen:
    1.803
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    1.841
    99% positive Bewertungen (22891 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22891 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22891 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22891 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22891 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22891 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22891 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22891 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22891 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22891 Beiträge, 1766 Bewertungen)
    AW: Schulische Nichtversetzung in einem Fach ohne Ankündigung

    Meines Wissens kann man in die Hauptschule überwechseln, man kann aber auch wiederholen. Sollten Gespräche mit der Schule nicht fruchten, kann man vor dem Verwaltungsgericht gegen die Nichtversetzung klagen. Vorher aber sollte man mit einem Anwalt sprechen, der sich in der Materie auskennt und auch die hessischen Gepflogenheiten kennt. Auch, wenn die Schule einen Wechsel anordnet, sind dagegen rechtliche Schritte möglich.

    OT: Eines muss man sagen: wenn die 7 zwei Mal durchlaufen wurde und die 8 jetzt zumindest hart auf der Kippe steht sollte man eine genaue Ursachensuche vornehmen, sonst wird der weitere Weg arg hart. Und man sollte sich überlegen, ob ein Wechsel auf ein anderes Gymnasium sinnvoll wäre (in die 8), manche Kinder profitieren davon.
     
    charles0308 gefällt das.
  10. Phil79

    Phil79 V.I.P. 22.07.2015, 07:07

    Registriert seit:
    16. Mai 2014
    Beiträge:
    5.239
    Zustimmungen:
    1.108
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    973
    99% positive Bewertungen (5239 Beiträge, 985 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5239 Beiträge, 985 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5239 Beiträge, 985 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5239 Beiträge, 985 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5239 Beiträge, 985 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5239 Beiträge, 985 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5239 Beiträge, 985 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5239 Beiträge, 985 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5239 Beiträge, 985 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5239 Beiträge, 985 Bewertungen)
    AW: Schulische Nichtversetzung in einem Fach ohne Ankündigung

    Sehr richtig! Man sollte hierbei immer im Hinterkopf behalten, dass eine Nichtversetzung keine Strafe ist, sondern vielmehr eine Möglichkeit der Chancenverbesserung für ein Kind darstellt, die es in manchen Fällen sicherlich bestmöglich zu nutzen gilt.
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Warum gibt es kein (Zivil-)Recht als Fach in der Schule? Recht, Politik und Gesellschaft 9. Juli 2016
Abi-Feier noch schulische Veranstaltung? Versicherungsrecht 6. Mai 2009
Abriss Dachterasse ohne eindeutige Ankündigung Mietrecht 18. November 2008
Mietminderung nach vorheriger mündlicher Ankündigung? Mietrecht 5. Juni 2008
Pfändungsauftrag nach 5 Jahren | Ohne schriftl. Ankündigung! Zivilprozeß- / Zwangsvollstreckungsrecht 24. Mai 2005

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum