schuldunfähig BAK3,5%?

Dieses Thema "schuldunfähig BAK3,5%? - Strafrecht / Strafprozeßrecht" im Forum "Strafrecht / Strafprozeßrecht" wurde erstellt von anina, 18. März 2008.

  1. anina

    anina Aktives Mitglied 18.03.2008, 18:04

    Registriert seit:
    18. Dezember 2007
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, anina hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, anina hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, anina hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, anina hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, anina hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, anina hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, anina hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, anina hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, anina hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, anina hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    schuldunfähig BAK3,5%?

    Hi, kurze Frage:

    A ist alkoholerfahren.
    Er hat , bei Begehung eine Diebstahls einen BAK von 3,5%, ist ernach § 20 StGB schuldunfähig?

    Wer kann mir helfen?
     
  2. anina

    anina Aktives Mitglied 19.03.2008, 18:01

    Registriert seit:
    18. Dezember 2007
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, anina hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, anina hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, anina hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, anina hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, anina hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, anina hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, anina hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, anina hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, anina hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, anina hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: schuldunfähig BAK3,5%?

    Mehr gibt der Sachverhalt leider nicht her....

    ich tendiere ja eher dazu dass er unter §20, mindestens §21 fällt
     
  3. Libertin

    Libertin V.I.P. 21.03.2008, 11:27

    Registriert seit:
    21. Juni 2007
    Beiträge:
    1.842
    Zustimmungen:
    160
    Punkte für Erfolge:
    63
    Renommee:
    182
    96% positive Bewertungen (1842 Beiträge, 166 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1842 Beiträge, 166 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1842 Beiträge, 166 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1842 Beiträge, 166 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1842 Beiträge, 166 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1842 Beiträge, 166 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1842 Beiträge, 166 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1842 Beiträge, 166 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1842 Beiträge, 166 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1842 Beiträge, 166 Bewertungen)
    AW: schuldunfähig BAK3,5%?

    Komisch, wir haben gelernt, dass man ab 3.0 Promille Schuldunfähig ist.

    Außer man begeht das vorsätzlich um nicht bestraft werden zu können (a.l.i.c.)
     
  4. Humungus

    Humungus V.I.P. 21.03.2008, 12:09

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    22.903
    Zustimmungen:
    1.803
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    1.840
    99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)
    AW: schuldunfähig BAK3,5%?

    Ich würde niemals "nie" oder "immer" sagen. So mancher gestandene Säufer wird mit 3,5 Promille noch schuldfähig sein, und ich möchte lieber nicht wissen, wieviele davon auf den Straßen unterwegs sind.

    An den entsprechenden Zeitungsartikel erinnere ich mich noch. Der LKW-Fahrer führte mehrere Kästen Bier mit sich, aus denen er offensichtlich während der Fahrt "nachtankte".

    Wohlgemerkt, sie konnte noch laufen und eine Flasche unter ihrer Jacke verstecken...

    Der war offensichtlich bei 3,82 Promille noch urteilsfähig und damit auch schuldfähig...

    ...und noch ein letzter...

    Immerhin war er verwirrt bei 5,24 Promille...

    Die rechtsmedizinisch korrekte Blutentnahme hat bekanntlicherweise ihre Tücken (der Arzt sollte nicht inhalieren, um nicht selber betrunken zu werden...), aber es scheint doch nachweisliche Fälle von derartigen BAK und handlungsfähigen Personen zu geben. Wenns nicht so schrecklich wäre, könnte man darüber lachen.
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Schuldunfähig? Strafrecht / Strafprozeßrecht 12. Juni 2013
Schuldunfähig durch Medikamente? Strafrecht / Strafprozeßrecht 4. September 2008
Schuldunfähig auch nach Urteil? Strafrecht / Strafprozeßrecht 8. Juli 2008
Ist ein Traumatisierter schuldunfähig??? Strafrecht / Strafprozeßrecht 1. April 2008

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum