Schlüsseldienst Zahlung Verweigern (Bearbeitet)

Dieses Thema "Schlüsseldienst Zahlung Verweigern (Bearbeitet) - Kaufrecht / Leasingrecht" im Forum "Kaufrecht / Leasingrecht" wurde erstellt von dontknowmuchaboutjura, 6. November 2017.

  1. dontknowmuchaboutjura

    dontknowmuchaboutjura Neues Mitglied 06.11.2017, 12:58

    Registriert seit:
    6. November 2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, dontknowmuchaboutjura hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dontknowmuchaboutjura hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dontknowmuchaboutjura hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dontknowmuchaboutjura hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dontknowmuchaboutjura hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dontknowmuchaboutjura hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dontknowmuchaboutjura hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dontknowmuchaboutjura hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dontknowmuchaboutjura hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dontknowmuchaboutjura hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Schlüsseldienst Zahlung Verweigern (Bearbeitet)

    Hallo an alle,

    Ich hoffe ich bin hier in der richtigen Kategorie. Nun zu meiner Frage.

    A hat sich aus seiner Wohnung ausgeschlossen und einen Schlüsseldienst Notdienst angerufen. Nun ist der Angestellte B vor Ort und präsentiert ihm eine Rechnung die weit über dem liegt was er sich vorgestellt hatte.
    A sagt ihm er könne und möchte diese Rechnung nicht bezahlen. Daraufhin erklärt B, das A mit dem wählen der Notrufnummer, wie bei Krankenwagen und Polizei, schon einen Vertrag mit B eingegangen bin und von daher keine Wahl habe als die Rechnung zu bezahlen.
    Gibt es eine Möglichkeit die Kosten zu verhindern?
    A wurde am Telefon von keinen Kosten oder Vertrags Gebundenheit aufgeklärt.
    B's Argumentation war, das weiß doch jeder.

    Hätte A sich einfach weigern können zu bezahlen oder wenn nur die Kosten der Anfahrt übernehmen?

    Ich denke das die Frage legitim ist und vielleicht auch anderen Leuten hilft, da gerade auf diesem Gebiet viel Abzocke von statten geht. Man darf sich ja nicht alles gefallen lassen.

    Bitte verzeiht mir die Rechtschreibfehler ich bin ziemlich müde. :)
    Freue und Hoffe auf Antworten
     
  2. aero89

    aero89 V.I.P. 06.11.2017, 17:19

    Registriert seit:
    7. November 2013
    Beiträge:
    6.447
    Zustimmungen:
    636
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    344
    89% positive Bewertungen (6447 Beiträge, 416 Bewertungen)89% positive Bewertungen (6447 Beiträge, 416 Bewertungen)89% positive Bewertungen (6447 Beiträge, 416 Bewertungen)89% positive Bewertungen (6447 Beiträge, 416 Bewertungen)89% positive Bewertungen (6447 Beiträge, 416 Bewertungen)89% positive Bewertungen (6447 Beiträge, 416 Bewertungen)89% positive Bewertungen (6447 Beiträge, 416 Bewertungen)89% positive Bewertungen (6447 Beiträge, 416 Bewertungen)89% positive Bewertungen (6447 Beiträge, 416 Bewertungen)89% positive Bewertungen (6447 Beiträge, 416 Bewertungen)
    Ich hatte dir im alten Thread schon gesagt, dass du den Rechnungsbeitrag angeben sollst. Schließlich wird nur dieser bemängelt.
     
  3. dontknowmuchaboutjura

    dontknowmuchaboutjura Neues Mitglied 06.11.2017, 18:31

    Registriert seit:
    6. November 2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, dontknowmuchaboutjura hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dontknowmuchaboutjura hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dontknowmuchaboutjura hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dontknowmuchaboutjura hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dontknowmuchaboutjura hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dontknowmuchaboutjura hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dontknowmuchaboutjura hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dontknowmuchaboutjura hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dontknowmuchaboutjura hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dontknowmuchaboutjura hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Der Rechnungsbetrag ist in diesem Fall nicht der ausschlaggebende Punkt.
    Meine Frage bezog sich eher auf die Verweigerung der Zahlung insgesamt.

    Ist A genötigt die Rechnung zu bezahlen obwohl er die Öffnung der Tür nicht durchgeführt haben will. Wichtig hierbei ist, dass er vorher am Telefon nicht auf die Kosten hingewiesen wurde die er tragen muss, sobald der Angestellte gerufen wurde. Inwiefern ist A vertraglich gebunden die Schlüsseldienst Firma zu bezahlen obwohl er den Service gar nicht mehr in Anspruch nehmen möchte.

    Wichtig hierbei, der Service wurde noch nicht in Anspruch genommen, der Angestellte B hat keine Öffnung durchgeführt.


    Ich hoffe es ist klar geworden um was es mir geht.
     
  4. aero89

    aero89 V.I.P. 06.11.2017, 21:51

    Registriert seit:
    7. November 2013
    Beiträge:
    6.447
    Zustimmungen:
    636
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    344
    89% positive Bewertungen (6447 Beiträge, 416 Bewertungen)89% positive Bewertungen (6447 Beiträge, 416 Bewertungen)89% positive Bewertungen (6447 Beiträge, 416 Bewertungen)89% positive Bewertungen (6447 Beiträge, 416 Bewertungen)89% positive Bewertungen (6447 Beiträge, 416 Bewertungen)89% positive Bewertungen (6447 Beiträge, 416 Bewertungen)89% positive Bewertungen (6447 Beiträge, 416 Bewertungen)89% positive Bewertungen (6447 Beiträge, 416 Bewertungen)89% positive Bewertungen (6447 Beiträge, 416 Bewertungen)89% positive Bewertungen (6447 Beiträge, 416 Bewertungen)
    Das macht ja keinen Sinn. Entweder er hat sie öffnen lassen oder eben nicht. Der Schlüsseldienst wird die Öffnung wohl nicht erzwungen haben.

    Mit der Beauftragung, vorbei zu kommen, muss er logischerweise mindestens diese Kosten zahlen. Wer den Preis vorher wissen will, muss halt fragen. Wenn ich in der Kneipe ein Bier bestelle, kann ich auch keine Zahlung ablehnen, weil es mir 50c zu teuer ist. Mit der Bestellung akzeptiere ich den Preis. Bei Wucherpreisen ist das natürlich anders (da strafbar), aber darum geht es ja hier scheinbar doch nicht.

    Dann muss er sie auch nicht bezahlen, sondern lediglich die Anfahrtskosten.
     
    Librarian gefällt das.
  5. dontknowmuchaboutjura

    dontknowmuchaboutjura Neues Mitglied 07.11.2017, 14:12

    Registriert seit:
    6. November 2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, dontknowmuchaboutjura hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dontknowmuchaboutjura hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dontknowmuchaboutjura hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dontknowmuchaboutjura hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dontknowmuchaboutjura hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dontknowmuchaboutjura hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dontknowmuchaboutjura hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dontknowmuchaboutjura hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dontknowmuchaboutjura hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dontknowmuchaboutjura hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Ok, dann hat sich das erledigt.
    Ich wusste nur nicht ob der Bier in der Kneipe vergleich hier zählt, da das Bier (Service) noch nicht eingeschenkt (durchgeführt) wurde.

    Also kein Rücktritt möglich nach telefonischer Beauftragung.
     
  6. VollMachtloser

    VollMachtloser V.I.P. 08.11.2017, 17:33

    Registriert seit:
    26. April 2014
    Beiträge:
    1.246
    Zustimmungen:
    165
    Punkte für Erfolge:
    63
    Renommee:
    169
    98% positive Bewertungen (1246 Beiträge, 155 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1246 Beiträge, 155 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1246 Beiträge, 155 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1246 Beiträge, 155 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1246 Beiträge, 155 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1246 Beiträge, 155 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1246 Beiträge, 155 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1246 Beiträge, 155 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1246 Beiträge, 155 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1246 Beiträge, 155 Bewertungen)
    Ich glaube, da könnte aero89 möglicherweise missverstanden worden sein. Angemessene Anfahrtskosten müssen - auch wenn darüber telefonisch nichts vereinbart wurde - vorliegend wohl ausgeglichen werden (außer, der Schlüsseldienst wirbt bspw. ausdrücklich mit einer kostenlosen Anfahrt, um dann einen Kostenvoranschlag zu erstellen), die Kosten für die Türöffnung dagegen nicht, wenn eine Türöffnung nicht erfolgt ist.
     
    Librarian gefällt das.
  7. dontknowmuchaboutjura

    dontknowmuchaboutjura Neues Mitglied 13.11.2017, 22:14

    Registriert seit:
    6. November 2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, dontknowmuchaboutjura hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dontknowmuchaboutjura hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dontknowmuchaboutjura hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dontknowmuchaboutjura hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dontknowmuchaboutjura hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dontknowmuchaboutjura hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dontknowmuchaboutjura hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dontknowmuchaboutjura hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dontknowmuchaboutjura hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, dontknowmuchaboutjura hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten

    Genau dies war nämlich auch meine Annahme.

    Nun meint jedoch der Angestellte B
    , dass der Komplette Einsatz mit Türöffnung oder ohne, übernommen werden muss, da es sich bei dem Schlüsseldienst um einen Schlüsselnotdienst handelt. Obwohl, kein Preis vorher telefonisch festgellegt wurde und nicht über diese "Notdienstklausel" infomiert worden ist.

    Daher die Verwirrung, geht dies mit rechten Dingen zu?
     
  8. VollMachtloser

    VollMachtloser V.I.P. 14.11.2017, 01:23

    Registriert seit:
    26. April 2014
    Beiträge:
    1.246
    Zustimmungen:
    165
    Punkte für Erfolge:
    63
    Renommee:
    169
    98% positive Bewertungen (1246 Beiträge, 155 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1246 Beiträge, 155 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1246 Beiträge, 155 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1246 Beiträge, 155 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1246 Beiträge, 155 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1246 Beiträge, 155 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1246 Beiträge, 155 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1246 Beiträge, 155 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1246 Beiträge, 155 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1246 Beiträge, 155 Bewertungen)
    Es handelt sich vorliegend ja um einen fernmündlichen Auftrag, der wie viele andere telefonischen Verträge auch nach §§ 312 g BGB, 355 BGB widerrufen werden kann. Die bereits erbrachte Leistung - mithin die Anfahrt - muss aber natürlich vergütet werden.

    Der Schlüsseldienst könnte vielleicht auf die Idee kommen zu behaupten, ein Widerruf sei nach § 312 Abs. 2 Nr. 11 BGB nicht möglich, da es sich hierbei um eine dringende Reparatur handelt, zu der ausdrücklich gerufen wurde. Vielleicht ist das mit der "Notdienstklausel" gemeint. Bei einem Rohrbruch, Ausfall der Heizung im Winter etc ist das sicherlich zu bejahen, bei einer Türöffnung habe ich aber eher Zweifel. Liegt in der Wohnung die wegen eines Schwächeanfalls zusammen gebrochene Schwiegermutter gehe ich da vielleicht noch mit...

    Interessanterweise habe ich zu dem Thema auch keine Urteile gefunden. Das lässt mich vermuten, dass es Schlüsseldienste nicht unbedingt darauf anlegen, bei einem Widerruf die Rechnung gerichtlich durchzusetzen und sich dabei auf § 312 Abs. 2 Nr. 11 BGB zu berufen. Vielleicht weil sie befürchten, dass sie sich auf dieses Argument nicht mehr stützen können, wenn es ein paar mal von Gerichten einkassiert wurde.

    Wäre das ein echter Fall und würde mich betreffen, würde ich nur die Anfahrtspauschale bezahlen (sofern angemessen) und einen Rechtsstreit riskieren. ^^
     
    aero89 und Librarian gefällt das.
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Schlüsseldienst privat Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 16. April 2014
Schlüsseldienst Mietrecht 14. März 2013
Schlüsseldienst - Haustürgeschäft? Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 12. April 2012
Beihilfe nicht bearbeitet Beamtenrecht 12. Juli 2010
Kann Gebüdeversicherung Zahlung verweigern, weil leerstehendes Haus nicht gemeldet? Versicherungsrecht 15. Januar 2008

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum