Schimmel im Bad

Dieses Thema "ᐅ Schimmel im Bad - Mietrecht" im Forum "Mietrecht" wurde erstellt von Sani27, 4. September 2006.

  1. Sani27

    Sani27 Neues Mitglied 04.09.2006, 09:07

    Registriert seit:
    4. September 2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Sani27 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Sani27 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Sani27 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Sani27 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Sani27 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Sani27 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Sani27 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Sani27 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Sani27 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Sani27 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Schimmel im Bad

    Ich habe zum 1.09.06 eine Wohnung angemietet und Gestern mit der Renovierungsarbeit begonnen dabei habe ich Im Bad festgestellt das die Fugen schwarz sind ,ist das jetzt Schimmel? Die Badewannenverkleidung ist überhaupt nicht versiegelt da passt ein spachtel zwischen ist das richtig? Selbst zwischen der Wand und Badewanne ist das Silikon bläulich/schwarz ist das auch Schimmel? Ich habe allerdings die Miete für Septemper schon bezahlt und wer muss dies entfernen ? Ich oder der Vermieter? Wie muß Schimmel beseitigt werden? Reicht es wenn man es abwäscht und es Desinfiziert?
     
  2. Disap

    Disap Aktives Mitglied 04.09.2006, 10:03

    Registriert seit:
    1. Mai 2006
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    59
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    79
    100% positive Bewertungen (150 Beiträge, 59 Bewertungen)100% positive Bewertungen (150 Beiträge, 59 Bewertungen)100% positive Bewertungen (150 Beiträge, 59 Bewertungen)100% positive Bewertungen (150 Beiträge, 59 Bewertungen)100% positive Bewertungen (150 Beiträge, 59 Bewertungen)100% positive Bewertungen (150 Beiträge, 59 Bewertungen)100% positive Bewertungen (150 Beiträge, 59 Bewertungen)100% positive Bewertungen (150 Beiträge, 59 Bewertungen)100% positive Bewertungen (150 Beiträge, 59 Bewertungen)100% positive Bewertungen (150 Beiträge, 59 Bewertungen)

    AW: Schimmel im Bad

    Hallo.
    Du solltest dich zu erst einmal mit den Forenregeln vertraut machen:
    FALSCH:
    Einzelfallbezogene Antworten auf konkrete Fälle: Frage: "Frau F. Müller aus Berlin zahlt mir keine Miete mehr. Kann ich sie verklagen?" Antwort: "Ja, Ihnen steht ein Recht aus § 535 BGB auf Zahlung des Mietzinses zu, weil..."

    RICHTIG:
    Konkrete Antworten auf fiktive, allgemeine Fälle: Frage: "Mal angenommen ein Mieter M zahlt an Vermieter V keine Miete mehr. Welche Rechte hat V da allgemein?" Antwort: "In einem solchen Falle steht dem V ein Recht aus § 535 BGB auf Zahlung des Mietzinses zu, weil..."


    Also keine Ich Saetze etc.

    Schimmel kann schon schwarz sein. Nur wie sollen wir von hier aus beurteilen können, ob es sich bei dir um Schimmel handelt oder um gewöhnlichen Dreck. Dort kann es natürlich schimmeln.

    Nein, das ist natürlich nicht normal. Stell dir doch mal vor, dass du dort badest/duschst oder was auch immer machst und eben genau in die Stelle das Wasser reintropft. Der Schimmel hat bei Feuchtigkeit und Waerme ideale Bildungsvoraussetzungen. In diese "Rille" wirst du wohl das Wasser wegwischen können. Es handelt sich dort also um gute Voraussetzungen für Schimmel. Da dieser "Mangel" vermutlich nicht erst seit gestern da ist, kann ich mir gut vorstellen, dass es sich bei dir um Schimmel handelt.


    Ich war selten im Baumarkt und habe mir dort die Silikonflaschen angeguckt. Aber warum sollte es keinen Silikon in schwarz oder blau geben? Ein Anzeichen für verschimmelten Silikon wäre wohl, dass es manchmal heller (weisser/gelblicher) und manchmal dunkler (schwarzer) ist. Natürlich sollte man das dafür erst einmal gut beleuchten, nicht dass einem dann das Licht einen Streich spielt. Aber wenn er durchgängig schwarz (im selben Farbton ist), würde ich mir erst einmal nicht so viel Sorgen machen. Es sei denn du findest in der Nähe anderen Silikon in einer anderen Farbe.
    Ich weiß ja nicht, wie der Mietstand aussieht, aber man könnte ja auch mal bei den Nachbarn anfragen (wenn sie den selben Vermieter haben), ob sie die selben Mängel im Bad haben.

    Da du die Forenregeln leider nicht eingehalten hast, darf man dir hier auch diese Frage nicht beantworten. Du kannst die Frage ja noch einmal löschen und neu formulieren.
    Aber ein wenig Selbsthilfe: Schimmelbefall ist sicherlich nicht selten und mit einigen Suchbegriffen wie "Schimmelbefall" bei einer Suchmaschine kommt man sicherlich zu der ein oder anderen nützlichen Seite. Ganz informativ finde ich: http://www.123recht.net/article.asp?a=753

    Rein theoretisch würde es reichen, wenn man es abwäscht usw. Das hat manchmal den Erfolg, dass der Schimmel an der Oberfläche nicht mehr zu sehen ist. Aber nun kommt der Haken. Es reicht eben nicht, denn ein Stein schimmelt sowohl an der Oberfläche als auch im inneren. Auch dort sind die Schimmelpilzsporen enthalten, die gesundheitsschädlich sind. Und den kannst du nicht abwischen, auch nicht desinfizieren. Schimmel ist immer eine schwierige Sache zwischen Vermieter und Mieter, nur kann ein frisch eingezogener Mieter den Bonus haben, dass er eben den Schimmel nicht verursacht hat. Es stellt sich die Frage, und die solltest du in deinem neuen Artikel auch beantworten, ob dem "fiktiven Mieter A" der Schimmelbefall bewusst war. Wohl eher nicht, denn mit einem Spachtel besichtigt man selten eine Wohnung. Hätte der Vermieter gesagt (oder wäre es total offensichtlich gewesen, weil eine Wand komplett schwarz war) : "hier haben wir Schimmel" und der Mieter hätte die Wohnung genommen, dann hätte er diesen "Mangel" akzeptiert.

    Schöne Grüße
    Disap
     
  3. Pro

    Pro V.I.P. 04.09.2006, 10:36

    Registriert seit:
    17. Juli 2006
    Beiträge:
    10.115
    Zustimmungen:
    887
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    931
    95% positive Bewertungen (10115 Beiträge, 962 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10115 Beiträge, 962 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10115 Beiträge, 962 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10115 Beiträge, 962 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10115 Beiträge, 962 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10115 Beiträge, 962 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10115 Beiträge, 962 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10115 Beiträge, 962 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10115 Beiträge, 962 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10115 Beiträge, 962 Bewertungen)

    AW: Schimmel im Bad

    Auch wenn es schlecht möglich ist eine Ferndiagnose zu stellen, so ist es lt. Ihrer Beschreibung Schimmel. Da weder die Verkleidung versiegelt ist noch scheint das Silikon dicht zu sein, ist es auch kein Wunder. Wasser welches sich hinter der Verfugung befindet ist Auslöser des Schimmels. Die Verfugung muss entfernt werden, dann erfolgt die Trockenlegung und danach die Neuverfugung. Dazu ist der Vermieter verpflichtet. Es wird ja sicherlich noch ein Übergabeprotokoll gemacht, worin man dies als Mangel aufführen kann. Wenn nicht, dann ist dies dem Vermieter schriftlich mitzuteilen. Auch sollte man dann eine Frist setzen, um diesen Mangel zu beheben.
     
  4. Sani27

    Sani27 Neues Mitglied 04.09.2006, 10:36

    Registriert seit:
    4. September 2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Sani27 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Sani27 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Sani27 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Sani27 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Sani27 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Sani27 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Sani27 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Sani27 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Sani27 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Sani27 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten

    AW: Schimmel im Bad

    In einer Wohnung wurde Schimmel bei der Renovierung entdeckt die Miete wurde allerdings schon bezahlt wer ist dafür zu ständig ? Der Vermieter/in oder die/der Mieter/in? Diese Mängel wurde auch beim Vermiter schon bekannt gegeben und er sich dies anschauen wird. Muss ein Fachmann dies beseitigen oder darf der Vermieter dies belassen? Bei der Wohnungsbesichtigung ist dies nicht aufgefallen und es wurde der Mieterin auch nichts vom Schimmel erwähnt auch nicht bei der Wohnungs übergabe? Welche Rechte hat die/der Mieter/in ?
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Schimmel kurz nach Einzug Mietrecht 19. Dezember 2016
Schimmel in der Wohnung. Mieter soll haften Mietrecht 14. Dezember 2015
Mieter mietet schlecht isolierte DG-Wohnung und bekommt trotz Lüften Schimmel...? Mietrecht 28. Dezember 2009
Mietminderung bei schimmel Mietrecht 15. Dezember 2009
Schimmel in Kinder- und Schlafzimmer Mietrecht 4. Oktober 2009

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum