Schimmel an Innenwänden

Dieses Thema "ᐅ Schimmel an Innenwänden - Mietrecht" im Forum "Mietrecht" wurde erstellt von Grapefruitjuice, 31. Oktober 2013.

  1. Grapefruitjuice

    Grapefruitjuice Boardneuling 31.10.2013, 11:52

    Registriert seit:
    31. Juli 2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Grapefruitjuice hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Grapefruitjuice hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Grapefruitjuice hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Grapefruitjuice hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Grapefruitjuice hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Grapefruitjuice hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Grapefruitjuice hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Grapefruitjuice hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Grapefruitjuice hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Grapefruitjuice hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Schimmel an Innenwänden

    Mieter X hat Schimmel an einer Innenwand, die er nicht verursacht haben kann.
    Der Mieter lüftet die Wohnung immer ordnungsgemäß und meldet das Problem. Daraufhin sagte der Vermieter, dass er besser lüften soll und den Schaden selber zu beheben hat.

    Hat Mieter X das Anrecht auf Mietminderung oder liegt wirklich kein Schaden vor?
     
  2. Klaus0155

    Klaus0155 V.I.P. 31.10.2013, 12:05

    Registriert seit:
    2. September 2008
    Beiträge:
    4.515
    Zustimmungen:
    408
    Punkte für Erfolge:
    83
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Banker i.R.
    Ort:
    München
    Renommee:
    487
    100% positive Bewertungen (4515 Beiträge, 469 Bewertungen)100% positive Bewertungen (4515 Beiträge, 469 Bewertungen)100% positive Bewertungen (4515 Beiträge, 469 Bewertungen)100% positive Bewertungen (4515 Beiträge, 469 Bewertungen)100% positive Bewertungen (4515 Beiträge, 469 Bewertungen)100% positive Bewertungen (4515 Beiträge, 469 Bewertungen)100% positive Bewertungen (4515 Beiträge, 469 Bewertungen)100% positive Bewertungen (4515 Beiträge, 469 Bewertungen)100% positive Bewertungen (4515 Beiträge, 469 Bewertungen)100% positive Bewertungen (4515 Beiträge, 469 Bewertungen)
    AW: Schimmel an Innenwänden

    Der Klassiker...

    Eine gute Beschreibung des Themas und der möglichen Handlungsweisen gibt es z.B. hier:

    http://www.mietrechtslexikon.de/a1lexikon2/s1/schimmel.htm

    Insbesondere die empfohlene Vorgehensweise bei einer beabsichtigten Mietminderung ist m.E. hilfreich und beachtenswert. Denn eine solche hat ihre Tücken...
     
  3. Grapefruitjuice

    Grapefruitjuice Boardneuling 31.10.2013, 12:10

    Registriert seit:
    31. Juli 2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Grapefruitjuice hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Grapefruitjuice hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Grapefruitjuice hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Grapefruitjuice hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Grapefruitjuice hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Grapefruitjuice hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Grapefruitjuice hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Grapefruitjuice hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Grapefruitjuice hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Grapefruitjuice hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Schimmel an Innenwänden

    Folgende Frage zu dem Artikel:
    Zum Schluss steht, dass der Mieter dem Vermieter nach Beseitigung den zurückbehaltenen Betrag (Mietminderung) unverzüglich zurückzahlen muss.

    Das würde heißen, wenn der Vermieter weiterhin nicht auf einen schriftlichen Hinweis eingehen würde und der Mieter dann die androhende Kürzung vollzieht und der Vermieter ein halbes Jahr die Miete weiterhin einbehalten würde und der Vermieter erst nach 6 Monaten eine Korrektur vornehmen würde, müsste der Mieter die einbehaltene Kürzung von allen 6 Monaten zurückzahlen, obwohl der Mieter unter diesen Umständen leben musste?
    Zuletzt bearbeitet: 31. Oktober 2013
     
  4. 772

    772 V.I.P. 31.10.2013, 14:15

    Registriert seit:
    15. Januar 2010
    Beiträge:
    10.755
    Zustimmungen:
    849
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Bayern
    Renommee:
    637
    98% positive Bewertungen (10755 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10755 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10755 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10755 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10755 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10755 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10755 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10755 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10755 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10755 Beiträge, 641 Bewertungen)
    AW: Schimmel an Innenwänden

    Nein. Es gibt zwei Arten, weniger Miete zu zahlen:
    - Mietminderung nach §536 ff. BGB, die ausgleichen soll, dass die Mietsache nicht vertragsgemäß genutzt werden kann - in der Art "weniger Miete für eine schlechtere Wohnung". Diese muss nicht zurückgezahlt werden.
    - An der genannten Stelle geht es um Einbehalt oder Rückbehalt - eine zusätzliche Kürzung, die entweder als Motivationshilfe oder auch zur Deckung eigener Kosten (z.B. zur Mängelbeseitigung, falls der VM in Verzug gerät) dient. Dieser Teil muss nachgezahlt oder mit Gegenforderungen verrechnet werden.
     
  5. Ron-Wide

    Ron-Wide V.I.P. 31.10.2013, 15:42

    Registriert seit:
    19. Januar 2008
    Beiträge:
    20.741
    Zustimmungen:
    2.155
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    i.R.
    Ort:
    Bundesstadt
    Renommee:
    2.079
    98% positive Bewertungen (20741 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20741 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20741 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20741 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20741 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20741 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20741 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20741 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20741 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20741 Beiträge, 2134 Bewertungen)
    AW: Schimmel an Innenwänden

    Man muss unterscheiden zwischen dem Zurückbehaltungsrecht und der Mietminderung.

    Zurückbehaltungsrecht:

    Ausschnitt aus dem Mietrechtslexikon:

    Danach sollte klar sein, dass die zurückgehaltenen Mieten wieder auszuzahlen sind.

    Mietminderung:
    Sie ist in § 536 BGB geregelt. Die Minderung bleibt dem Mieter - eigentlich logisch, denn er wohnt ja in der Minderungszeit in einer schlechteren Wohnung.
    Eine Klausel im Mietvertrag, die dies unterbinden will, ist unwirksam.
     
  6. schielu

    schielu V.I.P. 01.11.2013, 11:10

    Registriert seit:
    4. März 2008
    Beiträge:
    16.116
    Zustimmungen:
    61
    Punkte für Erfolge:
    48
    Renommee:
    611
    89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)
    AW: Schimmel an Innenwänden

    Bleibt strittig, ob Baumängel oder falsches Mieterverhalten Ursache für die Feuchtigkeitsschäden sind, muss der Vermieter beweisen, dass die Ursache nicht in seinen Pflichtenbereichen liegt, sondern aus dem Mieterbereich kommt. (Sachverständigengutachten)
    Minderung der Miete ist möglich. Sollte sich allerdings herausstellen, dass falsches Lüften oder mangelnde Beheizung die Ursache ist, ist die durchgeführte Minderung wieder auszugleichen.
    Sie sollte ohne Rechtshilfe nicht durchgeführt werden.
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Schimmel befall Mietrecht 8. Januar 2013
Mietrückstand / Schimmel Mietrecht 21. April 2011
Schimmel Mietrecht 10. Februar 2010
Schimmel Mietrecht 13. August 2009
Schimmel Mietrecht 6. Dezember 2008

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum