Schießen aus der Bewegung heraus

Dieses Thema "Schießen aus der Bewegung heraus | Seite 3 - Waffenrecht" im Forum "Waffenrecht" wurde erstellt von johannes1994, 14. August 2017.

  1. johannes1994

    johannes1994 Junior Mitglied 29.09.2017, 00:55

    Registriert seit:
    19. Juli 2016
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    8
    Renommee:
    13
    Keine Wertung, johannes1994 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, johannes1994 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, johannes1994 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, johannes1994 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, johannes1994 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, johannes1994 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, johannes1994 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, johannes1994 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, johannes1994 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, johannes1994 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Also so sehr "auf gar keinen Fall" scheint das nicht zu sein. 1. Treffer meiner Google-Suche ist diese Seite, auf der zwar steht, dass heute keine menschenähnlichen Ziele mehr in IPSC verwendet werden, das aber früher der Fall war. Das frühere Ziel ist auch abgebildet und symbolisiert durchaus einen Menschen. Ich war damit also offensichtlich nicht auf dem aktuellen Stand, denn heute verwendet IPSC keine menschenähnlichen Ziele mehr. Allerdings war das früher eben anders.


    Ich denke, du verwechselt das mit der waffenrechtlichen Definition von Feuerwaffen. Finde mal auf der Straße jemanden, der was von heißen Gasen und einem Lauf erzählt, wenn du ihn danach fragst, was eine Schusswaffe ist. Selbst wenn du ihn fragst, was eine Feuerwaffe ist, wirst du das nicht hören. Du wirst sowas hören wie: "Es ist eine Schusswaffe, wenn es eine Waffe ist, die schießt." Da gehören Bögen und Armbrüste ganz klar rein. Sie sind nicht nur als Waffen geeignet, sondern ursprünglich sogar speziell darauf ausgelegt, Waffen zu sein.

    Der Wikipedia-Artikel "Schusswaffen" sagt dementsprechend auch:
    Dem stimme ich voll zu.

    Weiter unten steht auch noch:
    Dem stimme ich nicht ganz zu. Also dem Teil darüber, wie die Wörter im Deutschen verwendet werden, durchaus. Allerdings sind Armbrüste ja laut Waffengesetz keine Schusswaffen, sondern nur den Schusswaffen gleichzustellende Gegenstände. Dem, was Wikipedia über die übliche Verwendung des Begriffs sagt, stimme ich aber auch hier zu. Schießen + Waffe => Schusswaffe. Somit sind Bögen und Armbrüste in der normalen Sprach Schusswaffen.
     
  2. johannes1994

    johannes1994 Junior Mitglied 29.09.2017, 00:58

    Registriert seit:
    19. Juli 2016
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    8
    Renommee:
    13
    Keine Wertung, johannes1994 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, johannes1994 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, johannes1994 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, johannes1994 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, johannes1994 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, johannes1994 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, johannes1994 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, johannes1994 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, johannes1994 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, johannes1994 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Wird dabei in D auf wild herumschwingende Ziele geschossen, wie an dieser Stelle im ersten Video, das ich zu "IPSC" auf YouTube gefunden habe?
     
  3. Pirate

    Pirate Star Mitglied 29.09.2017, 01:29

    Registriert seit:
    9. Juli 2014
    Beiträge:
    693
    Zustimmungen:
    139
    Punkte für Erfolge:
    43
    Geschlecht:
    männlich
    Renommee:
    94
    92% positive Bewertungen (693 Beiträge, 100 Bewertungen)92% positive Bewertungen (693 Beiträge, 100 Bewertungen)92% positive Bewertungen (693 Beiträge, 100 Bewertungen)92% positive Bewertungen (693 Beiträge, 100 Bewertungen)92% positive Bewertungen (693 Beiträge, 100 Bewertungen)92% positive Bewertungen (693 Beiträge, 100 Bewertungen)92% positive Bewertungen (693 Beiträge, 100 Bewertungen)92% positive Bewertungen (693 Beiträge, 100 Bewertungen)92% positive Bewertungen (693 Beiträge, 100 Bewertungen)92% positive Bewertungen (693 Beiträge, 100 Bewertungen)
    Bei dem konkreten Ziel bin ich überfragt, ich bin kein IPSC-Schütze. Verboten sind plötzlich auftauchende und bewegliche Ziele, außer Wurfscheiben ("Tontauben"). Das Pendel aus dem Video, dass erst durch eine getroffene Fallscheibe freigesetzt wird, dürfte verboten sein. Außer, es wäre in einer genehmigten Sportordnung enthalten, aber da bin ich überfragt. Die IPSC-Regeln in Deutschland sind auch nicht die selben wie außerhalb Deutschlands, da wurde einiges "entschärft".

    Und bevor Du Dich über die vermeintlich wilde Ballerei in dem Video wunderst: Einen solchen Parcours zu durchlaufen ohne sich selbst in den Fuß zu schießen benötigt ein erhebliches Maß an Training und einen routinierten Umgang mit der Waffe. Gerade beim IPSC-Schießen lässt man nicht jeden Dahergelaufenen auf die Range sondern hat dort eine spezielle Ausbildung zu durchlaufen.

    Was die Mannscheiben betrifft bzw die abstrakte Ähnlichkeit heute verwendeter Scheiben: Das Waffenrecht in seiner jetzigen Form gilt nicht schon immer. Bis 1971 konnte man sein Gewehr noch bei Quelle bestellen. Entsprechend waren auch die Pappscheiben nicht immer nur kreisrund.
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Auf eigenem Grundstück schießen Waffenrecht 4. Januar 2011
Schießen beim "Herbsten" Waffenrecht 20. Februar 2009
Jäger schießen richtung Autobahn Waffenrecht 14. August 2008
Schießen auf Gefangene Polizeirecht 22. Juli 2005
Schießen an Silvester Waffenrecht 17. Juli 2005

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum