Schenkungssteuer & Wohnrecht

Dieses Thema "ᐅ Schenkungssteuer & Wohnrecht - Steuerrecht" im Forum "Steuerrecht" wurde erstellt von ingo28, 14. Juni 2018.

  1. ingo28

    ingo28 Boardneuling 14.06.2018, 12:09

    Registriert seit:
    21. August 2009
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    Renommee:
    21
    Keine Wertung, ingo28 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ingo28 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ingo28 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ingo28 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ingo28 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ingo28 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ingo28 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ingo28 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ingo28 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ingo28 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Schenkungssteuer & Wohnrecht

    Normalerweise ist es doch so, dass ein auf den Schenker eingetragenes Wohnrecht den Wert der Schenkung und damit die Schenkungssteuer reduziert. Bei Geschwistern macht das aufgrund des niedrigen Freibetrags einiges aus.

    Herr A möchte seinem Bruder B ein Haus schenken - Damit sein Bruder B weniger Schenkungssteuer zahlen muss, trägt er für sich ein lebenslanges Wohnrecht ins Grundbuch ein. Beide verstehen sich bestens und vereinbaren auf Handschlag, dass A sein Wohnrecht nicht nutzen wird, er wohnt ja sowieso an einem anderen Ort. Ein Kind des B wohnt ab da in dem Haus.

    Ist das nun Steuerhinterziehung oder eine zulässige Ausgestaltung, da das Haus solange A lebt aufgrund des Grundbucheintrags nur zu einem deutlich niedrigeren Preis verkaufbar ist?
     
  2. TidoZett

    TidoZett Senior Mitglied 14.06.2018, 17:18

    Registriert seit:
    27. Mai 2015
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    22
    Punkte für Erfolge:
    18
    Renommee:
    25
    89% positive Bewertungen (280 Beiträge, 19 Bewertungen)89% positive Bewertungen (280 Beiträge, 19 Bewertungen)89% positive Bewertungen (280 Beiträge, 19 Bewertungen)89% positive Bewertungen (280 Beiträge, 19 Bewertungen)89% positive Bewertungen (280 Beiträge, 19 Bewertungen)89% positive Bewertungen (280 Beiträge, 19 Bewertungen)89% positive Bewertungen (280 Beiträge, 19 Bewertungen)89% positive Bewertungen (280 Beiträge, 19 Bewertungen)89% positive Bewertungen (280 Beiträge, 19 Bewertungen)89% positive Bewertungen (280 Beiträge, 19 Bewertungen)
    AW: Schenkungssteuer & Wohnrecht

    Er darf dort wohnen, muss es aber ja nicht
     
  3. hambre

    hambre V.I.P. 15.06.2018, 00:29

    Registriert seit:
    10. November 2010
    Beiträge:
    5.937
    Zustimmungen:
    732
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    604
    99% positive Bewertungen (5937 Beiträge, 592 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5937 Beiträge, 592 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5937 Beiträge, 592 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5937 Beiträge, 592 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5937 Beiträge, 592 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5937 Beiträge, 592 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5937 Beiträge, 592 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5937 Beiträge, 592 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5937 Beiträge, 592 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5937 Beiträge, 592 Bewertungen)
    AW: Schenkungssteuer & Wohnrecht

    Mindestens erfüllt das den Tatbestand des § 42 AO.

    Da von vorneherein das Wohnrecht nur vereinbart wurde um Steuern zu senken, würde ich das auch als Steuerhinterziehung einstufen.
     
  4. ingo28

    ingo28 Boardneuling 15.06.2018, 10:52

    Registriert seit:
    21. August 2009
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    Renommee:
    21
    Keine Wertung, ingo28 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ingo28 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ingo28 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ingo28 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ingo28 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ingo28 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ingo28 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ingo28 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ingo28 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ingo28 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Schenkungssteuer & Wohnrecht

    Das habe ich schon befürchtet.

    Es gäbe auch eine andere Lösung: A besucht seinen Bruder B regelmäßig - bisher wohnt er für diese Tage in dem Haus, das jetzt verschenkt werden soll.
    B schlägt vor, für A in der Einliegerwohnung des Hauses von B Wohnrecht einzutragen, da diese Wohnung nach der Schenkung sowieso leer stehen wird. Bisher lebt das Kind von B in dieser Einliegerwohnung, welches nun in des geschenkte Haus ziehen soll.

    Dieses Wohnrecht ist nun in einem anderen Objekt, allerdings würde es auch regelmäßig durch A genutzt werden. Kann B mit dieser "Gegenleistung" die Schenkungssteuer reduzieren?

    Möglich wären getrennte Verträge, einmal Verkauf eines Wohnrechts an A vs. Verkauf eines Teils des Hauses an B. Die Schenkung beträfe dann nur den Rest des Hauses.

    PS.: Der Steuerberater des A schlug übrigens vor, das Haus einfach gegen Ratenzahlung an B zu verkaufen und die Raten nach der Überweisung von B zu A zurück in bar von A nach B zu transferieren - Dieser Vorschlag hat mich wirklich umgehauen. Im Ernstfall weiß der Steuerberater vermutlich nichts von seinen eigenen Ideen.
    Zuletzt bearbeitet: 15. Juni 2018
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
lebenslanges Wohnrecht und mündliches Versprechen den Vater bis zum Tode zu pflegen - gebrochen Erbrecht 16. Februar 2015
Frage zur Schenkungssteuer Steuerrecht 16. Juli 2010
Wohnrecht und Unterhaltsanspruch volljähriger Sohn Familienrecht 11. April 2010
Wer hat Zutritt bei Wohnrecht? Mietrecht 26. Januar 2010
wohnrecht uneheliches kind Mietrecht 15. August 2008

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum