Ruhender Fitness-Studio-Vertrag

Dieses Thema "ᐅ Ruhender Fitness-Studio-Vertrag - Sportrecht" im Forum "Sportrecht" wurde erstellt von tajokli, 16. Dezember 2010.

  1. tajokli

    tajokli Junior Mitglied 16.12.2010, 16:21

    Registriert seit:
    13. November 2009
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    8
    Renommee:
    21
    Keine Wertung, tajokli hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, tajokli hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, tajokli hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, tajokli hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, tajokli hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, tajokli hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, tajokli hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, tajokli hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, tajokli hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, tajokli hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Ruhender Fitness-Studio-Vertrag

    Mal angenommen, A hat seinen Vertrag bei einem Fitness-Studio für eine Zeit von drei Monaten still legen lassen, genauer gesagt, ab dem 9.12.2010 bis 9.3.2011. Das hat er am 7.12.2010 veranlasst. Unterschrift vom Mitarbeiter im Studio erfolgt, alles korrekt.
    Am 9.12., also am ersten Tag seiner 'vorübergehenden-Nicht-mehr-Mitgliedschaft' stellt er fest, dass das Fitness-Studio den zweiwöchentlichen Beitrag ab dem 7.12. schon abgebucht hat. Daraufhin bucht A diese Lastschrift zurück, da er ja ab dem 9.12. den Vertrag still gelegt hat. Gleichzeitig teilt er dem Fitness-Studio per Email die Sachlage mit und hat nebenbei noch eine Frage bzgl. eines Angebots des Studios (momentan nebensächlich). Er betonte in seiner Email, dass er hoffe, die Rückbuchung gehe in Ordnung und dass die zwei Tage, die er jetzt noch offen hat, also der 7. und der 8.12., bei seiner Rückkehr verrechnet werden könnten). Kurze Zeit später kam von der Mitarbeiterin, bei der A den Vertrag still legen hat lassen, eine Email, in der auf die Frage bzgl. des Angebots eingegangen wurde. Auf die Rückbuchung wurde nicht eingegangen. Daraufhin ging A davon aus, dass alles i.O. sei. Heute erhielt A einen Brief vom Fitness-Studio mit folgendem Inhalt:

    Leider mussten wir feststellen, dass die letzte Rate von Ihnen zurückgebucht wurde. Wir müssen Sie freundlich darauf hinweisen, dass Sie jede Zurückbuchung 12 EUR kostet. Laut unserer Buchhaltung ist noch ein Betrag i.H.v. -39,94 EUR offen. Wir erlauben uns deshalb, beim nächsten Abbuchungstermin 21.12.2010 die überfällige Rate zzgl. Stornogebühr der Bank abzubuchen.

    Ist das rechtens? Der Vertrag ist ab dem 9.12. still gelegt, auch mit Unterschrift versehen von A und der Mitarbeiterin des Studios. A hat ja mitgeteilt, die Rate zurückgebucht zu haben und zu hoffen, dass das in Ordnung geht.

    Ist eine Rückbuchungsgebühr von 12 EUR normal???
     
  2. FCM1400

    FCM1400 Senior Mitglied 17.12.2010, 15:08

    Registriert seit:
    5. November 2010
    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    21
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Renommee:
    41
    100% positive Bewertungen (271 Beiträge, 21 Bewertungen)100% positive Bewertungen (271 Beiträge, 21 Bewertungen)100% positive Bewertungen (271 Beiträge, 21 Bewertungen)100% positive Bewertungen (271 Beiträge, 21 Bewertungen)100% positive Bewertungen (271 Beiträge, 21 Bewertungen)100% positive Bewertungen (271 Beiträge, 21 Bewertungen)100% positive Bewertungen (271 Beiträge, 21 Bewertungen)100% positive Bewertungen (271 Beiträge, 21 Bewertungen)100% positive Bewertungen (271 Beiträge, 21 Bewertungen)100% positive Bewertungen (271 Beiträge, 21 Bewertungen)
    AW: Ruhender Fitness-Studio-Vertrag

    Also wie ich das verstanden habe, war am 7.12. ein Entgelt für die folgenden 14 Tage fällig (da das nächste Entgelt ja am 21.12. fällig ist). Stimmt das? Wenn ja, warum wurde dann die Ruhezeit nicht deckungsgleich mit den jeweiligen Beitragszeiten vereinbart? Und was steht im Vertrag, wann die Entgelte fällig sind? Im Voraus?

    Ansonsten hört sich das Schreiben eher nach einer Standardformulierung an, vielleicht haben die ja eine Schlafmütze in der Verwaltung? Ich persönlich würde da einfach mal anrufen (aber niemals einfach so zurückbuchen).

    12 EUR sind sicher nicht normal. Die Bankgebühren betragen so durchschnittlich drei bis fünf Euro, so daß das Studio durchaus fünf Euro für (berechtigte) Mahnschreiben in Rechnung stellen kann. In begründeten Ausnahmefällen können das auch aml sieben Euro sein, aber mit Sicherheit nicht 12 EUR. Die Kosten müssen übrigens nachgewiesen werden.

    Warum wurde der Vertrag von A eigentlich unterbrochen? Verlängert sich der Vertrag eigentlich um die Ruhezeit? Was steht in der Ruhevereinbarung, bzw. in den AGB des Vertrages zu diesem Thema?
     
  3. zeiten

    zeiten V.I.P. 17.12.2010, 15:23

    Registriert seit:
    17. Februar 2008
    Beiträge:
    17.305
    Zustimmungen:
    1.626
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    weiblich
    Renommee:
    1.414
    94% positive Bewertungen (17305 Beiträge, 1596 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17305 Beiträge, 1596 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17305 Beiträge, 1596 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17305 Beiträge, 1596 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17305 Beiträge, 1596 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17305 Beiträge, 1596 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17305 Beiträge, 1596 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17305 Beiträge, 1596 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17305 Beiträge, 1596 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17305 Beiträge, 1596 Bewertungen)
    AW: Ruhender Fitness-Studio-Vertrag

    das ist falsch. rückbuchungsgebühren sind häufig vertraglich geregelt, das ist üblich. auch sind 10-12 euro durchaus normal und angemessen. mal im vertrag nachsehen.
     
  4. FK1958

    FK1958 Forum-Interessierte(r) 17.12.2010, 17:06

    Registriert seit:
    7. Dezember 2010
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, FK1958 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, FK1958 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, FK1958 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, FK1958 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, FK1958 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, FK1958 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, FK1958 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, FK1958 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, FK1958 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, FK1958 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Ruhender Fitness-Studio-Vertrag

    Wenn es im Vertrag stehen würde, bräuchte man sicher nicht fragen! Üblich ist das m.E. auch nicht.
     
  5. Humungus

    Humungus V.I.P. 18.12.2010, 06:11

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    22.903
    Zustimmungen:
    1.803
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    1.840
    99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)
    AW: Ruhender Fitness-Studio-Vertrag

    Stimmt. Alklerdings ist nicht jede AGB auch korrekt. Die Kosten müssen wie bereits gesagt nachgewiesen werden. Das Studio wird also erläutern müssen, welche Gebühren fällig waren und wieviel Personalaufwand bei der Bearbeitung.

    Vielleicht lernen die Fitnessstudios von den Mobilfunkanbietern. Da habe ich auch schon 29,99 Euro bei mangelnder Deckung gelesen! :augenreib
     
  6. FCM1400

    FCM1400 Senior Mitglied 18.12.2010, 11:42

    Registriert seit:
    5. November 2010
    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    21
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Renommee:
    41
    100% positive Bewertungen (271 Beiträge, 21 Bewertungen)100% positive Bewertungen (271 Beiträge, 21 Bewertungen)100% positive Bewertungen (271 Beiträge, 21 Bewertungen)100% positive Bewertungen (271 Beiträge, 21 Bewertungen)100% positive Bewertungen (271 Beiträge, 21 Bewertungen)100% positive Bewertungen (271 Beiträge, 21 Bewertungen)100% positive Bewertungen (271 Beiträge, 21 Bewertungen)100% positive Bewertungen (271 Beiträge, 21 Bewertungen)100% positive Bewertungen (271 Beiträge, 21 Bewertungen)100% positive Bewertungen (271 Beiträge, 21 Bewertungen)
    AW: Ruhender Fitness-Studio-Vertrag

    Also, das ist komplett neu für mich. So weit ich weiß - bitte korrigiere mich! - darf der eigene Aufwand nicht berechnet werden. Lediglich eine kleine Gebühr für Papier, Porto, Briefumschlag und die evtl. entstandenen Bankgebühren beim Einzieher dürfen pauschal in Rechnung gestellt werden. Und das sind m.W. so fünf bis sieben Euro/Fall. Der eigene Personalaufwand - so habe ich es einmal gelernt - darf nicht berechnet werden, wohl aber die Kosten, die durch Hinzuziehung fremder Hilfe entstanden sind (daher auch die Boombranche "Inkasso"). Bin ich da falsch informiert?

    29,99 EUR? Das ist wirklich "ein stolzer Preis" (nette Umschreibung für Wucher)!. Und wahrscheinlich auch noch unabhängig von der Höhe der Rückstände? Und das ist rechtlich wirklich unbedenklich?
     
  7. Humungus

    Humungus V.I.P. 18.12.2010, 12:23

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    22.903
    Zustimmungen:
    1.803
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    1.840
    99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)
    AW: Ruhender Fitness-Studio-Vertrag

    Nein, Du willst auf dieses Urteil hinaus: http://www.johannafeuerhake.de/urteile/Xa-ZR-40-08.pdf
    Es ist aber fraglich, ob dies hier im Sachverhalt der Fall ist.

    Im Übrigen hat der Betreiber ja bereits ankündigt, nur die offenstehende Rate und die Bankgebühr einzufordern:
    Unsere Diskussion ist also (mein Fehler!) für den Sachverhalt irrelevant.

    Das bezweifle ich - siehe verlinktes Urteil. Offensichtlich wird es mittlerweile vorgezogen, den Preis nicht zu nenenn oder pauschal 12 Euro zu verlangen.
     
  8. charles0308

    charles0308 V.I.P. 18.12.2010, 12:39

    Registriert seit:
    23. März 2007
    Beiträge:
    7.528
    Zustimmungen:
    953
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bayern/Costa Blanca
    Renommee:
    992
    98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)
    AW: Ruhender Fitness-Studio-Vertrag

    @ Humungus

    Danke für die Verlinkung des mir bisher unbekannten BGH-Urteils, welches ich aus einem gegebenen Anlass sofort einem Bekannten weiterreichen werde.

    Leider kann ich Dich immer noch nicht bewerten ;)
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Vertrag Fitness-Studio Bürgerliches Recht allgemein 11. Oktober 2012
Fitness-Studio - stillgelegter Vertrag Sportrecht 26. Januar 2012
Fitness Studio Vertrag Sportrecht 1. März 2007
Vertrag im Fitness Studio Verbraucherrecht 16. Februar 2007
Kündigung Vertrag Fitness-Studio Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 11. April 2005

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum