Rücktritt vom Kaufvertrag

Dieses Thema "ᐅ Rücktritt vom Kaufvertrag - Kaufrecht / Leasingrecht" im Forum "Kaufrecht / Leasingrecht" wurde erstellt von pondo, 6. Juli 2018.

  1. pondo

    pondo Boardneuling 06.07.2018, 20:49

    Registriert seit:
    29. Dezember 2012
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, pondo hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pondo hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pondo hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pondo hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pondo hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pondo hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pondo hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pondo hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pondo hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pondo hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Rücktritt vom Kaufvertrag

    Hallo Forum,

    ich habe da eine rein hypotethische Frage. Mal angenommen folgendes Szenario hätte sich so ereignet:

    Person A ist Pächter einer Gartenparzelle, auf der 2 Wohnwagen und einige andere Dinge stehen. Sie will den Garten samt Inhalt verkaufen und findet auch schnell einen Interessenten. Person B zeigt sich interessiert und beide verfassen einen Kaufvertrag für 1 Monat später. Person B zahlt Person A einen Teil der Summe an. Sowohl der Kaufpreis als auch der Zeitpunkt der Übernahme als auch die Anzahlung stehen im Kaufvertrag. Person A kündigt seinen Pachtvertrag daraufhin per SMS bei der Pächterin und verweist auf Person B. Person B schließt inzwischen einen Pachtvertag mit der Pächterin ab dem im Vertrag stehenden Termin ab.

    Ca. einen Monat später taucht Person B am Übergabetermin bei Person A im Garten auf und stellt plötzlich Forderungen, einige Sachen sollten noch entfernt werden, was aber vorher weder abgesprochen war, noch im Vertrag stand. Person A entfernt die Sachen (Tische und Stühle und Regale), fühlt sich aber von Person B unter Druck gesetzt. Beide vereinbaren einen Übergabetermin für kommendes Wochenende. Person A beeilt sich die geforderten Sachen aus dem Garten zu entfernen und informiert Person B noch am selben Tag darüber, dass der Garten jetzt leer und übergabefertig ist.

    Einen Tag vor dem geplanten Übergabetermin bekommt Person A eine Textnachricht von Person B, dass diese das Geld lieber überweisen wolle und dafür die Bankverbindung von Person A bräuche. Person A vermutet Schlechtes und informiert daraufhin Person B darüber dass das Geld in Bar bezahlt werden solle und dass sie auch keine Ratenzahlung akzeptiert.

    Person A fühlt sich inzwischen nicht mehr wohl bei dem Deal und fürchtet über den Tisch gezogen oder zumindest weiter im Preis gedrückt und unter Druck gesetzt zu werden und möchte am Liebsten aus dem Kaufvertrag aussteigen und die angezahlte Summe zurück zahlen.

    Nun die Frage. Ich weiß dass die Geschichte unglaublich klingt, sie ist ja auch schließlich ausgedacht. Aber nur mal angenommen: könnte Person A aus dem Kaufvertrag aussteigen? Person B hat inzwischen nach eigenen Aussagen auch schon die erste Pacht überwiesen. Person A hat die Pacht für den laufenden Monat aber auch überwiesen.

    Ich würde mich über eine (oder mehrere) Antworten auf diese kuriose Fragestellung freuen.
     
  2. onkelotto

    onkelotto V.I.P. 07.07.2018, 08:07

    Registriert seit:
    25. Mai 2005
    Beiträge:
    4.015
    Zustimmungen:
    748
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    EDV Techniker, Admin
    Ort:
    Hamburg
    Renommee:
    561
    99% positive Bewertungen (4015 Beiträge, 540 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4015 Beiträge, 540 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4015 Beiträge, 540 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4015 Beiträge, 540 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4015 Beiträge, 540 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4015 Beiträge, 540 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4015 Beiträge, 540 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4015 Beiträge, 540 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4015 Beiträge, 540 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4015 Beiträge, 540 Bewertungen)
    AW: Rücktritt vom Kaufvertrag

     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Kaufvertrag an der Zapfsäule Kaufrecht / Leasingrecht 19. Dezember 2016
Rücktritt des Schatzmeisters - kein Nachfolger Vereinsrecht 9. Januar 2015
Kaufvertrag EC-Karte Minderjähriger Bürgerliches Recht allgemein 8. Mai 2014
Rücktritt vom Mietvertrag vor Bezug der Wohnung Mietrecht 26. August 2012
Affenpension, Vertragstypen ? Zivilrecht - Hausarbeiten 7. August 2012

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum