Rücktritt möglich bei Gefahr?

Dieses Thema "ᐅ Rücktritt möglich bei Gefahr? - Mietrecht" im Forum "Mietrecht" wurde erstellt von SteveTLogan, 11. Dezember 2009.

  1. SteveTLogan

    SteveTLogan Neues Mitglied 11.12.2009, 08:49

    Registriert seit:
    11. Dezember 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, SteveTLogan hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, SteveTLogan hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, SteveTLogan hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, SteveTLogan hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, SteveTLogan hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, SteveTLogan hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, SteveTLogan hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, SteveTLogan hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, SteveTLogan hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, SteveTLogan hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Rücktritt möglich bei Gefahr?

    Zum Wochenanfang hat Mieter A einen Mietvertrag in Wuppertal (NRW) unterschrieben. Ein paar Tage später fiel ihm dann auf das es für die Wohnung nur eine einzige veraltete Sicherung gibt, für die Gesamte Wohnung, geschweige denn einen Starkstromanschluss für den Herd (wurde bei der Besichtigung erwähnt das wir einen Elektroherd haben).
    Daraufhin hat er mit einem Elektrofachmann gesprochen und dieser meinte zu ihm das diese Wohnung erstens wohl jedesmal bei nur 2-3 modernen Geräten die Sicherung rausfliegt und da es nur 2 Adern ohne Erdung sind sogar Brandgefahr bestehen würde und auch zu Fällen von Lebensgefahr kommen kann.
    Viele der anderen Mieter haben wohl eine stärkere Sicherung eingebaut, was die Brandgefahr nur erhöht, aber nicht jedesmal die Sicherung rausfliegt.
    Auch mit dem Vermieter hat er gesprochen, dieser meinte nur das man wohl einen Gasherd anschliessen könne und das schliesslich jeder im Haus das so geregelt bekommt auch mit E-Herd. Zudem soll es nicht möglich sein eine Starkstromleitung legen zu können! Also kein entgegenkommen.

    Der Mieter bekommt jetzt auch noch ein Baby um so mehr hat er nun Angst in diese Wohnung zu ziehen! Hat Jemand dorthin Erfahrung und/oder sagen was man in solchen Fällen machen kann?!?

    Nur zum Hinweis über die zu benutzenden Geräte um unsere Situation evtl. besser zu verstehen:
    42" Flat-TV, 3 Spielkonsolen, 2 PCs mit jeweils 2 TFT-Monitoren, Waschmaschine, Trockner, Spülmaschine, Ceran E-Herd und und und
    Zuletzt bearbeitet: 11. Dezember 2009
     
  2. gärtner73

    gärtner73 Star Mitglied 11.12.2009, 09:25

    Registriert seit:
    19. Oktober 2009
    Beiträge:
    849
    Zustimmungen:
    123
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Selbst. Landschaftsgärtner
    Ort:
    bei Hannover
    Renommee:
    163
    100% positive Bewertungen (849 Beiträge, 135 Bewertungen)100% positive Bewertungen (849 Beiträge, 135 Bewertungen)100% positive Bewertungen (849 Beiträge, 135 Bewertungen)100% positive Bewertungen (849 Beiträge, 135 Bewertungen)100% positive Bewertungen (849 Beiträge, 135 Bewertungen)100% positive Bewertungen (849 Beiträge, 135 Bewertungen)100% positive Bewertungen (849 Beiträge, 135 Bewertungen)100% positive Bewertungen (849 Beiträge, 135 Bewertungen)100% positive Bewertungen (849 Beiträge, 135 Bewertungen)100% positive Bewertungen (849 Beiträge, 135 Bewertungen)

     
  3. SteveTLogan

    SteveTLogan Neues Mitglied 11.12.2009, 09:37

    Registriert seit:
    11. Dezember 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, SteveTLogan hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, SteveTLogan hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, SteveTLogan hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, SteveTLogan hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, SteveTLogan hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, SteveTLogan hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, SteveTLogan hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, SteveTLogan hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, SteveTLogan hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, SteveTLogan hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten

    AW: Rücktritt möglich bei Gefahr?

    Ich hoffe nun ist alles richtig
     
  4. schielu

    schielu V.I.P. 11.12.2009, 12:24

    Registriert seit:
    4. März 2008
    Beiträge:
    16.105
    Zustimmungen:
    61
    Punkte für Erfolge:
    48
    Renommee:
    611
    89% positive Bewertungen (16105 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16105 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16105 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16105 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16105 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16105 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16105 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16105 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16105 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16105 Beiträge, 64 Bewertungen)

    AW: Rücktritt möglich bei Gefahr?

    Nur zur Ergänzung: ein Starkstromanschluss kann nicht gefordert werden!
    Auch halte ich eine Mietminderung oder gar eine fristlose Kündigung noch nicht für möglich. Der Umstand war bei Vertragsabschluss bekannt und die Elektrik entspricht wohl auch dem Hausstandard zum Zeitpunkt der Erstellung! Noch ist nicht klar, ob der vom BGH geforderte Mindeststandart nicht doch erfüllt wird.
     
  5. schielu

    schielu V.I.P. 11.12.2009, 14:52

    Registriert seit:
    4. März 2008
    Beiträge:
    16.105
    Zustimmungen:
    61
    Punkte für Erfolge:
    48
    Renommee:
    611
    89% positive Bewertungen (16105 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16105 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16105 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16105 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16105 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16105 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16105 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16105 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16105 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16105 Beiträge, 64 Bewertungen)

    AW: Rücktritt möglich bei Gefahr?

    Selbstverständlich entspricht er! Noch ist nicht geklärt ob bei Benutzung der Geräte die Sicherung überhaup rausfliegt! und der Mindeststandard erreicht wird! Wenn nicht, kann Nachbesserung verlangt werden aber keine Kündigung vorher!
    Der Standard bei Neubauten ist daher kein Maßstab für den bei Altbauten.
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Rücktritt vom versuchten Totschlag eines nicht durch Notwehr gerechtfertigten Täters? Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 14. April 2017
Rücktritt des Schatzmeisters - kein Nachfolger Vereinsrecht 9. Januar 2015
Rücktritt vom Mietvertrag vor Bezug der Wohnung Mietrecht 26. August 2012
Affenpension, Vertragstypen ? Zivilrecht - Hausarbeiten 7. August 2012
Rücktritt vom Versuch wegen Verbrechervernunft nicht möglich? Strafrecht / Strafprozeßrecht 25. Juli 2007

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum