Rückdatierung des Schwerbehindertenausweises

Dieses Thema "ᐅ Rückdatierung des Schwerbehindertenausweises - Sozialrecht" im Forum "Sozialrecht" wurde erstellt von holle45, 29. Juli 2007.

  1. holle45

    holle45 Boardneuling 29.07.2007, 13:59

    Registriert seit:
    24. April 2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, holle45 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, holle45 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, holle45 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, holle45 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, holle45 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, holle45 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, holle45 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, holle45 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, holle45 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, holle45 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Rückdatierung des Schwerbehindertenausweises

    Hallo zusammen,

    ich beschäftige mich mit der Fragestellung, wann eine Rückdatierung eines Schwerbehindertenausweises vor Antragstellung beim Versorgungsamt verlangt werden kann. Lt. Sozialgericht Dortmund, Urteil vom 29.03.2004, Az.: S 43 SB 20/03, ist dieses nur bei Glaubhaftmachung eines besonderen Interesses möglich. Der Wunsch nach einer Inanspruchnahme von rückwirkenden steuerlichen Vergünstigungen ist lt. Gericht nicht ausreichend. Könnte es sein, da es sich in diesem Fall um eine (Parkinson) Krankheit handelt und somit der Leistungsfall nur durch die Antragstellung zu definieren ist? Sähe die Situation für einen ab Geburt behinderten Menschen anders aus, wie zum Beispiel einem erst im Erwachsenenalter diagnostizierten Asperger-Autisten?

    Hat überhaupt jemand Chancen, einen Schwerbehindertenausweis rückwirkend ab Geburt ausgestellt zu bekommen und wenn ja, unter welchen Voraussetzungen?

    Ich bin mal gespannt, ob sich jemand auskennt oder sogar auf Musterprozesse hinweisen kann.

    Schöne Grüsse

    Holle45
     
  2. Zielfahnder

    Zielfahnder Junior Mitglied 29.07.2007, 16:14

    Registriert seit:
    7. November 2003
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    21
    Keine Wertung, Zielfahnder hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Zielfahnder hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Zielfahnder hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Zielfahnder hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Zielfahnder hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Zielfahnder hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Zielfahnder hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Zielfahnder hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Zielfahnder hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Zielfahnder hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten

    AW: Rückdatierung des Schwerbehindertenausweises


    Siehe hier: https://www.juraforum.de/forum/t153836/s.html
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Festsetzungsbescheid vom Rundfunk Verwaltungsrecht / -prozeßrecht 15. Februar 2017
TÜV Prüfintervall Straßenverkehrsrecht 23. November 2008
Rückdatierung von Nebenkostenabrechnungen Mietrecht 21. April 2008
Tüv - Rückdatierung Rechtmäßig? Straßenverkehrsrecht 21. März 2008
Rückdatierung Schwerbehindertenausweis Sozialrecht 24. April 2007

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum