Risikolebenversicherung und Suizid

Dieses Thema "ᐅ Risikolebenversicherung und Suizid - Versicherungsrecht" im Forum "Versicherungsrecht" wurde erstellt von nixda505, 22. Oktober 2009.

  1. nixda505

    nixda505 Forum-Interessierte(r) 22.10.2009, 08:58

    Registriert seit:
    22. Oktober 2009
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, nixda505 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, nixda505 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, nixda505 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, nixda505 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, nixda505 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, nixda505 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, nixda505 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, nixda505 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, nixda505 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, nixda505 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Risikolebenversicherung und Suizid

    A hat eine Risikolebensversicherung abgeschlossen. zu diesem Zeitpunkt war er gesund.

    ein halbes Jahr später erfährt A, das er Lungenkrebs hat.

    Der Krebs ist nicht heilbar. nach einem dreiviertel Jahr geben die Ärtze ihm noch 3 Wochen.

    Wenn A dann stirbt zahl die Risiko LV natürlich...

    Aber: wenn A sich aufgrund der Schmerzen das Leben nimmt, kann die Versicherung dann sagen "Nö, gibt kein Geld wg. Suizid?... gestorben wäre er doch eh"
     
  2. charles0308

    charles0308 V.I.P. 22.10.2009, 09:12

    Registriert seit:
    23. März 2007
    Beiträge:
    7.528
    Zustimmungen:
    953
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bayern/Costa Blanca
    Renommee:
    992
    98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)
    AW: Risikolebenversicherung und Suizid

    Ein Blick in die ALB - Allgemeine Versicherungsbedingungen für die
    Lebensversicherung gibt Aufklärung
    siehe auch § 161 VVG n.F
     
  3. Humungus

    Humungus V.I.P. 22.10.2009, 09:55

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    22.903
    Zustimmungen:
    1.803
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    1.840
    99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)
    AW: Risikolebenversicherung und Suizid

    Springt der Kranke also, weil er es vor Schmerzen oder anderem Leid akut nicht mehr ertragen kann, müsste die Versicherung leisten. Ist sein Entschluss zum Suizid "in klarem Kopf" gefasst, leistet sie nicht.

    Darüber gibt es einige Diskussionen, weil in der Medizin meist postuliert wird, dass ein Selbstmörder unter einer psychischen Störung leiden muss (sonst würde er es ja nicht tun). In Verbindung mit einer schweren Erkrankung und hoffnungsloser Prognose dürfte eine Depression sehr wahrscheinlich sein.

    Ich denke, wenn ein halbes Jahr nach dem Abschluss einer RLV eine schwere Erkrankung diagnostiziert und der Patient daraufhin springen würde, würde die Versicherung sehr genau prüfen, ob diese Erkrankung nicht doch schon eher vorhanden war oder vermutet wurde - und die Versicherung nur zur Absicherung der Familie schnell abgeschlossen wurde. Die Versicherungssumme - insbesondere in Relation zu den sozialen Verhältnissen - dürfte hier erstes Verdachtsmoment sein.
     
  4. nixda505

    nixda505 Forum-Interessierte(r) 22.10.2009, 09:56

    Registriert seit:
    22. Oktober 2009
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, nixda505 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, nixda505 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, nixda505 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, nixda505 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, nixda505 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, nixda505 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, nixda505 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, nixda505 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, nixda505 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, nixda505 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Risikolebenversicherung und Suizid

    also zwingt die Gesetzgebung dazu "Unwürdig" zu sterben?? :-(
     
  5. Humungus

    Humungus V.I.P. 22.10.2009, 09:58

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    22.903
    Zustimmungen:
    1.803
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    1.840
    99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)
    AW: Risikolebenversicherung und Suizid

    Nicht die Gesetzgebung, sondern der Versicherungsvertrag.

    Und was heißt denn "würdig"? Ist Selbstmord "würdiger" als anderes Sterben?

    Im Übrigen ist es dem Kranken weiterhin frei, nach seiner Art "würdig" zu sterben. Er (bzw. der Begünstigte) muss ja nur auf die Kohle verzichten.
     
    BigMikeOWL gefällt das.
  6. charles0308

    charles0308 V.I.P. 22.10.2009, 12:39

    Registriert seit:
    23. März 2007
    Beiträge:
    7.528
    Zustimmungen:
    953
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bayern/Costa Blanca
    Renommee:
    992
    98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)
    AW: Risikolebenversicherung und Suizid

    @ Goldbart
    Du enttäuscht mich; Dein Intellekt sagt Dir sehr wohl warum diese Bedingung/Norm geschaffen wurde - aber Du wetterst ja sowie so gegen Alles und Jedes
     
  7. BigMikeOWL

    BigMikeOWL V.I.P. 22.10.2009, 12:51

    Registriert seit:
    24. Juni 2008
    Beiträge:
    1.743
    Zustimmungen:
    204
    Punkte für Erfolge:
    63
    Renommee:
    160
    93% positive Bewertungen (1743 Beiträge, 162 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1743 Beiträge, 162 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1743 Beiträge, 162 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1743 Beiträge, 162 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1743 Beiträge, 162 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1743 Beiträge, 162 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1743 Beiträge, 162 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1743 Beiträge, 162 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1743 Beiträge, 162 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1743 Beiträge, 162 Bewertungen)
    AW: Risikolebenversicherung und Suizid

    Wenn man vorher Banzai! ruft, dann ja :D:D
     
  8. BigMikeOWL

    BigMikeOWL V.I.P. 22.10.2009, 13:21

    Registriert seit:
    24. Juni 2008
    Beiträge:
    1.743
    Zustimmungen:
    204
    Punkte für Erfolge:
    63
    Renommee:
    160
    93% positive Bewertungen (1743 Beiträge, 162 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1743 Beiträge, 162 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1743 Beiträge, 162 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1743 Beiträge, 162 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1743 Beiträge, 162 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1743 Beiträge, 162 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1743 Beiträge, 162 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1743 Beiträge, 162 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1743 Beiträge, 162 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1743 Beiträge, 162 Bewertungen)
    AW: Risikolebenversicherung und Suizid

    Wen oder was klammert man denn aus?

    Intellekt hat die Lobby und darum auch, für eben diese Fälle, die DD Lösung geschaffen.

    Und jetzt wieder die Anti-Lobby :D:D
     
    Humungus gefällt das.
  9. BigMikeOWL

    BigMikeOWL V.I.P. 22.10.2009, 13:41

    Registriert seit:
    24. Juni 2008
    Beiträge:
    1.743
    Zustimmungen:
    204
    Punkte für Erfolge:
    63
    Renommee:
    160
    93% positive Bewertungen (1743 Beiträge, 162 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1743 Beiträge, 162 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1743 Beiträge, 162 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1743 Beiträge, 162 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1743 Beiträge, 162 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1743 Beiträge, 162 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1743 Beiträge, 162 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1743 Beiträge, 162 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1743 Beiträge, 162 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1743 Beiträge, 162 Bewertungen)
    AW: Risikolebenversicherung und Suizid

    Die gibt es, nochmals Stichwort DD.

    Ebenso wenig macht die Lobby die Gesetze und brennende Häuser können nicht versichert werden.

    Die wenigsten Selbstmorde haben als Hintergrund eine tödliche Krankheit aber wahrscheinlich werden Sie jetzt sagen: " Die anderen trauen sich alle gar nicht weil ihre Lebensversicherung noch keine drei Jahre alt ist". :(

    Offensichtlich scheint @Charles Recht zu haben, gegen die Alles und Jeden Lobby ist jede Diskussion fruchtlos, bye bye.
     
  10. BigMikeOWL

    BigMikeOWL V.I.P. 22.10.2009, 14:00

    Registriert seit:
    24. Juni 2008
    Beiträge:
    1.743
    Zustimmungen:
    204
    Punkte für Erfolge:
    63
    Renommee:
    160
    93% positive Bewertungen (1743 Beiträge, 162 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1743 Beiträge, 162 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1743 Beiträge, 162 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1743 Beiträge, 162 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1743 Beiträge, 162 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1743 Beiträge, 162 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1743 Beiträge, 162 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1743 Beiträge, 162 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1743 Beiträge, 162 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1743 Beiträge, 162 Bewertungen)
    AW: Risikolebenversicherung und Suizid

    Es wird eben kein Tod vorausgesetzt!
     
  11. BigMikeOWL

    BigMikeOWL V.I.P. 22.10.2009, 14:37

    Registriert seit:
    24. Juni 2008
    Beiträge:
    1.743
    Zustimmungen:
    204
    Punkte für Erfolge:
    63
    Renommee:
    160
    93% positive Bewertungen (1743 Beiträge, 162 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1743 Beiträge, 162 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1743 Beiträge, 162 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1743 Beiträge, 162 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1743 Beiträge, 162 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1743 Beiträge, 162 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1743 Beiträge, 162 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1743 Beiträge, 162 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1743 Beiträge, 162 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1743 Beiträge, 162 Bewertungen)
    AW: Risikolebenversicherung und Suizid

    Gut erkannt, so funktioniert eben Individualversicherung, mehr Risiko, mehr Prämie
    Eine echte Lösung kann es für diese Grenzfälle niemals geben und das ökonomische Minimaxprinzip wird die "Lobby" auch nicht dafür erfinden. Die Individualversicherung setzt dort an, wo die staatliche Fürsorge aufhört aber irgendwo ist auch hier Schluss.

    LV ist ein Bedarfsprodukt, auch wenn wenn es mehr als Anlageprodukt angenommen wird. Wer eine LV als Lösung für einen konkreten Bedarf sucht kommt auch schnell zu dem Schluss, dass DD dazu gehört. Aber die Prämien sind natürlich auch entsprechend gesalzen und Minimax darf ja nix kosten, im Gegensatz zu Alufelgen :D:D

    have a nice WE und doppelt :rolleyes:
     
  12. BigMikeOWL

    BigMikeOWL V.I.P. 22.10.2009, 14:59

    Registriert seit:
    24. Juni 2008
    Beiträge:
    1.743
    Zustimmungen:
    204
    Punkte für Erfolge:
    63
    Renommee:
    160
    93% positive Bewertungen (1743 Beiträge, 162 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1743 Beiträge, 162 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1743 Beiträge, 162 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1743 Beiträge, 162 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1743 Beiträge, 162 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1743 Beiträge, 162 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1743 Beiträge, 162 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1743 Beiträge, 162 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1743 Beiträge, 162 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1743 Beiträge, 162 Bewertungen)
    AW: Risikolebenversicherung und Suizid

    :lacht: :lacht: :lacht:

    Warum schließe ich denn überhaupt eine Versicherung ab? Weil ja was passieren könnte oder weil ich weiß, dass was passiert??

    :lacht: :lacht: :lacht:

    Verbunden mit doppelter Todesfallleistung, ohne Risikofragen, vorläufiger Deckung für mindestens fünf Tage vor Antragstellung und das Ganze natürlich ohne Berechnung.

    Ich habe nix anderes erwartet :D
     
    charles0308 gefällt das.
  13. BigMikeOWL

    BigMikeOWL V.I.P. 22.10.2009, 17:30

    Registriert seit:
    24. Juni 2008
    Beiträge:
    1.743
    Zustimmungen:
    204
    Punkte für Erfolge:
    63
    Renommee:
    160
    93% positive Bewertungen (1743 Beiträge, 162 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1743 Beiträge, 162 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1743 Beiträge, 162 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1743 Beiträge, 162 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1743 Beiträge, 162 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1743 Beiträge, 162 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1743 Beiträge, 162 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1743 Beiträge, 162 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1743 Beiträge, 162 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1743 Beiträge, 162 Bewertungen)
    AW: Risikolebenversicherung und Suizid

    Wie bitte??? :confused: :confused:

    Man schließt also erst dann eine Versicherung ab, wenn man weiß, dass man schon krank ist???

    Dann werde ich jetzt sofort alle meine Versicherungen kündigen, denn im Moment brauche ich sie ja gerade nicht :D

    Ich verkaufe keine Versicherungen aber wenn es so wär müsste vorher die Gesundheitsprüfung abgeschafft werden, denn die DD unterscheidet sich diesbezüglich nicht von einer normalen Lebensversicherung und kranke werden nicht oder nur erschwert versichert. Da erscheint es doch logisch an die zu verkaufen, die noch nicht krank sind oder?

    Ach ja, ich vergaß, die Lobby hat das VVG gemacht und die Anti-Lobby hat eh immer Recht
    Oder vielleicht Du? Wollen wir nicht doch lieber über Alufelgen reden? Vielleicht kennst Du dich wenigstens damit aus.

    Dank dir hatte ich aber wenigstens einen lustigen Nachmittag
    :lacht: :lacht: :lacht:
     
  14. Humungus

    Humungus V.I.P. 22.10.2009, 17:36

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    22.903
    Zustimmungen:
    1.803
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    1.840
    99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)
    AW: Risikolebenversicherung und Suizid

    Versicherungen sind nichts anderes als eine Art von Lotterie, bei der beide Seiten ihr Risiko eines Gewinns und einer Niete berechnen. Der Versicherungsnehmer lässt sich für einen Fall versichern, den er befürchtet, der Versicherungsgeber berechnet das Risiko, dass dieser Fall eintritt.

    Für die Risikoberechnung sind verschiedene Gegebenheiten entscheidend. Liegt eine Erkrankung bereits vor, ist das Risiko so hoch, dass eine DD-Versicherung garantiert nicht mehr angenommen wird. Und das Risiko einer RSV wird durch den Ausschluss eines selbstbestimmten Suizids in den ersten drei Jahren wesentlich geringer, weil damit ausgeschlossen wird, dass sie zur finanziellen Absicherung eines schon bestehenden Plans missbraucht wird.

    Es wird sicherlich möglich sein, eine RSV abzuschließen, die den selbstbestimmten Suizid ab dem ersten Tag absichert. Aber die Prämie möchte ich lieber nicht wissen.
     
  15. charles0308

    charles0308 V.I.P. 22.10.2009, 17:39

    Registriert seit:
    23. März 2007
    Beiträge:
    7.528
    Zustimmungen:
    953
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bayern/Costa Blanca
    Renommee:
    992
    98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)
    AW: Risikolebenversicherung und Suizid

    hast aber dennoch fleißig geschrieben :D
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Beihilfe zum Suizid Strafrecht / Strafprozeßrecht 1. Oktober 2011
Anstiftung zum Suizid Strafrecht / Strafprozeßrecht 8. Juli 2011
Ankündigung von Suizid Strafrecht / Strafprozeßrecht 27. August 2009
Suizid und seine Folgen Versicherungsrecht 15. Januar 2009
Restschuldversicherung bei Suizid?? Bankrecht 6. Juni 2008

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum